Kinderliteratur für starke Mädchen

Buchempfehlungen und Buchbesprechungen
Antworten
schlangengurke
alter SuT-Hase
Beiträge: 2011
Registriert: 29.10.2011, 17:21
Wohnort: Deutschland

Re: Kinderliteratur für starke Mädchen

Beitrag von schlangengurke »

pomona hat geschrieben:
04.11.2019, 21:55
https://buuu.ch/selberlesen/suse-tiere- ... erarmband/
Das habe ich beim Durchstöbern von Tuttis Linktipp entdeckt, das sieht doch vielversprechend aus! ;)
Danke!. Ein bißchen einfach geschrieben, aber das könnte tatsächlich noch etwas sein.
Elena hat geschrieben:
02.11.2019, 19:49
Liliane Susewind? Immerhin verdient Lilianes Mutter das Geld, während der Vater den Haushalt schmeißt und die Oma technische Geräte repariert. Mich nervt zwar Liliane trotzdem etwas, weil sie sich so oft auf ihren Freund verlässt, statt mal selbst zu machen, aber das ist vielleicht schon ein guter Kompromiss zwischen typischer Mädchenliteratur und feministischer Mädchenliteratur. :lol:
Die haben sie schon durch, aber danke!
Ich werde mal nach mehr Büchern von Cornelia Funke schauen, und mich ansonsten durch die Tipps hier arbeiten.
schlangengurke, die ihr gerne ins Bett schicken dürft, wenn sie nach 22.00 noch im SuT unterwegs ist.
mit Batz und Maus (2009)

Benutzeravatar
thuri
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1721
Registriert: 29.04.2014, 13:37

Re: Kinderliteratur für starke Mädchen

Beitrag von thuri »

Mir fällt noch der magische Regenschirm ein.
Vier Kinder, zwei Mädchen zwei Jungs, alle fernab der üblichen Stereotype.
Unter anderem gibt's eine Geschichte über das erste Auto, dass von einem Ehepaar gemeinsam erfunden wurde. Die Frau hat sogar etwas mehr Ahnung. Warum trotzdem alle denken der Mann wäre es gewesen, wird sogar erklärt.
Hier mit Eule (2/14) und Lerche (9/18)

Benutzeravatar
Mäusebaby
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1674
Registriert: 02.11.2015, 22:00
Wohnort: Bodenseekreis

Re: Kinderliteratur für starke Mädchen

Beitrag von Mäusebaby »

Sagt mal, wie ist das bei euch mit der Bebilderung?

Hier, mit gerade 4, kommen Bücher mit schwarz-weiß oder gar keinen Bildern überhaupt (noch) nicht an. Nicht mal Petronella Apfelmus. 😕

Eine Ausnahme gibt es und die passt auch in diesen Thread, finde ich: Ottoline von Chris Riddell. So ab 7 ist es wohl gedacht, aber meine Tochter mag die Bücher jetzt schon.

Außerdem sind mir noch „Minus Drei und die laute Lucy“ eingefallen. Zwar steht Dinosaurier Minus im Mittelpunkt, aber das Urmädchen Lucy ist die unerschrockene Schlaue.
Die Bücher lesen wir schon seit bestimmt 2 Jahren, es gibt Bände für jüngere und für ältere Kinder.

Von derselben Autorin (Ute Krause) haben wir im Sommer „Papanini: Pinguin per Post“ gelesen. Starke, selbstständige Protagonistin mit beruflich sehr erfolgreicher Mutter (Architektin). Meine Tochter fand es teilweise zu spannend, daher würde ich es auch eher sb 5/6 empfehlen.

„Lauras Stern“ finde ich übrigens auch gut. Immerhin reist die Mutter als Cellistin durch die Welt und der Vater kümmert sich meistens um die Kinder. Mir gefällt auch wie Laura ganz normale menschliche Fehler macht und zum Schluss dann erkennt, wie sie vielleicht besser reagiert haben könnte und wie.
Liebe Grüße,
Mäusebaby mit ihrem Weihnachtswunderwunschkind (09/2015) und zwei **
Bild

Cecily
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1731
Registriert: 26.05.2016, 16:26

Re: Kinderliteratur für starke Mädchen

Beitrag von Cecily »

Millie von Chidolue ist auch cool - auch für Erwachsene ganz spannend, was da über die einzelnen Länder erzählt wird.

@Harry Potter: Lese ich aus genau dem Grund nicht vor. Was Besseres kann es nicht mehr geben. Außerdem will ich einen Selbstleseansporn erhalten. :D

schlangengurke
alter SuT-Hase
Beiträge: 2011
Registriert: 29.10.2011, 17:21
Wohnort: Deutschland

Re: Kinderliteratur für starke Mädchen

Beitrag von schlangengurke »

Cecily hat geschrieben:
05.11.2019, 15:53
@Harry Potter: Lese ich aus genau dem Grund nicht vor. Was Besseres kann es nicht mehr geben. A
Hm, vielleicht sollte ich da doch mal reinschauen. Harry Potter hat mich komischerweise nie angesprochen. Ich hatte es sogar schon hier.
schlangengurke, die ihr gerne ins Bett schicken dürft, wenn sie nach 22.00 noch im SuT unterwegs ist.
mit Batz und Maus (2009)

Cecily
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1731
Registriert: 26.05.2016, 16:26

Re: Kinderliteratur für starke Mädchen

Beitrag von Cecily »

Hm, vielleicht sollte ich da doch mal reinschauen. Harry Potter hat mich komischerweise nie angesprochen. Ich hatte es sogar schon hier.
Kann ich nur empfehlen. Als Herr der Ringe Fan hatte ich auch echt Vorbehalte und fand die Geschichte vom Hörensagen echt nicht ansprechend. Tja, als der 7. Band erschien, habe ich mir Urlaub genommen. :mrgreen:

Elena
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 7971
Registriert: 05.08.2009, 17:08

Re: Kinderliteratur für starke Mädchen

Beitrag von Elena »

Cecily hat geschrieben:
05.11.2019, 17:37
Hm, vielleicht sollte ich da doch mal reinschauen. Harry Potter hat mich komischerweise nie angesprochen. Ich hatte es sogar schon hier.
Kann ich nur empfehlen. Als Herr der Ringe Fan hatte ich auch echt Vorbehalte und fand die Geschichte vom Hörensagen echt nicht ansprechend. Tja, als der 7. Band erschien, habe ich mir Urlaub genommen. :mrgreen:
Mein Mann und ich auch. Wir waren ein Wochenende in einem superlauschigen Designhotel irgendwo im Nirgendwo und haben nur gelesen. Wir mussten nur vorher sicherstellen, dass die winzige örtliche Buchhandlung auch gleich morgens zwei Exemplare für uns da hat. :lol:

Wir haben die 7 Bände aber den Kindern sehr gerne vorgelesen. Anreiz zum Selberlesen stimmt sicher, aber damit wollten wir nicht warten (und waren uns auch nicht so sicher, wie manche Stellen ohne Begleitung verkraftet werden).
Hier gehts zu meinen Bewertungen:
viewtopic.php?f=352&t=216642

chriss
alter SuT-Hase
Beiträge: 2080
Registriert: 01.10.2010, 10:40
Wohnort: Villach

Re: Kinderliteratur für starke Mädchen

Beitrag von chriss »

Boah den ganzen Harry Potter vorlesen?? Da sitzt man ja ewig, irgendwie liest man laut ja doch viel langsamer als leise. Tochter liest jetzt mit 9 Teil 1 und 2 - die illustrierte Ausgabe.


Wir haben bei Zilly Zingaro immer sehr viel gelacht..
Chris mit J 9/10, und S 03/13

Elena
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 7971
Registriert: 05.08.2009, 17:08

Re: Kinderliteratur für starke Mädchen

Beitrag von Elena »

Ja klar liest man da ewig! Aber wir haben Band 1 am ersten Weihnachtsfeiertag angefangen und dann in den folgenden Wochen/Monaten die anderen Bände vorgelesen. Manchmal durchaus 3 Stunden am Tag.... meist aber nur etwa eine Stunde. Okay, das ist aber jetzt wirklich etwas OT... :oops:
Hier gehts zu meinen Bewertungen:
viewtopic.php?f=352&t=216642

Benutzeravatar
Sabina
Power-SuTler
Beiträge: 6449
Registriert: 13.01.2012, 11:34
Kontaktdaten:

Re: Kinderliteratur für starke Mädchen

Beitrag von Sabina »

Cecily hat geschrieben:
05.11.2019, 17:37
Hm, vielleicht sollte ich da doch mal reinschauen. Harry Potter hat mich komischerweise nie angesprochen. Ich hatte es sogar schon hier.
Kann ich nur empfehlen. Als Herr der Ringe Fan hatte ich auch echt Vorbehalte und fand die Geschichte vom Hörensagen echt nicht ansprechend. Tja, als der 7. Band erschien, habe ich mir Urlaub genommen. :mrgreen:
Ungefähr so war das hier auch. Wir waren gerade für ein Praktikum für einige Monate in den USA und haben JEDEN Abend das Hörbuch gehört. Ich dachte auch, dass mich nach LOTR nix mehr packen könnt. HP finde ich aber, gerade für etwas jüngere Schüler, genauso gut. LOTR würde ich meinem Sohn erst jetzt so langsam geben, mit 6 oder 7 wäre mir das noch zu früh gewesen. Jetzt liest er sowieso erstmal HP 6.

Und mich selbst haben dann später die Bücher von Khaled Hosseini (?) nochmals extrem mitgenommen. Vor allem A Thousamd Splendid Suns und später Der Traumsammler. Aber das gehört nicht hier her.

MamaMonster, kennst du das Wimmelbuch vom Zürcher Zoo oder der Stadt Zürich? Sind zwar jetzt nicht gerade zum Erzählen und evt. nicht ganz stereotypenfrei (oder doch?) aber einfach lustig zum Anschauen mit vielen Details.

Viele unserer Lieblingsbücher wurden schon genannt und für die kommende Zeit (meine Tochter lernt gerade lesen) hole ich mir hier gerne Inspiration. Gerade steht sie (und der grosse Bruder) auf Hörspiele von den drei !!!.
Sabina mit Lieblingssohn (*Mai 2010), Lieblingstochter (*Januar 2013) und Lieblingsbaby (*Juli 2017)
https://handwerkerin.blogspot.ch

Antworten