Kurze Frage, kurze Antwort - Beikost

Was kommt nach dem Vollstillen?

Moderatoren: deidamaus, Mondenkind, Atsitsa

Antworten
Tamtam31
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 760
Registriert: 11.11.2019, 07:45

Re: Kurze Frage, kurze Antwort - Beikost

Beitrag von Tamtam31 »

vam hat geschrieben: 03.05.2020, 17:26 Unser Baby sitzt beim Essen gestützt auf meinem Schoß. Seit ein paar Tagen überstreckt er sich und will sich drehen, möchte aber schon weiter essen. Abhalten macht keinen Unterschied.
Kennt das jemand?
Neugier vielleicht? Der Zwerg hat das, wenn die Hunde hinter ihm längs laufen oder einer in sein Hundebett geht. Dann muss er einmal mit dem ganzen Stuhl hingedreht werden, erzählt uns wild was er sieht und dann kann weitergegessen werden...
Zwergenkind Nr. 1 (10/19)
Maikäferchen19
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1338
Registriert: 16.08.2019, 10:55

Re: Kurze Frage, kurze Antwort - Beikost

Beitrag von Maikäferchen19 »

Tamtam31 hat geschrieben: 06.05.2020, 19:36
Maikäferchen19 hat geschrieben: 03.05.2020, 22:43
MM85i hat geschrieben: 03.05.2020, 16:20 Bei Spinat war ich mir halt nicht sicher, weil es ja verarbeitet ist, also gewürzt und mit Milch.

Aber so handhaben wir das bisher auch. Sie bekommt ein bei Sachen ungekocht und wenn sie schimpft, dass wir was besseres haben, bekommt sie ein bisschen ab.
Es gibt auch ungewürzten TK-Spinat :wink: Unser Knuffi hat eine Zeit lang ganz gerne den "jungen gehackten Spinat" gegessen, das geht etwas besser als Blattspinat. Gab es bei uns schon länger nicht mehr, könnten wir mal wieder machen.

Begrenzt ist das Essen bei uns meistens dadurch, dass es leer ist, weil wir uns verschätzt haben. Ansonsten begrenzen wir auch nur bei Süßem oder Salzigem. Insbesondere meinem Mann fällt es sehr schwer, dem Knuffi nichts von den ganzen leckeren Sachen abzugeben. Momentan diskutieren wir jeden Tag, ob es jetzt schon wieder Wienerle gibt oder nicht. Sobald das auf dem Tisch steht, will der Kleine es natürlich haben.
Wir haben das beim tk-Spinat nicht gemacht. Bei dem, den wir da hatten, war ordentlich Salz drin. Ich schau immer auf die Angaben und mach es dann davon abhängig... (und praktischerweise war in der Gemüsekiste die Woche darauf frischer Mangold dabei. :lol: )
Jetzt hast du mich grad kurz verunsichert. Heute Abend gabs Spinat, deshalb hab ich nochmal schnell die Packung aus dem Müll gefischt. Zutaten: Spinat (natürlich enthalten sind 0,1g Salz/100g) :D
... glücklich mit dem kleinen Knuffi (05/19) und Baby im Bauch (01/22)
Tamtam31
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 760
Registriert: 11.11.2019, 07:45

Re: Kurze Frage, kurze Antwort - Beikost

Beitrag von Tamtam31 »

Maikäferchen19 hat geschrieben: 06.05.2020, 20:19
Tamtam31 hat geschrieben: 06.05.2020, 19:36
Maikäferchen19 hat geschrieben: 03.05.2020, 22:43

Es gibt auch ungewürzten TK-Spinat :wink: Unser Knuffi hat eine Zeit lang ganz gerne den "jungen gehackten Spinat" gegessen, das geht etwas besser als Blattspinat. Gab es bei uns schon länger nicht mehr, könnten wir mal wieder machen.

Begrenzt ist das Essen bei uns meistens dadurch, dass es leer ist, weil wir uns verschätzt haben. Ansonsten begrenzen wir auch nur bei Süßem oder Salzigem. Insbesondere meinem Mann fällt es sehr schwer, dem Knuffi nichts von den ganzen leckeren Sachen abzugeben. Momentan diskutieren wir jeden Tag, ob es jetzt schon wieder Wienerle gibt oder nicht. Sobald das auf dem Tisch steht, will der Kleine es natürlich haben.
Wir haben das beim tk-Spinat nicht gemacht. Bei dem, den wir da hatten, war ordentlich Salz drin. Ich schau immer auf die Angaben und mach es dann davon abhängig... (und praktischerweise war in der Gemüsekiste die Woche darauf frischer Mangold dabei. :lol: )
Jetzt hast du mich grad kurz verunsichert. Heute Abend gabs Spinat, deshalb hab ich nochmal schnell die Packung aus dem Müll gefischt. Zutaten: Spinat (natürlich enthalten sind 0,1g Salz/100g) :D
:mrgreen:
Oh super, welcher war das?
Zwergenkind Nr. 1 (10/19)
Seiltänzerin
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 624
Registriert: 13.10.2019, 20:56

Re: Kurze Frage, kurze Antwort - Beikost

Beitrag von Seiltänzerin »

Tamtam31 hat geschrieben: 06.05.2020, 19:29 Darf ein Baby (knappe 7 Monate) Sojamilch bekommen? Wir haben damit z.b.den Griesbrei angerührt und mir ist jetzt erst eingefallen, dass das vermutlich nicht so gut ist? :shock:
Wegen der hormonähnlichen Wirkung wird von Sojamilch-Nahrung aus der Flasche abgeraten, wenn nicht medizinisch notwendig. Für die üblichen Mengen in der Beikost wird das nicht als Problem gesehen. Sollte dein Kind eine Kuhmilchallergie haben besser nicht, weil da häufig auch eine Sojaallergie entwickelt wird. Ansonsten kannst du ja vielleicht abwechseln. Hafermilch im Brei kommt hier gut an.
:konfetti
mit dem Großen (*2015) und dem Kleinen (*2019)
Maikäferchen19
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1338
Registriert: 16.08.2019, 10:55

Re: Kurze Frage, kurze Antwort - Beikost

Beitrag von Maikäferchen19 »

Tamtam31 hat geschrieben: 07.05.2020, 09:52
Maikäferchen19 hat geschrieben: 06.05.2020, 20:19
Tamtam31 hat geschrieben: 06.05.2020, 19:36

Wir haben das beim tk-Spinat nicht gemacht. Bei dem, den wir da hatten, war ordentlich Salz drin. Ich schau immer auf die Angaben und mach es dann davon abhängig... (und praktischerweise war in der Gemüsekiste die Woche darauf frischer Mangold dabei. :lol: )
Jetzt hast du mich grad kurz verunsichert. Heute Abend gabs Spinat, deshalb hab ich nochmal schnell die Packung aus dem Müll gefischt. Zutaten: Spinat (natürlich enthalten sind 0,1g Salz/100g) :D
:mrgreen:
Oh super, welcher war das?
Edeka junger Spinat, gibts aber sicher auch von anderen Marken.
... glücklich mit dem kleinen Knuffi (05/19) und Baby im Bauch (01/22)
Tamtam31
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 760
Registriert: 11.11.2019, 07:45

Re: Kurze Frage, kurze Antwort - Beikost

Beitrag von Tamtam31 »

Danke euch!
Zwergenkind Nr. 1 (10/19)
Polarfuchs
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1045
Registriert: 20.11.2019, 14:31

Re: Kurze Frage, kurze Antwort - Beikost

Beitrag von Polarfuchs »

Ich wollte der kleinen mal Rindfleisch machen, wie macht ihr das? Im Ofen? Kochen? Braten? Irgendwie bin ich überfragt wie es am besten gegessen werden kann. :-D
Polarfuchs
mit Babyhase 10.06.19, freudiger Erwartung auf Babykrümel 11/21 und dem Sternchen 05/2018 im Herzen 🌟
Sommermama2017
Dipl.-SuT
Beiträge: 4579
Registriert: 03.03.2018, 16:01
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Kurze Frage, kurze Antwort - Beikost

Beitrag von Sommermama2017 »

Polarfuchs hat geschrieben: 13.05.2020, 12:52 Ich wollte der kleinen mal Rindfleisch machen, wie macht ihr das? Im Ofen? Kochen? Braten? Irgendwie bin ich überfragt wie es am besten gegessen werden kann. :-D
Als Hackfleisch. Kleine Bällcjen formen, die kann man dann sogar dünsten, im Ofen gehts auch gut.
Liebe Grüße von Sommermama mit L. 07/17 und A. 01/21
Fernweh
Profi-SuTler
Beiträge: 3506
Registriert: 13.10.2016, 17:57

Re: Kurze Frage, kurze Antwort - Beikost

Beitrag von Fernweh »

Brauche ich zum Brei füttern einen Plastiklöffel? Und wenn ja, wieso?


Die Große hatte damals kleine Espressolöffel mit denen sie zB Joghurt gegessen hat. Diesmal werden wir aber wohl früher mit Beikost starten und eben auch Brei anbieten.
Schnucks 08/16
Wuzi 02/20

KK Bewertungen
Polarfuchs
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1045
Registriert: 20.11.2019, 14:31

Re: Kurze Frage, kurze Antwort - Beikost

Beitrag von Polarfuchs »

Sommermama2017 hat geschrieben: 13.05.2020, 12:55
Polarfuchs hat geschrieben: 13.05.2020, 12:52 Ich wollte der kleinen mal Rindfleisch machen, wie macht ihr das? Im Ofen? Kochen? Braten? Irgendwie bin ich überfragt wie es am besten gegessen werden kann. :-D
Als Hackfleisch. Kleine Bällcjen formen, die kann man dann sogar dünsten, im Ofen gehts auch gut.
Hmm ne, leider ist Hackfleisch hier nicht gerne gesehen, hatte eher an richtiges Fleisch gedacht. Also Filet zb... :roll:
Polarfuchs
mit Babyhase 10.06.19, freudiger Erwartung auf Babykrümel 11/21 und dem Sternchen 05/2018 im Herzen 🌟
Antworten