Gewichtsverlust 7 Monate altes Baby inkl KH

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: Mondenkind, SchneFiMa, bayleaf, Teazer, Atsitsa, deidamaus

Giggles
ist gern hier dabei
Beiträge: 93
Registriert: 22.12.2014, 10:53

Re: Gewichtsverlust 7 Monate altes Baby inkl KH

Beitrag von Giggles »

Das hat sie 4x täglich über die Sonde bekommen..
Wie handhabt ihr das zuhause mit der Hygiene - Inhalette jedes mal auskochen oder nur 1x täglich? Flaschen immer auskochen oder auch mal nur auswaschen?
Viele Grüße

Mit Tigger (03/15) und Frechi (11/18) unterwegs.

Benutzeravatar
Kirschquark
Power-SuTler
Beiträge: 6685
Registriert: 21.05.2007, 21:37

Re: Gewichtsverlust 7 Monate altes Baby inkl KH

Beitrag von Kirschquark »

Die Inhalette sollte jedes Mal in den Vaporisator. Und die Dinger müssen TROCKEN sein. Flaschen kamen auch jedes Mal in den Vaporisator. Also früher. Sie ist ja schon fast 13 ;)

Zur Hygiene schreibe ich nachher (vermutlich erst nachts) noch mehr.

Wenn Du 100ml Wasser mit 1g Salz mischst, bekommst Du ~ 0,9%ige Kochsalzlösung.
LG
Hannah
mit Mukolinchen *31.08.06 und Schlüpfling *03.01.13 und Sterngucker *03.09.16

ixcacienfuegos
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1955
Registriert: 20.07.2014, 18:46

Re: Gewichtsverlust 7 Monate altes Baby inkl KH

Beitrag von ixcacienfuegos »

NaCl kannst du auch einfach so kaufen, wenn du es nicht selber machen willst. Das ist recht billig. Würde ich jetzt nicht jedes Mal machen, aber wenn es jetzt akut fehlt..
LG, ixca mit Minikind (*10/14) und Maikäferchen (* 05/18)
Bild
Bild

Giggles
ist gern hier dabei
Beiträge: 93
Registriert: 22.12.2014, 10:53

Re: Gewichtsverlust 7 Monate altes Baby inkl KH

Beitrag von Giggles »

Also das Inhalieren klappt halbwegs.

Was mich wirklich frustriert ist das Sondieren. Der Ambulanzarzt hatte uns geraten die 4:00 Uhr Mahlzeit wegzulassen und die Mahlzeit auf den Tag mit zu verteilen. Das ist mir ja im Sinne des Durchschlafens auch sehr recht, allerdings spuckt sie jetzt natürlich tagsüber vermehrt. Ich habe das Gefühl, dass sie ständig bis zum Rand voll ist. Teilweise geht sie mir überhaupt nicht an die Brust und ich muss ausstreichen. Dann trinkt sie aber auch mal wieder kräftig. Das führt natürlich dazu, dass wir beim Sondieren nie si genau wissen wie viel noch fehlt. Im KH bei den Stillproben hatte ich zwischen 20 und 100g pro Mahlzeit. Da waren es allerdings noch 2 Stunden Abstände. Durch das Sondieren ist es aber auch nicht mehr so viel denke ich.
Generell weiß ich nicht so recht wie man aus dem Dillemmata des Sondierens - dadurch weniger Stillen und kein Appetit auf Brei etc raus kommt.
Im Kh wurde dann manchmal eine Sondiermahlzeit weggelassen und geschaut was sie isst. Aber zuhause einfach so experimentieren, fühlt sich unsicher für mich an.
Ich wünsche mir, dass wir das Stillen wieder effektiver nutzen und ihr die Chance geben Hunger zu entwickeln. Ich glaube, dass wir im Moment zu viel sondieren (6x110g), habe aber auch Angst, wenn wir einfach weniger geben, dass sie wieder abrutscht.
Viele Grüße

Mit Tigger (03/15) und Frechi (11/18) unterwegs.

Benutzeravatar
Kirschquark
Power-SuTler
Beiträge: 6685
Registriert: 21.05.2007, 21:37

Re: Gewichtsverlust 7 Monate altes Baby inkl KH

Beitrag von Kirschquark »

Zur Sonde: ich würde eher keine Mahlzeit weglassen bzw. umverteilen, das Überlaufproblem zeigt ja auch, dass das zu viel zu sein scheint.
Was ich vermutlich (also ich als Mama, auf meine Verantwortung) machen würde, wäre, äglich zu wiegen und dann die Nachsondiermenge an der Gewichtsentwicklung der letzten Tage festzumachen. Ähnlich wie beim Zufüttern mit Pre.

Zur Hygiene wollte ich vor allem schreiben was uns damals nahegelegt wurde.
Obwohl es drölfzillionen krankmachende Keime gibt, müssen Kinder sich auch entwickeln und die Umwelt erforschen können. Da muss man versuchen die Balance zu halten.
Dann gibt es ein paar "Keimorte", die man einfach als Elternteil im Blick haben sollte. Leider läuft's da teilweise nicht sonderlich gut mit Wiederverwendung usw. - unser Spülschwamm landet z. B. täglich im Müll, das Spültuch ebenso. Die Zahnbürsten werden wöchentlich gewechselt und sie hat zwei - eine für morgens, eine für Abends, damit sie zwischendurch trocken werden.
Die Fortpflanzen mussten wir alle rauswerfen, erstens ist sie allergisch gegen den oft in der Blumenerde lebenden Schimmelpilz und zweitens wohnen in der feuchten Erde und im stehenden Wasser gerne blöde Keime
LG
Hannah
mit Mukolinchen *31.08.06 und Schlüpfling *03.01.13 und Sterngucker *03.09.16

Giggles
ist gern hier dabei
Beiträge: 93
Registriert: 22.12.2014, 10:53

Re: Gewichtsverlust 7 Monate altes Baby inkl KH

Beitrag von Giggles »

Vielen Dank für deine Antwort.
Über den Spüllappen hatte ich noch garnicht nachgedacht, muss ich mal überlegen wie wir das handhaben wollen.
Das mit dem täglich Wiegen ging mir auch durch den Kopf. Die Sondiermenge würde ich auch nochmal mit dem Arzt besprechen. So ganz phne Gewicht fühle ich mich doch unsicher.
Ich stelle mir das ähnlich vor, wenn man von der Flasche zurück zur Brust will. Wie schafft man es, dass das Kind mehr Brust (in unserem Faml auch Brei) nimmt, wenn es eigentlich von der Flasche (Sondierung) satt ist?
Ich durchwühle morgen mal das Forum und suche nach Antworten 😉
Viele Grüße

Mit Tigger (03/15) und Frechi (11/18) unterwegs.

Benutzeravatar
Kleine
Profi-SuTler
Beiträge: 3351
Registriert: 13.01.2011, 15:47
Wohnort: zw Muc und dem Bayerwald

Re: Gewichtsverlust 7 Monate altes Baby inkl KH

Beitrag von Kleine »

Erst essen lassen und dann aufsondieren?

Ich habe Spüllappen, die ich auf 60 Grad waschen kann. Wenn HMF oder Grippe im Liga oder beim Großen in der Klasse vorkommen, bleiben beide daheim, ebenso MagenDarm. Beide sind durchgeimpft obwohl das beim Mini lang gedauert hat durch die vielen Infekte. RSV-Impfung? Bis zum vollständigen Impfstatus durften uns nur Kinder mit vollständigem Impfstatus besuchen. An öffentlichen Orten und beim Abholen vom Großen war Mini in der Trage gut versteckt und durfte nicht angefasst werden. Das waren klare Vorgaben seitens des Ärzteteams. Lebensbedrohende Infektionen hatte ee im ersten Jahr trotzdem einige...
LG
Anika

mit Grinsebacke (04/11) an der Hand, Mini-Kämpfer (11/14) im Arm und Kampfkuschelkater, Apportierkatze sowie rotem Einohrtiger auf dem Schoß

Benutzeravatar
Kirschquark
Power-SuTler
Beiträge: 6685
Registriert: 21.05.2007, 21:37

Re: Gewichtsverlust 7 Monate altes Baby inkl KH

Beitrag von Kirschquark »

Durchgeimpft sind wir auch (alle, inkl. jährlicher Grippeimpfung). K. zusätzlich gegen Pneumokokken und HPV.
Die feuchtigkeitsliebenden Problemkeime für CFler sind relativ hitzebeständig und so ganz vertraue ich der WaMa da nicht, vor allem bei den Spülschwämmen.
LG
Hannah
mit Mukolinchen *31.08.06 und Schlüpfling *03.01.13 und Sterngucker *03.09.16

Benutzeravatar
Kleine
Profi-SuTler
Beiträge: 3351
Registriert: 13.01.2011, 15:47
Wohnort: zw Muc und dem Bayerwald

Re: Gewichtsverlust 7 Monate altes Baby inkl KH

Beitrag von Kleine »

Ne, Schwämme werden hier auch entsorgt...
LG
Anika

mit Grinsebacke (04/11) an der Hand, Mini-Kämpfer (11/14) im Arm und Kampfkuschelkater, Apportierkatze sowie rotem Einohrtiger auf dem Schoß

Benutzeravatar
deidamaus
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 14685
Registriert: 20.06.2013, 06:38
Wohnort: Landkreis Karlsruhe

Re: Gewichtsverlust 7 Monate altes Baby inkl KH

Beitrag von deidamaus »

Wir haben Spültücher, die auch 95° aushalten. Das reicht dann sicherlich zum Abtöten.

Ich würde auch erst Stillen/Füttern und dann nachsondieren und dreimal die Woche wiegen (täglich macht in dem Alter keinen Sinn mehr). Dann siehst du gut, ob es zu viel oder zu wenig ist und kannst dann die Menge anpassen.

Liebe Grüße
deidamaus
Liebe Grüße von deidamaus, ModTeam-Stillberatung
mit den drei Mäusen (Grosse 12/06, Mittlerer 5/10 und Kleiner 4/13)

Antworten