Amalgam entfernen lassen

Alles was bequatscht werden will und keinem anderen Thema zugeordnet werden kann. Kaffeeklatsch, Gerüchteküche, und und und.... Inaktive Beiträge werden nach 150 Tagen gelöscht.
Socki
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 111
Registriert: 28.09.2015, 12:36

Re: Amalgam entfernen lassen

Beitrag von Socki »

Was besteht und keine Probleme macht, bleibt drin. Durch das 'Nachrosten' füllt Amalgam dauerhaft 'dichter' als andere Materialien. Inzwischen wird aber nicht mehr mit Amalgam gefüllt, ist gesetzlich keine Option mehr.
mit Rübe 2016

Benutzeravatar
annibi
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 7026
Registriert: 15.10.2007, 13:37
Wohnort: @home

Re: Amalgam entfernen lassen

Beitrag von annibi »

Socki hat geschrieben:
04.03.2020, 10:12
Was besteht und keine Probleme macht, bleibt drin. Durch das 'Nachrosten' füllt Amalgam dauerhaft 'dichter' als andere Materialien. Inzwischen wird aber nicht mehr mit Amalgam gefüllt, ist gesetzlich keine Option mehr.
Mein Mann wurde ... Puhhh .... Dieses Jahr oder Ende letzten Jahres noch damit verfüllt
... mit ya (4/07), fi (05/09) und pa (08/15) fest an der hand; lu (*+6/13) und den *** ganz tief im Herzen!
"Freu dich innig am Herrn ! Dann gibt er dir, was dein Herz begehrt. Befiehl dem Herrn deinen Weg und vertrau ihm. Er wird es fügen." (Ps 37, 4-5)

Benutzeravatar
Mera
Dipl.-SuT
Beiträge: 4957
Registriert: 13.04.2006, 17:04
Wohnort: bei Karlsruhe

Re: Amalgam entfernen lassen

Beitrag von Mera »

Socki hat geschrieben:
04.03.2020, 10:12
Was besteht und keine Probleme macht, bleibt drin. Durch das 'Nachrosten' füllt Amalgam dauerhaft 'dichter' als andere Materialien. Inzwischen wird aber nicht mehr mit Amalgam gefüllt, ist gesetzlich keine Option mehr.
Mein Mann hat letztes Jahr auch noch Amalgam bekommen.
LG Mera
mit Nr.1 (01/06) & Nr.2 (10/07) & Nr.3 (10/11) & Nr.4 (04/15) &*(12/04 & 12/10 & 01/14)

Benutzeravatar
Alanna
Dipl.-SuT
Beiträge: 4966
Registriert: 31.03.2011, 21:37
Wohnort: BaWü

Re: Amalgam entfernen lassen

Beitrag von Alanna »

Soweit ich weiß ist Amalgam die einzige Füllung in den Backenzähnen ohne Zuzahlung ist.
Grüßle Alanna

Mit dem Astromädchen 10/07 und dem Superhelden 09/10

Benutzeravatar
Linda89
Dipl.-SuT
Beiträge: 4759
Registriert: 10.02.2014, 21:42
Wohnort: Mühltal bei Darmstadt

Re: Amalgam entfernen lassen

Beitrag von Linda89 »

Socki hat geschrieben:
04.03.2020, 10:12
Was besteht und keine Probleme macht, bleibt drin. Durch das 'Nachrosten' füllt Amalgam dauerhaft 'dichter' als andere Materialien. Inzwischen wird aber nicht mehr mit Amalgam gefüllt, ist gesetzlich keine Option mehr.
Ne, im Gegenteil, das ist die einzige Option. Soweit ich recherchiert habe, sind die meisten Sachen, die man sich so über Amalgam erzählt, Urban Myths.
Sohn Juli 2013, Tochter Januar 2015, Tochter Juni 2019

Benutzeravatar
AnnieMerrick
SuT-Legende
Beiträge: 8713
Registriert: 05.07.2014, 19:56

Re: Amalgam entfernen lassen

Beitrag von AnnieMerrick »

Alanna hat geschrieben:
04.03.2020, 14:10
Soweit ich weiß ist Amalgam die einzige Füllung in den Backenzähnen ohne Zuzahlung ist.
Stimmt. Und das darf nicht mehr verwendet werden? Gar nicht mehr? :shock:
Viele Grüße
AnnieMerrick mit Maus (6/14) und Spatz (6/18)
---
Ich reduziere meine Onlinezeit und antworte unter Umständen erst einige Tage später.

Benutzeravatar
Mera
Dipl.-SuT
Beiträge: 4957
Registriert: 13.04.2006, 17:04
Wohnort: bei Karlsruhe

Re: Amalgam entfernen lassen

Beitrag von Mera »

AnnieMerrick hat geschrieben:
04.03.2020, 16:40
Alanna hat geschrieben:
04.03.2020, 14:10
Soweit ich weiß ist Amalgam die einzige Füllung in den Backenzähnen ohne Zuzahlung ist.
Stimmt. Und das darf nicht mehr verwendet werden? Gar nicht mehr? :shock:
Bei Kindern unter 15, Schwangeren und. stillenden. Ausser es ist medizinisch die bestmögliche Wahl und alternativlos.
Alle anderen bekommen das, so der Zahnarzt es generell anbietet, ohne Probleme.
LG Mera
mit Nr.1 (01/06) & Nr.2 (10/07) & Nr.3 (10/11) & Nr.4 (04/15) &*(12/04 & 12/10 & 01/14)

Valeria1977
Herzlich Willkommen
Beiträge: 10
Registriert: 05.02.2020, 20:05

Re: Amalgam entfernen lassen

Beitrag von Valeria1977 »

Ich habe auch noch 2 davon und mein Arzt meinte solange es keine Probleme gibt dürfen die ruhig noch da drin bleiben.

toktok
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 668
Registriert: 23.10.2017, 14:48

Re: Amalgam entfernen lassen

Beitrag von toktok »

Socki hat geschrieben:
04.03.2020, 10:12
Was besteht und keine Probleme macht, bleibt drin. Durch das 'Nachrosten' füllt Amalgam dauerhaft 'dichter' als andere Materialien. Inzwischen wird aber nicht mehr mit Amalgam gefüllt, ist gesetzlich keine Option mehr.
Letzteres stimmt m. W. so nicht - dass es nicht mehr erlaubt sei, wird aber von einigen Zahnärzten tatsächlich immer gern erzählt! Die sind bei mir direkt raus, die sowas verbreiten. Amalgam ist vielmehr der einzige haltbare Füllstoff, der vollständig von der KK gezahlt wird. Es bringt aber halt das wenigste ein und hält am längsten. Ich habe mir wie Mera auch extra einen ZA gesucht, der noch Amalgam verlegt. Kunststoff macht mir ewig Probleme.

Es sei denn, die Gesetzgebung hat sich da seit Oktober verändert...

Sorry, ich musste da nochmal meinen Senf dazugeben, weil mich dieses Thema schon sehr oft geärgert hat...
kleiner Kaiser 09/15

"Und bis du Kinder hast, weißt du nicht, wie diese Kinder dein Herz in Besitz nehmen und deine Entscheidungen beeinflussen."
(Michelle Obama)

Socki
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 111
Registriert: 28.09.2015, 12:36

Re: Amalgam entfernen lassen

Beitrag von Socki »

Hallo, war länger nicht online und habe daher erst heute gesehen, dass ich viel zitiert wurde. Aaaalso, als ich letztes Jahr bei der Zahnärztin war, meinte sie, bei einer Füllung, dass Amalgam nach aktuellen Vorschriften keine Option mehr sei und hat daher mit Kunststoff gefüllt und (bevor ihr schreit) ich habe nichts zuzahlen müssen. Und meine Zahnärztin ist großer Amalgam-Fan. Aber, wenn das nicht gesetzlich vorgeschrieben ist...warum sie das dann so gemacht hat, weiß ich nicht.

Jedenfalls habe ich die Information in keinster Weise nachgeprüft bevor ich das im Posting weitergegeben habe und das hätte ich nicht tun sollen, ich entschuldige mich dafür.
mit Rübe 2016

Antworten