Wiederholte Milchstaus und Mastitis - Abstillen?

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: klecksauge, deidamaus, SchneFiMa, Teazer, Mondenkind, Nane85

Serafin
Miss SuTiversum
Beiträge: 19030
Registriert: 08.07.2014, 17:03

Re: Wiederholte Milchstaus und Mastitis - Abstillen?

Beitrag von Serafin »

Ich habe meines damals aufgestochen und wirklich den ganzen Schlonz rausgedrückt, mehrmals am Tag, so dass es nicht zugehen konnte.
kleiner Maulwurf 12/15
kleiner Schildkröterich 05/19
Alpaka
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1225
Registriert: 20.03.2020, 15:02

Re: Wiederholte Milchstaus und Mastitis - Abstillen?

Beitrag von Alpaka »

Bei mir hat geholfen; Milchbläschen aufstechen , steril natürlich und dann mit octenisept desinfizieren. Dann mit den multi*mam Kompressen drauf feucht halten . Und dann auch weiter stillen ... Nach dem stillen wieder desinfizieren und wieder multi*mam Pad drauf. Die sind teuer , du kannst die durch schneiden, dann hält die Packung länger. Die sollten wohl nicht zu lange drauf bleiben, eher Mal ein neues drauf nach paar Stunden.
Wenn es wieder gut zu sein scheint , dann hätte ich wieder lanolin drauf gemacht
:D Januar 2020
Benutzeravatar
luise90
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1053
Registriert: 19.11.2019, 12:03

Re: Wiederholte Milchstaus und Mastitis - Abstillen?

Beitrag von luise90 »

Oder immer mit Bepanthen dick feucht halten.

Und viel Geduld, bei mir hat es gefühlt ewig gedauert bis es weg war.
Aber ich kann auch sagen, der Körper absorbiert auch angedickte Milch in der Brustwarze, wennan sie nicht rausbekommt.
Bei mir war die Stelle nämlich so gros, da kam einfach nie alles raus oder ich hätte da groß aufstechen müssen und eine große Wunde haben. Also habe ich gewartet und mit Bepanthen dick drauf gemacht und irgendwann wars dann wirklich weg. Aber waren sicher mindestens 2 wochen, oder sogar 3.
Mit Wubbi 07/19
Alpaka
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1225
Registriert: 20.03.2020, 15:02

Re: Wiederholte Milchstaus und Mastitis - Abstillen?

Beitrag von Alpaka »

Ach und vll noch als Perspektive; das war irgendwie ne Phase. Wir haben nichts bewusst anders gemacht , das kam , Blieb ne Zeit und ging komplett
:D Januar 2020
Schnecke106
gehört zum Inventar
Beiträge: 476
Registriert: 31.03.2016, 16:04

Re: Wiederholte Milchstaus und Mastitis - Abstillen?

Beitrag von Schnecke106 »

Das war bei mir auch so. Ich habe 3/4 Wochen mit einem Milchbläschen rumgemacht und plötzlich kam es nie wieder. Ohne dass ich etwas anders gemacht hätte.
Muggel (August 2015)
Rumpelwicht (Mai 2019)

2 Sternenkinder fest im Herzen
MargretheRakete
gut eingelebt
Beiträge: 30
Registriert: 04.05.2022, 08:23

Re: Wiederholte Milchstaus und Mastitis - Abstillen?

Beitrag von MargretheRakete »

Danke, dass ihr mir Hoffnungen macht, dass es irgendwann auch aufhört. Bepanthen und Multi-Mam-Kompressen wären noch einen Versuch wert. Ich versuche das mal, ich möchte das (einseitige) Abstillen schon echt mit allen Mitteln vermeiden. Danke für eure Hilfe!
Benutzeravatar
luise90
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1053
Registriert: 19.11.2019, 12:03

Re: Wiederholte Milchstaus und Mastitis - Abstillen?

Beitrag von luise90 »

MargretheRakete hat geschrieben: 27.11.2022, 21:19 Danke, dass ihr mir Hoffnungen macht, dass es irgendwann auch aufhört. Bepanthen und Multi-Mam-Kompressen wären noch einen Versuch wert. Ich versuche das mal, ich möchte das (einseitige) Abstillen schon echt mit allen Mitteln vermeiden. Danke für eure Hilfe!
Bepanthen musst du vor dem stillen auch einfach nur mit einem Tuch abwischen, und nicht aufwendig irgendwie abwaschen. Die Kompressen natürlich auch nicht.

Gute Besserung.
Mit Wubbi 07/19
Antworten