Foodsharing - gibt es hier Foodsaver?

Alles was bequatscht werden will und keinem anderen Thema zugeordnet werden kann. Kaffeeklatsch, Gerüchteküche, und und und.... Inaktive Beiträge werden nach 150 Tagen gelöscht.
Francisam
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 654
Registriert: 01.12.2011, 20:20

Foodsharing - gibt es hier Foodsaver?

Beitrag von Francisam »

Hallo!
Sagt mal, gibt es hier aktive Foodsaver*innen unter uns?
Über die Forensuche bin ich schon auf ein paar Verdächtige gestoßen, aber vielleicht gibt es ja noch mehr :D
Ich bin erst seit kurzem aktiv dabei und versuche grade meine "Nische" zu finden. Der richtige Umgang ist gar nicht so einfach, finde ich.

Also, gibt es noch mehr unter uns, die ständig Bananenkuchen backen (müssen)? :lol:
... mit Mini (13.02.2015) und Mikrobe (10.12.2016)

Benutzeravatar
Linda89
Dipl.-SuT
Beiträge: 4012
Registriert: 10.02.2014, 21:42
Wohnort: Mühltal bei Darmstadt

Re: Foodsharing - gibt es hier Foodsaver?

Beitrag von Linda89 »

Ich bin foodsaverin. Bei uns gibt es eine WhatsApp Gruppe, wo dann reingeschrieben wird, dass es was gibt und man geht hin. Das ist bei uns in der Straße bei jemandem vor der Haustür und zwei Minuten nach Ankündigung ist da die Hölle los, auch wenn es nur Salat und altes Brot gibt. Ich geh trotzdem oft hin wegen des Überraschungseffekts :-D
Sohn Juli 2013, Tochter Januar 2015, Tochter Juni 2019

Freshi
hat viel zu erzählen
Beiträge: 185
Registriert: 29.10.2018, 19:55

Re: Foodsharing - gibt es hier Foodsaver?

Beitrag von Freshi »

Hier...
Und ich kann inzwischen soviel mehr als Bananenkuchen backen :lol:
Bis zur erneuten Schwangerschaft habe ich regelmäßig wöchentlich in einem großen Betrieb abgeholt und kiloweise Lebensmittel gerettet und fairteilt.
Wenn du noch konkrete Fragen hast gib gerne Bescheid...
Manchmal ist das größte Glück ganz klein... (05/18)
Kleinstes Glück erwartet (06/20)

Piratenmama
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 343
Registriert: 20.01.2018, 11:45

Re: Foodsharing - gibt es hier Foodsaver?

Beitrag von Piratenmama »

Ja hier. Und bin mal wieder über die Massen an Lebensmittel über Weihnachten geschockt. Ich hole selbst bei Betrieben ab und teile es weiter und wir essen natürlich auch selbst. Wahnsinn was alles weggeworfen wird/würde.
Mit Zwillingsjungs (2012) und dem Piratenzwerg (11/2017)

Nicolemitnummersechs
ist gern hier dabei
Beiträge: 79
Registriert: 29.10.2019, 16:04

Re: Foodsharing - gibt es hier Foodsaver?

Beitrag von Nicolemitnummersechs »

Hallo! Ich weiß nicht, ob ich mir das richtige darunter vorstelle... Darf ich euch direkt mal fragen, wie die Sache funktioniert?
Liebe Grüße :D
Nicole mit Still- und Tragemädels 06/2004, 12/2005, 02/2008 und 06/2010 und Still- und Tragejungs 01/2013 und 08/2019

Piratenmama
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 343
Registriert: 20.01.2018, 11:45

Re: Foodsharing - gibt es hier Foodsaver?

Beitrag von Piratenmama »

Nicolemitnummersechs hat geschrieben:
13.01.2020, 21:30
Hallo! Ich weiß nicht, ob ich mir das richtige darunter vorstelle... Darf ich euch direkt mal fragen, wie die Sache funktioniert?
Liebe Grüße :D
Klar
Mit Zwillingsjungs (2012) und dem Piratenzwerg (11/2017)

AnnaKatharina
Dipl.-SuT
Beiträge: 5343
Registriert: 17.05.2012, 21:26

Re: Foodsharing - gibt es hier Foodsaver?

Beitrag von AnnaKatharina »

Wir holen mal öfter mal seltener beim Foodsharing-Verteiler ab. Gibt 2 bei uns in der Nähe.
Bananen sind bei uns irgendwie nie drin, dabei lieben die Kinder Bananenkuchen ;-)
Mit K1 (4/2010) und K2 (5/2015)

Nicolemitnummersechs
ist gern hier dabei
Beiträge: 79
Registriert: 29.10.2019, 16:04

Re: Foodsharing - gibt es hier Foodsaver?

Beitrag von Nicolemitnummersechs »

OK :wink:
Muss man sich da irgendwo anmelden?
Und bekommt dann unverkaufte Lebensmittel für kleines Geld? Oder geschenkt?
Woher weiß man denn, welche Läden mitmachen?
Und was bedeutet der Aspekt des Weitergebens daran?
Ich fürchte, hier im mecklenburgischen Hinterland hat da noch keiner was von gehört... :lol:
Nicole mit Still- und Tragemädels 06/2004, 12/2005, 02/2008 und 06/2010 und Still- und Tragejungs 01/2013 und 08/2019

Francisam
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 654
Registriert: 01.12.2011, 20:20

Re: Foodsharing - gibt es hier Foodsaver?

Beitrag von Francisam »

Oh, hier sind ja doch ein paar unterwegs! Cool!

Ich hole seit einigen Wochen bei einem großen Supermarkt ab, etwa einmal pro Woche. Das machen wir immer zu zweit, sonst könnte man die Mengen nicht bewältigen. Und selbst dann ist es manchmal kaum zu transportieren, weil die meisten mit dem Fahrrad unterwegs sind. Da hab ich mit meinem Lastenrad echt den Luxusschlitten :lol:
Letzte Woche zB waren es allein 25 Liter Milch plus 10-12 Klappkisten voll Obst und Gemüse. Im Moment MASSEN von Orangen und Mandarinen. Das habe ich gar nicht alles ins Fahrrad bekommen, eine große Tasche musste ich mir noch an den Lenker hängen.
Den Großteil davon bringe ich in einen Fairteiler, solche Berge können wir weder essen noch in der Verwandtschaft verteilen - aber das ist ja auch Sinn der Sache.

Mein Dilemma ist so ein bisschen, dass wir durch das geschenkte Essen Dinge konsumieren, die ich im Leben nicht kaufen würde. Eigentlich essen und kaufen wir nämlich konsequent und zu annähernd 100 Prozent nur Bio-Obst und -Gemüse, aus absoluter Überzeugung. Und auch dabei käme ich nie auf die Idee, im Dezember Himbeeren zu kaufen oder Tomaten. Jetzt sind sie aber da und statt wegschmeißen ist aufessen natürlich die bessere Alternative. Nur führt das natürlich dazu, dass ich bei meinem Stamm-Bio-Supermarkt seit Wochen kein Obst mehr gekauft habe - wir haben ja Mandarinen, Orangen, Äpfel, Kakis, Melonen, Bananen... im Überfluss.

Für mich ist das irgendwie eine Zwickmühle. Und perspektivisch wird das noch deutlich mehr, denn im Frühjahr und Sommer werden die Mengen angeblich nochmal größer (Erdbeeren! Spargel! Nektarinen!).
Wie haltet Ihr das? Oder kann man das einfach auflösen, in dem man sagt "alles ist besser als wegschmeißen" ?
... mit Mini (13.02.2015) und Mikrobe (10.12.2016)

Francisam
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 654
Registriert: 01.12.2011, 20:20

Re: Foodsharing - gibt es hier Foodsaver?

Beitrag von Francisam »

Nicolemitnummersechs hat geschrieben:
14.01.2020, 09:48
OK :wink:
Muss man sich da irgendwo anmelden?
Und bekommt dann unverkaufte Lebensmittel für kleines Geld? Oder geschenkt?
Woher weiß man denn, welche Läden mitmachen?
Und was bedeutet der Aspekt des Weitergebens daran?
Ich fürchte, hier im mecklenburgischen Hinterland hat da noch keiner was von gehört... :lol:
Hier steht alles, was man wissen muss : https://wiki.foodsharing.de/Hauptseite
Und hier steht auch was zur Idee dahinter: https://www.general-anzeiger-bonn.de/bo ... d-48294937
... mit Mini (13.02.2015) und Mikrobe (10.12.2016)

Antworten