Heimkino- Lösungen ohne TV?

Alles was bequatscht werden will und keinem anderen Thema zugeordnet werden kann. Kaffeeklatsch, Gerüchteküche, und und und.... Inaktive Beiträge werden nach 150 Tagen gelöscht.
Mondenkind
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 27153
Registriert: 25.09.2008, 17:33

Heimkino- Lösungen ohne TV?

Beitrag von Mondenkind »

Wir haben schon lange keinen Fernseher mehr, gucken aber Netflix & Co auf dem Laptop. Manchmal würden wir gern alle zusammen was schauen, das ist dann immer aufwendig mit Monitor aufbauen und mit dem Laptop verbinden usw. Gibt es unauffälligere Lösungen als sich dauerhaft einen hässlichen BIldschirm ins Wohnzimmer zu stellen? Dann möchte ich nicht. Was habt Ihr für Beamer? Oder ganz andere Lösungen?
Liebe Grüße, Mondenkind, Modteam Stillberatung

Niemand hat das Recht zu gehorchen. Hannah Arendt

Mondenkind mit Glitzerschnecke 11.3.08 und Buntschnuppe 12.3.11

Benutzeravatar
Schneekugel
Dipl.-SuT
Beiträge: 4129
Registriert: 21.06.2010, 23:00
Wohnort: CH

Re: Heimkino- Lösungen ohne TV?

Beitrag von Schneekugel »

Bei meinen Eltern steht der TV deswegen in einem schönen Schrank. Also extra dafür gebaut, da sind die Türen dann versenkbar.

Sonst käme mir auch nur Beamer in den Sinn, da weiss ich aber nicht was für einen, mir sind die Bilder mit Beamer immer zu gross. :D
Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum!
N 06/2009 🧜‍♀️, N 03/2013 🏄‍♂️, N 11/2016 🧚‍♀️

Benutzeravatar
kroschka
Profi-SuTler
Beiträge: 3583
Registriert: 29.10.2012, 11:39

Re: Heimkino- Lösungen ohne TV?

Beitrag von kroschka »

Hättet ihr denn eine freie helle Wand zum projizieren? Dann wäre Beamer wohl am einfachsten. Da gibt es ja inzwischen auch ganz kleine Teile, die man mit dem Handy verbinden kann zum Beispiel, mit Wlan und Bluetooth.
mit Tochter (11/11) und Sohn (10/14) und jetzt auch mit Blog

meine KK-Bewertungen

meine KK-Angebote

Benutzeravatar
Wurzel
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 319
Registriert: 17.12.2015, 20:09
Wohnort: München

Re: Heimkino- Lösungen ohne TV?

Beitrag von Wurzel »

Zur Beamer-Lösung könnte man, falls es keine freie Wand gibt, so eine aufrollbare Leinwand an die Decke hängen. Nicht unsichtbar, aber weniger auffällig als ein Fernseher.
Liebe Grüße, Wurzel
Löwenkind (4/12) und Flauschi (7/15)

Lösche Benutzer 21740

Re: Heimkino- Lösungen ohne TV?

Beitrag von Lösche Benutzer 21740 »

Wir haben das Regal vom Schreiner bauen lassen und deshalb den Fernseher versteckt:

Lösche Benutzer 21740

Re: Heimkino- Lösungen ohne TV?

Beitrag von Lösche Benutzer 21740 »

Meine Schwester hat einen Beamer an die Decke gehängt. Ist jetzt nicht super unauffällig, aber auch kein sichtbarer Fernseher

Benutzeravatar
Kleine
Profi-SuTler
Beiträge: 3869
Registriert: 13.01.2011, 15:47
Wohnort: zw Muc und dem Bayerwald

Re: Heimkino- Lösungen ohne TV?

Beitrag von Kleine »

Wir haben ein Heimkino mit Beamer und Leinwand und projizieren auf eine Diagonale von etwa3m bei 16:9. man unterscheidet zwischen Präsentatiobsbeamer, die auch in hellen Ungebungen zu gebrauchen sind und Kinobeamern, die ein schnelleres und brillanteres Bild haben, aber nicht so hell sind. Unsere Leinwand ust motorbetrieben und hängt mitten im Raum. Der Beamer wird trotz seiner Grösse von den Besuchern meist nicht bemerkt, hängt auch unter der Decke.
Freunde der Jungs bemitleiden die beiden immer, weil wir keinen TV haben bis sie das erste Mal mitgeschaut haben 😂

Bedenken muss man, dass ein Beamer nichts für eben mal 30Minuten ist, der sollte der Lampe zuliebe mindestens ne Stinde ider länger laufen und auch nicht dauernd an und azs gemacht werden.

Bei Fragen gerne melden.
LG
Anika

mit Grinsebacke (04/11) an der Hand, Mini-Kämpfer (11/14) im Arm und Kampfkuschelkater, Apportierkatze sowie rotem Einohrtiger auf dem Schoß

Batinka
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1781
Registriert: 21.08.2013, 21:31

Re: Heimkino- Lösungen ohne TV?

Beitrag von Batinka »

Wir haben einen Beamer, der vor 15 Jahren mal sehr modern war, mit wenig Laufstunden der Glühbirne gebraucht gekauft. Ist riesig, steht aber auf einem Regal und stört nicht weiter. Dazu eine ausziehbare Leinwand (manuell).
Ist unauffällig und macht Spaß!
(Dass sie länger an sein sollten wusste ich gar nicht, aber meistens läuft er nur einmal die Woche für morgens Maus und abends Tatort).
Die Arbeit läuft Dir nicht davon, wenn Du Deinem Kind den Regenbogen zeigst. Aber der Regenbogen wartet nicht, bis Du mit der Arbeit fertig bist. 🌈

Meine Mädchen S 4/13, M 9/15 und T 11/18

LariZZa
alter SuT-Hase
Beiträge: 2405
Registriert: 05.02.2016, 13:37

Re: Heimkino- Lösungen ohne TV?

Beitrag von LariZZa »

Wir haben nen Beamer in nem Schrank, der unter der Decke hängt und ne Leinwand zum runterziehen. Eigentlich wollten wir auf die Wand zwischen zwei Fenster, aber so klein kann unser Beamer gar nicht... da haben wir schlecht geplant. Und unser Beamer war entweder zum richtig rum auf nen Tisch stellen oder umgedreht unter die Decke setzen konstruiert, da muss man auch aufpassen...😄 bisschen besser planen, als wir das getan haben, wär hilfreich.

Sonst hatte ich jetzt in ner Tiny House Doku nen Bildschirm gesehen, der ausklappbar an der Decke hing. Der konnte bei Bedarf runtergeklappt werden und auch gedreht, das fand ich auch ganz cool. Hochgeklappt war der quasi unsichtbar, da weißes Brett vor weißer Decke.
Bei Kitakindern fängt der Elternabend 16:30 Uhr an. Richtig, das ist jetzt unser Abend. Denn unser Morgen ist die Nacht von früher. - Kirsten Fuchs

Mit Kitakind (02/16) und Kletterkleinkind (1/19)

Mondenkind
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 27153
Registriert: 25.09.2008, 17:33

Re: Heimkino- Lösungen ohne TV?

Beitrag von Mondenkind »

Schneekugel hat geschrieben:
03.11.2020, 17:11
Bei meinen Eltern steht der TV deswegen in einem schönen Schrank. Also extra dafür gebaut, da sind die Türen dann versenkbar.
Für einen Schrank nur für den Fernseher ist definitiv kein Platz. Sonst hätten wir das auch so gemacht.
kroschka hat geschrieben:
03.11.2020, 17:17
Hättet ihr denn eine freie helle Wand zum projizieren? Dann wäre Beamer wohl am einfachsten. Da gibt es ja inzwischen auch ganz kleine Teile, die man mit dem Handy verbinden kann zum Beispiel, mit Wlan und Bluetooth.
Ja, haben wir, aber wird das Bild auf Rauhfaser denn ausreichend gut?
Wurzel hat geschrieben:
03.11.2020, 18:31
Zur Beamer-Lösung könnte man, falls es keine freie Wand gibt, so eine aufrollbare Leinwand an die Decke hängen. Nicht unsichtbar, aber weniger auffällig als ein Fernseher.
Ja, an sowas hab ich auch schon gedacht.
Kleine hat geschrieben:
03.11.2020, 19:18
Bei Fragen gerne melden.
Super, danke, da komme ich ggf. drauf zurück.
Sonst hatte ich jetzt in ner Tiny House Doku nen Bildschirm gesehen, der ausklappbar an der Decke hing. Der konnte bei Bedarf runtergeklappt werden und auch gedreht, das fand ich auch ganz cool. Hochgeklappt war der quasi unsichtbar, da weißes Brett vor weißer Decke.
Sowas meinte mein Mann auch schon, ist aber tierisch teuer. :?
Liebe Grüße, Mondenkind, Modteam Stillberatung

Niemand hat das Recht zu gehorchen. Hannah Arendt

Mondenkind mit Glitzerschnecke 11.3.08 und Buntschnuppe 12.3.11

Antworten