London Tipps

Alles was bequatscht werden will und keinem anderen Thema zugeordnet werden kann. Kaffeeklatsch, Gerüchteküche, und und und.... Inaktive Beiträge werden nach 150 Tagen gelöscht.
zzz
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 126
Registriert: 07.03.2015, 21:24

Re: London Tipps

Beitrag von zzz » 21.02.2018, 15:18

Schnatti hat geschrieben:
20.02.2018, 18:55
tomine hat geschrieben:
20.02.2018, 18:00

Das Kind ist schon 12 Jahre (und ich lese hier immer noch so viel und gerne :oops: ), also gut stadttauglich und keine Spielplätze mehr nötig.
Dann empfehle ich das Science Museum und/oder Natural History Museum. Da gibt's spannende Themenbereiche. Ich kann mich an einen Erdbeben-Simulator erinnern, weiß aber nicht mehr in welchem der beiden das war.

Wollt ihr denn die Sehenswürdigkeiten "von außen" betrachten oder auch hineingehen bzw Eintritt zahlen? Bei 3 Tagen kann man zwar viel sehen (mit Underground hin, gucken, Foto machen, weiter zum nächsten), aber nicht sehr intensiv.
Oder man pickt sich ein paar Must Sees raus und beschäftigt sich dort etwas länger. Brauchst du ein paar konkretere Tipps? Die Tower Bridge bspw. kann auch von innen besichtigt werden inkl der alten Maschinenräume.
Der Erdbeben-Simulator ist im Natural History Museum (Earth Gallery). Beide Museen sind aber sowieso so gut wie nebeneinander, man koennte also auch beide verbinden. Bis auf die temporaeren Ausstellungen sind beide frei, aber wie schon angemerkt ist die Frage, ob ihr gross wo rein wollt, da dann schnell halber/ganzer Tag weg.

Mit Hotels kenne ich mich leider nicht aus.

Flughafen: Stansted, Luton und Gatwick sind alle weiter ausserhalb. Von Gatwick und Stansted aus gibt es Express Zuege nach Zentrallondon. Von allen 3 Flughaefen Ueberlandbusse nach Zentrallondon (einige Linien auch Haltepunkte leicht ab vom Zentrum). Heathrow hat auch Expresszug ins Zentrum, ist aber ebenso ans U-Bahnnetz angeschlossen. Faehrt man mit U-Bahn ins Zentrum ist der Kostenpunkt geringer als von den anderen Flughaefen aus.
V.a. mit kleinen Kindern (unter 2) reisend lohnt sich auch die vorher zu schauen, was die an Handgepaeck bei den unterschiedlichen Fluglinien mitnehmen duerfen. Vor ein paar Jahren haetten das unter 2-Kind bei der guenstigeren Fluggesellschaft kein eigenes Hangepaeck gehabt, so dass wir ein aufgegebenes Gepaeckstueck gewaehlt haetten. Kombiniert mit Flughafenanfahrtkosten war die Heathrowoption dann fast genauso teuer wie die zu den anderen Flughaefen.
Mit S. (05/2013) und I. (08/2017) dabei

zzz
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 126
Registriert: 07.03.2015, 21:24

Re: London Tipps

Beitrag von zzz » 21.02.2018, 15:22

Vergessen: mit 12-jaehrigem Kind find ich eine Stansted-Option ebenso machbar wie Heathrow. [ich habe schon alle 4 genannten Flughaefen getestet.]
Mit S. (05/2013) und I. (08/2017) dabei

zzz
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 126
Registriert: 07.03.2015, 21:24

Re: London Tipps

Beitrag von zzz » 21.02.2018, 15:38

tomine hat geschrieben:
20.02.2018, 21:04
Was sind die Must Sees? Buckingham Palace, Big Ben, Tower Bridge? Wie sieht es mit dem Golden Eye aus? Sollte man das fahren?

Als ich vor 318 Jahren mal in London war, waren wir in Chinatown. Ich erinnere mich an dubioses Essen im Schaufenstern. Gibt’s das noch?

Aber viel wichtiger erstmal : welches Hotel? Vor allem wo? Was ist zentral? Paddington? Novotel Tower Bridge?

Was ein Akt für 3 Tage !
Paddington ist zentral bzw. leicht noerdlich davon. Von da aus ist z.B. Oxford Street (Shoppingstrasse) fusslaeufig. Tower Bridge ist sozusagen oestliches Zentrum. Von Tower (Bridge) und St. pauls Cathedal abgesehen, sind die meisten Sehenswuerdigkeiten weniger fusslaeufig.
Wenn du Paddington als noerdlichen, Tower Bridge als oestlichen, Themse als suedliche und westliches Ende vom Hyde-Park als Abgenzung nimmst, dann hast du grob das Zentrum erfasst. Von den genannten Anlaufpunkten fallenu da nur Camden Lock Market (das ich aber auch aus den gleichen Punkten nennen wuerde) und Greenwich raus.

Wenn ich mich richtig erinnere, gibt es in Camden auch einen Doc Martens Laden (kann aber nichts zur Groesse im Vergleich zu dem in Carnaby Street sagen).

Der Big Ben wird zurZeit renoviert (weiss nicht, wann fertig). In der Zeit wird dann nicht regelmaessig die Glocke schlagen.

Chinatown duerfte immer noch das Fleisch im Schaufenster haengen haben.

London Eye bin ich selber nich nicht gefahren.
Mit S. (05/2013) und I. (08/2017) dabei

zzz
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 126
Registriert: 07.03.2015, 21:24

Re: London Tipps

Beitrag von zzz » 21.02.2018, 19:01

gartenbritta hat geschrieben:
20.02.2018, 20:47
Ich habe auch eine Frage: ich fliege im April nach London-Gatwick und muss dann nach Wembley. Welches Ticket ist günstig (nicht zwingend billig ;-))? Ich habe schon eine Oyster Card oder ist der Transport außerhalb des offiziellen London Netztes. Ganz schlau werde ich nicht aus der Visitlondon-hp 🙈.
Ich habe fuer dich geschaut. Man kann per Oystercard bezahlen, wenn man mit Gatwick Express, Southern Railways oder Thameslink faehrt. Wenn du auf www.tfl.gov.uk (die offizielle Seite des Nahverkehrs) Gatwick in die Suche eingibst, bekommst du eine Antwort, die Contactless and Oyster outside London heisst (ich kann grad keine Links kopieren und einfuegen). Da steht auch, dass unter Umstaenden ein Paperticket guenstiger als Oyster sein kann.
Falls du nach Wembley Central willst, faend ich die Route mit einmal Umsteigen in Clapham Junction sinnvoll. Auf der genannten Seite kannst du unter Plan a journey auch andere Ziele eingeben. Die genannte Route wird angegeben, wenn ich "fewest changes" auswaehle (quickest way ist Standard).
Hilft dir das weiter?
Mit S. (05/2013) und I. (08/2017) dabei

Benutzeravatar
gartenbritta
Moderatoren-Team
Beiträge: 6217
Registriert: 07.04.2010, 21:36

Re: London Tipps

Beitrag von gartenbritta » 21.02.2018, 20:05

Super, vielen vielen Dank zzz!
Dann werde ich vor Ort nach diesem Papierticket schauen (dann hatte ich recht mit meinem Eindruck, daß es nicht so ganz eindeutig ist) bzw kurz vorher nochmal online stöbern und nochmal danke, dass Du auch nach der Route geschaut hast. "Fewest Change" ist ja mal ein gurer Tipp 😁.
LG gartenbritta

mit drei wunderbar wilden Jungs (der Große 02/06, der Mittlere 09/07 und der Kleine 01/10) und der tollsten Tochter (11/12)

Schnatti
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 281
Registriert: 19.03.2017, 13:28

Re: London Tipps

Beitrag von Schnatti » 22.02.2018, 06:21

Tomine, zum London Eye: es ist kein unbedingtes Muss damit zu fahren. Ist ganz nett, man sieht einen großen Teil der Stadt und einige Sehenswürdigkeiten von oben. Kostet aber eine Stange Geld. Dennoch macht es sich schön als Fotomotiv und sollte beim Spaziergang an der Themse unbedingt abgelaufen werden. In der Nähe sind die Houses of Parliament und Downing Street, Westminster Abbey und Co.

Ansonsten kommt es darauf an, wo eure Interessen liegen.
Mögt ihr Kirchen? Dann schaut euch St Paul's Cathedral oder Westminster Abbey an.
Ritterrüstungen und alte sowie aktuelle Kronjuwelen lassen sich im Tower bestaunen.
Interessante Bauwerke sind die Tower Bridge, die Millennium Bridge, Piccadilly Circus, Trafalgar Square.
Auch Covent Garden ist ein Besuch wert, da ist immer was los.
Das Harrods als Luxuskaufhaus ist auch interessant. Nur gucken, nix kaufen, reicht schon.
Wenn ihr Natur mögt, die zahlreichen Parks sind toll. Die Kew Gardens als botanischer Garten sind auch empfehlenswert, liegen aber außerhalb.
Und wie gesagt: Museen! Manche kosten Eintritt (z. B. Transportmuseum oder Mme Tussauds) aber die staatlichen sind kostenfrei (neben den genannten sind toll das British Museum und das Museum of London).
Tochter 12/2016
:sling:

Benutzeravatar
bayleaf
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 1481
Registriert: 22.06.2011, 21:51
Wohnort: London

Re: London Tipps

Beitrag von bayleaf » 22.02.2018, 09:33

Ich kann noch die Brick Lane für Vintage Läden und Curry essen empfehlen, besonders Sonntags ist viel los, da Markttag, das kann man wunderbar mit dem Columbia Road Flower Market morgens und Spitalfields Market kombinieren. Ist schöner als Camden.
Mit meinen 09/12/16 Jungs

zzz
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 126
Registriert: 07.03.2015, 21:24

Re: London Tipps

Beitrag von zzz » 23.02.2018, 12:57

gartenbritta hat geschrieben:
21.02.2018, 20:05
Super, vielen vielen Dank zzz!
Dann werde ich vor Ort nach diesem Papierticket schauen (dann hatte ich recht mit meinem Eindruck, daß es nicht so ganz eindeutig ist) bzw kurz vorher nochmal online stöbern und nochmal danke, dass Du auch nach der Route geschaut hast. "Fewest Change" ist ja mal ein gurer Tipp 😁.
Gern geschehen. Schau definitiv kurz vorher nochmal. Durch das Baby hab ich im Moment weniger Ueberblick, aber im letzten Jahr wurde bei den Southern immer mal wieder gestreikt bzw. werden um Feiertage/Wochenenden immer mal wieder gerne Wartungsarbeiten gemacht.
Mit S. (05/2013) und I. (08/2017) dabei

zzz
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 126
Registriert: 07.03.2015, 21:24

Re: London Tipps

Beitrag von zzz » 23.02.2018, 13:05

Hier auch ein Museum of London-Liebhaber (sowohl der Teil an der London Wall, als auch der in den Docklands). Im Gegensatz zu ein paar der anderen Museen halt mit London/UK Bezug.

Kew Gardens ist nicht nur botanischer Garten, sondern hat z.B. auch zwei kleinere Kunstgallerien ("pflanzliche" Themen), ein paar kleinere "koenigliche" Haeuser, ein paar Ecken mit mehr Interesse fuer Kinder und zu Ferienzeiten meist ein Extra-Programm fuer Kinder (und Grosse).
Mit S. (05/2013) und I. (08/2017) dabei

tetris
gehört zum Inventar
Beiträge: 485
Registriert: 05.10.2014, 17:20

Re: London Tipps

Beitrag von tetris » 23.02.2018, 19:21

Im Sommer kann man in den besseren Studentenwohnheimen des Imperial Collage wohnen - mit Hotel Service.

Science Museum, Britisch Museum, Tate Gallery, Greenwich, China Town sind meine LieblingsOrte.

Die Royal Shakespeare Company würde ich einplanen besser als all die Musicals.

Kann auch eine Stadtrundfahrt in der 100 empfehlen.
Mit groß J 10/13 und klein J 9/17

Antworten