neue Küche - was beachten?

Haushaltsforum - allg. Haushaltstipps, Dekorieren, Renovieren, Pflanzenpflege
samoe
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1455
Registriert: 16.08.2015, 11:09

Re: neue Küche - was beachten?

Beitrag von samoe »

travelmate hat geschrieben:
19.06.2020, 22:05
Wenn man den Aufbauservice von Ikea in Anspruch nimmt, kostet das 239,-€ pro laufenden Meter. Für uns wären das rund 1500€ und das ist uns zu viel. Wir haben nur von einem befreundeten Paar Erfahrungswerte dazu und die sind gut.

Und ja, du kannst ohne Scheu zu verschiedenen Studios gehen, die Beratung in Anspruch nehmen und dich hinterher entscheiden, wie du möchtest.
Das ist echt viel. Viele Freunde bei uns haben die Küche selbst aufgebaut, daher fehlen mir direkte Erfahrungen. Wir würden grundsätzlich auch selbst aufbauen, aber es wird noch andere Sachen geben, die auch viel Zeit fressen und da würde ich die Küche lieber machen lassen.
Bei meinen Schwiegereltern hat der Küchenaufbau von Studio 700€ gekostet, die Küche ist aber auch nicht extrem groß.
Mit den zwei Jungs (04/2012, 06/2015) und der kleinen Püppi (01/2018)

Meine KK-Bewertungen.

travelmate
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1122
Registriert: 15.01.2017, 21:48

Re: neue Küche - was beachten?

Beitrag von travelmate »

Diese Zeitfresser an allen Ecken und Enden sind auch meine Sorge. Aber die zeitraubenden Arbeiten beim Küchenaufbau würden uns eh Freunde machen (Arbeitsplatte sägen und einpassen, Geräte anschließen). Dazu reichen unsere Fähigkeiten nicht...
Mama von zwei Jungs (Sommer 2016 und Sep. 2019) :sling_doppel_2: :tt_ruecken_2:

Benutzeravatar
Kleine
Profi-SuTler
Beiträge: 3528
Registriert: 13.01.2011, 15:47
Wohnort: zw Muc und dem Bayerwald

Re: neue Küche - was beachten?

Beitrag von Kleine »

Was macht ihr mit den alten Küchen? Meine ist ja eine massive Schreinerküche, alt, aber ok... würdet ihr das bei ebk zur Selbstdemontage reinstellen? Den Kühlschrank würde ich mitgeben, der Rest bleibt... Was verlangt man da?
LG
Anika

mit Grinsebacke (04/11) an der Hand, Mini-Kämpfer (11/14) im Arm und Kampfkuschelkater, Apportierkatze sowie rotem Einohrtiger auf dem Schoß

anni1110
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 10957
Registriert: 12.11.2007, 20:10

Re: neue Küche - was beachten?

Beitrag von anni1110 »

Kleine hat geschrieben:
20.06.2020, 20:52
Was macht ihr mit den alten Küchen? Meine ist ja eine massive Schreinerküche, alt, aber ok... würdet ihr das bei ebk zur Selbstdemontage reinstellen? Den Kühlschrank würde ich mitgeben, der Rest bleibt... Was verlangt man da?
Ja klar. Unsere Küche habe ich vor 7 Jahren hier über die KK verkauft :lol: 8)
Was ist dir denn die Küche noch wert? Willst du sie nur loshaben, um sie nicht selbst abbauen und entsorgen zu müssen? Oder hat der Verkauf Zeit und du hättest gern noch was dafür? Davon würde ich den Preis stark abhängig machen.

Zeigst du dann deine neue Küche? :D
Liebe Grüße
anni mit Wintersohn (2006), Herbsttochter (2008) und Frühlingskämpfer (2013)

jali
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1803
Registriert: 29.05.2011, 21:24

Re: neue Küche - was beachten?

Beitrag von jali »

Kleine hat geschrieben:
20.06.2020, 20:52
Was macht ihr mit den alten Küchen? Meine ist ja eine massive Schreinerküche, alt, aber ok... würdet ihr das bei ebk zur Selbstdemontage reinstellen? Den Kühlschrank würde ich mitgeben, der Rest bleibt... Was verlangt man da?
Wir hatten eine fiese Eiche-rustikal Küche unserer Vormieter bei ebay zum selbst-Abbau eingestellt. Haben 350 Euro bekommen. Ich hatte mit weniger gerechnet.
Mit zwei Töchtern (2011 und 2014)

Benutzeravatar
Fortresca
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 887
Registriert: 07.06.2015, 10:06
Wohnort: Westerwald

Re: neue Küche - was beachten?

Beitrag von Fortresca »

Ich hab vor 2 Jahren unsere Küche, Vollholz, Schreinerarbeit, für 200e mit allen Elektrogeräten bei ebk zum Selbstabbauen gefunden. Sie ist etwa so alt wie ich bis auf die Elektrischen, und gefällt mir sehr.
viele Grüße
von Forti mit der kleinen Nebelhexe (10/15) & dem Elfenöhrchen (12/19)

Bild Bild

"Es ist nicht das, was man empfindet, nicht nur das, was man fühlt, nicht, was man voller Sehnsucht sucht, Liebe ist das, was man tut" Kettcar - Rettung

Benutzeravatar
Kleine
Profi-SuTler
Beiträge: 3528
Registriert: 13.01.2011, 15:47
Wohnort: zw Muc und dem Bayerwald

Re: neue Küche - was beachten?

Beitrag von Kleine »

Ich probiers jetzt mal mit 200. Und ja, ich will sie nicht ausbauen müssen (allein der Gedanke wie viele Spinnen dahinter leben, treibt mir den Schweiß auf die Stirn :roll:), Entsorgung kostet hier auch noch extra. Ich müsste sie nach Muc fahren und meinen Vater um Begleitung bitten, weil der da seinen Wohnsitz hat, dann bekäme ich sie kostenlos weg. Also alles umständlich ;-)

Und klar zeige ich die neue. Ich kann auch den Baufortschritt hier zeigen, wenn Ihr schon immer mal wissen wolltet wie so ein Blockbohlenhaus gestripped aussieht und dann der Innenaufbau drauf kommt :lol:
LG
Anika

mit Grinsebacke (04/11) an der Hand, Mini-Kämpfer (11/14) im Arm und Kampfkuschelkater, Apportierkatze sowie rotem Einohrtiger auf dem Schoß

Benutzeravatar
Liaa
gehört zum Inventar
Beiträge: 441
Registriert: 27.07.2014, 19:17

Re: neue Küche - was beachten?

Beitrag von Liaa »

Kleine hat geschrieben:
20.06.2020, 20:52
Was macht ihr mit den alten Küchen? Meine ist ja eine massive Schreinerküche, alt, aber ok... würdet ihr das bei ebk zur Selbstdemontage reinstellen? Den Kühlschrank würde ich mitgeben, der Rest bleibt... Was verlangt man da?
Wir haben unsere alte Küche im neuen Haus in den Abstellraum gestellt und haben da jetzt richtig viel Stauraum. Ein Teil der Küche kommt auch noch in den Wäschekeller. Brauche da Platz für Waschmittel und auf der Arbeitsplatte kann man gut Wäsche falten.
Sie war aber auch nur knapp 7 Jahre alt und hat fast nur Auszüge (hauptsächlich 80 und 90 cm). Hätten eh Möbel für die Räume gebraucht und bevor ich mir zwar neue aber klapprigen Schwerlast-oder Ivarregale reinstelle.

In den Bädern haben wir als Waschtische übrigens Ikea Küchen-Spülenunterschränke genommen. So als weitere Verwendungsmöglichkeit.
10/2014, 06/2016, 03/2019

Benutzeravatar
AnnieMerrick
SuT-Legende
Beiträge: 8763
Registriert: 05.07.2014, 19:56

Re: neue Küche - was beachten?

Beitrag von AnnieMerrick »

Ebk!
Ein kaputter kleiderschrank wurde trotz des schadens SOFORT 1 min nach Einstellung abgenaut und abgeholt. Der war nix wert. Der war kaputt. Das war denen egal. Abbau ind transport erledigt. Traumhaft!
Viele Grüße
AnnieMerrick mit Maus (6/14) und Spatz (6/18)
---
Ich reduziere meine Onlinezeit und antworte unter Umständen erst einige Tage später.

Benutzeravatar
Kleine
Profi-SuTler
Beiträge: 3528
Registriert: 13.01.2011, 15:47
Wohnort: zw Muc und dem Bayerwald

Re: neue Küche - was beachten?

Beitrag von Kleine »

Im Keller habe ich schon eine alte Küche, da brauche ich keine zweite 😜

Ich hab sie jetzt mal reingestellt, schaun mer mal.
LG
Anika

mit Grinsebacke (04/11) an der Hand, Mini-Kämpfer (11/14) im Arm und Kampfkuschelkater, Apportierkatze sowie rotem Einohrtiger auf dem Schoß

Antworten