Argh....! reloaded

Wiege oder Familienbett? Allein oder zusammen? Wie schlafen wir alle am besten?

Moderatoren: Miffi, Giraeffchen

Antworten
Goldhamster
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 745
Registriert: 11.06.2019, 12:10

Re: Argh....! reloaded

Beitrag von Goldhamster » 08.11.2019, 09:37

Das mit dem Lädchen ist eine gute Idee, unser Familiencafe hat wohl so eine Ecke. Wollte ich mir eh mal anschauen.
Einschlaftragen mache ich tatsächlich nur im äußersten Notfall, weil sie tagsüber sehr viel getragen wird und ich abends dann ziemlich kaputt bin🙈

Aber wir haben nach langem Abwägen entschieden, dass wir sie sanft und langsam ans eigene Bett gewöhnen werden. Unsere Schlafsituation ist so nicht mehr tragbar für mich. Wir recherchieren erst mal noch und überlegen uns einen guten Weg, aber die Entscheidung fühlt sich richtig an und erleichtert mich.
Wintermädchen 01/19

victogro
hat viel zu erzählen
Beiträge: 177
Registriert: 04.08.2019, 11:08

Re: Argh....! reloaded

Beitrag von victogro » 08.11.2019, 20:12

Goldhamster, das ist doch schon ein guter Anfang! Mit einem positiven Gefühl startet so eine Überlegung doch prima! Ich war die Tage übrigens sehr erstaunt, dass die „eigene-Bett-Versuche“ gar nicht so schlimm waren, wie ich dachte. Wir haben es einfach mal getestet, weil wir zur Zeit in einer Not-Lösung-Wohnung wohnen und seine Matratze neben das Bett gelegt haben in dem wir schlafen. Es war mit ihm so unruhig - wir sind 2 m gewöhnt, aber da sind es nur 1,80 m. Und siehe da - er schläft die erste Phase (im Schnitt 2-5 Stunden; variiert stark) viel ruhiger auch ohne nachstillen in 70% der Fälle, weil er sich drehen und wenden kann und nicht von unseren Körpern und Bewegungen gestört wird. Wenn das Dauergenuckel ab 3 Uhr losgeht ist er aber spätestens wieder bei uns. Aber bis dahin - so bilde ich es mir zumindest ein - schlafen wir alle irgendwie fester und sind ausgeruhter.
Hier meldet sich übrigens der 5. Zahn und mir graut es vor den nächsten Nächten.
Vicky mit Mäuserich 01/2019

victogro
hat viel zu erzählen
Beiträge: 177
Registriert: 04.08.2019, 11:08

Re: Argh....! reloaded

Beitrag von victogro » 08.11.2019, 20:16

Nachtrag: Zum Schlafengehen schaukelt mein Mann ihn übrigens auf dem Pezziball und legt ihn auf die Matratze. Wenn der Kleine die Kurve beim Ablegen nicht bekommt, stille ich ihn schnell nach auf seiner Matratze und schleiche mich dann weg. Das klappt momentan so am besten für uns.
Ich drücke die Daumen, dass alles mach und nach gut klappt. Bin gespannt auf deine Berichte.
Vicky mit Mäuserich 01/2019

ShinyCheetah
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 827
Registriert: 14.12.2018, 10:40

Re: Argh....! reloaded

Beitrag von ShinyCheetah » 08.11.2019, 20:24

Ich bin gerade wieder in so einer "wahrscheinlich hab ich alles falsch gemacht und damit verursacht"-Selbstzweifelphase. F wird im Schnitt alle 45min - 60min kreischend wach. Er lässt sich dann mal mit streicheln, mal mit schuckeln, mal nur mit Stillen beruhigen. Ich glaube nicht mehr an Zähne/Wachstumsschub. Das geht im Prinzip seit August so. Wir hatten seitdem vielleicht eine Handvoll Nächte, in denen F Schlafphasen von 2h oder länger hätte. Und wenn ich euch so lese... Hätte ich ihn längst an ein eigenes Bett gewöhnen sollen? :( Aber hier ist kein Platz dafür und ein eigenes Kinderzimmer haben wir erst recht nicht :(

Ab morgen habe ich auf jeden Fall einen improvisierten Laufstall. Dann habe ich immerhin mal die Möglichkeit, F "sicher abzulegen" und vor der Tür wieder einen kühlen Kopf zu bekommen, bevor ich ausraste :(
mit Sohn F (Ende September 18)

Serafin
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 12246
Registriert: 08.07.2014, 17:03

Re: Argh....! reloaded

Beitrag von Serafin » 08.11.2019, 20:40

Bah, die Phase hatte der Maulwurf auch in dem Alter. Irgendwann wurde es besser.
kleiner Maulwurf 12/15
kleiner Schildkröterich 05/19

Lina86
ist gern hier dabei
Beiträge: 63
Registriert: 26.09.2019, 17:38

Re: Argh....! reloaded

Beitrag von Lina86 » 08.11.2019, 20:52

ShinyCheetah hat geschrieben:
08.11.2019, 20:24
Ich bin gerade wieder in so einer "wahrscheinlich hab ich alles falsch gemacht und damit verursacht"-Selbstzweifelphase. F wird im Schnitt alle 45min - 60min kreischend wach. Er lässt sich dann mal mit streicheln, mal mit schuckeln, mal nur mit Stillen beruhigen. Ich glaube nicht mehr an Zähne/Wachstumsschub. Das geht im Prinzip seit August so. Wir hatten seitdem vielleicht eine Handvoll Nächte, in denen F Schlafphasen von 2h oder länger hätte. Und wenn ich euch so lese... Hätte ich ihn längst an ein eigenes Bett gewöhnen sollen? :( Aber hier ist kein Platz dafür und ein eigenes Kinderzimmer haben wir erst recht nicht :(

Ab morgen habe ich auf jeden Fall einen improvisierten Laufstall. Dann habe ich immerhin mal die Möglichkeit, F "sicher abzulegen" und vor der Tür wieder einen kühlen Kopf zu bekommen, bevor ich ausraste :(
() Du hast definitiv nichts falsch gemacht! Ich schlafe "immer noch" zusammen mit der Maus auf der Matratze in ihrem Zimmer neben dem Kinderbett :)

Ich versuche jetzt das nächtliche Stillen zu reduzieren, am liebsten natürlich komplett abschaffen, kann mir aber nicht vorstellen dass Vi alleine schlafen kann.

Jedes Kind ist anders. Liebe Grüße :knutsch
Seit Juni 2018 glückliche Mama von Vi :9:

Goldhamster
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 745
Registriert: 11.06.2019, 12:10

Re: Argh....! reloaded

Beitrag von Goldhamster » 08.11.2019, 21:47

Shiny, das klingt wirklich doof. Mit dem ausrasten bin ich leider ganz bei dir...hatte gestern so einen Anfall und meine Cousine hat die Kleine dann kurz bespaßt. Manchmal kann man einfach nicht mehr. Aber du hast nichts falsch gemacht!

victogro hat geschrieben:
08.11.2019, 20:16
Nachtrag: Zum Schlafengehen schaukelt mein Mann ihn übrigens auf dem Pezziball und legt ihn auf die Matratze. Wenn der Kleine die Kurve beim Ablegen nicht bekommt, stille ich ihn schnell nach auf seiner Matratze und schleiche mich dann weg. Das klappt momentan so am besten für uns.
Ich drücke die Daumen, dass alles mach und nach gut klappt. Bin gespannt auf deine Berichte.
Danke für deine Erfahrungen, ich überlege gerade, ob der Ball auch was für uns wäre. Allerdings müssteich wippen, weil mein Mann ja nicht da ist. Hmmmm...wie macht ihr's mit dem Mittagsschlaf?
Wintermädchen 01/19

Nadine212
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 631
Registriert: 27.04.2019, 13:41

Re: Argh....! reloaded

Beitrag von Nadine212 » 08.11.2019, 21:55

@Goldhamster
Das liest sich sehr positiv und ich wünsche euch gutes Gelingen :) berichtest du dann? Wird das Bett im Schlaf oder Kinderzimmer stehen?

@Shiny
Ohje :( schnell weg den blöden Gedanken!
Damit hat das alles doch gar nichts zu tun. Von einer Freundin die Tochter ist mittlerweile 7 Jahre alt und schläft in ihrem.Bett neben dem Elternbett und das schon seit Anfang an - und vor allem von Anfang an durchgeschlafen trotz stillen.
Ich denke auch jedes Kind ist einfach anders. Ich wollte auch eigentlich gerne das meine meine Maus allein schläft aber dieses ständige stillen und nuckeln halte ich nicht aus wenn ich sie ständig aus dem Bett nehmen müsste.

@victogro
Daa hört sich ja echt toll an mit der ersten Schlafphase, freut mich für euch. Darf ich fragen wieso ihr in einer Not-Lösung-Wohnung seid?
Ich drücke die Daumen das die Nächte trotz Zähne nicht so schlimm werden.

...

Hier ist alles wie immer, will mich auch gar nicht mehr ständig darüber beschweren es bringt halt nichts.
Aber mittlerweile bin ich so müde das mir vor Tagen eine Öl Flasche herunter gefallen ist und heute eine Flasche Vita Malz (wieso haben wir sowas im Schrank wenn es niemand trinkt - grrr). Ich schiebe das definitiv auf den Schlafmangel, bin zu nichts zu gebrauchen und Dauermüde.
Meine arme Maus hat immer noch zu kämpfen, dabei sind die beiden Zähne schon raus, sie müssen nur noch wachsen.
♡ mit Minni Mausi 02/19 ♡

victogro
hat viel zu erzählen
Beiträge: 177
Registriert: 04.08.2019, 11:08

Re: Argh....! reloaded

Beitrag von victogro » 09.11.2019, 10:11

Das Vitamalz hättest du mir reichen können :-) Seit schon immer und vor allem seit der Schwangerschaft liebe ich es :-)

@Goldhamster, Mittagsschlaf findet spazierend in der Trage statt oder gemeinsam im Bett mit stillen. Pezziball mache ich mittags ungern. Wenn nachstillen nicht funzt wird aufgestanden. Mittags schlafe ich meist 30 Minuten mit bis zum ersten nachstillen und insgesamt schläft der Kleine dann 30-120 Minuten je nach Tagesform. Meist aber 60 Minuten.
Viele - vor allem meine Eltern - meinen ich solle ihm das mit dem Pezziball abgewöhnen, aber da es für meinen Mann und mich funktioniert, will ich das nicht. Abends klappt es manchmal auch nicht mit Einschlafstillen und dann schuckel ich ihn auf dem Ball wenn mein Mann nicht da ist und beim Ablegen darf er dann noch an der Brust nuckeln und schläft dann ein und dockt auch mittlerweile verlässlich ab. Ich bilde mir ein, dass er mittlerweile abends gut runterkommt, wenn ich mit ihm gemeinsam bade und er während des Bads ausgiebig stillen und entspannen kann. Ich bin dann selbstsicherer, da mein Brei-Streikendes Baby von Gefühl her genug für die Nacht bekommen hat und der Kleine so nicht verfrüht wie beim Einschlafstillen einschläft. Und Essens-Stillen und einschlafen werden langsam entkoppelt. Aber ohne den Ball würde das momentan absolut nicht gehen.

@Nadine, unser neues Heim ist noch nicht fertig. Wir mussten aber zum 31.10. ausziehen und haben erst eine Woche bei meinen Eltern gewohnt. Da mir das aber zu viel wurde und die Privatsphäre fehlte, war meine Freundin so nett uns ihre Wohnung für den Rest des Monats zu überlassen und sie geht zu ihrem Freund. Das ist ganz schön viel hin und her für den Kleinen und er stillt daher momentan sehr sehr viel, aber geht halt nicht anders. Ich versuche so gut es geht, dass ich das für ihn alles auffange, aber sein „Zuhause“ fehlt ihm schon irgendwie.


Feedback zur Nacht: ich werde wach und frage meinen Mann, ob der Kleine überhaupt wach geworden ist diese Nacht, weil ich quasi durchgeschlafen hab von 20:30-4:00 und er so „eh, ja 3 mal bin ich aufgestanden“ und ich so „oh, ok dann schien ich ja wirklich müde gewesen zu sein“ ;-D
Vicky mit Mäuserich 01/2019

Nadine212
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 631
Registriert: 27.04.2019, 13:41

Re: Argh....! reloaded

Beitrag von Nadine212 » 09.11.2019, 23:50

@Victogro
Ach das ist aber wirklich sehr nett von deiner Freundin, auch wenn die Situation alles andere als schön ist. Das glaube ich sofort das es zu viel hin und her für den kleinen Mann ist :( das ist ja selbst für uns Erwachsene etwas viel. Ich drücke euch die Daumen das Die Zeit schnell vorbei geht.

....

Ich bin gerade wirklich komplett erledigt... 2 Stunden hab ich heute gebraucht bis die Maus endlich geschlafen hat und ich sie hinlegen konnte, vorher 4 mal wach geworden. Was ist? Halbe Stunde später wieder wach! Was ist nur los? :(
Und das alles schön im Schneidersitz, mein gesamter Körper tut mir gerade weh und sie hängt nuckelnd an der Brust. Ich wollte mich nicht mehr beschweren aber das wird mir langsam zu viel :(
♡ mit Minni Mausi 02/19 ♡

Antworten