Wie tragen mit "kaputter" Rippe?

Hauptforum: Trageberatung

Moderatoren: posy, Marla84, sTanja

Benutzeravatar
Dickkopf-Mama
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 11503
Registriert: 04.10.2007, 12:33
Wohnort: Niedersachsen

Re: Wie tragen mit "kaputter" Rippe?

Beitrag von Dickkopf-Mama » 27.12.2017, 15:26

Genau feststellen kann man das nur mit Röntgen. Da es im Endeffekt auf die selbe Behandlung hinausläuft kann man sich die Zeit und Aufwand dafür auch sparen...
(Bei mir wollte der Arzt es dann nur beim zweiten Bruch sehen).
Wenn dein Kind keine Vorschädigung hat würde ich die Tragehilfe wirklich danach auswählen was für dich tragbar ist.
Gute Besserung
Liebe Grüße von Meike mit drei Dickköpfen ( * 2007),( * 2010) und (*2013)

Das Leben ist schön!
von einfach war nie die Rede :P
Ich tipp dank dem Jüngsten wieder mit Spiderapp, eigentlich bin ich der deutschen Sprache halbwegs mächtig :roll:

Benutzeravatar
Vronilein
Profi-SuTler
Beiträge: 3289
Registriert: 17.11.2013, 21:34

Re: Wie tragen mit "kaputter" Rippe?

Beitrag von Vronilein » 28.12.2017, 00:43

Interessant DickkopfMama, mein bester Freund wurde mit dem Verdacht 4 Wochen krank geschrieben, weil er auf keinen Fall heben oder tragen sollte. Da ging es zwar um Hauskrankenpflege, aber das Argument war die gefahr dass sich was verschiebt :?

Das klingt wirklich nach einer grässlichen Nacht und einer ziemlich blöden Ärztin :(
Ich hoffe es geht dir bald besser!
War denn der Apotheker hilfreicher als die ärztin?
Mit wilder Hummel (05/14) und kleinem Fröschlein (07/18)

Benutzeravatar
auri82
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1349
Registriert: 12.06.2015, 20:46

Re: Wie tragen mit "kaputter" Rippe?

Beitrag von auri82 » 28.12.2017, 07:35

Zum Apotheker bin ich nicht, der (hier im Dorf) hat noch viel weniger Ahnung und der im Nachbarort, der über die Feiertage Notdienst hatte, konnte auch nicht so richtig viel sagen. Ich stelle (mal wieder) fest, zum Thema Medikamente und Stillen gibts keine Kompetenz in meiner Umgebung.
Die letzte Nacht war zum Glück etwas besser, zumindest vonseiten des Babys.
Von heben und tragen hat die Ärztin übrigens auch nichts gesagt, ist vllt. aber auch einfach bei 2 kleinen Kindern witzlos, während bei jemandem der beruflich in der Pflege oder so ist, natürlich eine AU sinnvoll ist.
Auri mit 2 Mädels 06/2015 und 04/2017

Benutzeravatar
Marla84
Moderatoren-Team
Beiträge: 6474
Registriert: 17.05.2013, 17:29
Wohnort: Berlin

Re: Wie tragen mit "kaputter" Rippe?

Beitrag von Marla84 » 28.12.2017, 08:45

Liebe Auri,
ich kenne mich medizinisch ehrlich gesagt nicht mit möglicherweise gebrochenen Rippen aus und würde da selbst intuitiv versuchen die Rippe möglichst wenig zu belasten, sprich am Liebsten gar nicht tragen (ha, ha, ich weiß ;) ).
In Situationen, wo es sich aber nicht vermeiden lässt, dass du selbst dein Kind trägst, wird eine geeignete Trageweise sicherlich besser sein, als es einseitig auf dem Arm zu tragen und in eine Ausgleichshaltung zu gehen.
Wo genau sitzt denn die betroffene Rippe?
Hast du ne Chance den Bauchgurt des MySols so zu binden, wenn deine Maus auf dem Rücken ist, dass die betroffene Region nicht direkt eingebunden ist?
Falls das der Fall ist und du sie gut auf den Rücken bekommst, wäre das vermutlich mein Favorit.
Ansonsten kannst du sie aber in dem Fall ohne Bedenken auch in den Onbu setzen. Du trägst sie ja grade hoffentlich eh nicht stundenlang und wenn der Onbu halbwegs passt, brauchst du dir da um die Entwicklung deines Kindes keine Sorgen machen.
Aber versuch bitte wirklich auf deinen Körper zu hören und schau, wo möglich, nach Alternativen, bis es dir besser geht.
Gute Besserung!
Liebe Grüße
Marla
mit der kleinen Schildkröte (04/13) und der kleinen Wühlmaus (10/17)

ClauWi-Trageberaterin in Berlin (GK 06/2013)
Mitglied im Tragenetzwerk

Benutzeravatar
Sabina
Power-SuTler
Beiträge: 6740
Registriert: 13.01.2012, 11:34
Kontaktdaten:

Re: Wie tragen mit "kaputter" Rippe?

Beitrag von Sabina » 28.12.2017, 09:15

Iiiiieh, Rippenbruch! Das hat mich (ebenfalls dank Husten) letztes Jahr zu Beginn der Schwangerschaft erwischt. Meine Kids waren damals zum Glück schon zum Tragealter raus und die Rippe wieder heil bevor der Bauch gewachsen ist. Ich wünsch dir gute Besserung! Bei mir waren die Schmerzen irgendwann erträglich und nach ca. 4-6 Wochen wieder weg!

Ps.: eine Zeit lang war ich nicht sicher, ob ich nicht eher eine Intercostalneuralgie habe. Schau doch mal, ob das für dich passen könnte. Meine Hausärztin hat das nicht gekannt.
Sabina mit Lieblingssohn (*Mai 2010), Lieblingstochter (*Januar 2013) und Lieblingsbaby (*Juli 2017)
https://handwerkerin.blogspot.ch

Benutzeravatar
Cryptomon
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 12099
Registriert: 07.12.2014, 15:37
Wohnort: Berlin

Re: Wie tragen mit "kaputter" Rippe?

Beitrag von Cryptomon » 28.12.2017, 10:21

Auto, zum befördern in den onbu: Kind irgendwo draufsetzen (kratzbaum, küchenarbeitsfläche, fensterbank, autodach...), onbu wie einen Schildkrötenpanzer über den kindrücken, arme und Beine durch die Träger und dann selbst reinschlüpfen. So kommt man komplett ohne asymmetrische Belastung aus.
CK-one¹ 10/2014
CK-two¹ 04/2019

-------

¹ Cryptokind 1 & 2


-------

Was für andere der Ringsling, ist für mich der Onbuhimo!

Passwörter sind wie Unterhosen: Nie offen rumliegen lassen, regelmäßig wechseln, keinen Fremden ausleihen.

Maschinenpark: Brother Innov-is F480, W6 N 454D, Silhouette Portrait, Powerzwerg und Elna Easy Cover

Benutzeravatar
Cryptomon
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 12099
Registriert: 07.12.2014, 15:37
Wohnort: Berlin

Re: Wie tragen mit "kaputter" Rippe?

Beitrag von Cryptomon » 28.12.2017, 10:22

Auri, nicht Auto...
CK-one¹ 10/2014
CK-two¹ 04/2019

-------

¹ Cryptokind 1 & 2


-------

Was für andere der Ringsling, ist für mich der Onbuhimo!

Passwörter sind wie Unterhosen: Nie offen rumliegen lassen, regelmäßig wechseln, keinen Fremden ausleihen.

Maschinenpark: Brother Innov-is F480, W6 N 454D, Silhouette Portrait, Powerzwerg und Elna Easy Cover

Benutzeravatar
AnnieMerrick
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 8396
Registriert: 05.07.2014, 19:56

Re: Wie tragen mit "kaputter" Rippe?

Beitrag von AnnieMerrick » 28.12.2017, 18:57

Kannst du tapen? Bzw. Kennst du jemanden, der das kann? Physio o.ä.? Hilft ungemein!

Ggf. Straffe bandage drum und onbu?
Die schmerzen bei rippenbruch sind mit tape wirklich gut zu ertragen.sogar ohne schmerzmittel!
Viele Grüße
AnnieMerrick mit Mausemädchen und Mäusezwerg

Benutzeravatar
AnnieMerrick
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 8396
Registriert: 05.07.2014, 19:56

Re: Wie tragen mit "kaputter" Rippe?

Beitrag von AnnieMerrick » 28.12.2017, 18:58

https://www.chirurgie-portal.de/orthopa ... tapen.html

Da gibts ein you tube video, das ist wirklich gut als anleitung. Tape gibts im sportbedarf oder in der apotheke.
Viele Grüße
AnnieMerrick mit Mausemädchen und Mäusezwerg

Antworten