Größeres Planchbecken auf dem Balkon

Alles was bequatscht werden will und keinem anderen Thema zugeordnet werden kann. Kaffeeklatsch, Gerüchteküche, und und und.... Inaktive Beiträge werden nach 150 Tagen gelöscht.
Antworten
Benutzeravatar
Jamelek
alter SuT-Hase
Beiträge: 2774
Registriert: 26.04.2013, 22:12
Wohnort: Umland von Berlin

Größeres Planchbecken auf dem Balkon

Beitrag von Jamelek »

Angeregt aus einem anderen Thread frag ich mal hier. Wie oder woher kann ich errechnen\ erfragen\wissen , ob ein größeres Planchbecken die Tragkraft übersteigt. Also das Wasser was da rein soll natürlich.
Konkret geht es bei mir eher um eine Art Dachterasse, also innen liegend ( natürlich draußen, aber nicht über die Fassade reichend - so meine ich das) über der darunter liegenden Wohnung gebaut. Der Pool hat Außenmaße von 200x150 cm. 50 cm hoch. Keine Ahnung, wieviel Wasser der fasst. In den Bewertungen haben mehrere geschrieben, dass sie ihn auf dem Balkon nutzen. Hab allerdings keine Info, ob deren Balkone noch hängen :shock:
Bild



Bild
Jamelek
Alleinerziehend mit 2 wundervollen Jungs

Caratra
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 313
Registriert: 29.09.2015, 22:20

Re: Größeres Planchbecken auf dem Balkon

Beitrag von Caratra »

Bei der Frage nach der zulässigen Tragkraft kann ich dir nicht helfen, allerdings bei der Frage nach dem Inhalt.

In einen Würfel mit 10 cm Kantenlänge passt ein Liter Wasser, das 1 kg wiegt. Ich kenne jetzt ja nicht die Innenmaße. Rechne ich jetzt mit den Außenmaßen und gehe von einer Füllhöhe von 30 cm aus, komme ich auf folgendes Gewicht:

200 cm x 150 cm x 30 cm = 900000 cm³ (Fassungsvermögen)

1000 cm³ sind 1 Liter.

900000 cm³ : 1000 = 900 l

1 Liter wiegt 1 kg.

Es wären also 900 kg verteilt auf 3 m². Hinzu käme noch das Gewicht der Badenden.

Und dann müsste man noch überlegen, wie man so viel Wasser in den Pool rein und wieder raus bekommt. Und ob man es chlort, weil es ansonsten sicher schnell grün wird.
mit Winterhasen (2012) und Sommermaus (2016)

tetris
gehört zum Inventar
Beiträge: 591
Registriert: 05.10.2014, 17:20

Re: Größeres Planchbecken auf dem Balkon

Beitrag von tetris »

Ich kann mich von unserem Bau erinnern, fas ein Nslkon 150kg pro qm tragen muss. Bei innenliegenden könnte nte das sogar weniger sein.Zumindest muss der Wohnraum weniger tragen.


Dass macht höchstens 15cm Wassersäule, wenn die ganze Fläche geflutet wäre.(minus Menschen)

Nach der obigen Rechnung müsste der Balkon mindestens 6qm groß sein um den Pool zu tragen.
Aber ob ich das ausreizen würde?
Mit groß J 10/13 und klein J 9/17

tetris
gehört zum Inventar
Beiträge: 591
Registriert: 05.10.2014, 17:20

Re: Größeres Planchbecken auf dem Balkon

Beitrag von tetris »

Hmm, das Internet sagt 400kg pro qm, irre ich mich evtl?
Mit groß J 10/13 und klein J 9/17

Benutzeravatar
Jamelek
alter SuT-Hase
Beiträge: 2774
Registriert: 26.04.2013, 22:12
Wohnort: Umland von Berlin

Re: Größeres Planchbecken auf dem Balkon

Beitrag von Jamelek »

Sorry wegen der Füllmenge war ich gestern wirklich etwas beschränkt. Also bis oben hin werden wir ihn nicht füllen. Ich hab jetzt im Internet gefunden, dass die Traglast bei Neubau sogar 500kg/qm sein muss. Ich werde den Hausmeister drauf ansprechen, wenn ich ihn sehe.
Die Dachterasse selber hat 10 qm.
Bild



Bild
Jamelek
Alleinerziehend mit 2 wundervollen Jungs

Benutzeravatar
Jamelek
alter SuT-Hase
Beiträge: 2774
Registriert: 26.04.2013, 22:12
Wohnort: Umland von Berlin

Re: Größeres Planchbecken auf dem Balkon

Beitrag von Jamelek »

Caratra hat geschrieben:
02.04.2020, 02:44
Bei der Frage nach der zulässigen Tragkraft kann ich dir nicht helfen, allerdings bei der Frage nach dem

200 cm x 150 cm x 30 cm = 900000 cm³ (Fassungsvermögen)

1000 cm³ sind 1 Liter.

900000 cm³ : 1000 = 900 l


Es wären also 900 kg verteilt auf 3 m². Hinzu käme noch das Gewicht der Badenden.

Und dann müsste man noch überlegen, wie man so viel Wasser in den Pool rein und wieder raus bekommt. Und ob man es chlort, weil es ansonsten sicher schnell grün wird.
Die angegebenen Maße sind die Außenmaße. Der Pool hat ja eine sehr dicke ca 10-15 cm breite Luftkammer.
Zum Füllen, ich habe einen Schlauch mit Anschluss für den Küchenwasserhahn. Habe ich schon immer zum Blumengießen und kleinen Pool befüllen genutzt.
Bild



Bild
Jamelek
Alleinerziehend mit 2 wundervollen Jungs

Antworten