Was lest ihr z.Zt. zum Vergnügen?

Buchempfehlungen und Buchbesprechungen
Antworten
Benutzeravatar
Kerstin
Profi-SuTler
Beiträge: 3934
Registriert: 06.03.2006, 17:49
Wohnort: südlich von Stuttgart

Re: Was lest ihr z.Zt. zum Vergnügen?

Beitrag von Kerstin » 19.07.2017, 11:12

Äh ja, Lucinda!
Liebe Grüße Kerstin
mit großem Sohn 09/06 und kleiner Tochter 09/2010

Benutzeravatar
Atsitsa
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 6352
Registriert: 19.04.2011, 13:38

Re: Was lest ihr z.Zt. zum Vergnügen?

Beitrag von Atsitsa » 19.07.2017, 11:25

Kindle ist vorhanden.

Mein Hirn ist leider auch so wenig aufnahmefähig, dass es kaum Spaß macht, am Ende einer Seite festzustellen, dass ich nicht mehr weiß, was am Anfang stand.
Atsitsa
(ModTeam Stillberatung)

mit ihren Jungs 10/2013, 3/2016 und 1/2018

Benutzeravatar
Sternenfaengerin
SuT-Legende
Beiträge: 8715
Registriert: 08.02.2009, 20:32

Re: Was lest ihr z.Zt. zum Vergnügen?

Beitrag von Sternenfaengerin » 19.07.2017, 11:29

oha :) na dann doch lieber hörbücher ;)
10/08 + 11/14
***FORENFASTEN bis Ende September 2018*** Wenn was Wichtiges ist, bin ich per E-Mail erreichbar :)

Benutzeravatar
Atsitsa
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 6352
Registriert: 19.04.2011, 13:38

Re: Was lest ihr z.Zt. zum Vergnügen?

Beitrag von Atsitsa » 19.07.2017, 11:51

Das ist es noch schlimmer. :mrgreen:
Atsitsa
(ModTeam Stillberatung)

mit ihren Jungs 10/2013, 3/2016 und 1/2018

Meritra
alter SuT-Hase
Beiträge: 2128
Registriert: 02.01.2014, 15:30

Re: Was lest ihr z.Zt. zum Vergnügen?

Beitrag von Meritra » 19.07.2017, 13:38

Ich schlage noch die Zeitenzauber-Reihe von Eva Völler vor. Das ist meiner Meinung nach auch in dem Stil wie die Edelsteintrilogie.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
Mit Tochter, geboren am 28.10.2013

Benutzeravatar
Atsitsa
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 6352
Registriert: 19.04.2011, 13:38

Re: Was lest ihr z.Zt. zum Vergnügen?

Beitrag von Atsitsa » 19.07.2017, 13:46

Ah, jaaaaa, die mochte ich sich gerne, stimmt!
Atsitsa
(ModTeam Stillberatung)

mit ihren Jungs 10/2013, 3/2016 und 1/2018

Meritra
alter SuT-Hase
Beiträge: 2128
Registriert: 02.01.2014, 15:30

Re: Was lest ihr z.Zt. zum Vergnügen?

Beitrag von Meritra » 19.07.2017, 13:52

Atsitsa hat geschrieben:Ah, jaaaaa, die mochte ich sich gerne, stimmt!
Wenn du sie schon kennst, ist vielleicht das Neue von der Autorin was für dich. Das schließt wohl an die Zeitenzaubertrilogie an. Es heißt: Auf ewig dein: Time School.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
Mit Tochter, geboren am 28.10.2013

Benutzeravatar
Mausebaby
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1040
Registriert: 18.03.2013, 12:46

Re: Was lest ihr z.Zt. zum Vergnügen?

Beitrag von Mausebaby » 19.07.2017, 14:12

Frieda78 hat geschrieben:Ich lese gerade "13 Reasons why", weil ich die Serie gesehen habe...
(Ich bin so ein ewiger Teenie...)
Oh, das hätte ich mir im Urlaub fast gekauft! Dann wurde es statt dessen doch
The horse dancer von jojo moyes
Allerdings bin ich erst auf Seite 10 oder so [emoji85]


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Steffi mit großem Mädchen (09/03) und kleinem Mädchen (12/12) und mini Mädchen (01/15)

Benutzeravatar
Frieda78
Moderatoren-Team
Beiträge: 3670
Registriert: 25.06.2013, 12:06
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Was lest ihr z.Zt. zum Vergnügen?

Beitrag von Frieda78 » 24.07.2017, 18:21

Dank Euch höre ich jetzt "Unterleuten". Das einzige Hörbuch, was ich bisher hatte, war noch auf Kassette und in meinem ersten Auto ("Die Frau und der Affe")...
Ich glaube, ich ärgere mich, weil ich das noch nicht früher versucht habe.

Zum Lesen hab ich gerade "Brando" von Mikael Engström.
Frieda mit Junge 07/98, Mädchen 12/12 und Junge 04/15

Frieher
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1479
Registriert: 30.06.2008, 08:40

Re: Was lest ihr z.Zt. zum Vergnügen?

Beitrag von Frieher » 26.07.2017, 22:28

Diese tage habe ivh "gott ist nicht schüchtern" zu Ende gelesen. Ei wirklich krasses buch über zwei syrer aus der Mittelschicht, die ihr Land verlassen mussten. Ein sehr schmuckloser schreibstil mit vielen heftigen, teils mir gar nicht vorstellbaren geschehnissen.
"Einem 'unerhörten' Betragen liegt zugrunde, in einem wichtigen Anliegen 'un-erhört' zu sein." - Friedemann Schulz von Thun

Antworten