Wischen - womit am einfachsten?

Haushaltsforum - allg. Haushaltstipps, Dekorieren, Renovieren, Pflanzenpflege
Antworten
mignonange
gehört zum Inventar
Beiträge: 472
Registriert: 19.03.2017, 16:46
Wohnort: Wien

Re: Wischen - womit am einfachsten?

Beitrag von mignonange »

Den Leifheit disc mop inkl. Salatschleuder hätte ich auch mal. Was mich gebervt hat war die dus zu waschen. Alles mögliche hat sich mit meinen verlorenen Haaren da drin verknotet. Und fragt mich bitte nicht woher die kamen, denn eigentlich sage oder kehre ich immer vor dem Aufwischen :lol:
Liebe Grüße
Ange und die Herbstkinder (09/17), (10/20)
und Sternchen im Herzen 2008 + 2016 + 2019

KK Bewertungen

mignonange
gehört zum Inventar
Beiträge: 472
Registriert: 19.03.2017, 16:46
Wohnort: Wien

Re: Wischen - womit am einfachsten?

Beitrag von mignonange »

Oh Mann diese Autokorrektur macht mich irre.

Die disc zu waschen
Sagen = saugen
Liebe Grüße
Ange und die Herbstkinder (09/17), (10/20)
und Sternchen im Herzen 2008 + 2016 + 2019

KK Bewertungen

Muli
gehört zum Inventar
Beiträge: 513
Registriert: 13.08.2013, 10:06

Re: Wischen - womit am einfachsten?

Beitrag von Muli »

Ich habe einen Vileda Ultramat und bin ganz zufrieden damit. Ich wische allerdings auch nicht besonders oft. Wir haben Fliesen, Vinyl und Parkett, wobei ich das Parkett eigentlich nie wische. Geht damit aber auch.

Benutzeravatar
Ellies
Moderatoren-Team
Beiträge: 1289
Registriert: 18.06.2018, 14:27
Wohnort: Südschwarzwald

Re: Wischen - womit am einfachsten?

Beitrag von Ellies »

Oh mist wieso hab ich hier gelesen, jetzt will ich so ein Dampf Ding :D

Ich habe von vileda so ein Teil mit rechteckigem Tuch und Salatschleuder. Das Ding ist aber mikrofaser (was für unser geöltes Parkett nicht geht) und war sehr ramschig. Daher hab ich jetzt einen gebrauchten HaRa Metallhalter und ein vileda Baumwollwischtuch, damit bin ich eigentlich zufrieden, auch wenn es in der Salatschleuder außenrum immer alles nass spritzt :roll:
Ellie mit dem kleinen Muulwürfle (04/2018) :)

Trageberaterin ClauWi Schweiz, GK (11/19) AK (1/20)

Zweierlei
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1682
Registriert: 15.01.2016, 06:28
Wohnort: Coburg Land

Re: Wischen - womit am einfachsten?

Beitrag von Zweierlei »

Also, ich habe den Dreieckigen, den finde ich gut - ich weiß gar nicht ob ich mir den Eckigen holen würde...grübel....hier steht so viel rum und mit dem dreieckigen komm ich überall gut hin...
Ja, das überschüßige Wasser kann man auskippen - einfach umdrehen das Ding.
Ich komme keine 130m² mit einer Füllung auf voller Stufe - vielleich so 50 qm?! Kann ich schwer schätzen, aber wenn ich merke das das Wasser ausgeht (tackert dann so...) dann schalte ich kurz aus und hol Wasser und füll nach, dauert ja nicht lang und er heizt echt schnell auf!

Ich bekomme auch eingetrocknete Sachen damit weg - und ich finds gerade mit den Katzen total praktisch.
Es geht halt auch schnell und man kann ihn gut parken (bleibt stehen und kippt nicht um) - also, wenn es nötig ist (stell ich nach dem Saugen fest) dann hol ich ihn schnell raus, Wasser rein, anmachen und wischen ... fertig! Ohne Putzkram und Co. Das Mikrowassertuch gebe ich einfach nach dem Wischen in die Handtuchwäsche und wasch dann bei 60 oder 90 Grad (und trockne danach komplett).
4 allertollste Kinder - 03/16 + 04/07 + 04/05 + 07/02

Bewertungen für die Kruschelkiste bitte hier: viewtopic.php?f=352&t=211163

Zweierlei
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1682
Registriert: 15.01.2016, 06:28
Wohnort: Coburg Land

Re: Wischen - womit am einfachsten?

Beitrag von Zweierlei »

Ich schreibe natürlich von dem Vileda Dampfreiniger....habe ich gar nicht mehr dazu geschrieben!
Meine Putzrunde ist übrigens so um die 90 qm...pro Etage (davon habe ich 2 und putz aber natürlich im EG öfter als im OG)
4 allertollste Kinder - 03/16 + 04/07 + 04/05 + 07/02

Bewertungen für die Kruschelkiste bitte hier: viewtopic.php?f=352&t=211163

Benutzeravatar
jessy80
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1680
Registriert: 25.01.2016, 08:04

Re: Wischen - womit am einfachsten?

Beitrag von jessy80 »

Zweierlei hat geschrieben:
30.06.2020, 20:47
Also, ich habe den Dreieckigen, den finde ich gut - ich weiß gar nicht ob ich mir den Eckigen holen würde...grübel....hier steht so viel rum und mit dem dreieckigen komm ich überall gut hin...
Ja, das überschüßige Wasser kann man auskippen - einfach umdrehen das Ding.
Ich komme keine 130m² mit einer Füllung auf voller Stufe - vielleich so 50 qm?! Kann ich schwer schätzen, aber wenn ich merke das das Wasser ausgeht (tackert dann so...) dann schalte ich kurz aus und hol Wasser und füll nach, dauert ja nicht lang und er heizt echt schnell auf!

Ich bekomme auch eingetrocknete Sachen damit weg - und ich finds gerade mit den Katzen total praktisch.
Es geht halt auch schnell und man kann ihn gut parken (bleibt stehen und kippt nicht um) - also, wenn es nötig ist (stell ich nach dem Saugen fest) dann hol ich ihn schnell raus, Wasser rein, anmachen und wischen ... fertig! Ohne Putzkram und Co. Das Mikrowassertuch gebe ich einfach nach dem Wischen in die Handtuchwäsche und wasch dann bei 60 oder 90 Grad (und trockne danach komplett).
Genau so machen ich es auch.
Wir haben große Flächen deswegen hätte ich den anderen lieber.
Räuberbande (04/02; 03/15; 07/16) *(02/14)

mignonange
gehört zum Inventar
Beiträge: 472
Registriert: 19.03.2017, 16:46
Wohnort: Wien

Re: Wischen - womit am einfachsten?

Beitrag von mignonange »

Ist der denn vergleichbar mit den großen Dampfreinigern? Also die wie ein Staubsauger ausschauen und diesen riesigen Wassertank dran haben?
Ich dachte immer wenn dnan muss man so eine n nehmen und er Dampfreinigern mit dem Minitank oben hat keine bzw nur ungenügend Leistung.
Liebe Grüße
Ange und die Herbstkinder (09/17), (10/20)
und Sternchen im Herzen 2008 + 2016 + 2019

KK Bewertungen

Zweierlei
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1682
Registriert: 15.01.2016, 06:28
Wohnort: Coburg Land

Re: Wischen - womit am einfachsten?

Beitrag von Zweierlei »

mignonange hat geschrieben:
30.06.2020, 21:35
Ist der denn vergleichbar mit den großen Dampfreinigern? Also die wie ein Staubsauger ausschauen und diesen riesigen Wassertank dran haben?
Ich dachte immer wenn dnan muss man so eine n nehmen und er Dampfreinigern mit dem Minitank oben hat keine bzw nur ungenügend Leistung.
Also, mein kleiner Dreieckiger macht viel Dampf und auch viel Hitze - Barfuß solltest du nicht sehr nah am Dampf sein :lol: -
was heist Leistung?
Er macht sauber, wenn ich die kompletten 90m² wische, füll ich 1 x Wasser nach und das wars an Arbeit, er ist nicht so schwer, gut zu führen und danach ist alles sauber :mrgreen:
Ist ja einfach mein Ersatz für den Wischmop, der hat nur meine Putzleistung :lol:
4 allertollste Kinder - 03/16 + 04/07 + 04/05 + 07/02

Bewertungen für die Kruschelkiste bitte hier: viewtopic.php?f=352&t=211163

mignonange
gehört zum Inventar
Beiträge: 472
Registriert: 19.03.2017, 16:46
Wohnort: Wien

Re: Wischen - womit am einfachsten?

Beitrag von mignonange »

Also Leistung im Sinne von dass das was rausdampft auch den Schmutz gut lösen kann. Keine Ahnung wie ich das beschreiben soll. Mir wurde von meinen Eltern erklärt dass die Dampfreinigern ohne Strom den Schmutz nicht richtig lösen können. Sie haben sich so ein Riesenteil gekauft so groß wie ein Uralt Staubsauger mit einem Riesentank und Kabelrolle rundherum. Wie damals in den 60igern schaut der aus

Hm wenn dud a mit einer Füllung auskommt brauchst du ja viel weniger Wasser und Reinigungsmittel :shock:

Ich hatte den auch schon mal am Schirm (glaub der wurde woanders schon als SUT Begehrlichkeiten gehandelt :lol:)
Liebe Grüße
Ange und die Herbstkinder (09/17), (10/20)
und Sternchen im Herzen 2008 + 2016 + 2019

KK Bewertungen

Antworten