Riss in Brustwarze

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: deidamaus, SchneFiMa, bayleaf, Teazer, Mondenkind

Binchen86
ist gern hier dabei
Beiträge: 72
Registriert: 11.02.2019, 09:34

Re: Riss in Brustwarze

Beitrag von Binchen86 »

Geht der Riss quasi unten an der Basis "um die Brustwarze rum"? Da hatte ich die ersten Tage jetzt bei Nr 2 auch Probleme, aber es war immer kurz vor dem Reißen. Mir haben die Brustdonuts sehr geholfen. Da knickt die Brustwarze einfach nicht so ab.
Und falls der Riss oben auf der Brustwarze ist, helfen sie auch gegen das Scheuern.
Bei "verkrusteten" Rissen hab ich mit Muttermilch und trocknen lassen auch keine guten Erfahrungen gemacht. Wie du schreibst, es reißt jedes Mal wieder auf. Mir hat da Mercurialis geholfen, aber ich hab auch von Lanolin schon sehr viele Erfolgsgeschichten gelesen.

Ich drücke dir die Daumen, dass das Durchtrennen des Bändchens hilft und du diese Schmerzen bald los bist!
Binchen86 mit dem kleinen Fröschchen 11/18 und Käferchen 9/20

MCM18
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1114
Registriert: 25.01.2018, 15:49
Wohnort: im Süden

Re: Riss in Brustwarze

Beitrag von MCM18 »

Ich habe die Kompresse auch die ganze Zeit drauf gelassen und täglich oder halbtäglich gewechselt
Lg MCM mit Sonntagssohn(10/17) und Feiertagssohn (08/20)

Willst du glücklich sein im Leben, so trage bei zu anderer Leute Glück, denn die Freude, die wir geben, kehrt ins eigene Herz zurück (Marie Calm)

Benutzeravatar
channa
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1458
Registriert: 16.01.2008, 19:41
Wohnort: Ba-Wü

Re: Riss in Brustwarze

Beitrag von channa »

Tamtam31 hat geschrieben:
01.10.2020, 15:30
Ach du je. Das hört sich sehr schmerzhaft an. Du Arme!

Zum Durchtrennen: es war sehr unspektakulär (und ich hatte davor echt Sorge um mein Baby :shock: ). Wir waren bei einer Zahnärztin, die dafür bekannt ist das bei Babys zu machen. Mein Mann saß auf dem Zahnarztstuhl und hatte den Zwerg vor sich auf dem Arm. Dann hat die Zahnärztin mit einem Laser die Lippe hochgehalten und das Bändchen durchtrennt und das gleiche bei der Zunge, fertig. Beides zusammen hat vielleicht...öhm... 1 Minute (?) gedauert. Danach hat er geweint (wer will schon komische Sachen im Mund haben :roll: ), ich hab ihn gestillt und wir sind heimgefahren.

Hilft dir das?
Ja, das hilft mir total! Danke!
Binchen86 hat geschrieben:
01.10.2020, 20:30
Geht der Riss quasi unten an der Basis "um die Brustwarze rum"? Da hatte ich die ersten Tage jetzt bei Nr 2 auch Probleme, aber es war immer kurz vor dem Reißen. Mir haben die Brustdonuts sehr geholfen. Da knickt die Brustwarze einfach nicht so ab.
Und falls der Riss oben auf der Brustwarze ist, helfen sie auch gegen das Scheuern.
Bei "verkrusteten" Rissen hab ich mit Muttermilch und trocknen lassen auch keine guten Erfahrungen gemacht. Wie du schreibst, es reißt jedes Mal wieder auf. Mir hat da Mercurialis geholfen, aber ich hab auch von Lanolin schon sehr viele Erfolgsgeschichten gelesen.

Ich drücke dir die Daumen, dass das Durchtrennen des Bändchens hilft und du diese Schmerzen bald los bist!
Ja, genau, der riss geht untenrum.

Meint ihr mit brustwarzen Donuts diese brustschalen bzw. Brustschoner? Ich habe welche von nuk, aber nur am Anfang benutzt...
-------------
Channa mit dem Kleinen (05/07), dem Mäuschen (04/12) & dem großen kleinen Geschenk (09/2020)

Tamtam31
gehört zum Inventar
Beiträge: 523
Registriert: 11.11.2019, 07:45

Re: Riss in Brustwarze

Beitrag von Tamtam31 »

Schön! Ja, wenn man noch nie da war weiß man ja einfach nicht wie es abläuft oder zumindest ablaufen kann. Esswaren echt nicht schlimm.

Man kann die auch leicht selbst machen: von alten Socken die Spitze abschneiden und aufrollen, Mullbinde drum herum wickeln und fertig. Damit kam ich besser auf die benötigte Höhe als mit dem klassischen „lege viele Einmal-Stilleinlagen übereinander, mache ein Loch hinein, umwickel alles“. :mrgreen:
Da hätte ich gefühlt 20 Einmal-Dinger gebraucht. :shock:

Brustschoner sind meines Wissens nach das gleiche. Stimmt, ja - das hat bei mir bei wunden Brustwarzen auch enorm geholfen.
Zwergenkind Nr. 1 (10/19)

Binchen86
ist gern hier dabei
Beiträge: 72
Registriert: 11.02.2019, 09:34

Re: Riss in Brustwarze

Beitrag von Binchen86 »

channa hat geschrieben:
02.10.2020, 10:51
Meint ihr mit brustwarzen Donuts diese brustschalen bzw. Brustschoner? Ich habe welche von nuk, aber nur am Anfang benutzt...
Die Schoner gehen sicher auch. Ich hab welche von Medela, finde die aber auf Dauer nicht so angenehm zu tragen.
Im Grundwissen ist glaube ich eine Anleitung für die Stilleinlagen-Donuts verlinkt (ich weiß leider nicht wie ich die hier verlinken könnte).
Aber das mit den Socken klingt auch echt interessant.
Schau dir das Prinzip Mal bei den Stilleinlagen-Donuts an, dann weißt du auch wie das mit den Socken gemeint ist und kann entscheiden was für dich besser passt.
Binchen86 mit dem kleinen Fröschchen 11/18 und Käferchen 9/20

Benutzeravatar
deidamaus
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 15275
Registriert: 20.06.2013, 06:38
Wohnort: Landkreis Karlsruhe

Re: Riss in Brustwarze

Beitrag von deidamaus »

Ich würde dir empfehlen, die Wunde zuerst zu desinfizieren und dann Bepanthen zu verwenden. Dick in die Wunde einbringen, so dass sie von innen nach außen heilen muss und nicht zusammenkleben kann. Dann reißt es nämlich das nächste Mal beim Stillen wieder auf.

Veränderungen an der Haut (Rötung, schuppige Haut, glänzende Haut etc.) hast du aber nicht? Und auch keine weißen Beläge im Mund deines Babys?

Lasse das Zungenbändchen so bald wie möglich durchtrennen, damit dein Baby richtig stillen kann und die Wunde gut verheilen.

Brustdonuts basteln (Socken, Einmaleinlagen) helfen sehr, sehr gut. Da die Haut zwischen den Stillmahlzeiten besser abheilen kann.

Ansonsten darfst du gerne auch Ibuprofen nehmen, bis die Schmerzen besser sind.

Hilft dir das weiter?

Liebe Grüße
deidamaus
Liebe Grüße von deidamaus, ModTeam-Stillberatung
mit den drei Mäusen (Grosse 12/06, Mittlerer 5/10 und Kleiner 4/13)

Kruschelkiste Bewertungen

Benutzeravatar
Mijoco
Dipl.-SuT
Beiträge: 4010
Registriert: 30.04.2007, 07:39
Wohnort: Gerlingen (bei Stuttgart)

Re: Riss in Brustwarze

Beitrag von Mijoco »

Herzlichen Glückwunsch!

Seid ihr schon umgezogen, oder noch in der alten Heimat? Wenn die Zunge sogar herzförmig ist, dann ist das Zungenband eindeutig zu kurz und sollte möglichst schnell durchtrennt werden. Das keine große Sache, geht echt schnell, sollte aber von jemandem gemacht werden, der es auch weit genug schneidet. Daher die Frage, wo du aktuell wohnst.
Sohn 2004, Tochter 2006, Sohn 2009, Hund 2018

Benutzeravatar
channa
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1458
Registriert: 16.01.2008, 19:41
Wohnort: Ba-Wü

Re: Riss in Brustwarze

Beitrag von channa »

Ich war heute bei dem von meiner hebamme empfohlen hno-Arzt, er hat sich das zungenbändchen angesehen und meinte, da kann man nicht schneiden. Ich muss auch sagen, dass ich an der linken Brust inzwischen ganz normal stillen kann, da ist nur noch das Ansaugen ein bisschen unangenehm. Spricht das nicht auch dafür, dass das zungenbändchen in Ordnung ist? Möglicherweise ist der riss tatsächlich durch das schlechte Anlegen passiert, als meine brüste so sehr prall waren?

Ich finde leider, dass der Riss nicht so wirklich verheilt, aber vielleicht brauche ich einfach mehr Geduld...
deidamaus hat geschrieben:
03.10.2020, 19:58
Ich würde dir empfehlen, die Wunde zuerst zu desinfizieren und dann Bepanthen zu verwenden. Dick in die Wunde einbringen, so dass sie von innen nach außen heilen muss und nicht zusammenkleben kann. Dann reißt es nämlich das nächste Mal beim Stillen wieder auf.


OK, das mit dem desinfizieren mache ich bisher nicht immer, werde ich ab jetzt :)
-------------
Channa mit dem Kleinen (05/07), dem Mäuschen (04/12) & dem großen kleinen Geschenk (09/2020)

Benutzeravatar
channa
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1458
Registriert: 16.01.2008, 19:41
Wohnort: Ba-Wü

Re: Riss in Brustwarze

Beitrag von channa »

deidamaus hat geschrieben:
03.10.2020, 19:58

Veränderungen an der Haut (Rötung, schuppige Haut, glänzende Haut etc.) hast du aber nicht? Und auch keine weißen Beläge im Mund deines Babys?

Ansonsten darfst du gerne auch Ibuprofen nehmen, bis die Schmerzen besser sind.
Veränderungen an der Haut konnte ich nicht erkennen, rot war die Brust natürlich schon, als ich die Entzündung hatte. Die Zunge von dem kleinen ist ein bisschen weiß, aber ich glaube, das ist nur von der Milch.

Viele Dank deidamaus, es hat mir auf jeden Fall geholfen!

Benutzeravatar
channa
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1458
Registriert: 16.01.2008, 19:41
Wohnort: Ba-Wü

Re: Riss in Brustwarze

Beitrag von channa »

Mijoco hat geschrieben:
03.10.2020, 21:57
Herzlichen Glückwunsch!

Seid ihr schon umgezogen, oder noch in der alten Heimat? Wenn die Zunge sogar herzförmig ist, dann ist das Zungenband eindeutig zu kurz und sollte möglichst schnell durchtrennt werden. Das keine große Sache, geht echt schnell, sollte aber von jemandem gemacht werden, der es auch weit genug schneidet. Daher die Frage, wo du aktuell wohnst.
Vielen lieben Dank!!

Wir sind noch in S. Ich war bei Dr. Kühnemann in Möhringen, sagt dir das was?

Antworten