Tragen: Kurze Frage - kurze Antwort

Hauptforum: Trageberatung

Moderatoren: Cocolin, sTanja, Ellies, posy

Antworten
Valencia
hat viel zu erzählen
Beiträge: 169
Registriert: 13.04.2019, 14:49

Re: Tragen: Kurze Frage - kurze Antwort

Beitrag von Valencia »

Nachtrag: Jetzt hab ich gerade auf der HP geschaut, sie geht tatsächlich nur bis Gr 86 und unsere Maus ist gerade zwischen 80 und 86..

Na dann wirds wohl doch nochmal eine neue Trage.

Hat jmd Erfahrungen mit den anderen Modellen L imas Plus oder L imas Flex?

delfinstern
Power-SuTler
Beiträge: 6226
Registriert: 13.01.2013, 09:20
Wohnort: Nördliches Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Tragen: Kurze Frage - kurze Antwort

Beitrag von delfinstern »

Limas plus hab ich. Mit 95cm (bze 92er Hosen) beim Großen passt sie noch. Ich würde dir aber raten sie zu testen, der hüftgurt ist gar anders. Und wenn du auf dem Rücken tragen willst, es auch auf dem Rücken zu testen. Ich finde viele Tragen nur auf einer Trage Variante bequem.
Der Kleine ist knapp 14 Monate, ich trage ziemlich viel. Auch weil ich nur Platz für 1 Kind im Kiwa habe und oft der Große drin sitzt....
Liebe Grüße
Delfin*
glücklich verheiratet, mit Delfinzwerg(1/17) und Delfinknirps(12/18) DelfinBabys-Thread *(11.14) *(2.18)

KK-Bewertung

Nala85
Herzlich Willkommen
Beiträge: 14
Registriert: 31.01.2019, 19:35

Re: Tragen: Kurze Frage - kurze Antwort

Beitrag von Nala85 »

posy hat geschrieben:
19.01.2020, 22:17
Fullbuckle-Tragen wie die Manduca sind von der Konsruktion so gedach, dass der Hüftgurt Kontakt zur Hüfte hat und dorthin Gewicht abgibt. Das bedeutet aber, dass er relativ tief sitzt. Die meisten Kinder sind hinten trotzdem zufrieden oder gewöhnen sich daran.

Du kannst versuchen, ob es für dich noch bequem ist, wenn du den Hüftgurt höher positionierst. (Ich persönlich mag das gar nicht, weil ich ihn dann auf den Rippen habe, wenn ich das Kind so hoch haben will wie beim Einfachen Rucksack im Tuch).

Tragen mit Armen draußen bringt genau das mt sich, was Du schreibst: Das Becken des Kindes ist recht nah an Dir, während der Oberkörper leicht nach hinten weggeht. Das führt dazu, dass Du in Ausgleichshaltung gehst, was wiederum schnell zu Verspannungen und Schmerzen führen kann. Daher versuche ich, das zu vermeiden oder als Kompromiss, nur einen Arm draußen zu lassen.

Ob es mit der Limas bequemer für Dich ist, könnt Ihr einfach ausprobieren.
Dankeschön! Etwas spät von mir tut mir leid.
Ich hab mir jetzt ein Tragetuch gebraucht gekauft (eigentlich eher vorausschauend für Kind 2 schon) und extra Gr 6 genommen damit ich mich an den Rucksacktragen versuchen kann.

Valencia
hat viel zu erzählen
Beiträge: 169
Registriert: 13.04.2019, 14:49

Re: Tragen: Kurze Frage - kurze Antwort

Beitrag von Valencia »

delfinstern hat geschrieben:
27.01.2020, 05:28
Limas plus hab ich. Mit 95cm (bze 92er Hosen) beim Großen passt sie noch. Ich würde dir aber raten sie zu testen, der hüftgurt ist gar anders. Und wenn du auf dem Rücken tragen willst, es auch auf dem Rücken zu testen. Ich finde viele Tragen nur auf einer Trage Variante bequem.
Der Kleine ist knapp 14 Monate, ich trage ziemlich viel. Auch weil ich nur Platz für 1 Kind im Kiwa habe und oft der Große drin sitzt....
Danke delfinstern! Dann schau ich mal, ob ich sie wo testen kann.... Dass der Hüftgurt breiter ist, hab ich schon gesehen. Stell ich mir aber eigentlich bequemer vor. Naja, ich recherchiere mal..

ciono
ist gern hier dabei
Beiträge: 92
Registriert: 21.07.2019, 14:11

Re: Tragen: Kurze Frage - kurze Antwort

Beitrag von ciono »

Huhu. Aus aktuellem Anlass habe ich mal eine Frage. Ich nehme für den Mini gerne den Sling, aber entweder aus die Ringe so weit runter gerutscht, dass es zu locker scheint, dann mache ich es neu. Oder es ist zwar gut fest und er ist komplett im Beutel, aber dann drücken die Ringe am Kopf, wenn er eingeschlafen ist. Kann man da noch was ändern? Gerade habe ich ein Mulltuch in den Ring gefädelt.
Mit Maxi 4/16 und Mini 11/19 - getragen und mit Stoffwindeln.

Benutzeravatar
AllerLiebst
alter SuT-Hase
Beiträge: 2205
Registriert: 24.12.2013, 22:47
Wohnort: Nordwesten

Re: Tragen: Kurze Frage - kurze Antwort

Beitrag von AllerLiebst »

Du kannst das Ende des Slings um die Ringe wickeln. Ich glaube, im ITH war das neulich erst auf einem Bild gut zu sehen.
Liebe Grüße von A. mit Knöpfchen (05/13) voraus, Pünktchen (11/16) an der Hand und Flöhchen (03/19) im Tuch.

Benutzeravatar
Imkii
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1234
Registriert: 16.03.2018, 21:11

Re: Tragen: Kurze Frage - kurze Antwort

Beitrag von Imkii »

ciono hat geschrieben:
28.01.2020, 14:27
Huhu. Aus aktuellem Anlass habe ich mal eine Frage. Ich nehme für den Mini gerne den Sling, aber entweder aus die Ringe so weit runter gerutscht, dass es zu locker scheint, dann mache ich es neu. Oder es ist zwar gut fest und er ist komplett im Beutel, aber dann drücken die Ringe am Kopf, wenn er eingeschlafen ist. Kann man da noch was ändern? Gerade habe ich ein Mulltuch in den Ring gefädelt.
Hier hilft es auch immer gut, das Tuch nur wenig zu lockern, vor dem nächsten Mal Tragen. Außerdem immer schön in den Ringen sortieren und dann vor dem Festziehen weit oben auf die Schulter legen. Dann lässt es sich durch das Sortieren sehr einfach festziehen, man muss, dadurch dass es nur wenig gelockert war, auch insgesamt nur wenig festziehen. Daher rutschen die Ringe nur wenig runter und liegen dann (zumindest bei mir), wenn ich recht weit oben auf der Schulter anfange, nach dem Festziehen genau an der richtigen Stelle. So direkt unter dem Schlüsselbein. Dann stören sie das Kind auch nicht.

Was das halbwegs verständlich? 🙈😆 Ich befürchte irgendwie, das war zu wirr.. Falls ja, bitte nachfragen. Oder es kann noch jemand schlauer erklären 🤭
Imkii mit großem Sohn (07/2015) und kleiner Tochter (04/2018)

Meine Kruschelkisten-Threads

odakko
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1282
Registriert: 30.08.2018, 19:38
Wohnort: im, aber nicht aus dem Süden

Re: Tragen: Kurze Frage - kurze Antwort

Beitrag von odakko »

Apropos Sling: Es gab hier mal eine Anleitung, wie man das lange Ende vom Ringsling elegant um die Ringe falten/binden kann, und zwar so, dass man es mit einem kurzen Zug am Ende auch wieder gelöst bekommt – aber ich finde sie nicht wieder :( Weiß zufällig noch irgendjemand, wie es geht? Das, was ich im Kopf habe, hat gleichzeitig die Ringe gepolstert, das lange Ende aus dem Weg geräumt und ein Verrutschen verhindert … und sah auch noch gut aus 😅 Erinnert sich zufällig jemand (oder hat einen Vorschlag, wie so etwas gehen könnte)?
Ohne eigene Kinder, aber mit Tragling (06/18) ... häh? Details gibt's hier ;)
Wenn jemand ein Okinami Nydie irgendwo zu Verkauf stehen sieht, würde ich mich riesig über eine Benachrichtigung freuen :oops:

Aus gegebenem Anlass: gesammelte Infos zum Thema Covid-19/ SARS-CoV-2 / Coronavirus findet ihr hier.

ciono
ist gern hier dabei
Beiträge: 92
Registriert: 21.07.2019, 14:11

Re: Tragen: Kurze Frage - kurze Antwort

Beitrag von ciono »

Imkii hat geschrieben:
28.01.2020, 19:38
ciono hat geschrieben:
28.01.2020, 14:27
Huhu. Aus aktuellem Anlass habe ich mal eine Frage. Ich nehme für den Mini gerne den Sling, aber entweder aus die Ringe so weit runter gerutscht, dass es zu locker scheint, dann mache ich es neu. Oder es ist zwar gut fest und er ist komplett im Beutel, aber dann drücken die Ringe am Kopf, wenn er eingeschlafen ist. Kann man da noch was ändern? Gerade habe ich ein Mulltuch in den Ring gefädelt.
Hier hilft es auch immer gut, das Tuch nur wenig zu lockern, vor dem nächsten Mal Tragen. Außerdem immer schön in den Ringen sortieren und dann vor dem Festziehen weit oben auf die Schulter legen. Dann lässt es sich durch das Sortieren sehr einfach festziehen, man muss, dadurch dass es nur wenig gelockert war, auch insgesamt nur wenig festziehen. Daher rutschen die Ringe nur wenig runter und liegen dann (zumindest bei mir), wenn ich recht weit oben auf der Schulter anfange, nach dem Festziehen genau an der richtigen Stelle. So direkt unter dem Schlüsselbein. Dann stören sie das Kind auch nicht.

Was das halbwegs verständlich? 🙈😆 Ich befürchte irgendwie, das war zu wirr.. Falls ja, bitte nachfragen. Oder es kann noch jemand schlauer erklären 🤭
Doch, das ist verständlich. Ich versuche schon einen echt kleinen Beutel anfangs zu haben. Naja, ich übe mal weiter.
Mit Maxi 4/16 und Mini 11/19 - getragen und mit Stoffwindeln.

Benutzeravatar
Ellies
Moderatoren-Team
Beiträge: 1117
Registriert: 18.06.2018, 14:27
Wohnort: Südschwarzwald

Re: Tragen: Kurze Frage - kurze Antwort

Beitrag von Ellies »

ciono hat geschrieben:
28.01.2020, 20:04
Imkii hat geschrieben:
28.01.2020, 19:38
ciono hat geschrieben:
28.01.2020, 14:27
Huhu. Aus aktuellem Anlass habe ich mal eine Frage. Ich nehme für den Mini gerne den Sling, aber entweder aus die Ringe so weit runter gerutscht, dass es zu locker scheint, dann mache ich es neu. Oder es ist zwar gut fest und er ist komplett im Beutel, aber dann drücken die Ringe am Kopf, wenn er eingeschlafen ist. Kann man da noch was ändern? Gerade habe ich ein Mulltuch in den Ring gefädelt.
Hier hilft es auch immer gut, das Tuch nur wenig zu lockern, vor dem nächsten Mal Tragen. Außerdem immer schön in den Ringen sortieren und dann vor dem Festziehen weit oben auf die Schulter legen. Dann lässt es sich durch das Sortieren sehr einfach festziehen, man muss, dadurch dass es nur wenig gelockert war, auch insgesamt nur wenig festziehen. Daher rutschen die Ringe nur wenig runter und liegen dann (zumindest bei mir), wenn ich recht weit oben auf der Schulter anfange, nach dem Festziehen genau an der richtigen Stelle. So direkt unter dem Schlüsselbein. Dann stören sie das Kind auch nicht.

Was das halbwegs verständlich? 🙈😆 Ich befürchte irgendwie, das war zu wirr.. Falls ja, bitte nachfragen. Oder es kann noch jemand schlauer erklären 🤭
Doch, das ist verständlich. Ich versuche schon einen echt kleinen Beutel anfangs zu haben. Naja, ich übe mal weiter.
Ich finde am besten geht es, wenn du dir den überflüssigen Stoff als Wulst von hinten nach vorne in die Kniekehlen gibst und dort festhältst während das Kind auf deiner Hand sitzt. Dann kannst du mit der freien Hand von oben nach unten strähnchenweise festziehen und dabei darauf achten immer in der Richtung zu straffen aus der das Tuch kommt. Also so strahlenförmig, die oberste Kante waagrecht, die unterste dann senkrecht nach unten.
Ellie mit dem kleinen Muulwürfle (04/2018) :)

Trageberaterin ClauWi Schweiz, GK (11/19) AK (1/20)

Antworten