Riskante Fahrradmanöver von anderen Kindern

Alles was bequatscht werden will und keinem anderen Thema zugeordnet werden kann. Kaffeeklatsch, Gerüchteküche, und und und.... Inaktive Beiträge werden nach 150 Tagen gelöscht.
Antworten
Benutzeravatar
Jamelek
alter SuT-Hase
Beiträge: 2835
Registriert: 26.04.2013, 22:12
Wohnort: Umland von Berlin

Riskante Fahrradmanöver von anderen Kindern

Beitrag von Jamelek »

Mein Sohn geht in die zweite Klasse, die Kinder um die es geht auch, sind also so ca. 7 Jahre. Mehrere seiner Klassenkameraden fahren hier alleine mit dem Fahrrad zur Schule und in der Freizeit hier in der Siedlung rum. Ist auch alles Tempo 30, teilweise Spielstraße. Bei zweien, einer davon ein guter Freund von meindm, beobachte ich immer wieder recht riskante Fahrmanöver. Fahren über die Kreuzung und er ruft noch lautstark, ich trau mich ohne zu gucken, jagen sich gegenseitig mit dem Fahrrad durch die Straß en, heizen in durch parkende Autos schlecht einsehbare Kurven und sowas.
Mir wird immer ganz anders, wenn ich das sehe. Drauf angesprochen spielt der Freund es runter a la da kommt schon kein Auto.
Würdet ihr die Eltern drauf ansprechen?
Bild



Bild
Jamelek
Alleinerziehend mit 2 wundervollen Jungs

Benutzeravatar
Dickkopf-Mama
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 10562
Registriert: 04.10.2007, 12:33
Wohnort: Niedersachsen

Re: Riskante Fahrradmanöver von anderen Kindern

Beitrag von Dickkopf-Mama »

Ich würde dem Kind was erzählen. Ich hmweiß noch nach 14 Jahren wie es sich anfühlt ein Kind auf der Windschutzscheibe zu haben und wie es sich anfühlt wenn man gesagt bekommt, dass der Bruder unterm Auto war auch, und das ist mehr als 30 Jahre her. Den Eltern würde ich auch was sagen, da bin ich kompromisslos.
Ja, sie fühlen sich unverwundbar, aber daran hält sich die Realität nicht.
Liebe Grüße von Meike mit drei Dickköpfen ( * 2007),( * 2010) und (*2013)

Das Leben ist schön!
von einfach war nie die Rede :P
Jetzt hab ich ein anderes Handy, keine Spiderapp mehr dafür mag mich die Autokorrektur nicht :P

Bönthi
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 386
Registriert: 20.03.2020, 09:53

Re: Riskante Fahrradmanöver von anderen Kindern

Beitrag von Bönthi »

Ich schließe mich Dickkopf-Mama an, ich würde definitiv die Eltern darauf ansprechen. Dieses Verhalten ist auch in einer 30-Zone extrem riskant. Nicht nur für die genannten Kinder, sondern auch für alle anderen Verkehrsteilnehmer. Und wie sollte man als Eltern diese Kinder irgendwann guten Gewissens auch mal weitere Strecken allein fahren lassen, wenn es nicht mal vor der eigenen Haustür klappt?
mit Zelli, dem kleinen Zellhaufen (02/20)

delfinstern
Power-SuTler
Beiträge: 6721
Registriert: 13.01.2013, 09:20
Wohnort: Nördliches Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Riskante Fahrradmanöver von anderen Kindern

Beitrag von delfinstern »

Mit 7 dürfen sie eigentlich eh nicht auf der Straße fahren....
Liebe Grüße
Delfin*
glücklich verheiratet, mit Delfinzwerg(1/17) und Delfinknirps(12/18) DelfinBabys-Thread *(11.14) *(2.18)

KK-Bewertung

Benutzeravatar
Sabina
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 7017
Registriert: 13.01.2012, 11:34
Kontaktdaten:

Re: Riskante Fahrradmanöver von anderen Kindern

Beitrag von Sabina »

Auf jeden Fall die Eltern informieren! Aber ich bin hier eh die Unbequeme, die sich dauernd ‚einmischt‘. 🙈
Ein Kind in diesem Alter kann das doch noch gar nicht einschätzen...Ich habe es schon mal geschrieben: ein Sechsjähriger hat mal zu meiner Mutter gesagt ‚ich fahre am liebsten so schnell mit dem Roller die [steile und von Autos befahrene] Strasse runter, dass mir die Tränen kommen und ich nix mehr sehe!‘

Ich würde die Eltern darauf hinweisen, auch mit dem Kommentar des Jungrn von wegen ‚da kommt schon keiner‘ und hoffen, dass es besser wird. Gibt ja auch genügend Eltern, die dafür zu doof sind.
Sabina mit Lieblingssohn (*Mai 2010), Lieblingstochter (*Januar 2013) und Lieblingsbaby (*Juli 2017)
https://handwerkerin.blogspot.ch

Antworten