Kurze Frage - Kurze Antwort

Haushaltsforum - allg. Haushaltstipps, Dekorieren, Renovieren, Pflanzenpflege
Lämpchen
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 678
Registriert: 15.06.2018, 15:17

Re: Kurze Frage - Kurze Antwort

Beitrag von Lämpchen »

KleinesZebra hat geschrieben:
25.06.2020, 08:30
Wir haben in unserer Miniküche auch keine Abtropffläche, aber eine Steinplatte. Ich lege die nassen Teile direkt auf die Steinplatte, trockne ab und wische dann die Wassertropfen weg.
Meine Mama legt ein Geschirrtuch auf die Arbeitsfläche.

Als Unterlage für Töpfe und Pfannen fällt mir sonst nur eine Abtropfschale für Schuhe ein.
Danke euch!
Hm, Steinplatte klingt interessant, da wären Kalkflecken ja evtl. auch egal. Woher habt ihr die? Ist die sehr schwer? (Oder meintest du, dass eure ganze Arbeitsplatte aus Stein ist? :oops: )
Das mit der Schuh-Unterlage ist auch ne Idee, sind ja nur leider meist aus Plastik, und das finde ich irgendwie nicht sehr dekorativ, wird auch schnell hässlich (ich hatte früher mal so was komplett aus Plastik). Abgesehen vom Umweltaspekt.
Grizelda hat geschrieben:
25.06.2020, 08:47
Wir haben eine Matte aus Edelstahlstäben, die mit einem Silikomband verbunden sind. Ist etwas länger als die Spüle und kann darüber gelegt werden, das funktioniert für uns super.
Findest Du über den Begriff Klappmatte für Spüle.
Danke, das ist auch interessant. Allerdings haben wir leider nicht so ein großes oder gar Doppelspülbecken, das würde nicht gehen, weil man ja was auf das Gitter legen muss, während man den Rest noch abspült, da wäre bei uns die Spüle blockiert. Ginge also auch nur in Kombination mit Abtropfschale drunter. Aber die Anregung ist gut, vielleicht kann man das mit noch irgendwas kombinieren, wusste nicht, dass es solche Teile gibt, die sind wenigstens auch mal etwas größer. Die meisten Abtropfgestelle sind echt klein.
Adjoa hat geschrieben:
25.06.2020, 13:08
Wir haben einen Wintergarten (also quasi ein innenliegender Balkon), der nicht isoliert ist. Ich würde dort gerne für Motti ein Planschbecken aufstellen. Mein Mann findet das wegen der Feuchtigkeit und der Wasserspritzer zu riskant.

Seht ihr das auch so? Ist das grob fahrlässig? Habt ihr Ideen wie ich den Wintergarten ein bisschen vor eventueller Nässe usw. schützen könnte?
Da würde ich mir wohl keine Gedanken machen, solange man lüftet (was man bei solchem Wetter ja sicher tut) und nicht täglich alles überschwemmt ... Außerdem macht man das ja nur im Sommer, da ist die Schimmelgefahr sicher gering, zumal du schreibst, dass es nach Süden rausgeht. Aber eine Matte unterlegen schadet sicher trotzdem nicht, und ich würde natürlich immer sehr aufpassen, dass nicht das ganze Planschbecken umkippt oder so, sonst kommt das Wasser vielleicht nachher bei den Nachbarn drunter wieder raus?
Wie würdet ihr das Planschbecken dann eigentlich ausleeren? Wir hatten eins am Balkon und haben es dann einfach immer ganz langsam über die "Dachrinne" vom Balkon abfließen lassen ... eine andere Möglichkeit ist mir damals nicht eingefallen.
+ Milchschnitte 04/18

Lämpchen
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 678
Registriert: 15.06.2018, 15:17

Re: Kurze Frage - Kurze Antwort

Beitrag von Lämpchen »

Zur Abtropfschale: hatte gerade noch die Idee, vielleicht so ein Abtropfblech für den Gastronomiebedarf zu verwenden, die gibts auch in relativ groß und sind aus Edelstahl ...
+ Milchschnitte 04/18

Adjoa
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 333
Registriert: 27.02.2019, 19:45

Re: Kurze Frage - Kurze Antwort

Beitrag von Adjoa »

Adjoa hat geschrieben:
25.06.2020, 13:08
Wir haben einen Wintergarten (also quasi ein innenliegender Balkon), der nicht isoliert ist. Ich würde dort gerne für Motti ein Planschbecken aufstellen. Mein Mann findet das wegen der Feuchtigkeit und der Wasserspritzer zu riskant.

Seht ihr das auch so? Ist das grob fahrlässig? Habt ihr Ideen wie ich den Wintergarten ein bisschen vor eventueller Nässe usw. schützen könnte?
Da würde ich mir wohl keine Gedanken machen, solange man lüftet (was man bei solchem Wetter ja sicher tut) und nicht täglich alles überschwemmt ... Außerdem macht man das ja nur im Sommer, da ist die Schimmelgefahr sicher gering, zumal du schreibst, dass es nach Süden rausgeht. Aber eine Matte unterlegen schadet sicher trotzdem nicht, und ich würde natürlich immer sehr aufpassen, dass nicht das ganze Planschbecken umkippt oder so, sonst kommt das Wasser vielleicht nachher bei den Nachbarn drunter wieder raus?
Wie würdet ihr das Planschbecken dann eigentlich ausleeren? Wir hatten eins am Balkon und haben es dann einfach immer ganz langsam über die "Dachrinne" vom Balkon abfließen lassen ... eine andere Möglichkeit ist mir damals nicht eingefallen.
[/quote]

Danke für deine Anregungen! Über das Ausleeren hab ich mir keine Gedanken gemacht :oops: darüber muss ich jetzt mal nachdenken..
Adjoa mit Motti (02/19)

königsmadl
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1360
Registriert: 13.08.2015, 14:18
Wohnort: NRW

Re: Kurze Frage - Kurze Antwort

Beitrag von königsmadl »

Lämpchen hat geschrieben:
25.06.2020, 15:27
Zur Abtropfschale: hatte gerade noch die Idee, vielleicht so ein Abtropfblech für den Gastronomiebedarf zu verwenden, die gibts auch in relativ groß und sind aus Edelstahl ...
Für die Gastronomie gibt es da feine Sachen. Auch sehr gut sauber zu halten.
Meistens sind die vorne für den Theken oder Barbereich. Zum Beispiel um Gläser abtropfen zu lassen.
Sonst schau mal bei eBay Kleinanzeigen. Da werden bei uns oft Sachen aus der Gastronomie verkauft.

Lämpchen
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 678
Registriert: 15.06.2018, 15:17

Re: Kurze Frage - Kurze Antwort

Beitrag von Lämpchen »

königsmadl hat geschrieben:
26.06.2020, 14:28
Lämpchen hat geschrieben:
25.06.2020, 15:27
Zur Abtropfschale: hatte gerade noch die Idee, vielleicht so ein Abtropfblech für den Gastronomiebedarf zu verwenden, die gibts auch in relativ groß und sind aus Edelstahl ...
Für die Gastronomie gibt es da feine Sachen. Auch sehr gut sauber zu halten.
Meistens sind die vorne für den Theken oder Barbereich. Zum Beispiel um Gläser abtropfen zu lassen.
Sonst schau mal bei eBay Kleinanzeigen. Da werden bei uns oft Sachen aus der Gastronomie verkauft.
Super, ja, mal schauen. Da bin ich ja vielleicht auf dem richtigen Dampfer :wink:
+ Milchschnitte 04/18

königsmadl
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1360
Registriert: 13.08.2015, 14:18
Wohnort: NRW

Re: Kurze Frage - Kurze Antwort

Beitrag von königsmadl »

Die meisten, die ich jetzt gefunden habe sind zum Abteopfen lassen nach dem Zapfen.
Das ist gar keine schlechte Idee.
Wir haben nämlich eine *tolle* Ikea Spüle, bei der die Abteopffläche das Gefälle weg vom Spülbecken hat und grundsätzlich durchhängt. Also eher ein Fußbad als Abtropffläche...da wäre so ein Abteopfdings vll echt was...

smilyi
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 923
Registriert: 29.12.2011, 14:11

Re: Kurze Frage - Kurze Antwort

Beitrag von smilyi »

Wir haben so ein mikrofaser abtropftuch von Rossmann. Das wird dann einfach aufgehängt wenn es nicht gebraucht wird.
mit Babys im Herzen (31.8.08, 12. Ssw. 2× 12.6.15 9.ssw)

Großkind an der Hand 24.8.12
Mittelkind im Arm 14.3.17
Baby im Bauch (10/20)

Lämpchen
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 678
Registriert: 15.06.2018, 15:17

Re: Kurze Frage - Kurze Antwort

Beitrag von Lämpchen »

smilyi hat geschrieben:
27.06.2020, 08:25
Wir haben so ein mikrofaser abtropftuch von Rossmann. Das wird dann einfach aufgehängt wenn es nicht gebraucht wird.
So eins hatten wir auch, aber daran würde mich jetzt in der neuen Küche stören, dass man es nicht mit den Sachen drauf wegstellen kann, ich will jetzt was Festes. Und auch optisch hab ich es nicht so sehr geliebt. Außerdem war das etwas klein, wenn man mal mehrere Pfannen & Töpfe gleichzeitig hatte.
Bei A..... hab ich jetzt auch schon so Gastronomie-Abtropfbleche gesehen, kosten neu wohl um die 50-60 Euro, aber könnte sich ja lohnen, weil langlebig ...
+ Milchschnitte 04/18

fb2015
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 353
Registriert: 22.11.2015, 10:53

Re: Kurze Frage - Kurze Antwort

Beitrag von fb2015 »

Bei Ikea gibt es auch Abtropfgestelle aus Edelstahl, wenn ich das richtig im Kopf habe.
Fb mit drei Mädels (10/2015, 09/2017, 01/2020)

Grashüpfer
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 916
Registriert: 17.08.2018, 19:07
Wohnort: an der Donau

Re: Kurze Frage - Kurze Antwort

Beitrag von Grashüpfer »

fb2015 hat geschrieben:
27.06.2020, 11:39
Bei Ikea gibt es auch Abtropfgestelle aus Edelstahl, wenn ich das richtig im Kopf habe.
Wir haben so eines, aber das ist ohne Wanne darunter. Oder gibts das inzwischen?
Sohn (10/14), Tochter (07/17) und Babysohn (02/20)

Antworten