Wie sieht euer Lieblings-Secondhand-Shop aus?

Alles was bequatscht werden will und keinem anderen Thema zugeordnet werden kann. Kaffeeklatsch, Gerüchteküche, und und und.... Inaktive Beiträge werden nach 150 Tagen gelöscht.
anni1110
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 10944
Registriert: 12.11.2007, 20:10

Re: Wie sieht euer Lieblings-Secondhand-Shop aus?

Beitrag von anni1110 »

Myeskathry hat geschrieben:
25.06.2020, 12:48
Eine möglichst übersichtliche Größensortierung ist wichtig. An dem Kinder-Secondhand den ich ab und zu besuche stört mich, dass er zu eng vollgerammscht ist und man kaum durch die Gänge kommt (mit Kinderwagen schon gar nicht). Gut ist, dass es ein großes Regal mit Kinderbüchern gibt, wo meine Kinder stöbern, während ich Klamotten suche. Manchmal wird davon dann auch ein Buch gekauft.

Ansonsten gefallen mir dänische Second-Hand (diese Kirchenläden) ganz gut, die man dort überall findet. Die verkaufen auch hauptsächlich Spenden und man bekommt da alles Mögliche zu einem guten Preis.
Größensortierung ist vorhanden, allerdings kann man das bestimmt noch optimieren und definitiv größer darstellen, so dass man die Größe auf den ersten Blick sieht.

Mit dem Kinderwagen kommt man (noch) gut durch. Da achte ich selbst sehr drauf wegen unserem Rollstuhlkind. Barrierefreies Reinkommen ist auch möglich. Wir können eine Rampe anlegen.

An den Preisen müssen wir auf jeden Fall arbeiten. das ist bisher ein Graus. Aber die, die das momentan machen haben leider wirklich zu Preisen etc keinerlei Bezug. In den letzten Wochen haben sie ALLES für 1EUR rausgehauen *seufz* - sogar die gespendete Nähmaschine etc. :? Aber wir hatten keinerlei Einfluss drauf. Nunja...
Liebe Grüße
anni mit Wintersohn (2006), Herbsttochter (2008) und Frühlingskämpfer (2013)

anni1110
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 10944
Registriert: 12.11.2007, 20:10

Re: Wie sieht euer Lieblings-Secondhand-Shop aus?

Beitrag von anni1110 »

hmpfchen hat geschrieben:
25.06.2020, 13:02
Ich finde an den gemeinnützigen Läden hier in der Gegend blöd, dass sie die Preise mit Edding auf die Ware schreiben. Von Gläsern geht das noch halbwegs ab, aber bei Gesellschaftsspielen ist das total blöd. Auch kleben sie Spiele und Puzzles immer mit VIEL Paketband zusammen und dann muss man ewig fummeln, bis man die Schachtel frei hat, ohne sie kaputt zu machen. Wenn Klebeband, dann das gute, das man rückstandslos entfernen kann.

Auch wichtig ist der Geruch. Ich finde, es muss frisch riechen, nicht nach Keller, Weichspüler und kaltem Rauch.

Und ich mag es, wenn es auch mal einen kleinen Mengenrabatt gibt.
:shock: Edding? Krass. Okay, nein wir nutzen so eine Maschine mit der man den Preis drucken und dann aufkleben kann. Klappt meist gut, hält nur nicht immer :lol: :roll:
Die Sachen wurden von uns tatsächlich meist nochmal gewaschen. Riecht ganz gut drin, also nicht abgestanden oder so :D Aber ich werde weiterhin darauf achten.
Liebe Grüße
anni mit Wintersohn (2006), Herbsttochter (2008) und Frühlingskämpfer (2013)

anni1110
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 10944
Registriert: 12.11.2007, 20:10

Re: Wie sieht euer Lieblings-Secondhand-Shop aus?

Beitrag von anni1110 »

Corina hat geschrieben:
25.06.2020, 13:33
Meine Freundin hat mich vor Jahren mal ganz begeistert in so einen Laden mitgenommen, in dem ihre Oma arbeitete. "So viel tolle Kinderkleidung, und sooo günstig!" Ich hab aus Höflichkeit 3 Teile gekauft, aber eigentlich war ich wirklich entsetzt, es gab fast nur unhübsche, meist verwaschene Sachen für im Verhältnis viel zu viel Geld (platt gesagt: in bekannten Billigläden bekommt man hübschere Sachen neu für günstiger, was mir ja egal ist, da ich viel nähe, aber ich fand es eher abschreckend, da viele Teile aus besagten Billigläden stammten). Das Sortiment war gefühlt "Reste von Kinderbasaren, alles was nicht verkauft wurde" und ich persönlich hätte die meisten Sachen in den Altkleidersack getan. Aber vermutlich haben solche Läden keinen großen Einfluss aufs Sortiment, wenn das durch Spenden entsteht?
Genau, großen Einfluß haben wir nicht auf das was kommt, ABER ich habe letztendlich Einfluß darauf, was ich auch auslege. Und da müssen wir auf jeden Fall dann drauf achten. Da sind Sachen dabei *schüttel* - aber denen, die dort jetzt arbeiten, gefällt sowas. Da müssen wir einen Mittelweg finden.
Wir haben teils wirklich gute Sachen, Finkid, Blutsgeschwister, EngelbertStrauß, tolle Schuhe (Primigi, Jack Wolfskin, Teva,...), aber sie kennen die Marken einfach nicht und holen dadurch nichts bei raus, wenn solche Sachen im Laden sind. Manchmal habe ich schon Sachen mitgenommen und dann bei EKA eingestellt oder so. :oops: :D also als Erlös dann für den Shop :wink:
Liebe Grüße
anni mit Wintersohn (2006), Herbsttochter (2008) und Frühlingskämpfer (2013)

anni1110
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 10944
Registriert: 12.11.2007, 20:10

Re: Wie sieht euer Lieblings-Secondhand-Shop aus?

Beitrag von anni1110 »

Kerstin hat geschrieben:
25.06.2020, 13:41
Mir ist wichtig, dass der Laden nicht voll gestopft ist und dass die Sachen in Ordnung sind. Nichts verwaschenes oder mit Pilling oder mit dünnen Stellen, abgeriebene Bündchen. Außerdem muss der Preis stimmen. HuM z.B. ist im sale so billig, da zahle ich gebraucht nicht den gleichen Preis dafür.
Ellies:
Mit diesen Billigläden sagst du was. Wenn es mal Billigklamotten waren finde ich es sehr schwierig wenn dann ein Preis dafür verlangt wird, der fast genau so hoch ist. Also für ein Kinder Marken Tshirt bin ich vielleicht schon bereit 4-5 Euro zu bezahlen, aber für eins vom Lidl nicht.

Ah ich sehe grade wir haben uns überschritten Kerstin.
Jaaaaa, ganz großes Thema. Aber wie geschrieben, sie kennen sich null aus. *seufz* Ich werde drauf achten.
Liebe Grüße
anni mit Wintersohn (2006), Herbsttochter (2008) und Frühlingskämpfer (2013)

anni1110
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 10944
Registriert: 12.11.2007, 20:10

Re: Wie sieht euer Lieblings-Secondhand-Shop aus?

Beitrag von anni1110 »

IndieRina hat geschrieben:
25.06.2020, 13:54
Ne Spielecke mit Schaukelpferd, Wobbelboardsb kleiner Rutsche o.ä. und einem Platz zum Lesen, damit die Kinder beschäftigt sind während die Eltern stöbern. Den Laden nicht zu eng vollstellen, damit es nicht zu drängelig wird. Am wichtigsten aber ist nettes Personal, wir haben einen Laden, in dem die voll grumpfig sind, da gehe ich aus diesem Grund nie hin 😉
ja, genauso stelle ich es mir vor :mrgreen: , also mit Kinderecke zum Spielen. :D

Und ja, das grumpfige Personal ist tatsächlich gerade da, genauso wie du es beschreibst. Selbst ICH, als Kollegin, gehe nicht mehr gern rüber in den Shop. :oops:
Liebe Grüße
anni mit Wintersohn (2006), Herbsttochter (2008) und Frühlingskämpfer (2013)

anni1110
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 10944
Registriert: 12.11.2007, 20:10

Re: Wie sieht euer Lieblings-Secondhand-Shop aus?

Beitrag von anni1110 »

MamaMonster hat geschrieben:
25.06.2020, 17:02
In der Schweiz sind ja “Brockenstuben” ziemlich häufig und werden auch rege besucht. Da gibt es alles “Grümpelkammer” bis zu ordentlich und immer auf dem neuesten Stand. Genug Platz und Sauberkeit finde ich da immer wichtig. Bei Kleidung schliesse ich mich an, schön geordnet, sinnvoll angeschrieben und nicht nur Ramsch.
Wenn noch anderes verkauft wird, mag ich, wenn es auch wechselnde, hübsch gemachte Schaufenster oder Auslagen hat. Läden die das machen, pflegen auch den Rest besser.
Die Brockis hier nehmen Sache. Nur auf Absprache an und somit nur Sachen, die sie auch verkaufen können, sonst lohnt sich das nicht, weil die Entsorgungskosten schnell hoch werden.
“Seconhand-Läden” verkaufen hier eher hochwertige Sachen. Davon haben wir ein nettes Lädchen im Ort, das sieht aus, wie eine kleine Boutique. Sie hat immer nur wenig im Laden, ordnet das immer neu und hat es schön in Holzregalen ausgestellt. Das finde ich ein sinnvolles Konzept, wenn man nur wenig Platz hat. Besser als einfach alles vollgestopft.
Unser Lieblingsladen bei Möbeln und Deko ist ein kleines Café. Dort kann man die komplette Einrichtung (alles secondhand), Geschirr, Deko kaufen, oder auch einfach Kaffee und Kuchen konsumieren und quatschen.
Es gibt eine riesige Schaufensterfront - die sieht auch ganz okay aus, zumindest rechts. Links ist ausbaufähig :lol:
Liebe Grüße
anni mit Wintersohn (2006), Herbsttochter (2008) und Frühlingskämpfer (2013)

anni1110
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 10944
Registriert: 12.11.2007, 20:10

Re: Wie sieht euer Lieblings-Secondhand-Shop aus?

Beitrag von anni1110 »

MCM18 hat geschrieben:
26.06.2020, 07:11
Ich denke auch Ordnung ist wichtig. Hier gibt es nen extrem vollen Laden, der schnell verramscht. Ich geh aber gerne hin, weil Qualität und Preis passen.
Die Hosen und Shirts sind dort gefaltet im Regal, wenn das 3 Leute vorher schon durchsucht haben, ist es schnell durcheinander. Das ist mit alles auf Bügeln anders.

Was ich cool Fan bei nem anderen Laden waren immer wieder mal Aktionen, 20% auf Bücher für eine Woche z. B. Oder 50% auf alles am Ende der Saison. Das hat mich dann gelockt.

Ansonsten wie schon jemand schrieb, finde ich das Personal wichtig und eine nette Atmosphäre
Für Aktionen habe ich schon viele Ideen. mal ne Bücherwoche mit 20%, wie du beschreibst, Nachtshopping, Kilowoche (Klamotten zum Kilopreis quasi), Kauf 3 zahl 2, ab 20EUR Warenwert gibt es 5EUR Rabatt - so in die Richtung.

Wir überlegen auch kleine Themenabende anzubieten, Platz ist da, um auch so etwas durchzuführen. Mal schauen.
Liebe Grüße
anni mit Wintersohn (2006), Herbsttochter (2008) und Frühlingskämpfer (2013)

anni1110
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 10944
Registriert: 12.11.2007, 20:10

Re: Wie sieht euer Lieblings-Secondhand-Shop aus?

Beitrag von anni1110 »

IdieNubren hat geschrieben:
26.06.2020, 09:09
Mein liebster second hand laden ist ein bis zur Decke voll gestopfter Keller. Es sind fast nur Durchgangazimmer, vorne gibt's 2 Zimmer mit neuen Sachen, und dann 6 Zimmer mit gebrauchten. Klamotten nach Größen sortiert auf Bügel hängend und es wir laufend aussortiert, glaub nach 3 Monaten muss man abholen oder es wird gespendet. Überall wo Platz ist ist Spielzeug. Ein Raum nur mit kiwa, wippen, Autositze etc. Ich persönlich mag es ja dass man ohne Beobachtung einer Verkäuferin suchen und wühlen kann 😊 die Kinder bespielen das Spielzeug das zum Verkauf rum steht.
Das klingt ja traumhaft, aber wäre nichts für mich. :lol: Wir sind halt (leider) kein An- und Verkauf, daher bleiben die Klamotten wirklich bei uns und wir routieren immer mal.
Liebe Grüße
anni mit Wintersohn (2006), Herbsttochter (2008) und Frühlingskämpfer (2013)

anni1110
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 10944
Registriert: 12.11.2007, 20:10

Re: Wie sieht euer Lieblings-Secondhand-Shop aus?

Beitrag von anni1110 »

Momolina hat geschrieben:
26.06.2020, 12:58
Ich hatte ein Lieblingsgeschäft. Danach hab ich jetzt gesucht und leider entdeckt, dass er schließt bzw die Nesitzerin wechselt. In dem Zeitungsartikel sind Fotos dabei. Ich fand die Kusten he Größe super, die vielen Kleiderbügel und dass alles einfach geordnet einsortiert war.

https://www.suedkurier.de/region/schwar ... 2,10541513
Danke dafür. Das mit den Kisten ist wirklich toll. Das merke ich mir auf jeden Fall. Und auch die Regale für die Schuhe finde ich super toll. :mrgreen:
Liebe Grüße
anni mit Wintersohn (2006), Herbsttochter (2008) und Frühlingskämpfer (2013)

anni1110
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 10944
Registriert: 12.11.2007, 20:10

Re: Wie sieht euer Lieblings-Secondhand-Shop aus?

Beitrag von anni1110 »

aida1903 hat geschrieben:
26.06.2020, 15:00
Ja, der Geruch ist ganz wichtig. Wenns so miefig und abgestanden riecht geht gar nichts
Ja, richtig. Da werde ich auf jeden Fall drauf achten. Ich selbst mag das auch gar nicht.
Liebe Grüße
anni mit Wintersohn (2006), Herbsttochter (2008) und Frühlingskämpfer (2013)

Antworten