Abschiedsgeschenke für Kolleg*innen

Alles was bequatscht werden will und keinem anderen Thema zugeordnet werden kann. Kaffeeklatsch, Gerüchteküche, und und und.... Inaktive Beiträge werden nach 150 Tagen gelöscht.
Antworten
Lämpchen
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 666
Registriert: 15.06.2018, 15:17

Abschiedsgeschenke für Kolleg*innen

Beitrag von Lämpchen »

Vielleicht möchtet ihr ja mit mir brainstormen zu dem Thema! Ich verabschiede mich bald von der Firma, bei der ich mehrere Jahre sehr gern gearbeitet habe. Es sollte was Kleines für jede/n sein, mit der/m ich enger zusammengearbeitet habe, und dementsprechend etwas, das für jeden ähnlich ist, also eine Möglichkeit wären z. B. verschiedene Lesezeichen, Notizhefte oder so was, aber so was gab's bei uns alles schon mal ... und ich bin bei so was immer so unkreativ. Vielleicht habt ihr Lust zu schreiben, was ihr schon mal so an Arbeitskollegen verschenkt habt, oder geschenkt bekommen habt? Es sollte pro Kopf nur wenige Euro kosten, weil es recht viele Kollegen sind (überwiegend Frauen übrigens) und ja auch eher symbolisch als kleine Erinnerung gedacht ist ... Was Essbares gibts darüber hinaus sowieso noch, aber das ist ja dann weg und später keine Erinnerung mehr. :wink:
+ Milchschnitte 04/18

Benutzeravatar
Angua
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1061
Registriert: 28.07.2014, 10:46

Re: Abschiedsgeschenke für Kolleg*innen

Beitrag von Angua »

wie wäre es mit Schlüsselbändern? Da kann man ein doppelt gelegtes 10 cm (oder was auch immer) langes Band (Gurtband, Ripsband, geschnittenes Filz, Leder...) zwischen einen Schlüsselbandrohling packen. Das Band kann man noch geeignet verzieren, muss man aber nicht. Wenn man nur abschneidet, faltet und reinklemmt geht das schnell und irgendnen Schlüssel, den man markieren kann, hat man ja auf jeden Fall daheim, auch wenn man vielleicht das nicht am "richtigen" Schlüsselbund will.
Die Große 11/2014
Der Kleine 12/2017

Lämpchen
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 666
Registriert: 15.06.2018, 15:17

Re: Abschiedsgeschenke für Kolleg*innen

Beitrag von Lämpchen »

Ah ja, danke dir, das klingt auch gut, muss mal schauen, was es da so gibt ... Allerdings hab ich noch vergessen zu erwähnen, dass es grundsätzlich bitte nichts Selbstgemachtes sein sollte, denn dank Corona-Situation plus Umzugschaos bin ich momentan schon extrem ausgelastet und würde es nicht schaffen, noch was zu basteln für viele Personen.
+ Milchschnitte 04/18

Roter Drache
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1308
Registriert: 02.07.2011, 19:36

Re: Abschiedsgeschenke für Kolleg*innen

Beitrag von Roter Drache »

Wie teuer darf es denn sein?
Ich dachte auch spontan an Schlüsselanhänger, Schutzengelanhänger , Blümchen zum Einpflanzen etc. Kommt aber auch die Kollegen an. Gibt es etwas Branchenspezifisches?
Wir haben mal Kugelschreiber mit Namen drauf bekommen, Tassen mit Süßigkeiten.

Benutzeravatar
Sternenfaengerin
Power-SuTler
Beiträge: 6938
Registriert: 08.02.2009, 20:32

Re: Abschiedsgeschenke für Kolleg*innen

Beitrag von Sternenfaengerin »

Letztens hat eine Kollegin zum Abschied schöne Seifenstücke verschenkt in einem Baumwollbeutel, das fand ich so eine schöne Geste!
Ansonsten fallen mir noch diese Bienchen-Blumensamen (Wildblumen) ein, die man einfach einpflanzt, glaube die gab es letztes Jahr beim DM als Aktion?
mit schon ganz schön groß 10/08 und noch nicht ganz groß 11/14

schokoliebe
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 661
Registriert: 18.01.2011, 14:32

Re: Abschiedsgeschenke für Kolleg*innen

Beitrag von schokoliebe »

Vielleicht bunte Tee-/ Kaffeetassen als Erinnerung an gemeinsame Kaffeepausen?
Söhnchen 10/2008
Töchterchen 12/2010

Antworten