Abstillen, aufstoßen, Übergeben

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: Mondenkind, SchneFiMa, bayleaf, Teazer, Atsitsa, deidamaus

Antworten
OrangerStier
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 854
Registriert: 27.03.2019, 17:23

Abstillen, aufstoßen, Übergeben

Beitrag von OrangerStier »

Ich wollte ja eigentlich letztes Jahr noch abgestillt haben, jedoch isst meine Kleine noch nicht genug das ich es durchgesetzt habe.
Mein neues Ziel ist ende Februar um dieses zu erreichen habe ich die häufigkeit in der ich ihr Essen anbiete drastisch erhöht was auch ganz gut geklappt hat. So habe ich das Stillen Tagsüber auf zum Mittagsschlaf begrenzt, also wenn sie 1 Stunde schläft kann sie in dieser Stunde so viel trinken wie sie will. Schläft sie 2 hat sie halt 2 Stunden Zeit.
Jetzt ist Abends hier die Hauptmahlzeit da es die einzige gemeinsam eingenommene Mahlzeit am Tag ist. Dementsprechend isst sie Abends am meisten.
Tagsüber bekommt sid sonst Wasser mal aus dem Becher meist aus einer Auslaufsicheren Flasche den beim Becher macht sie mehr sauerei als das sie trinkt.

Jetzt ist es das zweite mal, dass sie beim Abendessen viel gegessen hat und danach im Bett auch viel gestillt hat und nicht eibschlafen konnte und weiter gestillt hat.

So ist sie recht voll und das Ergebnis war sie musste Aufstoßen und hat das meiste an Milch wieder ausgespuckt. Ich bin mir ziemlich sicher das es nur ein aufszoßen ist den bei der Zweiten Einschlafstillrunde heute hat sie dann wieder aufgestoßen wo nur etwas Milch kam und dann noch mal richtig wo auch Essen mit kam.

Jetzt ist mein Punkt wie kann ich das risiko kleiner bekommen dafür, jeden Abend in den Schlaf tragen macht mein Becken nicht mit. Rücken bekomme ich sie nicht schlafend runter. Alles was nicht im Bett direkt die Brust geben ist wenn sie nachts wach wird lässt sie nur richtig wach werden. Ich hab auch schon überlegt noch richtig die Flasche zu geben mit Milch und Milchsauger und dann radikal abzustillen, aber eigentlich wollte ich das jetzt nicht noch einführen. Selbst nen Schnuller habe ich schon überlegt. Aber bei radikal Abstillen hab ich Angst das sie zuwenig zu sich nimmt und somit an Gewicht verliert sie hängt so oder so schon immer nur mal etwas über aber meist unter der 3 Perzentille rum.
Der Entschluss abzustillen ist fest es ist nur die Frage wie möglichst gut für mein Baby da hin zu kommen
Stiermama mit Fee 02/19

Meine Bewertungen

Benutzeravatar
AllerLiebst
alter SuT-Hase
Beiträge: 2172
Registriert: 24.12.2013, 22:47
Wohnort: Nordwesten

Re: Abstillen, aufstoßen, Übergeben

Beitrag von AllerLiebst »

Einem Kind unter 1 würde ich in jedem Fall mindestens eine Saugalternative anbieten.
Liebe Grüße von A. mit Knöpfchen (05/13) voraus, Pünktchen (11/16) an der Hand und Flöhchen (03/19) im Tuch.

Donnerdrummel
gut eingelebt
Beiträge: 23
Registriert: 22.01.2020, 19:13

Re: Abstillen, aufstoßen, Übergeben

Beitrag von Donnerdrummel »

Hallo
Bei uns ist abends auch die Hauptmahlzeit, bei der wird mit Abstand am meisten gegessen. Einschlafen ohne stillen geht aber auch nicht. Bis zum erbrechen ging es zum Glück nur ein Mal. Seitdem handhabe ich es so:
Wenn er besonders gut gegessen hat zöger ich das eigentliche zu Bett gehen raus bis er wirklich sicher müde ist. Natürlich nicht ewig, aber ich gehe an seine "müde-grenze". Dann hat er gar keine Zeit noch viel zu trinken weil er meistens innerhalb von ein paar Minuten schläft.
Das macht zwar die halbe Stunde vorher etwas knatschig und anstrengend, ist es mir dann aber wert :)
Vielleicht geht das bei euch auch, wenn du sie gut genug einschätzen kannst?
Donnerdrummel mit Räuberhauptmann 05/19

pqr
Dipl.-SuT
Beiträge: 5495
Registriert: 16.08.2015, 17:38

Re: Abstillen, aufstoßen, Übergeben

Beitrag von pqr »

Was gibt es denn abends?
Mein Großer hatte das, wenn es Milchprodukt- haltiges gab.
Kuhmilch erstmal weglassen half.
Viele Grüße
pqr

pqr mit Mini 04/2015
und Mini2 12/2017

OrangerStier
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 854
Registriert: 27.03.2019, 17:23

Re: Abstillen, aufstoßen, Übergeben

Beitrag von OrangerStier »

Es gab Heidelbeeren Himbeeren, Aprikose, Brot und Ei. Milchprodukte bekommt sie in Form von Frischkäse.
Ja das mit dem ins Bett gehen raus zögern werd ich wohl, mal probieren aber sie trinkt halt auch schlafend weiter wobei sie gestern noch gar nicht in den Schlaf finden konnte.
Heute hab ich mich jedenfalls erst mal mit noch nem Satz Nässeschutz ausgestattet
Stiermama mit Fee 02/19

Meine Bewertungen

Polarfuchs
hat viel zu erzählen
Beiträge: 181
Registriert: 20.11.2019, 14:31

Re: Abstillen, aufstoßen, Übergeben

Beitrag von Polarfuchs »

Braucht sie denn das Trinken schlafend? Satt scheint sie ja oder ist es noch wirklicher Hunger?

Ich versuche hier wenn ich das Gefühl habe die kleine ist schon eingeschlafen oder nuckelt nur noch sie mal abzudocken. Mal klappt es, mal nicht, dann versuche ich es ein paar Minuten später nochmal.
Ich finde seit dem ich das mache kann sie auch manchmal schon so zur Ruhe finden abends obwohl sie noch nicht wirklich eingeschlafen ist aber nicht mehr aktiv trinkt sondern eher zur Beruhigung nuckelt.
Polarfuchs mit Babyhase 10.06.19 👨‍👩‍👧

OrangerStier
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 854
Registriert: 27.03.2019, 17:23

Re: Abstillen, aufstoßen, Übergeben

Beitrag von OrangerStier »

Meist kann ich sie wenn sie schläft abdocken, wobei soweit kam ey ja gar nicht. Ich hab sie gestern in den Scglaf getragen . Heute liegen wir dauerstillend im Bett mit 39 fast 40° Fieber. Soviel zu nur einmal Tagsüber aber ich hab es einfach nicht übers Herz gebracht sie nicht zu lassen.
Stiermama mit Fee 02/19

Meine Bewertungen

Benutzeravatar
Maxmama
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 270
Registriert: 22.03.2019, 00:43

Re: Abstillen, aufstoßen, Übergeben

Beitrag von Maxmama »

Gute Besserung euch!
:5: Maxmama mit dem gewünschtesten Zwergenkönig ______(12/2018)

Polarfuchs
hat viel zu erzählen
Beiträge: 181
Registriert: 20.11.2019, 14:31

Re: Abstillen, aufstoßen, Übergeben

Beitrag von Polarfuchs »

OrangerStier hat geschrieben:
30.01.2020, 15:56
Meist kann ich sie wenn sie schläft abdocken, wobei soweit kam ey ja gar nicht. Ich hab sie gestern in den Scglaf getragen . Heute liegen wir dauerstillend im Bett mit 39 fast 40° Fieber. Soviel zu nur einmal Tagsüber aber ich hab es einfach nicht übers Herz gebracht sie nicht zu lassen.
Ach aber bei so hohem Fieber brauchen die kleinen auch Nähe und Flüssigkeit! Von daher ist das ja immer eine besondere Situation.

Drücke die Daumen, dass ihr schnell gesund werdet!
Polarfuchs mit Babyhase 10.06.19 👨‍👩‍👧

OrangerStier
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 854
Registriert: 27.03.2019, 17:23

Re: Abstillen, aufstoßen, Übergeben

Beitrag von OrangerStier »

Nachdem das Fieber seit Samstag durch ist will sie gar nicht mehr essen. Ach man so wird das nix mit dem Fläschchenlosen Abstillen
Stiermama mit Fee 02/19

Meine Bewertungen

Antworten