Mullwindeln - Erfahrungen - Fragen - Austausch

Alles rund um die Stoffwindel, egal ob Strick- oder Pocketwindel, gekauft oder selbstgemacht...
Antworten
Sisqi
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1137
Registriert: 22.05.2019, 13:10

Re: Mullwindeln - Erfahrungen - Fragen - Austausch

Beitrag von Sisqi »

Die BirdEye sind glatter als die Alte Zeiten, aber die verziehen sich wirklich wie hulle. Die sind bestimmt 1-1,5 Handbreit länger als breit und sollen weniger saugen.
A 06/13, E 03/16 & P 11/18

Benutzeravatar
Valeska
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 282
Registriert: 17.03.2020, 20:54

Re: Mullwindeln - Erfahrungen - Fragen - Austausch

Beitrag von Valeska »

Die Alte Zeiten saugt mehr als die anderen Qualitäten, denn sie hat etwa 25 % mehr Stoff pro Mullwindel. Ich hab's nachgewogen.

Auf das Verziehen achte ich tatsächlich nicht so. Wir betreiben kein Windelorigami sondern falten einfach eine rechteckige Einlage, da ist es natürlich nicht so kritisch ...
Rakete 12/19

Ich bin Deutsch-Muttersprachlerin, aber mein Handy nicht ...

Grizelda
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1702
Registriert: 16.12.2017, 14:46
Wohnort: Raum Augsburg

Re: Mullwindeln - Erfahrungen - Fragen - Austausch

Beitrag von Grizelda »

Saugkraft ist bisher gar nicht so das Thema. Zumindest die Maus ist eher ein Wenigpiesler. Aber unsere Mullis sind fast alle ziemlich hart geworden mit der Zeit. Die Bambus-Mullis sind weicher als der Rest, aber durch die 60 Grad Wäsche sehr kompakt geworden (sollen nur bei 40 Grad gewaschen werden 🙈).

Aber eure Erfahrungen klingen so, als sollte ich die Bird Eye auf jeden Fall mal testen!
Liebe Grüße von Grizelda mit großer Maus (08/17) und kleiner Raupe (03/20)

Benutzeravatar
britje
alter SuT-Hase
Beiträge: 2776
Registriert: 30.10.2014, 22:43

Re: Mullwindeln - Erfahrungen - Fragen - Austausch

Beitrag von britje »

Rinrin hat geschrieben:
31.03.2020, 15:07
Grizelda hat geschrieben:
31.03.2020, 10:37
Nutzt jemand von euch XKKO Bird Eye? Könnt ihr bestätigen, dass die weicher sind als bspw die Alte Zeiten? Und, noch wichtiger, bleiben die auch bei hartem Wasser, kein Trockner, weich?
Britje hat denke ich Bambus als oberste Schicht drauf gemacht damit das sehr weich ist.
Also, als hier gar nichts mehr ging, hatte ich die weichen Bambusmullwindeln von XKko und dm.
Dann habe ich einige DM-Bambusmullis zerschnitten und mit der Ovi umkettelt und auf die Bird Eye und Alte Zeitenmullis oben drauf gelegt. DAS war und ist hier die Lösung bei kaputter Haut am Popöchen.

Das Birds Eye saugen deutlich deutlich deutlich weniger als die Alte Zeiten und bleiben viel weicher. Auch ohne Trockner! Aber hier halten sie bei der Lütten mittlerweile maximal zwei Stunden. Ich mag sie aber immer noch sehr zum boostern von unseren Bambusprefolds. Ich lege sie dort hinein.
Liebe Grüße von Christiane mit Nr. 1 ('14), Nr. 2 ('16) und Nr.4 ('19) an der Hand und mit stiller Nr. 3 (*'18+) im Herzen.

AnnaKatharina
Power-SuTler
Beiträge: 5647
Registriert: 17.05.2012, 21:26

Re: Mullwindeln - Erfahrungen - Fragen - Austausch

Beitrag von AnnaKatharina »

neara hat geschrieben:
03.03.2020, 12:55
Was habt ihr gefaltet, wenn Dreieck mit Steg klein wurde? Drachen? Wir haben noch Muttermilchstuhl...
Drachen mit Einlage. Mit Snappy geschlossen.
Ich falte an den Beinen hinten erst hoch, dann zur Mitte, dann sitzt es gut auch bei MM-Stuhl.
Mit K1 (4/2010) und K2 (5/2015)

Antworten