Mathe-Frage, ich brauche Denkhilfe :)

Alles was bequatscht werden will und keinem anderen Thema zugeordnet werden kann. Kaffeeklatsch, Gerüchteküche, und und und.... Inaktive Beiträge werden nach 150 Tagen gelöscht.
Serafin
SuT-Legende
Beiträge: 9709
Registriert: 08.07.2014, 17:03

Re: Mathe-Frage, ich brauche Denkhilfe :)

Beitrag von Serafin » 19.02.2018, 15:00

Ich würde schreiben, der prozentuale Anteil hat sich versechsfacht. Du kannst absolute Zahlen bei unterschiedlicher Grundgesamtheit nicht miteinander vergleichen.

BSP: Gruppe C hat 10.000 mit Untergruppe c von 1.000. Gruppe B hat 2.000 mit Untergruppe 200. Dann hätte sich nach absoluter Formulierung die menge auf ein fünftel abgenommen. Stimmt aber nicht, weil prozentual ist es noch genau das selbe Verhältnis. Also wenn du schreiben würdest, es sind nur noch ein fünftel der Fälle an Kranheiten oder so aufgetreten und du schlussfolgern würdest, heilmittel hat funktioniert, weil ja nur noch 200 Krank ist das halt falsch.
kleiner Maulwurf 12/15

Benutzeravatar
lala
Profi-SuTler
Beiträge: 3486
Registriert: 04.06.2006, 14:13

Re: Mathe-Frage, ich brauche Denkhilfe :)

Beitrag von lala » 20.02.2018, 08:19

Auch wenn die inhaltliche Frage geklärt ist, kann ich folgendes nicht unkommentiert stehen lassen :oops: :
suttine hat geschrieben:
19.02.2018, 11:48
Ich hatte deine Fallzahlen unterschätzt, die Mengen A und B sind ja riesengroß. Deshalb ist der Unterschied ganz klar signifikant.
Aber ganz genau wegen der großen Fallzahl muss Signifikanz vorsichtig interpretiert werden, denn: jeder Unterschied wird mir ausreichend großer Fallzahl signifikant.
Viele Grüße von lala mit größerer Tochter (03/05) und kleinerer Tochter (11/07).

Benutzeravatar
Chris-Cross
Dipl.-SuT
Beiträge: 5209
Registriert: 05.02.2008, 11:58

Re: Mathe-Frage, ich brauche Denkhilfe :)

Beitrag von Chris-Cross » 20.02.2018, 10:29

Hui, da hab ich ja was losgebrochen :mrgreen:

Der Artikel ist schon reviewt und geht in wenigen Tagen raus, dran drehen kann ich nicht mehr. Ich habe es dann doch sein gelassen mit dem "prozentualen Anteil" und geschrieben, dass der neue Wert das 4,5 - fache ist und sich dazu gleichzeitig die Gesamtzahl reduziert hat. Der aufmerksame Leser müsste dann wissen, dass ein Anstieg des Wertes bei gleichzeitigem Rückgang der Gesamtzahl ein noch höherer Anstieg ist.
Serafin, Du hast natürlich recht, dass man die Werte bei unterschiedlicher Grundgesamtheit nicht miteinander vergleichen kann, deshalb habe ich auch die reduzierte Gesamtzahl erwähnt. Ich wollte dann doch nicht mit ganz vielen Zahlen um mich werfen, da es den Lesefluss etwas gehindert hätte.

Das mit der Signifikanz übersteigt meine Kompetenzen etwas :oops: , ich muss mal meinen Mann fragen, der hatte einiges an Mathe im Studium.. Die Beiden Mengen A und B sind ca. 134 000 und 99 000, also tatsächlich ein Vielfaches von a bzw. b.
Liebe Grüße von Christine mit Winterkind ( 01/08 )Bild und Winterkleinkind ( 02/14 ) Bild

Niemand weiß, wie weit seine Kräfte gehen, bis er sie versucht hat.
Johann Wolfgang von Goethe

Nusserl
Miss SuTiversum
Beiträge: 13102
Registriert: 14.04.2009, 21:26
Wohnort: Zürich Umgebung

Re: Mathe-Frage, ich brauche Denkhilfe :)

Beitrag von Nusserl » 20.02.2018, 10:35

Das ist nicht Mathe sondern Statistik. Denn Mathe verstehe ich meistens, Statistik ehe nicht :oops:
Glücklich mit drei Mädels und Mann
07/2008, 11/2011 und 04/2014

Serafin
SuT-Legende
Beiträge: 9709
Registriert: 08.07.2014, 17:03

Re: Mathe-Frage, ich brauche Denkhilfe :)

Beitrag von Serafin » 20.02.2018, 10:43

Nusserl hat geschrieben:
20.02.2018, 10:35
Das ist nicht Mathe sondern Statistik. Denn Mathe verstehe ich meistens, Statistik ehe nicht :oops:
Jupp.

Ist der Artikel schon bei den Reviewern durch und angenommen? Wenn ja, ists erledigt. Wenn nein, dann kommt doch eh ne ganze Liste, was man ändern soll/muss, da kannst das dann auch noch ändern.
kleiner Maulwurf 12/15

Benutzeravatar
suttine
alter SuT-Hase
Beiträge: 2926
Registriert: 23.04.2016, 12:58

Re: Mathe-Frage, ich brauche Denkhilfe :)

Beitrag von suttine » 20.02.2018, 15:29

lala hat geschrieben:
20.02.2018, 08:19
Auch wenn die inhaltliche Frage geklärt ist, kann ich folgendes nicht unkommentiert stehen lassen :oops: :
suttine hat geschrieben:
19.02.2018, 11:48
Ich hatte deine Fallzahlen unterschätzt, die Mengen A und B sind ja riesengroß. Deshalb ist der Unterschied ganz klar signifikant.
Aber ganz genau wegen der großen Fallzahl muss Signifikanz vorsichtig interpretiert werden, denn: jeder Unterschied wird mir ausreichend großer Fallzahl signifikant.
Das hätte ich gerne nochmal erklärt. Rede ich von statistischer Signifikanz und du von der realen Bedeutung? oder was meinst du?
mit S. (12/2015)

Benutzeravatar
lala
Profi-SuTler
Beiträge: 3486
Registriert: 04.06.2006, 14:13

Re: Mathe-Frage, ich brauche Denkhilfe :)

Beitrag von lala » 20.02.2018, 22:17

Hallo Suttine,

im Grunde beides: Signifikanz versus Relevanz.

Ich versuche es kurz zu erklären: Ist ein Stichprobenumfang nur groß genug, kann auch ein kleiner Unterschied (zwischen zwei Gruppen beispielsweise) signifikant sein - ohne jedoch (inhaltlich) relevant zu sein, weil die Power des Tests dann "zu groß" war. Mathematisch hängt das am "N" in den entsprechenden Formeln, inhaltlich daran, dass die Streuung in den Daten kleiner wird bei großem "N". Keine Ahnung, ob das jetzt hilfreich war, auf die schnelle habe ich keine wirklich gute knackige Erklärung gefunden, eher so allgemeine Illustrationen, außer vielleicht "The ASA's Statement on p-Values: Context, Process, and Purpose" von Ronald L. Wasserstein & Nicole A. Lazar (Punkt 5 unter 2), aber auch da keine formelbasierte Erklärung.
Viele Grüße von lala mit größerer Tochter (03/05) und kleinerer Tochter (11/07).

Benutzeravatar
suttine
alter SuT-Hase
Beiträge: 2926
Registriert: 23.04.2016, 12:58

Re: Mathe-Frage, ich brauche Denkhilfe :)

Beitrag von suttine » 20.02.2018, 22:37

Passt schon, das war für mich der richtige Grad an wissenschaftlich ;-)
Das Problem mit dem zu großen N begegnet mir real nicht, wir kämpfen eher mit der "5 von 5 gut geprüft, Design passt"-Fraktion.
mit S. (12/2015)

Benutzeravatar
lala
Profi-SuTler
Beiträge: 3486
Registriert: 04.06.2006, 14:13

Re: Mathe-Frage, ich brauche Denkhilfe :)

Beitrag von lala » 20.02.2018, 23:34

Dann passt ja alles!
Viele Grüße von lala mit größerer Tochter (03/05) und kleinerer Tochter (11/07).

Antworten