Ich suche eine Trage für schlanke Mama und knapp 9 Wochen altes Baby

Hauptforum: Trageberatung

Moderatoren: Ellies, Cocolin, sTanja

Cocolin
Moderatoren-Team
Beiträge: 1276
Registriert: 17.08.2017, 13:14

Re: Ich suche eine Trage für schlanke Mama und knapp 9 Wochen altes Baby

Beitrag von Cocolin »

Polli hat geschrieben:
16.08.2020, 08:47
Ich habe hier im Forum nun auch was zur Buzzidil gelesen. Wie ist die denn? Ist die besser als die Flip?

Welche Größe wäre denn da angemessen?

Babysize oder Standard?

Meine Kleine hat nun knapp 5 KG und wächst aus der 56 raus.

Vielen Dank für die Info.

Lieben Gruß

Polli
Hallo Polli,

es gibt ganz viele gute Tragen, deshalb ist das Probieren vor dem Kaufen auch oft so wichtig, weil es einfach sehr individuell ist was welchem Mama/Papa/Kind Gespannt passt.

Die Buzzidil ist nicht besser oder schlechter als die emei oder die Kokadi Flip, aber halt wieder anders. Sie hat mehr Schnallen als die Flip, und im Gegensatz zur Flip keinen geraden, sondern einen geschwungenen Bauchgurt. Auch die Träger sind etwas anders von Breite und Polsterung her. Bei der Größe deiner Tochter wäre da die Babysize noch am besten.

Polli hat geschrieben:
16.08.2020, 07:32
Vielen Dank für deine Antwort. Das macht ja Hoffnung, wenn ihr meint, dass die Flip passen könnte. :)

Die Frage die sich dann noch stellt ist, welchen Stoff ich nehmen soll. Es gibt ja verschiedene gewebte Stoffe. 170 Gramm und irgendwas mit 240 Gramm pro qm meine ich.
Ich würde erstmal schauen, ob sie dir von der Passform her gut taugt. Mit dem Stoff macht einen kleinen Unterschied, aber keinen riesigen. Wichtig ist, dass du mit der Art der Träger, des Gurtes und mit dem Schnitt zufrieden bist. Bei den Fullbuckles ist der Stoff ja auch doppelt genäht. Ich habe einen der dünnen Stoffe von Kokadi in einer Preschooler Trage (also für die richtig großen Kinder) und finde das trotzdem bequem.
Polli hat geschrieben:
16.08.2020, 07:32
Ich finde die Stegbreite bei der emei easy viel zu breit und weiß nicht, wie ich das ändern soll. Ursprünglich wollte ich sie dem Händler zurücksenden, aber leider hat mein Mann versehentlich das Papier der Anleitung verknickt. Da die 14 Tage Montag rum sind, werde ich sie wohl behalten müssen. Schade ums Geld. Aber vielleicht kann ich später noch mit ihr warm werden, wenn die Kleine größer ist. Werde dann vielleicht auch nochmal zur Trageberatung gehen. Wollte ich ursprünglich auch jetzt nochmal, aber die Kurze hat sicher wenig Geduld, um ein paar Tragen an einem Tag auszuprobieren.
Nachdem du ja jetzt noch Maße von deiner Kleinen geschrieben hast, ist sie ja wirklich eher klein und zart. Wenn die schmalste Einstellung des Steges noch zu schmal ist, könntest du das auch noch mit einem Schuhbändel o.ä. noch schmaler stellen. Aber wie gesagt, das ist ohne Fotos schwer zu sagen. Aber für später ist es auf jeden fall auch noch eine sehr gute Trage!
Polli hat geschrieben:
16.08.2020, 07:39
Ich finde es aber schon komisch, dass sie in der Trage weint und auf dem Arm nicht. Das verunsichert mich. Vielleicht sind es aber auch die Blähungen, die sie quälen oder so mag es einfach nicht, so eng eingebunden zu sein. Kuscheln ja, zu eng ist dann aber vielleicht trotzdem nichts mehr. Vor allem, weil wir nicht direkt nach der Geburt mit Tragen begonnen haben.
Wenn du dich hier ein bisschen durchliest, wirst du merken dass wirklich viele das kennen, und wahrscheinlich hat es uns alle anfangs verunsichert :) Man kann natürlich schon schauen, ob es an der Trage liegt: drückt irgendwo was, ist sie zu warm angezogen... - manchmal "stört" auch nur, dass sie Muttermilch riechen aber nicht dran kommen. Viele weinen in den ersten Minuten und lassen so Anspannungen und neue Eindrücke los, bevor sie dann friedlich einschlafen. Andere mögen das Gefummel nicht, während man Tuch oder Tragehilfe anzieht und beruhigen sich, sobald man losgeht. Das musst du einfach mal beobachten, was davon auf deine Tochter zutrifft.
Cocolin mit Goonie (07/17) und LittleFoot (08/20)

Trageberaterin der Trageschule Dresden GK 03/19; AK 11/19

MCM18
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1020
Registriert: 25.01.2018, 15:49
Wohnort: im Süden

Re: Ich suche eine Trage für schlanke Mama und knapp 9 Wochen altes Baby

Beitrag von MCM18 »

Ich hab damals auch eine Trage für schlanke Mamas gesucht. Hatte ähnliche Maße wie du
Als fullbuckle fand ich die Flip super von der Passform. Buzzidil hatte ich und kam damit gut zurecht bis man umstellen musste auf Gurte am Rückenpaneel.
Die Flip finde ich von der Handhabung einfacher als die Buzzidil
Lg MCM mit Sonntagssohn(10/17) und Feiertagssohn (08/20)

Willst du glücklich sein im Leben, so trage bei zu anderer Leute Glück, denn die Freude, die wir geben, kehrt ins eigene Herz zurück (Marie Calm)

Reh
Dipl.-SuT
Beiträge: 4323
Registriert: 30.04.2018, 11:24

Re: Ich suche eine Trage für schlanke Mama und knapp 9 Wochen altes Baby

Beitrag von Reh »

Ich habe zwei verschiedene Kokadi Flip und merke keinen Unterschied beim Stoff. Bei Fullbuckle-Tragen macht das aus meiner Sicht weniger Unterschied als bei einer Wrapcon z.b.

Bei meinem großen war es früher so und bei meinem kleinen ist es jetzt so, dass sie beim einbinden und beim straff ziehen der Tragehilfe (und natürlich im Tuch) jammern bzw sogar weinen, aber wenn die Trage "sitzt" und ich los laufe, ist alles gut. Ich habe hier gelesen, dass es daran liegen kann, dass plötzlich eine Begrenzung da ist, die vorher nicht da war, und das noch verbunden mit dem ganzen Gefummel. Wenn dann erstmal überall eine gewisse Enge um das Baby herum ist, ist es ok.
Vielleicht ist das bei deiner Tochter auch so?
5 Sternchen im Herzen
Rehlein Stupsi 02/18
Rehkitz Chilli 07/20

Ich kann Groß- und Kleinschreibung, mein Handy nicht immer...

Polli
gut eingelebt
Beiträge: 24
Registriert: 15.08.2020, 11:18

Re: Ich suche eine Trage für schlanke Mama und knapp 9 Wochen altes Baby

Beitrag von Polli »

Liebe Cocolin, MCM18 und Reh,

vielen Dank für eure Hilfe und euren tollen Beiträgen. :)
Ihr habt mir damit sehr geholfen. Derzeit tendiere ich zur Flip. Ich bin gespannt, wie sie sich Morgen schlägt und hoffe, dass die Kleine sich wohlfühlen wird.

Ansonsten muss ich euch noch einmal nach guten Alternativen fragen. Ich werde berichten, wie es gelaufen ist.

Auch an die anderen, vielen Dank für eure Hilfe.

Lieben Gruß

Polli

Polli
gut eingelebt
Beiträge: 24
Registriert: 15.08.2020, 11:18

Re: Ich suche eine Trage für schlanke Mama und knapp 9 Wochen altes Baby

Beitrag von Polli »

20200817_181822.jpg
20200817_181826.jpg
20200817_181831.jpg
Hallo!

Endlich konnten wir die Flip testen. Es ist sogar eine Performance Air. Baby hat natürlich beim Reinsetzen wieder ihre 5 Minuten geschrien, ist dann aber zwischendurch immer wieder eingeschlafen. Wehe nur, man bleibt stehen.

Mein Mann hat getragen. Ihm gefällt das Kniepolster und die Belüftung. Mir übrigens auch. An die Querschnalle am Rücken muss er sich erst gewöhnen, aber er ist fürs erste Mal gut dran gekommen. :)

Morgen werde ich sie mal im Alltag - Haushalt testen.

Jetzt wollte ich euch einmal fragen, wie ihr die Haltung der Kleinen in der Trage findet. Freu mich auf euren Rat. Danke!

Lieben Gruß

Polli
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Polli
gut eingelebt
Beiträge: 24
Registriert: 15.08.2020, 11:18

Re: Ich suche eine Trage für schlanke Mama und knapp 9 Wochen altes Baby

Beitrag von Polli »

Ach was mir gerade selber auffällt. Wir hätten die Kopfstütze noch aufrollen können.

Cocolin
Moderatoren-Team
Beiträge: 1276
Registriert: 17.08.2017, 13:14

Re: Ich suche eine Trage für schlanke Mama und knapp 9 Wochen altes Baby

Beitrag von Cocolin »

Hallo Polli,

prima, dass sie euch erstmal gefällt und die Kleine auch zufrieden war!

Zur Haltung: versuch' mal, dass dein Mann den Hüftgurt etwas höher nimmt. Dann beim Reinsetzen das Babys nicht über den Hüftgurt, sondern eher davor setzen. Dann mit einer Hand das Baby stützen, mit der anderen um den Popo herum das Rückenteil nach oben streichen, in die Träger schlüpfen. Wenn die Schnallen alle zu sind und das Baby sitzt, könnt ihr seitlich auch nochmal reinfassen, seitlich ein wenig den Stoff herausstreichen in die Kniekehle und dabei auch den Popo noch tiefer in den Beutel rutschen lassen. Dann auch noch mit beiden Händen von Innen am Rücken entlang den Stoff nach oben streichen. Verstehst du, wie ich das meine? Im Moment sitzt sie so, dass die Schulterträger sie ein wenig gegen den Papa drücken. WAs da auch noch hilft, ist ihre Hände eher vor ihrem Oberkörper zu positionieren. Die drückt sie wahrscheinlich seitlich raus, während sie weint? Dann einfach sanft nochmal reinschieben wenn sie eingeschlafen ist. So kann sie sich selber dann noch etwas besser regulieren.

Eventuell kann man auch mit der Stegbreite nochmal was ändern, das sehe ich auf den Fotos nicht so gut, bzw kann es sein dass sich das durch das seitliche Rausstreichen noch ändert. Schicke gerne morgen wieder Fotos, wenn du auch trägst!

Liebe Grüße und ich hoffe, das hilft. Wenn irgendwas unverständlich ist, einfach nachfragen!
Cocolin
Cocolin mit Goonie (07/17) und LittleFoot (08/20)

Trageberaterin der Trageschule Dresden GK 03/19; AK 11/19

Polli
gut eingelebt
Beiträge: 24
Registriert: 15.08.2020, 11:18

Re: Ich suche eine Trage für schlanke Mama und knapp 9 Wochen altes Baby

Beitrag von Polli »

Hallo Cocolin,

vielen Dank für deinen Rat. Ich werde ihm das Morgen mal sagen und versuchen deinen Rat Morgen umzusetzen. :) Es sollte verständlich sein. Aber Theorie und Praxis sind ja zwei Paar Schuhe. ;)

Dann lade ich gerne Morgen noch mal Fotos hoch. Das ist hier wirklich eine tolle Sache, dass das geht. :D

Ich habe leider nicht mitbekommen, ob sie ihre Arme rausstreckt beim Weinen. War als er sie eingebunden hatte, eben im Bad Zähne putzen. Sie hatte ihre Arme auf jeden Fall seitlich hängen, nachdem sie eingeschlafen ist.

Ich freue mich auf jeden Fall, wenn sie die Trage tatsächlich akzeptieren würde. Dann könnte ich auch mal mit ihr zum Spaziergang raus oder vielleicht doch mal etwas Haushalt machen. Weil das derzeit echt kompliziert ist, sie auf der Schulter zu tragen und nur eine Hand zur Verfügung zu haben.
Aber sie braucht die Nähe und merkwürdigerweise ich auch.
Bin total unzufrieden, wenn ich sie ablegen muss.

Dann bin ich ja mal gespannt, ob ich das Morgen gut hinbekomme. :) Ich werde Morgen dann auch mal die Kopfstütze aufrollen. Muss ich die über ihren Kopf spannen, wenn sie eingeschlafen ist? Ansonsten würde ich lieber die luftdurchlässige aus Mesh nehmen oder reicht es, wenn ich sie aufgerollt am Nacken verstaue?

Lieben Gruß und Danke! :D

Polli

Polli
gut eingelebt
Beiträge: 24
Registriert: 15.08.2020, 11:18

Re: Ich suche eine Trage für schlanke Mama und knapp 9 Wochen altes Baby

Beitrag von Polli »

Was mir gerade noch eingefallen ist. Ich habe immer etwas Sorge, dass sie in der Trage so in sich zusammensackt, dass ihre Atmung behindert ist. Kann das in der Flip passieren und falls ja, wie kann man das verhindern?

Vielen Dank für euren Rat.

Lieben Gruß

Polli :D

Polli
gut eingelebt
Beiträge: 24
Registriert: 15.08.2020, 11:18

Re: Ich suche eine Trage für schlanke Mama und knapp 9 Wochen altes Baby

Beitrag von Polli »

20200819_183747.jpg
20200819_183732.jpg
20200819_183724.jpg
20200819_183717.jpg
Hallo!

So, heute habe ich unsere Kleine mal tragen dürfen. Gestern war schon tagsüber zu viel action, sodass ich sie nicht noch mit der Trage nerven wollte.

Ich meine auch bei mir, ist sie Richtung Brustbereich ziemlich angepresst. Ich weiß nicht, ob ich sie mit dem Hüftgurt noch höher schieben kann, weil ich das Gefühl habe, dass das Rückenteil sonst zu kurz ist und nicht bis in den Nacken reicht.

Ich bin grundsätzlich sonst mit der Trage sehr zufrieden. Sie akzeptiert die Trage, wenn wir mit ihr Spazieren gehen. :D Dann schläft sie ruckzuck ein. Wehe ich bleibe stehen, dann wird sie wach und fängt doch an zu meckern.

Was kann ich noch verbessern? Wie kann ich die Trage noch besser einstellen?

Danke für die Info. :)

Lieben Gruß

Polli
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten