Abstill-Plauder-Strang

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: deidamaus, Atsitsa, SchneFiMa, Teazer, Mondenkind, bayleaf

Antworten
Grizelda
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1674
Registriert: 16.12.2017, 14:46
Wohnort: Raum Augsburg

Re: Abstill-Plauder-Strang

Beitrag von Grizelda »

Ich habe in der ersten Zeit nach dem nächtlichen Abstillen auch nachts (bzw eher früh morgens) etwas zu essen angeboten, wenn ich das Gefühl hatte, dass die Maus Hunger hatte. Banane ging so halbwegs, ansonsten gab es auch schon mal eine Scheibe Brot oder einen Becher Milch (auslaufsicherer Trinklernbecher). Viel hat sie aber nie gegessen und es waren auch nur eine Handvoll Nächte, das hat sich ziemlich schnell da von selbst erledigt.

Ich habe allerdings vor dem Schlafen gehen auch drauf geachtet, dass ich noch etwas zu Essen anbiete, wenn das Abendessen gering ausgefallen oder schon länger her war. Bananenmilch mit Mandelmus war eine beliebte Methode, noch einige Kalorien ins Kind zu bekommen :D
Liebe Grüße von Grizelda mit großer Maus (08/17) und kleiner Raupe (03/20)

Nixe
hat viel zu erzählen
Beiträge: 217
Registriert: 13.06.2018, 09:04

Re: Abstill-Plauder-Strang

Beitrag von Nixe »

Danke für eure Antworten! Heute Abend hatte er bei Oma eine Scheibe Brot mit Marmelade gegessen 🙈 ich hab ihm dann hier zu Hause noch Nudeln mit Tomaten-Sahnesauce gekocht, die er auch eifrig verputzt hat. Beim Einschlafen ohne stillen gab es eben schon Protest... aber mit kuscheln und singen ist er dann doch gut eingeschlafen. Wir haben heute Nachmittag noch ein letztes Mal ganz gemütlich gestillt. Mal schauen, ob es wirklich dabei bleibt, dass es das letzte mal war.. bin auch ein bisschen wehmütig. Aber es war eine schöne Stillzeit und so soll sie auch in Erinnerung bleiben.
Kleiner Schelmi 05/2018

Benutzeravatar
EllaOlfaktoria
ist gern hier dabei
Beiträge: 71
Registriert: 09.05.2016, 19:14

Re: Abstill-Plauder-Strang

Beitrag von EllaOlfaktoria »

Hallo!
Ich setz mir mal ein Abo hier rein.
Zum 2. Geburstag hin möchte ich den Mini Tiger abstillen und ich vermute das er das anders sieht :?
Also möchte ich schon mal ein bisschen mit lesen.

LG
Ella
kleiner Tiger 03/16 & mini Tiger 03/18

Ninalein
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 328
Registriert: 21.05.2019, 21:09

Re: Abstill-Plauder-Strang

Beitrag von Ninalein »

Hier wurde nun auch endgültig abgestillt. Sohnemann hat es gestern gut aufgenommen. Heute sagt er schon den ganzen Tag "Milch leer. Kuscheln auch schön" 🙈😀

Ich hoffe, es kommt nicht doch noch richtig schlimm. Da ich ihn ohne Kinderwunsch sicher noch nicht abgestillt hätte, bin ich sicher rückfallgefährdet...
...mit Sohnemann unterwegs seit 10/2017.
...zweites Wunder erwartet 11/2020.

Nixe
hat viel zu erzählen
Beiträge: 217
Registriert: 13.06.2018, 09:04

Re: Abstill-Plauder-Strang

Beitrag von Nixe »

Wir sind nun drei Tage ohne Stillen. Der Schelm fragt oft nach Milch aber ist dann meistens damit zufrieden, dass die Milch nun alle ist. Nur eben gerade hat er sich sehr schwer getan in den Schlaf zu finden... Er tat mir so leid 😕 hat ganz verzweifelt versucht, an die Brust zu kommen und dann in meinen Pullover gebissen.
Kleiner Schelmi 05/2018

Lina86
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 120
Registriert: 26.09.2019, 17:38

Re: Abstill-Plauder-Strang

Beitrag von Lina86 »

Hallo Mädels,

Ich setze mich zu Euch. Zwar noch so mit einem Fuß. Langsam aber sicher geht es bei uns in die Richtung Abstillen. Es wird nur noch 3xin 24 Stunden gestillt. Hab grad so Karussell im Kopf, wie es dieses Jahr weitergeht - also generell und wie das Abstillen da noch reinpasst... Freue mich auf Austausch :wink:
Seit Juni 2018 glückliche Mama von Vi :9:

Benutzeravatar
Kalimera
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 637
Registriert: 11.01.2016, 13:32
Wohnort: Tübingen

Re: Abstill-Plauder-Strang

Beitrag von Kalimera »

Nixe, wie läuft es bei euch?

Mein Großer hat zur Geburt des Kleinen schon nur noch 3x am Tag gestillt (morgens, mittags, abends). Mir ist das mittlerweile aber zuviel - vor allem, weil er gerade mittags immer dann Stillen fordert, wenn der Kleine gerade auf mir eingeschlafen ist oder in anderen doofen Situationen. Er will auch gar nicht mehr aufhören, wenn er erstmal an der Brust hängt und es gibt täglich so viel Diskussion und Rumschreien deswegen. Eigentlich wollte ich ihn zum 4. Geburtstag abstillen, aber ab Mai haben wir wahrscheinlich Kita-Eingewöhnung mit ihm, da finde ich es zeitlich doof - deswegen lieber jetzt mit genug Abstand. Die "Einschlaf-Mimi" darf er erstmal noch beibehalten und ich hoffe, dass es ihm den Übergang erleichtert.
mit Mäusespatz (06/16) und Nummer 2 (11/19)

Benutzeravatar
Frinchen
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 110
Registriert: 06.09.2017, 22:41
Wohnort: Niederrhein

Re: Abstill-Plauder-Strang

Beitrag von Frinchen »

Ich weiß, dass ich es nicht das erste Mal schreibe, aber langsam werde ich mir meiner Sache sicherer, langsam möchte ich abstillen.
Ich weiß nur nicht so recht, wie ich es angehen soll. Wir stillen noch zum einschlafen und nachts unzählige Male. Tagsüber am Wochenende zum Mittagsschlaf und nach dem Kiga oft, aber nicht immer.
Ich muss morgens um 5:30 aufstehen und zur Arbeit. Deshalb käme nachts abstillen erst mal nur in einem Zeitfenster bis 4 Uhr in Frage. Oder erst mal das Einschlafstillen abschaffen und bei nächster Gelegenheit, wenn ein paar Tage frei sind (Karneval) nachts versuchen?
Ich bin im Mai drei Nächte weg. Ich weiß, dass es kein Problem sein sollte, aber aktuell wird bei Papa oder sogar Oma abends nicht geschlafen, wenn ich weg bin. Irgendwie hätte ich bis dahin gerne etwas mehr Sicherheit...
...mit dem Äffchen 08/2017

Sunflower1503
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 349
Registriert: 02.05.2016, 10:14

Re: Abstill-Plauder-Strang

Beitrag von Sunflower1503 »

Hallo Frinchen,

Ich schließe mich dir an! Wir haben die gleiche Situation. Letztens war ich abends weg und der Kleine hat sich so weggeschrien, bis ich wieder kam. Über eine Stunde. Er war ziemlich sauer!
Habe auch erst seit 3 Wochen tagsüber das stillen reduziert und seit 2 Tagen tagsüber gar nicht mehr.
Die letzten 2 Nächte waren furchtbar, ich glaube es kommt auch einfach weniger (kann das sein?).
Bin jetzt auch am überlegen nachts zu streichen, aber keine Ahnung wie und wann. Im März muss ich wieder arbeiten, bis dahin hätte ich es gern geschafft.
Also leider kein Ratschlag für dich, aber du bist nicht alleine!!!

Reh
Profi-SuTler
Beiträge: 3261
Registriert: 30.04.2018, 11:24

Re: Abstill-Plauder-Strang

Beitrag von Reh »

Ich habe mit einem stillfreien Zeitfenster in der Nacht von 0 bis 4 Uhr angefangen. In den ersten paar Tagen ist das Rehlein in dem Zeitraum oft wach geworden und wollte stillen und ist auch oft pünktlich um 4 Uhr aufgewacht und hat gestillt. Aber es hat sich dann ergeben, dass es immer länger weiter geschlafen hat ohne zu stillen. Irgendwann wurde ich morgens um 6 vom Wecker meines Mannes wach und dachte, hä, wir haben ja noch gar nicht gestillt. Da wachte das Rehlein dann meist auch mit auf und hat gestillt. Jetzt schläft es oftmals auch bis 8 Uhr oder so ohne stillen weiter und mit ein bisschen kuscheln und minimalem Weinen klappt manchmal (wenn wir in Eile sind) dann sogar ein Aufstehen ohne stillen.
Es hat sich also von 4 Uhr weiter entwickelt, obwohl ich die Lampe weiterhin per Zeitschaltuhr nur von 0 bis 4 Uhr ausgestellt habe und sie ab 4 Uhr wieder leuchtet und stillen möglich wäre.
5 Sternchen im Herzen
Rehlein Stupsi 02/18
Rehkitz Chilli 07/20

Ich kann Groß- und Kleinschreibung, mein Handy nicht immer...

Antworten