Spielbuch

Buchempfehlungen und Buchbesprechungen
Benutzeravatar
Sandtiger
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1756
Registriert: 03.02.2014, 10:16

Spielbuch

Beitrag von Sandtiger »

Ich bin immer noch auf der Suche nach Büchern, die meinen Lesemuffel begeistern können. Vorlesen liebt er, aber seit den Ferien ist er total in einer Verweigerungshaltung und setzt sich auf den Standpunkt "Lesen ist doof". Wir haben es schon mit diversen "Tricks" versucht, z.B. hat mein Mann ein spannendes (normales Kinderbuch, also nicht Erstleser) angefangen, bis es wirklich spannend war. Ich habe schon diverse Bücher zu seinen aktuellen Lieblingsthemen gesucht, welche die lustig sind, bei denen mit Sprache gespielt wurde, Witze zum Lesen etc. Comics (Asterix) lässt er sich liebend gerne vorlesen, aber selber? Nein Danke. Das einzige, was ihn wirklich interessiert hat und das er auch immer wieder vorschlägt und selbst liest wenn er mal wieder lesen muss, oder manchmal soll ich ihm auch daraus vorlesen, ist: "Drachen an den Start".

Ich hätte gerne ein weiteres Buch in der Art (https://de.wikipedia.org/wiki/Spielbuch), aber für jüngere Kinder finde ich nichts in der Art. Es gab mal eine Zeit, da waren die sehr beliebt, besonders im Bereich Fantasy, aber ich finde kaum aktuelles und für Erstleser oder zumindest ungruselige oder halbwegs einfache, leider nicht. Aber vielleicht hat ja jemand eine Idee oder kennt/weiß was.

Bei den Büchern entscheidet man an verschiedenen Stellen selbst, wie es weitergeht und je nachdem wird woanders weitergelesen. In dem Buch von "Drachen an den Start" wird dadurch z.B. die Flugstrecke ausgewählt, ob sie über den Sturm drüber fliegen oder runter durch den Wald, mal links rum oder rechts rum um einen Berg und je nachdem gewinnt auch immer mal wieder ein anderer Drache das Rennen.

Ich habe noch das "Der Ruf des Cthulhu - für Leseanfänger" gefunden, aber Junior ist oft doch noch seeehr empfindlich und ängstlich, also daher noch nicht zu empfehlen.

Vielleicht kennt ja noch jemand weitere.
Junior 08/2012

Meine Bewertungen für die KK bitte hier eintragen.

Siduri
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1384
Registriert: 12.09.2014, 21:50
Wohnort: Wien

Re: Spielbuch

Beitrag von Siduri »

Falls er schon Normaldruck liest, könntest du aus den späten 80ern/frühen 90ern die Knickerbockerbande-Bücher anschauen, da gibt es einige Mitmachbücher. Die Handlung ist selten seicht bis dämlich, aber demzufolge auch nicht zu spannend und "große Bücher" (die Mitmachbände sind auch wirklich riesig) lesen zu können, ist vielleicht reizvoll.
Junge (geb. 17.11.2013)
Mädchen (geb. 02.12.2016)

Für die KK: Ich versende aus Österreich!

taenzerin
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1519
Registriert: 17.11.2016, 12:54

Re: Spielbuch

Beitrag von taenzerin »

Ist er für "5 Freunde" von Enid Blyton noch zu klein? (Ich kann das bei Kinderbüchern so schlecht einschätzen und weiß auch nicht mehr genau, wann ich sie selbst gelesen habe...) Die gab es nämlich auch mal als Spielbücher, gibt es jetzt aber nur noch gebraucht. Hieß "5 Freunde und du".
taenzerin mit Herbstsohn 09/2016 und Frühlingstochter 04/2020

Benutzeravatar
wirbelkind
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1862
Registriert: 06.10.2009, 11:05
Wohnort: Baden

Re: Spielbuch

Beitrag von wirbelkind »

Von den 3???Kids gibt's das auch. Ich weiß aber nicht, ob die noch zu anspruchsvoll sind?
...mit dem Fußballer (10/08), der Kreativen (08/13) und der Rollenspielerin (08/15)

Benutzeravatar
wirbelkind
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1862
Registriert: 06.10.2009, 11:05
Wohnort: Baden

Re: Spielbuch

Beitrag von wirbelkind »

Und die 1000Gefahren-Reihe fällt mir gerade noch ein. In meiner Klasse wurde gerne die Insel der 1000Gefahren gelesen, in dieser Art gibt's wohl mehrere.
...mit dem Fußballer (10/08), der Kreativen (08/13) und der Rollenspielerin (08/15)

Benutzeravatar
Alanna
Dipl.-SuT
Beiträge: 4983
Registriert: 31.03.2011, 21:37
Wohnort: BaWü

Re: Spielbuch

Beitrag von Alanna »

Der richtige Begriff für diese Bücher ist Abenteuerspielbuch. Damit solltest du im Buchhandel oder der Bibliothek fündig werden.

Aus meiner Erfahrung als Mitarbeiterin einer Bibliothek hilft anbieten. In der Bücherei stöbern lassen, alles mögliche mit nach Hause nehmen, zwanglos anbieten. Es gibt Kinder die lesen von Anfang an, es gibt Kinder bei denen irgendwann der Knoten platzt, aber es gibt auch Kinder die nicht lesen - mal abgesehen von Comics, Zeitschriften oder mal nem Sachbuch. Die Freude am lesen wirst du nicht „erzwingen“ können. Die kommt oder nicht. Bei uns in der Bibliothek sind viele Kinder (Jungs wie Mädchen) im Grundschulalter keine guten Leser, lesen ist noch anstrengend und deswegen die Texte so einfach dass sie einfach keine. Spaß machen. Die Bücher die Spaß machen sind aber noch zu schwierig... früher oder später platzt der Knoten - oder manchmal eben auch nicht.

Ich finde dass man Lesen letztlich behandeln sollte wie jedes andere Hobby auch, nicht jeder mag Fußball, nicht jeder mag Basteln, nicht jeder mag lesen... wichtig ist dass Kinder lesen können (!) dazu muss ggf. geübt werden, wie beim 1x1 auch. Aber gerne (!) lesen muss man deswegen nicht.
Ich kann auch nicht verstehen dass man nicht gerne liest, aber ich verstehe auch nicht warum man Fußball gerne mag 🤷‍♀️😂.
Hilft dir jetzt warscheinlich nicht wirklich weiter, aber ich lasse es trotzdem mal da.
Grüßle Alanna

Mit dem Astromädchen 10/07 und dem Superhelden 09/10

Bianca86
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1968
Registriert: 21.11.2010, 21:59
Wohnort: MK

Re: Spielbuch

Beitrag von Bianca86 »

Kennst du schon „Das kleine böse Buch“? Meine Tochter hatte es mal ausgeliehen und fand es ganz toll.
Grüße, Bianca mit Tochter (Februar 2011) und Sohn (August 2014)

Bianca86
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1968
Registriert: 21.11.2010, 21:59
Wohnort: MK

Re: Spielbuch

Beitrag von Bianca86 »

Das mit dem ungruselig hatte ich überlesen. Ich weiß leider nicht, wie das im bösen Buch ist, also schau vorher lieber rein. Meine Tochter hatte es von der Lehrerin in der 2. Klasse geliehen bekommen und fand es gut, obwohl sie eher ängstlich ist
Grüße, Bianca mit Tochter (Februar 2011) und Sohn (August 2014)

Benutzeravatar
Sabina
Power-SuTler
Beiträge: 6779
Registriert: 13.01.2012, 11:34
Kontaktdaten:

Re: Spielbuch

Beitrag von Sabina »

Von den 3 ??? Kids gibt‘s einerseits die oben erwähnten Bücher aber auch kleine Boxen mit Karten drin. Da ist immer ein kurzer Text mit Abschlussfrage drauf und je nachdem ob man sich für Lösung A oder B entscheidet geht es auf einer anderen Karte weiter. Kann man gut auch im Wechsel lesen.

In der Schweiz gab es im Schulunterricht mal ‚Lesespur‘ Hefte. Die hatten eine ausklappbare Karte und man musste anhand von Hinweisen die Lösung/das Ziel/den Schatz finden. Hab ich geliebt! Die Hefte gibt es noch, sind aber wohl nicht mehr aktiv in Verwendung.

Würde er mit euch zusammen lesen? Es gibt Bücher, deren Abschnitte im Wechsel mit den Eltern o.Ä. gelesen werden.
Sabina mit Lieblingssohn (*Mai 2010), Lieblingstochter (*Januar 2013) und Lieblingsbaby (*Juli 2017)
https://handwerkerin.blogspot.ch

Benutzeravatar
Linda89
Dipl.-SuT
Beiträge: 4963
Registriert: 10.02.2014, 21:42
Wohnort: Mühltal bei Darmstadt

Re: Spielbuch

Beitrag von Linda89 »

Bei den lustigen Taschenbüchern gibt es ab und zu Comics, wo man selbst entscheidet.
Sohn Juli 2013, Tochter Januar 2015, Tochter Juni 2019, Sohn März 2021

Antworten