Mathe für Ahnungslose - bitte helft uns rechnen!

Alles was bequatscht werden will und keinem anderen Thema zugeordnet werden kann. Kaffeeklatsch, Gerüchteküche, und und und.... Inaktive Beiträge werden nach 150 Tagen gelöscht.
Benutzeravatar
joko
alter SuT-Hase
Beiträge: 2505
Registriert: 20.10.2007, 12:38

Mathe für Ahnungslose - bitte helft uns rechnen!

Beitrag von joko »

Wie schon mehrfach erwähnt, bin ich in Mathe eher nicht so bewandert. Mein Sohn (7. Klasse Oberschule) braucht aber ab und zu Hilfe.
Da hier ja einige unterwegs sind, die sich besser auskennen, wäre es toll, wenn ihr mir bzw dem Sohn ab und an was erklären könntet :wink:

Los gehts:

Versuche, den Unterschied zwischen diesen Aufgaben zu verstehen :

Ein Gegenstand kostet 100€. Er wird 10% teurer. Wieviel kostet er nun?

Und

Ein Gegenstand kostet 110€. Er ist um 10% verteuert worden. Wieviel hat er vorher gekostet?

Diskutiere mit einem Partner darüber, benutze die Begriffe Grundwert und Prozentwert.

Es soll jeweils die Rechnung dazu aufgeschrieben werden. Hm... 🤔


So, Freiwillige vor :D

Quintess
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 392
Registriert: 05.07.2011, 15:25
Wohnort: Rostock

Re: Mathe für Ahnungslose - bitte helft uns rechnen!

Beitrag von Quintess »

Also bei mir ist es auch schon ewig her und mein Sohn brauchte nie Hilfe aber ich Versuch es mal.

Im 1. Fall ist der Grundwert 100.
10% von 100,- sind 10,-
100x10% /100=10, der Gegebstand wird also um 10 Euro teurer.
100+10 sind also 110,-, soviel kostet er jetzt
110 ist der Prozentwert

Im 2. Fall ist der Grundwert 110
Die 110 entsprechen hier also 100%
Wenn er um 10 Prozent verteuert wurde, hat er also vorher 90% von 110 gekostet.
Also
110 x90% /100% = 99,-
Der Gegenstand hat also vorher 99,- gekostet.

Hmm ich weiß noch dass der Grundwert immer 100 % entspricht und Grundwert und Prozentwert die gleiche Einheit haben müssen.
Ansonsten kann ich zur Definition der Begriffe nichts beitragen


Ich hoffe ich habe jetzt keinen kompletten Mist erzählt
Karatekind 07/2006
Wasserspringer 03/2011
Milchmädchen 08/2020

pqr
Power-SuTler
Beiträge: 6926
Registriert: 16.08.2015, 17:38

Re: Mathe für Ahnungslose - bitte helft uns rechnen!

Beitrag von pqr »

Ich dachte, der Grundwert ist die Zahl, mit der etwas verglichen wird, der Prozentwert die Zahl, die verglichen wird.

Dir 100 Euto sind wohl der Grundwert hier
Viele Grüße
pqr

pqr mit Mini 04/2015
und Mini2 12/2017

Benutzeravatar
Pelufer
Profi-SuTler
Beiträge: 3419
Registriert: 09.07.2013, 14:59

Re: Mathe für Ahnungslose - bitte helft uns rechnen!

Beitrag von Pelufer »

Gegenstand kostet 100€
10% von 100€ =10€
100€ + 10€ = 110€

Umkehrrechnung:
110€ =110%
110€ : 110%=1€
1€ x100% = 100€
Bild

Bild

Bild

Mein Bewertungslink viewtopic.php?f=352&t=211007

Benutzeravatar
Pelufer
Profi-SuTler
Beiträge: 3419
Registriert: 09.07.2013, 14:59

Re: Mathe für Ahnungslose - bitte helft uns rechnen!

Beitrag von Pelufer »

Quintess hat geschrieben:
11.10.2020, 19:02
Also bei mir ist es auch schon ewig her und mein Sohn brauchte nie Hilfe aber ich Versuch es mal.

Im 1. Fall ist der Grundwert 100.
10% von 100,- sind 10,-
100x10% /100=10, der Gegebstand wird also um 10 Euro teurer.
100+10 sind also 110,-, soviel kostet er jetzt
110 ist der Prozentwert

Im 2. Fall ist der Grundwert 110
Die 110 entsprechen hier also 100%
Wenn er um 10 Prozent verteuert wurde, hat er also vorher 90% von 110 gekostet.
Also
110 x90% /100% = 99,-
Der Gegenstand hat also vorher 99,- gekostet.

Hmm ich weiß noch dass der Grundwert immer 100 % entspricht und Grundwert und Prozentwert die gleiche Einheit haben müssen.
Ansonsten kann ich zur Definition der Begriffe nichts beitragen


Ich hoffe ich habe jetzt keinen kompletten Mist erzählt

Der Gegenstand kostet nach der Erhöhung doch 110€ das sind 110% vom vorherigen Preis.

99€ x1, 1 ergibt nämlich keine 110€
Bild

Bild

Bild

Mein Bewertungslink viewtopic.php?f=352&t=211007

Quintess
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 392
Registriert: 05.07.2011, 15:25
Wohnort: Rostock

Re: Mathe für Ahnungslose - bitte helft uns rechnen!

Beitrag von Quintess »

Pelufer hat geschrieben:
11.10.2020, 19:06
Quintess hat geschrieben:
11.10.2020, 19:02
Also bei mir ist es auch schon ewig her und mein Sohn brauchte nie Hilfe aber ich Versuch es mal.

Im 1. Fall ist der Grundwert 100.
10% von 100,- sind 10,-
100x10% /100=10, der Gegebstand wird also um 10 Euro teurer.
100+10 sind also 110,-, soviel kostet er jetzt
110 ist der Prozentwert

Im 2. Fall ist der Grundwert 110
Die 110 entsprechen hier also 100%
Wenn er um 10 Prozent verteuert wurde, hat er also vorher 90% von 110 gekostet.
Also
110 x90% /100% = 99,-
Der Gegenstand hat also vorher 99,- gekostet.

Hmm ich weiß noch dass der Grundwert immer 100 % entspricht und Grundwert und Prozentwert die gleiche Einheit haben müssen.
Ansonsten kann ich zur Definition der Begriffe nichts beitragen


Ich hoffe ich habe jetzt keinen kompletten Mist erzählt

Der Gegenstand kostet nach der Erhöhung doch 110€ das sind 110% vom vorherigen Preis.

99€ x1, 1 ergibt nämlich keine 110€
Meinst du im 2. Fall?

Da geht man ja aber von einem anderen Grundwert aus. Der Grundwert entspricht immer 100% und im 2. Fall sind die 110,- die 100%
Wir müssen also ausrechnen wieviel sind 90% von 110.

Das ist ja der Unterschied zwischen beiden Aufgaben. Es gibt einen anderen Grundwert.

Darum ist die Lösung zu Fall 2 nicht gleich die Umkehraufgabe von Fall 1
Karatekind 07/2006
Wasserspringer 03/2011
Milchmädchen 08/2020

Quintess
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 392
Registriert: 05.07.2011, 15:25
Wohnort: Rostock

Re: Mathe für Ahnungslose - bitte helft uns rechnen!

Beitrag von Quintess »

Wäre Fall 2 nur die Umkehr von Fall 1, wäre es etwas einfach für 7. Klasse

Ich kann morgen aber gerne nochmal meinen großen fragen.
Karatekind 07/2006
Wasserspringer 03/2011
Milchmädchen 08/2020

Francisam
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 813
Registriert: 01.12.2011, 20:20

Re: Mathe für Ahnungslose - bitte helft uns rechnen!

Beitrag von Francisam »

Quintess hat geschrieben:
11.10.2020, 19:02
Also bei mir ist es auch schon ewig her und mein Sohn brauchte nie Hilfe aber ich Versuch es mal.

Im 1. Fall ist der Grundwert 100.
10% von 100,- sind 10,-
100x10% /100=10, der Gegebstand wird also um 10 Euro teurer.
100+10 sind also 110,-, soviel kostet er jetzt
110 ist der Prozentwert

Im 2. Fall ist der Grundwert 110
Die 110 entsprechen hier also 100%
Wenn er um 10 Prozent verteuert wurde, hat er also vorher 90% von 110 gekostet.
Also
110 x90% /100% = 99,-
Der Gegenstand hat also vorher 99,- gekostet.

Hmm ich weiß noch dass der Grundwert immer 100 % entspricht und Grundwert und Prozentwert die gleiche Einheit haben müssen.
Ansonsten kann ich zur Definition der Begriffe nichts beitragen


Ich hoffe ich habe jetzt keinen kompletten Mist erzählt
Bei der zweiten Rechnung sehe ich das anders.
Der Gegenstand kostet nach der Erhöhung um 10 Prozent 110 Euro, das sind dann also 110 Prozent.
110 Euro : 110 Prozent = 1 Euro bzw 1 Prozent * 100 = 100 Euro bzw 100 Prozent.
Der Gegenstand hat also vorher 100 Euro gekostet, was 100 Prozent entspricht und der Grundwert ist.

Im Grunde kommt es also aufs gleiche raus und ich vermute, der Witz ist, dass man im zweiten Fall erkennt, dass der Prozentwert 110 ist - der Anteil des Ganzen, also des Grundwerts.
... mit Mini (13.02.2015) und Mikrobe (10.12.2016)

Benutzeravatar
Pelufer
Profi-SuTler
Beiträge: 3419
Registriert: 09.07.2013, 14:59

Re: Mathe für Ahnungslose - bitte helft uns rechnen!

Beitrag von Pelufer »

99€ + 10% ergibt keine 110€ Endwert.
Wenn der Gegenstand 99€ kostet und um 10 % erhöht wird, landet man bei 108,9€
Bild

Bild

Bild

Mein Bewertungslink viewtopic.php?f=352&t=211007

jente
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1629
Registriert: 27.07.2013, 19:07

Re: Mathe für Ahnungslose - bitte helft uns rechnen!

Beitrag von jente »

Aber wenn es heißt „er ist um 10% Verteuert worden“ sind das doch jetzt 110% und nicht vorher 90%?

Andere waren schneller...
jente mit Hasenkind (09/2013) und Minischnucke (03/2016)

"There are times in life when people must know when not to let go. Balloons are designed to teach small children this."
Terry Pratchett

Kruschelkistenbewertung

Antworten