Fructoseintoleranz - ein paar Fragen...

Austausch, Rezepte und Erste Hilfe für die Ernährungsumstellung bei Zöliakie, Milcheiweißunverträglichkeit, Lactoseintoleranz, etc.
Antworten
Benutzeravatar
kasimira
Profi-SuTler
Beiträge: 3599
Registriert: 22.04.2012, 15:03
Wohnort: nördliches Niedersachsen

Re: Fructoseintoleranz - ein paar Fragen...

Beitrag von kasimira »

Ja, ich denke so machen wir das auch.
liebe Grüße,
kasimira

Benutzeravatar
kasimira
Profi-SuTler
Beiträge: 3599
Registriert: 22.04.2012, 15:03
Wohnort: nördliches Niedersachsen

Re: Fructoseintoleranz - ein paar Fragen...

Beitrag von kasimira »

Ich habe gerade diesen Blog enteckt: https://karenzzeit.blog/
Eine Offenbarung. Jetzt fühle ich mich nicht mehr so hilflos.
liebe Grüße,
kasimira

Benutzeravatar
britje
alter SuT-Hase
Beiträge: 2780
Registriert: 30.10.2014, 22:43

Re: Fructoseintoleranz - ein paar Fragen...

Beitrag von britje »

Hallo ihr Lieben,

mein ältester Sohn ist jetzt auch mit FI und LI diagnostiziert.

Ich freue mich :roll:
Man könnte doch auch mal was auslassen.
Liebe Grüße von Christiane mit Nr. 1 ('14), Nr. 2 ('16) und Nr.4 ('19) an der Hand und mit stiller Nr. 3 (*'18+) im Herzen.

Sommermama2017
alter SuT-Hase
Beiträge: 2305
Registriert: 03.03.2018, 16:01

Re: Fructoseintoleranz - ein paar Fragen...

Beitrag von Sommermama2017 »

britje, ihr nehmt auch alles mit. Doof. 🙈

Könnte die Neurodermitis besser werden, wenn unter diesen Gesichtspunkten auf die Ernährung geachtet wird oder machst du das eh schon?

Viel Kraft und Kreativität, was das Essen angeht...
Liebe Grüße von Sommermama mit L. 07/17 und Baby ET 01/21

pqr
Power-SuTler
Beiträge: 6473
Registriert: 16.08.2015, 17:38

Re: Fructoseintoleranz - ein paar Fragen...

Beitrag von pqr »

Oh nein.
Ich hab aber auch zuerst an die Neurodermitis gedacht.
Viele Grüße
pqr

pqr mit Mini 04/2015
und Mini2 12/2017

Benutzeravatar
lunovis
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1784
Registriert: 20.10.2013, 20:50
Wohnort: Dresden

Re: Fructoseintoleranz - ein paar Fragen...

Beitrag von lunovis »

britje, das tut mir sehr Leid für euch :(
Auch ich habe zuerst an die ND gedacht und drücke dir Daumen, dass die Diät darauf positive Auswirkungen hat.
lunovis mit dem Großen (9/13), der Kleinen (9/16), dem Klitzekleinen (10/19), den Sternengeschwisterchen und ganz besonders tollem Mann

Benutzeravatar
britje
alter SuT-Hase
Beiträge: 2780
Registriert: 30.10.2014, 22:43

Re: Fructoseintoleranz - ein paar Fragen...

Beitrag von britje »

Danke, ihr Lieben...

Wir werden sehen, ob das zusammen hängt.
Ich bin nur etwas gestresst gewesen, weil ich hier nur so wenig Möglichkeiten habe an verträgliche LM zu kommen. Ich habe jetzt einiges bestellt.
Ich habe auch immer mal wieder Probleme mit Fruktose und so kenne ich (eigentlich) die Zutatenlisten, die Hersteller, die Fallstricke und auch die biochemischen Zusammenhänge im Körper.

Ich habe nur heute um 12 die Diagnose telefonisch bekommen, das Auto war in der Werkstatt, ich alleine mit allen Kindern und keine Chance in die nächst größere Stadt zu kommen um für das lange Wochenende jetzt noch irgendwo “fruktosearm“ einzukaufen.
Ich habe also meine Schwester losgeschickt, die bei sich brav in 100 Geschäfte getigert ist, bis sie alles hatte und uns, trotz langem Fahrtweg, die Sachen dann gebracht und vor die Tür gestellt hat. Schwestern in der Not sind einfach super (und sonst auch natürlich)!

Aber ein bisschen Einarbeiten muss ich mich jetzt doch noch mal... ph man, warum hat der Tag nur 24h :roll:
Liebe Grüße von Christiane mit Nr. 1 ('14), Nr. 2 ('16) und Nr.4 ('19) an der Hand und mit stiller Nr. 3 (*'18+) im Herzen.

Benutzeravatar
lunovis
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1784
Registriert: 20.10.2013, 20:50
Wohnort: Dresden

Re: Fructoseintoleranz - ein paar Fragen...

Beitrag von lunovis »

britje, du machst das Klasse, auch mit 24h-Tag, ihr habt heute die Diagnose bekommen und so viel schon getan!

Stress dich nicht zu sehr, es kommt gerade nicht auf das Wochenende an. Klar soll es deinem Großen möglichst schnell besser gehen können, aber du musst doch nicht um jeden Preis jetzt sofort alles umstellen.

Du schreibst, dass du vieles schon kennst... Weißt du auch, welche Gemüse geeignet sind usw? Also das, was nicht auf der Zutatenliste steht?
lunovis mit dem Großen (9/13), der Kleinen (9/16), dem Klitzekleinen (10/19), den Sternengeschwisterchen und ganz besonders tollem Mann

Benutzeravatar
britje
alter SuT-Hase
Beiträge: 2780
Registriert: 30.10.2014, 22:43

Re: Fructoseintoleranz - ein paar Fragen...

Beitrag von britje »

Eigentlich weiß ich das, ja.
Ich war einige Zeit beruflich in der Ernährungswissenschaft unterwegs :oops:
Aber trotzdem musste ich gestern Abend noch mal meine Ordner und Bücher rausholen und da war doch der ein oder andere Achja-Moment dabei...

Klar, von 0 auch 100% geht natürlich nicht sofort, aber 80% wäre schon mal gut :wink:
Liebe Grüße von Christiane mit Nr. 1 ('14), Nr. 2 ('16) und Nr.4 ('19) an der Hand und mit stiller Nr. 3 (*'18+) im Herzen.

Benutzeravatar
kasimira
Profi-SuTler
Beiträge: 3599
Registriert: 22.04.2012, 15:03
Wohnort: nördliches Niedersachsen

Re: Fructoseintoleranz - ein paar Fragen...

Beitrag von kasimira »

Hallo Britje,
ich hatte weiter oben ja shcon mal einen Blog verlinkt, der uns besonders durch die Karenzzeit geholfen hat. Hat unserem Kühlschrank hängt eine Liste mit geeigneten/nicht geeigneten Produkten. Wenn wir mal nicht Bescheid wissen, schauen wir kurz dort nach. Und nach der Karenzzeit hat es sich wirklich verbessert.
Und wir sind Stammkunden von Frusano geworden. Gibt es bei dm und bei uns im denn's.
liebe Grüße,
kasimira

Antworten