Verschiebungen bei Tragetüchern

Neueste Errungenschaften! Schwärmen über Sondermodelle! Komforttragehilfe pimpen! Tragetuch färben! Import von tollen Mei Tais aus dem Ausland! Ebay!
Das Forum für Freaks....

Moderator: Frieda78

jatta

Verschiebungen bei Tragetüchern

Beitrag von jatta » 11.07.2011, 13:54

Huhu,

da es immer wieder Thema hier ist, mag ich einfach mal meine Gedanken dazu aufschreiben :)

so, ich hab jetzt noch einmal einige bilder angeschaut und meine drachen sind auch schon aus der waschmaschine raus. verschiebungen sind halt so ein typisches leinenproblem. so weit ich informiert bin, werden die garne vor dem weben mit stärke (?) behandelt, damit sie leichter zu weben sind. das macht die fasern von aussen auch glatter, so dass sie sich immer noch verschieben können. zum anderen gehen die fäden - wie alle sachen - beim ersten waschen noch etwas ein. wir kennen das ja alle von neuen t-shirts usw. d.h. erst nach dem ersten waschen erhalten sie ihre dichte.

das zweite problem ist die fasernmischung an sich: bei reinen baumwolltüchern, oder tüchern mit normal dicker wolle passiert sowas eher ganz selten. bei mischtüchern mit leinen oder seide aber schon häufiger. diese sind rutschiger, so dass sie auch das risiko für mögliche verschiebungen ein wenig erhöhen. noch mehr, wenn es sich um dünne tücher handelt, oder um großflächige muster wie die drachen oder geckos.

das erst einmal als erklärung. nun das gute: die verschiebungen beeinträchtigen seltenst die sicherheit des tuches. ich habe erst einmal ein sehr dünnes tuch erlebt, welches (vielleicht auch aufgrund falschen waschens) kaputt gegangen ist. und je mehr ein tuch gebraucht wird, also gewaschen und getragen wird, desto mehr verschwinden diese unregelmäßigkeiten. die faserns arbeiten und verschieben sich immer ein wenig, so dass es oftmals wieder weniger wird. größere verschiebungen kann man mit einer nadel wieder ein bisschen richten.

unterm strich würde ich also sagen, dass es bei mischgeweben oftmals einfach so ist. es ist weniger ein webfehler, sondern liegt in der natur der garne. ich würde deshalb immer:

- vor dem ersten tragen die tücher entsprechend waschen
- trocknen
- heiß bügeln (bzw. seide lauwarm bügeln)

manche waschen ihre tücher mit der hand, aber ich habe die erfahrung gemacht, dass sich dadurch das problem oftmals nur auf einen späteren zeitpunkt verlagert. man kann es trotzdem empfehlen, denn schaden tut es auf keinen fall.

Benutzeravatar
TinaundCJ
alter SuT-Hase
Beiträge: 2302
Registriert: 18.12.2009, 09:07
Wohnort: Vlotho

Re: Verschiebungen bei Tragetüchern

Beitrag von TinaundCJ » 11.07.2011, 13:56

Liebe Grüsse von Tina mit Chiara Jolina*16.04.07* und Colin Jack*15.05.09* an der Hand,Chana Jasmin*19.11.10* auf dem Arm und 2 Sternchen im Herzen

Bis Sonntag (13.5) Inetlos

BildBild

Benutzeravatar
lillystrange
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1878
Registriert: 01.12.2010, 18:43
Wohnort: Bei Graz

Re: Verschiebungen bei Tragetüchern

Beitrag von lillystrange » 11.07.2011, 15:41

Danke jatta!
Mama mit Stern (05/09) im Herzen und Wirbelwind (06/10) und kleiner Hexe (7/13) stets dabei !
Bild

Es ist sonderbar, aber Eltern sind auch Menschen, und sie sind, was die Herstellung und Aufzucht von Nachwuchs betrifft, so was wie ungelernte Arbeiter...
Vicco von Bülow

Clauwi-GK 06/11, AK 10/11

Benutzeravatar
fruba
ModTeam-Trageberatung
Beiträge: 8943
Registriert: 08.02.2009, 11:18

Re: Verschiebungen bei Tragetüchern

Beitrag von fruba » 11.07.2011, 21:12

TinaundCJ hat geschrieben:Guck mal :wink:

viewtopic.php?f=146&t=134953


Ich glaube Jatta wollte ne Zusammenfassung machen,.... ich überlge gerade ob man es anden anderen Thread dranschieben sollte,...
Glücklich mit drei Kindern 2009, 2011 und 2016

Manchmal würde ich gerne mehr schreiben und lesen

Z-ora
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1363
Registriert: 22.09.2010, 22:55
Wohnort: Dtl

Re: Verschiebungen bei Tragetüchern

Beitrag von Z-ora » 11.07.2011, 22:10

also wenn es tatsächlich so ist,dass die Verschiebungen mit der Zeit zurück gehen bin ich beruhigt. jedoch glaubt man da fast nicht dran und ist freilich erstma traurig,wütend ect :(
die 2 schönsten Wunder fest im Arm: 2010 & 2011 ♥

Benutzeravatar
Latascha
Power-SuTler
Beiträge: 6883
Registriert: 03.07.2010, 21:04
Wohnort: München

Re: Verschiebungen bei Tragetüchern

Beitrag von Latascha » 12.07.2011, 08:02

Also da kann ich unterschreiben.
Meine Leinengeckos sind wirklich DAS weiche Tuch schlechthin. Die sind absolut eingetragen udn super kuschelig. Bei ihnen sind auch kaum bis keine Verschiebungen zu sehen! Ich hab aber genau dieses Tuch schon mit erheblichen Verschiebungen gesehen, doch das war auch nicht so weich.

Ich denke, wenn die Tücher wirklich eingetragen sind, sollte man damit kaum noch Probleme haben.

Find es aber prima, dass es mal eine Zusammenfassung gibt :)
Liebe Grüße
Latascha
mit Munchkin (09/10) und Monkey (09/13)

ClauWi Trageberaterin

Benutzeravatar
antje143
Mod a.D.
Beiträge: 13260
Registriert: 04.12.2008, 09:58
Wohnort: Insel Usedom Nord :)
Kontaktdaten:

Re: Verschiebungen bei Tragetüchern

Beitrag von antje143 » 12.07.2011, 08:47

ich habe hier auch was geschrieben:
http://www.stillen-und-tragen.de/forum/viewtopic.php?f=146&t=134978&start=630

evtl hilft das auch beim verstehen... :)

und seide hat auch andere eigenschaften :
http://de.wikipedia.org/wiki/Seide

es scheint echt so zu sein,wie jatta es geschrieben hat---wer kein risiko will,der sollte nur TT kaufen,die kein mischgewebe sind...
ein lieber Gruß von Bild mit
großer Prinzessin Jan.06 - kleiner Prinzessin Mai.08 und
Sternensohn Juni.03 - Sternentochter Sep.04
Bild
http://www.ge-tragen.de/

Benutzeravatar
Queensize
hat viel zu erzählen
Beiträge: 153
Registriert: 02.06.2011, 18:58
Wohnort: Mannheim

Re: Verschiebungen bei Tragetüchern

Beitrag von Queensize » 12.07.2011, 11:31

Danke für die Zusammenfassung :)
So als Neuling hatte ich schon Bedenken wegen den Verschiebung. Eher wegen der Sicherheit und bin doch jetzt sehr beruhigt.

Optisch ärgert es bestimmt wenn man mal 150,- für ein Tuch bezahlt, aber man wird ja nicht gezwungen ein Tuch zu kaufen :wink:
Liebe Grüße von der Queensize mit dem Mimimimöschen (2009) und der SchwesterRabiata (2011)

Benutzeravatar
Latascha
Power-SuTler
Beiträge: 6883
Registriert: 03.07.2010, 21:04
Wohnort: München

Re: Verschiebungen bei Tragetüchern

Beitrag von Latascha » 12.07.2011, 11:38

Queensize hat geschrieben:Optisch ärgert es bestimmt wenn man mal 150,- für ein Tuch bezahlt, aber man wird ja nicht gezwungen ein Tuch zu kaufen :wink:

Ob das das neue ATTA-Heilmittel wär? Oder ein Ansporn: Wer schafft es zuerst die Verschiebungen aus seinem Tuch raus getragen zu haben? :P

Kann man dieses Thema auch fest pinnen? Bzw. einen Pflegebereich eröffnen und da wirklich alles sammeln (falls sowas noch nicht gibt).
Liebe Grüße
Latascha
mit Munchkin (09/10) und Monkey (09/13)

ClauWi Trageberaterin

Benutzeravatar
Queensize
hat viel zu erzählen
Beiträge: 153
Registriert: 02.06.2011, 18:58
Wohnort: Mannheim

Re: Verschiebungen bei Tragetüchern

Beitrag von Queensize » 12.07.2011, 12:04

Latascha hat geschrieben:
Queensize hat geschrieben:Optisch ärgert es bestimmt wenn man mal 150,- für ein Tuch bezahlt, aber man wird ja nicht gezwungen ein Tuch zu kaufen :wink:

Ob das das neue ATTA-Heilmittel wär? Oder ein Ansporn: Wer schafft es zuerst die Verschiebungen aus seinem Tuch raus getragen zu haben? :P


Für mich definitiv ein Grund kein ATTA zu werden :lol: Ich wäre wohl ein Mensch die toben würde wenn mein 150,- Tuch Verschiebungen hätte die nicht wieder weg gehen :evil: :wink:
Nur wenn ein Tuch mir wirklich mal ganz besonders toll gefallen sollte würde ich das Risiko eingehen :mrgreen:
Liebe Grüße von der Queensize mit dem Mimimimöschen (2009) und der SchwesterRabiata (2011)

Antworten