Neues Dach / Dachausbau / Solaranlage

Haushaltsforum - allg. Haushaltstipps, Dekorieren, Renovieren, Pflanzenpflege
Antworten
Cecily
Profi-SuTler
Beiträge: 3401
Registriert: 26.05.2016, 16:26

Neues Dach / Dachausbau / Solaranlage

Beitrag von Cecily »

Nachdem wir uns von unserem Traum vom eigenen Haus aus Kostengründen verabschiedet haben, überlegen wir jetzt, das Dachgeschoss auszubauen.

Unsere Wohnung liegt jetzt schon im DG, darüber liegt ein Spitzboden, an dem wir ein Sondernutzungsrecht haben. Ein Ausbau macht keinen Sinn, wenn das Dach nicht angehoben wird.

Wir werden jetzt in einem ersten Schritt schauen, ob das Dach überhaupt angehoben werden könnte (aufgrund der umliegenden Bebauung etc.).

Danach würden wir mit den Miteigentümern sprechen, ob das okay wäre - uns müsste dann a) das Sondereigentum am Dach übertragen werden und b) die Genehmigung zur Bebauung als Wohnraum erteilt werden. Von den Nachbarn aus wird beides kein Problem sein. Baurechtlich habe ich keine Ahnung, das müsste der Architekt schauen.

Wir überlegen, im Zuge dessen das 40 Jahre alte Dach neu eindecken zu lassen - das müssten wir natürlich mit den Nachbarn absprechen, ob wir uns diese Zusatzkosten teilen.

Wiederum im Zuge dessen überlegen wir Solarmodule (Solardachziegel?) einbauen zu lassen, wobei wir 3 getrennte Heizungsanlagen hätten, in die eingespeist werden müsste.

Das hört sich schon beim aufschreiben wahnsinnig teuer an. :?

Mich würden generell Erfahrungen zum Thema Dachausbau interessieren. Worauf man achten sollte, wie das abläuft, was ihr gut fandet, was ihr anders machen würdet.

Cecily
Profi-SuTler
Beiträge: 3401
Registriert: 26.05.2016, 16:26

Re: Neues Dach / Dachausbau / Solaranlage

Beitrag von Cecily »

Ergänzung: Das Dach hat nichts im Moment! Es müsste also eine neue Treppe gebaut werden. Das Dach hat keine Dämmung, die Dachziegel sind von unten zu sehen, das Dachgeschoss hat keinen Fußboden.

Im Grunde muss also eine komplette neue Etage gebaut werden.

samoe
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1772
Registriert: 16.08.2015, 11:09

Re: Neues Dach / Dachausbau / Solaranlage

Beitrag von samoe »

Das hört sich in der Tat enorm teuer an. Wir bauen nur zu 80% ein DG um mit Einsatz einer Gaube, ohne Ausbau des Spitzbodens und mit Decken des Daches auf nur einer Längsseite, die aber auf 19 m Länge und kommen an die 200T ran ... Und wir wohnen in einem eher günstigen Gebiet...
Mit den zwei Jungs (04/2012, 06/2015) und der kleinen Püppi (01/2018)

Meine KK-Bewertungen.

Benutzeravatar
AnnieMerrick
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 10423
Registriert: 05.07.2014, 19:56

Re: Neues Dach / Dachausbau / Solaranlage

Beitrag von AnnieMerrick »

Cecily hat geschrieben:
08.09.2020, 15:01
Ergänzung: Das Dach hat nichts im Moment! Es müsste also eine neue Treppe gebaut werden. Das Dach hat keine Dämmung, die Dachziegel sind von unten zu sehen, das Dachgeschoss hat keinen Fußboden.

Im Grunde muss also eine komplette neue Etage gebaut werden.
Ist es ein kaltdach?dann dürfte es mit bewohnen nicht so einfach werden....
Viele Grüße
AnnieMerrick mit Maus (6/14) und Spatz (6/18)
---
Ich reduziere meine Onlinezeit und antworte unter Umständen erst einige Tage später.

Cecily
Profi-SuTler
Beiträge: 3401
Registriert: 26.05.2016, 16:26

Re: Neues Dach / Dachausbau / Solaranlage

Beitrag von Cecily »

samoe hat geschrieben:
08.10.2020, 12:55
Das hört sich in der Tat enorm teuer an. Wir bauen nur zu 80% ein DG um mit Einsatz einer Gaube, ohne Ausbau des Spitzbodens und mit Decken des Daches auf nur einer Längsseite, die aber auf 19 m Länge und kommen an die 200T ran ... Und wir wohnen in einem eher günstigen Gebiet...
Uh - ich darf wohl eher nicht darauf hoffen, dass das eine 0 zu viel war?

Wir würden teilen: Dach + Isolierung durch 3 (ich hoffe auch auf KfW + sonstige Förderung) / wir den Ausbau. Gauben würde ich gar nicht planen, sondern große Fenster an beiden Seiten und Dachfenster. Leider meldet sich der Architekt nicht, der wollte auf Nachbarschaftshilfebasis mal eine erste Einschätzung geben.
AnnieMerrick hat geschrieben:
08.10.2020, 18:52
Cecily hat geschrieben:
08.09.2020, 15:01
Ergänzung: Das Dach hat nichts im Moment! Es müsste also eine neue Treppe gebaut werden. Das Dach hat keine Dämmung, die Dachziegel sind von unten zu sehen, das Dachgeschoss hat keinen Fußboden.

Im Grunde muss also eine komplette neue Etage gebaut werden.
Ist es ein kaltdach?dann dürfte es mit bewohnen nicht so einfach werden....
Musste ich erst mal googeln, bin aber zu keinem klaren Ergebnis gekommen. Es ist kein Flachdach, sondern ein Spitzboden. Am Boden Spanplatten über den blanken Balken, oben Dachziegel. Wenn Kaltdach kalt im Winter und heiß im Sommer meint, ist es wohl ein Kaltdach. :lol:

Ich weiß es nicht. Wir hatten mit € 50.000 für den Ausbau ohne Dachsanierung und weiteren € 50. - 70.000 für die Dachsanierung inkl. Dämmung gerechnet. Aber das scheint ja doch sehr blauäugig zu sein. Mein Mann würde den Innenausbau mit Ausnahme von Elektro (macht sein Freund) und Heizung (macht keine Ahnung) machen. Aber das ist wohl das geringste Problem.

Benutzeravatar
Kerstin
Dipl.-SuT
Beiträge: 4961
Registriert: 06.03.2006, 17:49
Wohnort: südlich von Stuttgart

Re: Neues Dach / Dachausbau / Solaranlage

Beitrag von Kerstin »

Dach anheben ist sicher teuer. Bei meiner Freundin hat schon der Zimmermann 100 T gekostet. Der Rest nochmal 150T. Ich finde das irre.
Liebe Grüße Kerstin
mit großem Sohn 09/06 und kleiner Tochter 09/2010

samoe
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1772
Registriert: 16.08.2015, 11:09

Re: Neues Dach / Dachausbau / Solaranlage

Beitrag von samoe »

Cecily hat geschrieben:
09.10.2020, 09:09
samoe hat geschrieben:
08.10.2020, 12:55
Das hört sich in der Tat enorm teuer an. Wir bauen nur zu 80% ein DG um mit Einsatz einer Gaube, ohne Ausbau des Spitzbodens und mit Decken des Daches auf nur einer Längsseite, die aber auf 19 m Länge und kommen an die 200T ran ... Und wir wohnen in einem eher günstigen Gebiet...
Uh - ich darf wohl eher nicht darauf hoffen, dass das eine 0 zu viel war?
...

Ich weiß es nicht. Wir hatten mit € 50.000 für den Ausbau ohne Dachsanierung und weiteren € 50. - 70.000 für die Dachsanierung inkl. Dämmung gerechnet. Aber das scheint ja doch sehr blauäugig zu sein. Mein Mann würde den Innenausbau mit Ausnahme von Elektro (macht sein Freund) und Heizung (macht keine Ahnung) machen. Aber das ist wohl das geringste Problem.
Nein, leider keine 0 zuviel.
Ich denke mit 50-70 T€ biste gut dabei bei dem Dach, kommt ja auch bissl auf die Größe an und mit was gedeckt werden soll.
50T für den Ausbau? Das denke ich, ist viel zu niedrig. Pro Dachfenster kannste schon mal 1000€ rechnen (mit Einbau). Andere Fenster tlw mehr, wir gesagt, kommt auch auf die Größe an. Der Trockenbau ist tatsächlich das günstigste an dem ganzen, macht bei uns gerade mal 12T€ aus.
Dach anheben ... Puh, das ist nochmal ne Hausnummer 😬.
Vielleicht magst du dann doch lieber über Gauben nachdenken, das ist im Endeffekt sicher günstiger als das Anheben.
Die sch***ß Bauerei ... Soooo teuer 🙄
Mit den zwei Jungs (04/2012, 06/2015) und der kleinen Püppi (01/2018)

Meine KK-Bewertungen.

jali
alter SuT-Hase
Beiträge: 2950
Registriert: 29.05.2011, 21:24

Re: Neues Dach / Dachausbau / Solaranlage

Beitrag von jali »

Ich kann nur sagen, dass mein Vater mit andern ein Berliner Dachgeschoss ausgebaut hat. Das ganze ist mehr als doppelt so teuer geworden wie erwartet, und hat letztlich Summen verschlungen, die man in Berlin in teuren Lagen bei einem Wohnungskauf pro Quadratmeter zahlt, es gab Riesenpannen mit mehreren Wasserschäden im ganzen Haus (unter anderem beim Anbringen der Solaranlagen..) und es hat Jahre länger gedauert als gedacht. Ich würde das niemandem empfehlen....
Mit zwei Töchtern (2011 und 2014)

Cecily
Profi-SuTler
Beiträge: 3401
Registriert: 26.05.2016, 16:26

Re: Neues Dach / Dachausbau / Solaranlage

Beitrag von Cecily »

Ach du Scheiße, das wollte ich nicht hören harharhar.

Dann machen wir wohl doch nur das Dach, das wird schlimm genug, weil dann wohl eine energetische Sanierung des Rest des Hauses (betrifft natürlich insbesondere das DG, seufz) fällig wird.

Dann wird`s wohl nur ein Ausbau des Dachbodens mit 1-2 Fenstern, wo gelegentlich Leute übernachten können. Manno.

(Mein Traum sah da 2 große Kinderzimmer vor wodurch unten Wohnfläche frei würde, träumträum.)

Vielleicht investieren wir dann doch lieber in ein Ferienhaus. In Coronazeiten aber auch blöde.

jali
alter SuT-Hase
Beiträge: 2950
Registriert: 29.05.2011, 21:24

Re: Neues Dach / Dachausbau / Solaranlage

Beitrag von jali »

Ich muss dazu vielleicht sagen, dass der Architekt wirklich eine Flasche war und das letztlich alle Gewerke meinten, eine solche BAustelle hätten sie noch nie erlebt. Deshalb ist das nicht repräsentativ... Aber wenn ich Dachausbau und Solaranlage lese, fange ich an schreiend wegzulaufen...
Mit zwei Töchtern (2011 und 2014)

Antworten