Knöllchen aus Dänemark - zahlen oder nicht?!

Alles was bequatscht werden will und keinem anderen Thema zugeordnet werden kann. Kaffeeklatsch, Gerüchteküche, und und und.... Inaktive Beiträge werden nach 150 Tagen gelöscht.
Zweierlei
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1229
Registriert: 15.01.2016, 06:28
Wohnort: Bayern

Knöllchen aus Dänemark - zahlen oder nicht?!

Beitrag von Zweierlei »

Hallo Ihr Lieben,
gestern war in der Post ein Brief einer privaten Firma die Parkplätze verwaltet mit einer Aufforderung umgerechnet 100 Euro zu bezahlen, weil wir 2018! parkwiedrig unser Auto abgestellt hatten (ohne gültige Parkscheibe, wir hatten nur die blaue, in Dänemark gilt die nicht)

Soweit so gut, im Prinzip stimmt das. Wir haben 2018 für 20 min auf einem Parkplatz vor einem Supermarkt geparkt um schnell einzukaufen, schon damals war nicht ersichtlich das man eine Parkscheibe oder Parkschein einlegen hätte müssen.
Der Strafzettel hing am Auto und wir haben sofort den Supermarktbetreiber darauf angesprochen. Erst dieser hat uns drauf hingewiesen das die Parkfläche nicht zum Supermarkt gehört und an wen wir uns wenden müssen. Wir sind damals 1 Stunde rumgreicht worden, bis wir endlich den Verantwortlichen für die Parkflächen gefunden hatten und dieser hat, nach einer längeren Diskussion, den Strafzettel an sich genommen und (so unsere Meinung) vernichtet. Damit wäre alles erledigt gewesen.

Tja, nun kam am Freitag eben besagter Brief.

Hatte sowas schon mal einer von euch? Sollen wir Einspruch einlegen oder lieber zahlen oder nichts tun?

Bin grad etwas ratlos....
Pupsmädchen 03/16 hat allerbeste Schwester 07/02 & Lieblingsbrüder 04 /05 + 04/07

Bewertungen für die Kruschelkiste bitte hier: viewtopic.php?f=352&t=211163

EliseG
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1447
Registriert: 09.04.2009, 08:27
Wohnort: Österreich

Re: Knöllchen aus Dänemark - zahlen oder nicht?!

Beitrag von EliseG »

Hier in Ö kann man sich bei solchen Sachen an den Autofahrerclub wenden. Die können einen meist sehr gut beraten.

Ansonsten, schau mal hier: https://www.welovedenmark.de/parken-in-daenemark/ Das spräche sehr dafür, das zu zahlen.
Primus 09/06
Secundus 05/10
Prima 06/12

Jadzia
alter SuT-Hase
Beiträge: 2011
Registriert: 15.07.2011, 21:10

Re: Knöllchen aus Dänemark - zahlen oder nicht?!

Beitrag von Jadzia »

Da steht dass deutsche Autos auch deutsche Parkscheiben nutzen dürfen.


Beweisbar ? In beide Richtungen wohl nicht.
Niemand geht je verloren

Jadzia mit Dax (03/11)

odakko
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1073
Registriert: 30.08.2018, 19:38
Wohnort: im, aber nicht aus dem Süden

Re: Knöllchen aus Dänemark - zahlen oder nicht?!

Beitrag von odakko »

Jadzia, da steht, dass das für öffentliche Parkplätze gilt, aber nicht für private (weiter unten auf der Seite) -- und zweierlei stand wohl auf nem privaten.

Ich verstehe die Frage ehrlich gesagt nicht. Du hast ein Bußgeld bekommen, reagieren musst du so oder so, und billiger wird es sicher nicht. Ich würde zahlen, damit ist es dann abgehakt.
Ohne eigene Kinder, aber mit Tragling (06/18) ... häh? Details gibt's hier ;)

Benutzeravatar
Schneekugel
Profi-SuTler
Beiträge: 3550
Registriert: 21.06.2010, 23:00
Wohnort: CH

Re: Knöllchen aus Dänemark - zahlen oder nicht?!

Beitrag von Schneekugel »

In der Schweiz würde ich zum zahlen raten, wir stellten jeweils Strafanzeige, wenn nicht bezahlt wurde und das war dann deutlich teurer. Und eine Anzeige ist dann im Strafregister.
Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum!
N 06/2009 🧜‍♀️, N 03/2013 🏄‍♂️, N 11/2016 🧚‍♀️

Benutzeravatar
blauelagune
Power-SuTler
Beiträge: 5822
Registriert: 17.12.2010, 12:51

Re: Knöllchen aus Dänemark - zahlen oder nicht?!

Beitrag von blauelagune »

Von wem war das ursprüngliche Knöllchen? Polizei? Ich würde mich beraten lassen. Grundsätzlich sind die Dänen nicht sehr zimperlich, also im Zweifelsfall zahlen.
mit den drei Jungs (08/09) und (06/12) und (06/16)

Zweierlei
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1229
Registriert: 15.01.2016, 06:28
Wohnort: Bayern

Re: Knöllchen aus Dänemark - zahlen oder nicht?!

Beitrag von Zweierlei »

Das Knöllchen war von einem privaten Unternehmen, die haben ja den Strafzettel vor Ort wieder zurück genommen (eben weil es nicht ersichtlich war das überhaupt eine Parkscheibe im Auto sein muss (das stand nur auf Dänisch auf einem kleinen Schild da, ich habe mich gerade noch mal mit meiner Schwester unterhalten, die war dabei).

Also, der Strafzettel dürfte gar nicht mehr existieren und nun kommt nach 1,5 Jahren eine Zahlungsaufforderung?!?
Pupsmädchen 03/16 hat allerbeste Schwester 07/02 & Lieblingsbrüder 04 /05 + 04/07

Bewertungen für die Kruschelkiste bitte hier: viewtopic.php?f=352&t=211163

Zweierlei
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1229
Registriert: 15.01.2016, 06:28
Wohnort: Bayern

Re: Knöllchen aus Dänemark - zahlen oder nicht?!

Beitrag von Zweierlei »

Wenn es von der Polizei gewesen wäre, hätten wir bezahlt.
Auch wenn das Private Unternehmen nicht nachgegeben hätte und auf ihren Forderungen bestanden hätte...aber so finde ich das ziemlich frech.
Pupsmädchen 03/16 hat allerbeste Schwester 07/02 & Lieblingsbrüder 04 /05 + 04/07

Bewertungen für die Kruschelkiste bitte hier: viewtopic.php?f=352&t=211163

Benutzeravatar
anirahtaK
Profi-SuTler
Beiträge: 3577
Registriert: 05.02.2013, 17:39
Wohnort: GT
Kontaktdaten:

Re: Knöllchen aus Dänemark - zahlen oder nicht?!

Beitrag von anirahtaK »

tja aber du kannst jetzt nicht nachweisen, dass der Zettel zurückgenommen wurde...
würd ich unter blöd gelaufen verbuchen

Moppetüte *12.12
- eines Tages fällt dir auf, dass du 99% gar nicht brauchst -

Elena
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 7364
Registriert: 05.08.2009, 17:08

Re: Knöllchen aus Dänemark - zahlen oder nicht?!

Beitrag von Elena »

Schneekugel hat geschrieben:
15.12.2019, 11:31
In der Schweiz würde ich zum zahlen raten, wir stellten jeweils Strafanzeige, wenn nicht bezahlt wurde und das war dann deutlich teurer. Und eine Anzeige ist dann im Strafregister.
Und innerhalb der EU kann dann eben auch vollstreckt werden.

Ich denke, es läuft darauf hinaus: Seid ihr risikofreudig und habt starke Nerven, dann versucht, auf eurem Recht zu bestehen. Wollt ihr eure Ruhe, habt ANgst vor höheren Kosten und ein Streit belastet euch, dann zahlt. Ich denke, wie es letztendlich ausgehen würde, kann man nicht sagen.
Hier gehts zu meinen Bewertungen:
viewtopic.php?f=352&t=216642

Antworten