Was genau ist eigentlich SuT-(Gold)Standard?

Alles was bequatscht werden will und keinem anderen Thema zugeordnet werden kann. Kaffeeklatsch, Gerüchteküche, und und und.... Inaktive Beiträge werden nach 150 Tagen gelöscht.
Antworten
EmiliasGini
hat viel zu erzählen
Beiträge: 168
Registriert: 14.10.2013, 23:41

Re: Was genau ist eigentlich SuT-(Gold)Standard?

Beitrag von EmiliasGini » 27.11.2013, 21:39

Sandküste hat geschrieben:Na, ob das ökologisch immer nachhaltiger ist, wage ich zu bezweifeln.....wir haben ein altes Haus gekauft, da wurde und wir einiges ersetzt, die Energiekosten sind noch hoch usw. usw.


Also wir hatten in der Uni mal eine vergleichende Ökobilanz aufgestellt und da war der Altbau extrem weit vorne. Allerdings ist meine Unizeit ja auch wieder ein paar Jahre her und es gibt ja immer unterschiedliche Herangehensweisen und Bewertungen.
Ich halte es trotzdem für ökologischer. Das beginnt beim Abriss. Man braucht Maschinen, es entsteht unfassbar viel Müll. Es wir immer etwas in Boden getragen was dort nicht hingehört etc.pp.

Wir haben eine ganz alte Landhausvilla aus dem 19. Jahrhundert. Die ist kernsaniert - in mühevoller Kleinarbeit. Klar ist dabei Müll angefallen aber nur ein kleiner Bruchteil dessen, was bei einem Abriss entstanden wäre.

Energetisch ist es zwar kein Passivhaus aber durchaus in einem völlig akzeptablem Rahmen und sicher könnte man da mit Erdwärme etc. auch noch mehr erreichen. Wir haben die Fassade mit Kork gedämmt, das Dach mit Steinwolle.
Zur Dämmung eines Neubaus gibt es ja nur begrenze Möglichkeiten. EPS, XPS und so ist ja üblich - alles Plastik und nicht öko. Es gibt auch ökologische Dämmaterialien (wie z.B. Kork) die sind aber oft teuer oder aufwendig hergestellt oder nicht ausreichend erprobt. Außerdem haben wir ja auch im Altbau entsprechend gedämmt.
Fenster haben wir die Scheiben getauscht und Dichtungen eingesetzt. Warum sollte die Produktion eines neuen Fensters ökologischer sein?

Wir haben eine Luftdichtigkeitsprüfung machen lassen und nicht wesentlich schlechtere Ergebnisse bekommen als für einen Neubau vorgeschrieben. Dafür ist hier alles aus vernünftigen Materialien wie Holz und Ziegel.
G. mit Sohnemann P. (03/2006), Töchterchen E. (07/2007) und Minimaus L. (05/2009)

Antworten