Onlineshop Bestellung - wer haftet?

Alles was bequatscht werden will und keinem anderen Thema zugeordnet werden kann. Kaffeeklatsch, Gerüchteküche, und und und.... Inaktive Beiträge werden nach 150 Tagen gelöscht.
Benutzeravatar
Jessica
Profi-SuTler
Beiträge: 3369
Registriert: 28.08.2007, 11:39
Wohnort: im Dreieck Augsburg, München, Ingolstadt

Re: Onlineshop Bestellung - wer haftet?

Beitrag von Jessica » 15.01.2018, 09:57

Ach so... Wieder was gelernt :wink:
Lebe jeden Augenblick
Liebe unendlich
Lache jeden Tag


353/2018/1665

Seifenblasenfrau
Power-SuTler
Beiträge: 5620
Registriert: 06.11.2015, 11:59

Re: Onlineshop Bestellung - wer haftet?

Beitrag von Seifenblasenfrau » 15.01.2018, 10:19

Ich kann das ganze ja mal auflösen. Ich habe den Verkäufer immer wieder freundlich angeschrieben, aber er hat entweder sehr patzig oder gar nicht geantwortet. Deshalb habe ich bei Paypal angefragt, wie in diesem speziellen Fall vorzugehen ist und einen Tag später hatte ich das Geld abzüglich der Versandkosten wieder auf dem Konto. Ohne jede Notiz oder Antwort vom Verkäufer. Auch gut, aber jetzt weiß ich zumindest, wo ich nicht mehr bestelle 😎
Die Große 08/15
Der Kleine 04/18

Seifenblasenfrau
Power-SuTler
Beiträge: 5620
Registriert: 06.11.2015, 11:59

Re: Onlineshop Bestellung - wer haftet?

Beitrag von Seifenblasenfrau » 15.01.2018, 10:22

Ich habe dem Verkäufer übrigens bis letzte Woche Zeit gelassen, dann hatte das Päckchen 1,5 Monate Zeit für die Reise. Dass es in einem Hausflur o.ä. abgestellt wurde, ist unwahrscheinlich, wir haben in einer DHH gewohnt, da bei den Nachmietern gefragt (stehen in gutem Kontakt) und es wurde weder was in den Briefkasten noch auf die Terasse gelegt. Wie auch immer, ist echt doof gelaufen und ich achte nun genauer wegen der Adresse.
Die Große 08/15
Der Kleine 04/18

Benutzeravatar
Nachtblau
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1264
Registriert: 15.01.2013, 07:18
Wohnort: Thüringen

Re: Onlineshop Bestellung - wer haftet?

Beitrag von Nachtblau » 07.02.2018, 21:03

Ich hab das Thema grad erst gelesen und kann ja mal berichten, wie das bei uns ut seriösem Verkäufer ablief:

Der Versender hat, wie schon geschrieben, einen Nachverfolgungsauftrag gestartet. Ich habe dann von der Post einen Befragungsbogen bekommen, auf dem ich versichert habe, dass ich das Paket nicht erhalten habe. (War in dem Fall sogar mit Sendungsnummer, angeblich zugestellt oder abgestellt oder so) Es dauerte ziemlich, aber zum Schluss hab ich dann vom Verkäufer das Geld zurück bekommen. (und der dann vermutlich von der Post oder so)
Sprotterich (09/12), Kleine Krabbe (03/15)
gestillt, getragen und familiengebettet

Benutzeravatar
Nachtblau
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1264
Registriert: 15.01.2013, 07:18
Wohnort: Thüringen

Re: Onlineshop Bestellung - wer haftet?

Beitrag von Nachtblau » 07.02.2018, 21:07

Rechtlich haftet für die Zustellung halt der Zusteller aber eben nur gegenüber dem Versender, da die beiden einen Vertrag haben. Deswegen muss auch der sich kümmern, da er ja einen Vertrag mit dem Käufer auf Lieferung der Wäre hat. Inwieweit er ihm gegenüber dann Ansprüche geltend machen kann wegen Mehrkosten und Mehraufwand, ist dann wohl individuell.
Sprotterich (09/12), Kleine Krabbe (03/15)
gestillt, getragen und familiengebettet

Benutzeravatar
julie
Herzlich Willkommen
Beiträge: 4
Registriert: 08.05.2018, 09:19

Re: Onlineshop Bestellung - wer haftet?

Beitrag von julie » 08.05.2018, 11:00

Mir ist es auch mal passiert, dass mein Päckchen an eine falsche Adresse gesendet wurde.
Ich war regelmäßiger Kunde eines Onlineshops, in dem meine Adresse automatisch eingespeichert war und ich daher nach dem Umzug total vergessen habe diese zu ändern.
Habe eine Mail bekommen, dass das Päckchen geliefert wurde und ICH unterschrieben habe, was gar nicht möglich ist.
Eine Frechheit. Es hat sich herausgestellt, dass der Postbote einfach selber unterschrieben hat und es irgendwo in meinem alten Wohnhaus einfach abgelegt hat, weil ja auch der Nachname auf dem Klingelschild nicht mehr stimmte.
Seit dem bin ich immer echt vorsichtig und beschränke meine Einkäufe im Internet wirklich nur noch auf ***Werbelink***. Mit Versand, Kommunikation etc. ist bisher alles immer glatt gelaufen :)

Antworten