Schneeschieber benötigt - Chaos pur

Haushaltsforum - allg. Haushaltstipps, Dekorieren, Renovieren, Pflanzenpflege
Benutzeravatar
Dorkas
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1293
Registriert: 19.02.2017, 17:51
Wohnort: Hessische Pampa

Re: Schneeschieber benötigt - Chaos pur

Beitrag von Dorkas »

Es ist ja auch einfach abhängig vom vorhandenen Platz, wieviel man behalten kann. Wir haben genau eine, sehr schmale, Schublade in der Küche verfügbar für Pfannenwender etc. Also durfte beim Umzug nur ein Pfannenwender bleiben, sonst wäre kein Platz mehr geblieben für Schneebesen und so. Und ja, dieser eine Pfannenwender wird dann halt mal schnell gespült, falls ich ihn benutzen möchte, wenn er noch dreckig ist. ;-) Das kommt aber selten vor, weil ich ihn im Regelfall nicht mehr als 1x täglich benutze und bis zum nächsten Mal die Spülmaschine wieder lief.
Hätte ich eine schöne große Schublade dafür wie im alten Haus, hätte ich alle drei Pfannenwender behalten.
Für Geschirr haben wir etwas mehr Platz, da ist dann das Set für 12 Personen drin. Ab und zu haben wir mehrere Freunde aus der Heimat für ein paar Tage zu Besuch, da muss dann halt die Spülmaschine öfter laufen. Aber das ist ja nur 2-3x im Jahr der Fall.

Eigentlich ist es ganz einfach: Man hat nur den Platz zur Verfügung, der da ist. Sind die Schränke voll und es steht trotzdem noch Zeug rum: Ausmisten, bis es passt.
Dorkas mit Spätzchen (11/2016) an der Hand und Mausi (09/2019) vorm Bauch.

hmpfchen
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 256
Registriert: 26.06.2018, 17:15

Re: Schneeschieber benötigt - Chaos pur

Beitrag von hmpfchen »

IndieRina hat geschrieben:
08.06.2020, 09:41
Sommermama2017 hat geschrieben:
08.06.2020, 09:35
Wir haben auch 3 Pfannenwender (der vierte ist schon kaputt) oder zb auch sehr viel mehr Küchenbretter uns -messer als eins. Ich hab echt keine Lust, ständig was abwaschen zu müssen, wenn ich mal einen Abend zu faul war oder ich halt einmal Gemüse und einmal Fleisch schneide.
Und 13 Tassen - wir haben bestimmt mehr, das fände ich doof, wenn wir immer nur wenige Gäste einladen könnten, weil wir so wenig Geschirr haben. Selber mitbringen ist auch nicht immer drin und finde ich auch seltsam...
Wenn ihr drei Leute wohnt, müsstet ihr ja zehn Gäste auf einmal haben, um 13 Tassen zu benötigen. Wir haben hier die Auffassung, dass wir Zeug für den Normalfall?haben. Wenn mein Mann übernächstes Jahr 40 wird, machen wir sicher ne große Party, bei der man theoretisch 25 Tassen gebrauchen könnte. Aber wegen solcher Ausnahme-Ereignisse, die alle fünf Jahre stattfinden, stell ich mir nicht?den Rest der Zeit die Schränke voll. Dann kauf ich eher für dieses eine Ereignis Papp-Becher oder leihe Tassen von den Nachbarn.

Das erinnert mich an ein Interview mit einer SUV-Besitzerin, die sagte, sie brauche das große Auto, denn wenn die Großeltern zu Besuch kommen und sie diese plus ihre Kinder transportieren muss und dann noch zwei Getränkekisten einkaufen will, braucht sie den Platz. Ich würde Wohnung und Auto an den Alltag anpassen, nicht an den Sonderfall.
Sind 10 Gäste echt schon viel? Die hätten wir schon voll, wenn nur die Geschwister meines Mannes plus Partnern kommen. Wenn einer von uns Geburtstag hat und wir einfach nur die enge Familie zu Kaffee und Kuchen einladen sind wir locker 25 Personen. Da haben wir nicht nur zusätzliches Geschirr im Keller, sondern auch Tische und Stühle.

Klar ist das alles sehr individuell, aber es gibt definitiv genug Familien, die mit 13 Tassen NICHT auskommen.

Benutzeravatar
IndieRina
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 634
Registriert: 05.04.2016, 08:54

Re: Schneeschieber benötigt - Chaos pur

Beitrag von IndieRina »

hmpfchen hat geschrieben:
08.06.2020, 10:44
IndieRina hat geschrieben:
08.06.2020, 09:41
Sommermama2017 hat geschrieben:
08.06.2020, 09:35
Wir haben auch 3 Pfannenwender (der vierte ist schon kaputt) oder zb auch sehr viel mehr Küchenbretter uns -messer als eins. Ich hab echt keine Lust, ständig was abwaschen zu müssen, wenn ich mal einen Abend zu faul war oder ich halt einmal Gemüse und einmal Fleisch schneide.
Und 13 Tassen - wir haben bestimmt mehr, das fände ich doof, wenn wir immer nur wenige Gäste einladen könnten, weil wir so wenig Geschirr haben. Selber mitbringen ist auch nicht immer drin und finde ich auch seltsam...
Wenn ihr drei Leute wohnt, müsstet ihr ja zehn Gäste auf einmal haben, um 13 Tassen zu benötigen. Wir haben hier die Auffassung, dass wir Zeug für den Normalfall?haben. Wenn mein Mann übernächstes Jahr 40 wird, machen wir sicher ne große Party, bei der man theoretisch 25 Tassen gebrauchen könnte. Aber wegen solcher Ausnahme-Ereignisse, die alle fünf Jahre stattfinden, stell ich mir nicht?den Rest der Zeit die Schränke voll. Dann kauf ich eher für dieses eine Ereignis Papp-Becher oder leihe Tassen von den Nachbarn.

Das erinnert mich an ein Interview mit einer SUV-Besitzerin, die sagte, sie brauche das große Auto, denn wenn die Großeltern zu Besuch kommen und sie diese plus ihre Kinder transportieren muss und dann noch zwei Getränkekisten einkaufen will, braucht sie den Platz. Ich würde Wohnung und Auto an den Alltag anpassen, nicht an den Sonderfall.
Sind 10 Gäste echt schon viel? Die hätten wir schon voll, wenn nur die Geschwister meines Mannes plus Partnern kommen. Wenn einer von uns Geburtstag hat und wir einfach nur die enge Familie zu Kaffee und Kuchen einladen sind wir locker 25 Personen. Da haben wir nicht nur zusätzliches Geschirr im Keller, sondern auch Tische und Stühle.

Klar ist das alles sehr individuell, aber es gibt definitiv genug Familien, die mit 13 Tassen NICHT auskommen.
Wenn ich ein Haus und einen Keller hätte, würde ich wahrscheinlich auch Ersatzgeschirr für solche Fälle dort hineinstellen und auch Stühle und Tische - ein Traum. Leider leben wir wie die TE zu viert auf 80qm ohne Stauraum und ohne Keller 😉 Wenn man da nicht lernt, sich auf das Wesentliche zu beschränken, versinkt man im Chaos. Wenn wir zehn Gäste hätten, gäbe es nicht mal einen Tisch, an dem wir zu 14 Leuten sitzen könnten. Wir feiern daher eher Partys mit Buffet in der Küche und Sitzkissen in der ganzen Wohnung 😉

Wir überlegen uns mittlerweile bei jedem (!) neuen Ding, das wir kaufen, ob wir es wirklich brauchen und wo es stehen soll. Wirklich bei jedem Spielzeug, jedem Geschirr- oder Elektroteil. Sonst würde unsere Wohnung wie eine Muschel von innen zuwachsen 🙈
Mama von Knopf (09/15) und Knöpfin (02/19)

Benutzeravatar
IndieRina
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 634
Registriert: 05.04.2016, 08:54

Re: Schneeschieber benötigt - Chaos pur

Beitrag von IndieRina »

Korrektur: Ich wollte dchreiben "weniger als 80qm". Bei uns sind es tatsächlich (ich habe gerade nochmal nachgeschaut) 76qm (schon inklusive Balkon). Ich glaube, wer auf mehr Platz lebt, kann sich das teilweise gar nicht richtig vorstellen.
Mama von Knopf (09/15) und Knöpfin (02/19)

Serafin
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 11748
Registriert: 08.07.2014, 17:03

Re: Schneeschieber benötigt - Chaos pur

Beitrag von Serafin »

Dorkas hat geschrieben:
08.06.2020, 10:41
Es ist ja auch einfach abhängig vom vorhandenen Platz, wieviel man behalten kann. Wir haben genau eine, sehr schmale, Schublade in der Küche verfügbar für Pfannenwender etc. Also durfte beim Umzug nur ein Pfannenwender bleiben, sonst wäre kein Platz mehr geblieben für Schneebesen und so. Und ja, dieser eine Pfannenwender wird dann halt mal schnell gespült, falls ich ihn benutzen möchte, wenn er noch dreckig ist. ;-) Das kommt aber selten vor, weil ich ihn im Regelfall nicht mehr als 1x täglich benutze und bis zum nächsten Mal die Spülmaschine wieder lief.
Hätte ich eine schöne große Schublade dafür wie im alten Haus, hätte ich alle drei Pfannenwender behalten.
Für Geschirr haben wir etwas mehr Platz, da ist dann das Set für 12 Personen drin. Ab und zu haben wir mehrere Freunde aus der Heimat für ein paar Tage zu Besuch, da muss dann halt die Spülmaschine öfter laufen. Aber das ist ja nur 2-3x im Jahr der Fall.

Eigentlich ist es ganz einfach: Man hat nur den Platz zur Verfügung, der da ist. Sind die Schränke voll und es steht trotzdem noch Zeug rum: Ausmisten, bis es passt.
Wir haben da so popelige pupseinfache aus Holz, die sind total flach und brauchen daher extrem wenig Platz. Einfach quasi ein zugeschnittenes dünnes Holzbrett. Und ich brauche ganz oft welche, oft mehrmals täglich. Und das Baby will auch noch einen...
kleiner Maulwurf 12/15
kleiner Schildkröterich 05/19

Benutzeravatar
AnnieMerrick
SuT-Legende
Beiträge: 8749
Registriert: 05.07.2014, 19:56

Re: Schneeschieber benötigt - Chaos pur

Beitrag von AnnieMerrick »

IndieRina hat geschrieben:
08.06.2020, 10:58
hmpfchen hat geschrieben:
08.06.2020, 10:44
IndieRina hat geschrieben:
08.06.2020, 09:41


Wenn ihr drei Leute wohnt, müsstet ihr ja zehn Gäste auf einmal haben, um 13 Tassen zu benötigen. Wir haben hier die Auffassung, dass wir Zeug für den Normalfall?haben. Wenn mein Mann übernächstes Jahr 40 wird, machen wir sicher ne große Party, bei der man theoretisch 25 Tassen gebrauchen könnte. Aber wegen solcher Ausnahme-Ereignisse, die alle fünf Jahre stattfinden, stell ich mir nicht?den Rest der Zeit die Schränke voll. Dann kauf ich eher für dieses eine Ereignis Papp-Becher oder leihe Tassen von den Nachbarn.

Das erinnert mich an ein Interview mit einer SUV-Besitzerin, die sagte, sie brauche das große Auto, denn wenn die Großeltern zu Besuch kommen und sie diese plus ihre Kinder transportieren muss und dann noch zwei Getränkekisten einkaufen will, braucht sie den Platz. Ich würde Wohnung und Auto an den Alltag anpassen, nicht an den Sonderfall.
Sind 10 Gäste echt schon viel? Die hätten wir schon voll, wenn nur die Geschwister meines Mannes plus Partnern kommen. Wenn einer von uns Geburtstag hat und wir einfach nur die enge Familie zu Kaffee und Kuchen einladen sind wir locker 25 Personen. Da haben wir nicht nur zusätzliches Geschirr im Keller, sondern auch Tische und Stühle.

Klar ist das alles sehr individuell, aber es gibt definitiv genug Familien, die mit 13 Tassen NICHT auskommen.
Wenn ich ein Haus und einen Keller hätte, würde ich wahrscheinlich auch Ersatzgeschirr für solche Fälle dort hineinstellen und auch Stühle und Tische - ein Traum. Leider leben wir wie die TE zu viert auf 80qm ohne Stauraum und ohne Keller 😉 Wenn man da nicht lernt, sich auf das Wesentliche zu beschränken, versinkt man im Chaos. Wenn wir zehn Gäste hätten, gäbe es nicht mal einen Tisch, an dem wir zu 14 Leuten sitzen könnten. Wir feiern daher eher Partys mit Buffet in der Küche und Sitzkissen in der ganzen Wohnung 😉

Wir überlegen uns mittlerweile bei jedem (!) neuen Ding, das wir kaufen, ob wir es wirklich brauchen und wo es stehen soll. Wirklich bei jedem Spielzeug, jedem Geschirr- oder Elektroteil. Sonst würde unsere Wohnung wie eine Muschel von innen zuwachsen 🙈
Für jedes Ding was kommt, muss etwas gehen.
Goldene Regel.
Meine Verkaufssachen stören mich sehr, aber dann gibt es so Überraschungen. Will 2 teile kaufen, geht mit 20, weil günstig.
Ich pack immer die entsprechende Größe in eine Wäschewanne und sag "stöbern".
Viele Grüße
AnnieMerrick mit Maus (6/14) und Spatz (6/18)
---
Ich reduziere meine Onlinezeit und antworte unter Umständen erst einige Tage später.

schneebesen
ist gern hier dabei
Beiträge: 61
Registriert: 17.04.2020, 21:29

Re: Schneeschieber benötigt - Chaos pur

Beitrag von schneebesen »

Ich finde Aussagen darüber, wie viel man von einer Sache maximal braucht und was man wann weggeben kann, sind mit sehr viel Vorsicht zu genießen. Dafür sind einfach die Verhältnisse in jeder Familie anders und jeder legt Wert auf andere Dinge. Ich möchte z.B. nicht bei einer Kaffeetafel 12 verschiedene Tassen auf dem Tisch stehen haben, sondern 12 gleiche. Meiner Schwester wiederum ist das egal und da finde ich das auch ok, ist halt ihr Stil und ihre Art. Dafür kann ich bei anderen Dinge halt ehr Abstriche machen und improvisieren.

Deswegen finde ich auch, dass diese Putzprogramme nur als Inspiration dienen können und so Aussagen wie "einfach jeden Tag 15 Min investieren" passen halt nicht für jede Wohnsituation. Ich schaffe z.B. nicht das Badezimmer jede Woche in 20 Min, so wie es in manchen Programmen "geplant" ist, da wir hier eine großzügige Raumlage haben und Wanne und Dusche und 2 Waschbecken plus entsprechend Ablagefläche haben. Das dies anders ist, als in einem kleinen Badezimmer mit einem Waschbecken und einer Dusche, und wo vielleicht noch die WaMa mit drin steht, versteht sich aber finde ich von selber. Und dass ich einfach zum saugen oder wischen bei 80 qm schneller bin als bei 150 qm ist halt auch normal. Da muss eben jeder für seine Wohn-, Lebens- und Familiensituation eine eigene Lösung finden.
unterwegs mit Frühlingsmädchen ´15, Sommerjunge ´17 und erwartetes Herbstwunder `20

Meist unterwegs mit Handy, sorry für evtl. Rechtschreibfehler

Serafin
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 11748
Registriert: 08.07.2014, 17:03

Re: Schneeschieber benötigt - Chaos pur

Beitrag von Serafin »

Ich Putz immer das Bad, wenn die Kinder drin hocken.
kleiner Maulwurf 12/15
kleiner Schildkröterich 05/19

Missie
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1526
Registriert: 24.06.2014, 18:33
Wohnort: NRW

Re: Schneeschieber benötigt - Chaos pur

Beitrag von Missie »

Hihi, das habe ich, als meine großen Jungs noch kleiner waren, auch immer gemacht! Kinder in die Wanne und dann drumrumwischen... Spiegel beschlagen? Schnell das Microfasertuch schnappen und darüber wischen...

Wir brauchen hier auch viele Pfannenwender und Teelöffel, unfassbar viele Teelöffel! 😬
Und obwohl wir eher selten Besuch haben, ist es bei fünf Personen zu jedem Geburtstag schon fast jeder zweite Monat und dann kommt noch irgendein Treffen dazu... Ich habe Geschwister, mein Mann hat Geschwister - alle haben 2 bis 4 Kinder.... Großeltern dazu.... Da ist man so schnell bei 25 Personen und es sind nur Großeltern, Tanten, Onkel und Cousinen&Cousins der Kinder gekommen! Allein mit meinen Geschwistern kommen wir inzwischen auf 8 Kinder und mein kleiner Bruder hat noch keins und die Geschwister meines Mannes kämen mit ihren Kindern noch obendrauf..... 😉
Drei Jungs:
Januar 2014, März 2016, Februar 2020

Benutzeravatar
IndieRina
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 634
Registriert: 05.04.2016, 08:54

Re: Schneeschieber benötigt - Chaos pur

Beitrag von IndieRina »

Wir machen, wenn mehr als fünf Gäste kommen, immer ein Picknick auf dem Boden. Anders geht es nicht. Um 15 oder 20 Menschen an einen Tisch zu bekommen, braucht man aber auch einen groooßen Raum mit langem Tisch, oder?

Ich bin oft genervt von der Enge hier, aber momentan sehe ich keine Alternative, wir wollen in unserem Kiez bleiben und können uns mit Teilzeitarbeit keine 1500 Euro Miete leisten (und das wär schon günstig).

Andererseits denke ich, der Zwang zum Ausmisten und Reduzieren hat auch was Gutes. Meine Schwiegereltern wohnen seit fast 50 Jahren in ihrem großen Haus. Sie haben so krass viel Kram. Jeder mehrere Kleiderschränke. Viele viele Zimmer voller Schränke und Kommoden und Stehlampen und Zierkissen. So viel möchte ich nicht besitzen. Sie lieben es, einzukaufen und brauchen deshalb ständig neuen Stauraum. Auch die Garage und der Dachboden sind vollgestopft. Ich glaube, so viel Besitz würde mich belasten. Ein guter Mittelweg wär toll 😉
Mama von Knopf (09/15) und Knöpfin (02/19)

Antworten