Was genau ist eigentlich SuT-(Gold)Standard?

Alles was bequatscht werden will und keinem anderen Thema zugeordnet werden kann. Kaffeeklatsch, Gerüchteküche, und und und.... Inaktive Beiträge werden nach 150 Tagen gelöscht.
Benutzeravatar
Johana
Dipl.-SuT
Beiträge: 5134
Registriert: 11.02.2008, 10:00

Re: AW: Was genau ist eigentlich SuT-(Gold)Standard?

Beitrag von Johana » 21.10.2013, 21:22

Sanjarok hat geschrieben:
Mohnblume hat geschrieben: "Ökonaz*s"

:mrgreen: ich hör den Begriff gerade das erste mal, und obwohl ich selbst stark in die Richtung gehe, finde ich ihn ziemlich geil. Danke, der wird wohl jetzt bei uns in der Gegend die Runde machen. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:



:shock:

Benutzeravatar
Mohnblume
alter SuT-Hase
Beiträge: 2540
Registriert: 27.03.2010, 23:39
Wohnort: Berlin

Re: Was genau ist eigentlich SuT-(Gold)Standard?

Beitrag von Mohnblume » 22.10.2013, 11:35

Hui, bevor hier gleich alles hochkocht:

ich habe den Begriff bewusst in Anführungszeichen und mit Stern geschrieben.
Ich meinte damit definitiv NICHT echte Naz*s mit Ökomäntelchen! (gerade wieder einen Artikel über die braune Unterwanderung der Biobauernszene in Mecklenburg gelesen.). Das N-Wort ;-) wird in meinem engeren RL-Freundeskreis (der übrigens aus Leuten aller möglichen Couleur besteht, tendenziell aber eher links-liberal, alternativ, urban, postmaterialistisch, name it) gern MANCHMAL - SEHR IRONISCH - als Synonym für Hardliner benutzt. Ja ja ich weiß, nicht gerade politisch korrekt. Eigentlich hätte der Begriff im RL bleiben sollen, denn in geschriebener Form kann sowas ja schon mal falsch verstanden werden.
mit dem Großen (01/10) und dem Kleinen (07/13)
ClauWi-Trageberaterin GK 03/11

Benutzeravatar
Mohnblume
alter SuT-Hase
Beiträge: 2540
Registriert: 27.03.2010, 23:39
Wohnort: Berlin

Re: Was genau ist eigentlich SuT-(Gold)Standard?

Beitrag von Mohnblume » 22.10.2013, 11:37

also was ich meinte war: "fanatische Ökos", "Öko-Fundamentalisten"
mit dem Großen (01/10) und dem Kleinen (07/13)
ClauWi-Trageberaterin GK 03/11

Waschbaer78
Profi-SuTler
Beiträge: 3937
Registriert: 02.03.2009, 14:05
Kontaktdaten:

Re: Was genau ist eigentlich SuT-(Gold)Standard?

Beitrag von Waschbaer78 » 22.10.2013, 12:36

Ich kenne das hier auch so,dass der Begriff gerne für Hardliner genommen wird-ich selber nutze ihn nie,mir widerstrebt das ihn in den Mund zu nehmen,aber habe nicht so das Problem wenn er in manchen Zusammenhängen genutzt wird,auch wenn ich es selber nicht machen würde und ich da manchmal etwas irritiert bin,
Aber was daran so geil ist und man den aktiv in sein umfeld reinschleusen mag..hmmm..auch sowas irritiert mich.
mit besonders wundervollem Sohn (01/09)
"Normalität ist wie eine gepflasterte Straße, man kann gut drauf gehen, aber es wachsen keine Blumen drauf."Vincent van Gogh

honigtopf2010
Dipl.-SuT
Beiträge: 4254
Registriert: 22.11.2010, 21:29

Re: AW: Was genau ist eigentlich SuT-(Gold)Standard?

Beitrag von honigtopf2010 » 22.10.2013, 12:57

Mohnblume, DAS hatte ich verstanden. Den Post von Sanjarok hingegen eher nicht.
die Große 03/10 und der Lütte 03/13 - Breast in Peace!

Benutzeravatar
Mohnblume
alter SuT-Hase
Beiträge: 2540
Registriert: 27.03.2010, 23:39
Wohnort: Berlin

Re: Was genau ist eigentlich SuT-(Gold)Standard?

Beitrag von Mohnblume » 22.10.2013, 13:19

Ich habe das so verstanden, dass Sanjarok selbst ein wenig in Richtung "fundamentalistisch öko" tendiert (NICHT in Richtung Naz*, das würde mich doch sehr wundern) aber ihr der Begriff gerade wegen der krassen (Selbst-)Ironie gefällt, oder?
mit dem Großen (01/10) und dem Kleinen (07/13)
ClauWi-Trageberaterin GK 03/11

Benutzeravatar
Sandküste
SuT-Sponsor
Beiträge: 36319
Registriert: 22.06.2007, 10:49
Wohnort: Berlin

Re: Was genau ist eigentlich SuT-(Gold)Standard?

Beitrag von Sandküste » 22.10.2013, 16:55

Mohnblume hat geschrieben:Hui, bevor hier gleich alles hochkocht:

ich habe den Begriff bewusst in Anführungszeichen und mit Stern geschrieben.
Ich meinte damit definitiv NICHT echte Naz*s mit Ökomäntelchen! (gerade wieder einen Artikel über die braune Unterwanderung der Biobauernszene in Mecklenburg gelesen.). Das N-Wort ;-) wird in meinem engeren RL-Freundeskreis (der übrigens aus Leuten aller möglichen Couleur besteht, tendenziell aber eher links-liberal, alternativ, urban, postmaterialistisch, name it) gern MANCHMAL - SEHR IRONISCH - als Synonym für Hardliner benutzt. Ja ja ich weiß, nicht gerade politisch korrekt. Eigentlich hätte der Begriff im RL bleiben sollen, denn in geschriebener Form kann sowas ja schon mal falsch verstanden werden.


Ich kenne das auch so..............
"Think of what makes you smile, makes you happy - and do MORE of that shit!"
(5/01) (5/04) und (9/07)

Benutzeravatar
bienenmeister
Power-SuTler
Beiträge: 6155
Registriert: 31.07.2011, 00:06
Wohnort: Kagamiyama

Re: AW: Was genau ist eigentlich SuT-(Gold)Standard?

Beitrag von bienenmeister » 22.10.2013, 17:58

Ich finde den Begriff richtig ekelhaft. Auf mich würde er wohl passen, kaufen nach Möglichkeit alles bio / Öko.

Aber da bliebe mir die spucke weg. Muss man sich für Geradlinigkeit heutzutage so sehr schämen, ja?

Danke für die Vorwarnung was im RL für Begriffe kursieren

Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk-4
mit Äffchen (02/2012) und Sommerhoffnung (07/2015)
Tragen für Fortgeschrittene: Heute mal ohne Tuch!

.... lost in translation ....

Captainsparrow

Re: Was genau ist eigentlich SuT-(Gold)Standard?

Beitrag von Captainsparrow » 22.10.2013, 18:25

Kenne den Begriff auch. Allerdings weniger für Leute die etwas nur strikt machen, sondern für die Sorte Menschen die diesbezüglich keine andere Meinung neben ihrer gelten lassen(z.b. das Umfeld immer wieder " bekehren" und belehren wollen , und jede Andere Meinung runterputzen), und permanent betonen wie ( dumm, ignorant, fahrlässig, selbstsüchtig, schlecht, unmenschlich, herzlos) Menschen sind die es anders handhaben als sie.

Von daher ist es durchaus ein negativer Begriff finde ich, für Leute die Andere so nerven, dass man sie nicht in seiner Nähe haben kann ohne Aggressionen zu bekommen.

Benutzeravatar
Sandküste
SuT-Sponsor
Beiträge: 36319
Registriert: 22.06.2007, 10:49
Wohnort: Berlin

Re: Was genau ist eigentlich SuT-(Gold)Standard?

Beitrag von Sandküste » 22.10.2013, 18:49

Ja, so ist er wohl auch gemeint.

Und nun ja- ich finde es nicht schlimm, wenn ich weiß, wie es gemeint ist. Benutze ihn aber selber gar nicht.
"Think of what makes you smile, makes you happy - and do MORE of that shit!"
(5/01) (5/04) und (9/07)

Antworten