Kurze Frage - Kurze Antwort

Haushaltsforum - allg. Haushaltstipps, Dekorieren, Renovieren, Pflanzenpflege
Benutzeravatar
lunchen78
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 10953
Registriert: 18.06.2007, 12:52
Wohnort: Nähe von München

Re: Kurze Frage - Kurze Antwort

Beitrag von lunchen78 »

Seit Jahren im Tupper Brotmax und da hält es gut
O. 18.Mai 2006
M. 26.Februar 2008

Meine Kinder gehen in die RS in BY

Benutzeravatar
Ellies
Moderatoren-Team
Beiträge: 1289
Registriert: 18.06.2018, 14:27
Wohnort: Südschwarzwald

Re: Kurze Frage - Kurze Antwort

Beitrag von Ellies »

Ich hab nen Holzkasten mit Leinenbeutel und find es ganz gut.
Ellie mit dem kleinen Muulwürfle (04/2018) :)

Trageberaterin ClauWi Schweiz, GK (11/19) AK (1/20)

Lämpchen
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 678
Registriert: 15.06.2018, 15:17

Re: Kurze Frage - Kurze Antwort

Beitrag von Lämpchen »

O nein, ich sehe, ich hatte hierauf gar nicht geantwortet, obwohl ich die Antworten damals gelesen hatte :oops: :oops: :oops:
Ich war wohl in zu vielen Threads gleichzeitig (Kaufempfehlungen u. ä.) und dachte, ich hätte geantwortet, sorry!
Das mit dem Römertopf gefällt mir irgendwie am besten, ist natürlich auch keine ganz günstige Option, aber lohnt sich bestimmt, also mal schauen!

Jetzt ist mir noch eine Frage eingefallen, und zwar: Wir haben neuerdings eine Spüle ohne Abtropffläche in der Küche, also es geht rechts und links vom Spülbecken einfach mit normaler Arbeitsplatte weiter. Hat jemand das auch so, und was sind eure Lösungen fürs Abtropfenlassen von abgespülten Sachen? Das allermeiste kommt eh in die Spülmaschine und muss nicht mehr abtropfen, aber gerade die großen Sachen wie Pfannen/Töpfe/Kuchenformen und was man sonst so doch mal eben von Hand abspült, natürlich schon.
Hat jemand ein empfehlenswertes, nicht zu teures Gestell mit Abtropfschale drunter, die nicht aus Kunststoff ist? Fände ich ganz gut, weil das ja mobil ist, falls es einem direkt neben der Spüle dann mal im Weg ist. Immer ein Geschirrtuch o.ä. hinlegen würde mich auf Dauer nerven ...
+ Milchschnitte 04/18

Lämpchen
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 678
Registriert: 15.06.2018, 15:17

Re: Kurze Frage - Kurze Antwort

Beitrag von Lämpchen »

PS:
Ich hab schon mal so ein bisschen rumgesurft, was es geben könnte, und die meisten Gestelle sind ja eher für Teller/Tassen/Besteck gedacht, also zu klein dafür, wenn man mal mehrere Töpfe oder große Pfannen abspült. Oder sie sind doppelstöckig, sodass man in das untere Fach mit Sicherheit auch nix großes reinbekommt.
Puh, ich seh meinen Mann die Sachen schon einfach so auf die Arbeitsplatte "knallen", und da wir leider sehr kalkiges Wasser haben - nicht schön, oder?
Direkt alles mit einem Tuch abtrocknen ist leider oft nicht so die Option, meist gibt es erst mal Wichtigeres und wir sind froh, dass das Zeug von allein trocknet ...
+ Milchschnitte 04/18

KleinesZebra
hat viel zu erzählen
Beiträge: 165
Registriert: 03.03.2017, 12:16
Wohnort: Österreich

Re: Kurze Frage - Kurze Antwort

Beitrag von KleinesZebra »

Wir haben in unserer Miniküche auch keine Abtropffläche, aber eine Steinplatte. Ich lege die nassen Teile direkt auf die Steinplatte, trockne ab und wische dann die Wassertropfen weg.
Meine Mama legt ein Geschirrtuch auf die Arbeitsfläche.

Als Unterlage für Töpfe und Pfannen fällt mir sonst nur eine Abtropfschale für Schuhe ein.
C mit M (07/16) und J (12/18)

Grizelda
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1695
Registriert: 16.12.2017, 14:46
Wohnort: Raum Augsburg

Re: Kurze Frage - Kurze Antwort

Beitrag von Grizelda »

Wir haben eine Matte aus Edelstahlstäben, die mit einem Silikomband verbunden sind. Ist etwas länger als die Spüle und kann darüber gelegt werden, das funktioniert für uns super.

Findest Du über den Begriff Klappmatte für Spüle.
Liebe Grüße von Grizelda mit großer Maus (08/17) und kleiner Raupe (03/20)

Adjoa
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 333
Registriert: 27.02.2019, 19:45

Re: Kurze Frage - Kurze Antwort

Beitrag von Adjoa »

Wir haben einen Wintergarten (also quasi ein innenliegender Balkon), der nicht isoliert ist. Ich würde dort gerne für Motti ein Planschbecken aufstellen. Mein Mann findet das wegen der Feuchtigkeit und der Wasserspritzer zu riskant.

Seht ihr das auch so? Ist das grob fahrlässig? Habt ihr Ideen wie ich den Wintergarten ein bisschen vor eventueller Nässe usw. schützen könnte?
Adjoa mit Motti (02/19)

Adjoa
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 333
Registriert: 27.02.2019, 19:45

Re: Kurze Frage - Kurze Antwort

Beitrag von Adjoa »

Ach so: der Wintergarten ist zur Südseite raus, also sehr sehr sonnig.
Adjoa mit Motti (02/19)

Benutzeravatar
JoJu
alter SuT-Hase
Beiträge: 2166
Registriert: 21.05.2019, 17:39

Re: Kurze Frage - Kurze Antwort

Beitrag von JoJu »

Aber die Türen oder fenster kann man doch aufmachen, oder? Da ist es doch im Endeffekt nix anderes, als wenn im Bad Wasserspritzer an die Wand kommen. Ich würde es machen.
Wintermädchen (08.01.2015, ungeplante Hausgeburt)
Weihnachtsjunge (25.12.2016, ungeplante Alleingeburt)
Ungeplanter Herzenswunsch in 09/2018 zu den Sternen umgekehrt

Benutzeravatar
Jia
alter SuT-Hase
Beiträge: 2845
Registriert: 29.07.2014, 11:18
Wohnort: Schweiz (Region Bern)

Re: Kurze Frage - Kurze Antwort

Beitrag von Jia »

Ev. grossflächig eine wasserfeste Unterlage drunter, damit es durch Pfützen etc. keine Flecken am Boden geben kann? Aber sonst sehe ich auch keine Probleme, man kann ja regelmässig lüften, damit Spritzer trocknen können. Und es muss ja nicht fix für den Rest des Sommers dort stehen, ihr könnt ja auch mal ausprobieren und schauen, wie nass die Umgebung wirklich wird.
Mit Maikäfer (2014) und Junikäferchen (2016)

Antworten