neue Küche - was beachten?

Haushaltsforum - allg. Haushaltstipps, Dekorieren, Renovieren, Pflanzenpflege
Antworten
Benutzeravatar
kasimira
Profi-SuTler
Beiträge: 3548
Registriert: 22.04.2012, 15:03
Wohnort: nördliches Niedersachsen

Re: neue Küche - was beachten?

Beitrag von kasimira »

Liaa hat geschrieben:
06.05.2020, 15:33


Also erstmal schaut man in eine dunkle Ecke und verschenkt hinter der Spüle Abstellfläche für z.B. ne Kaffemaschine oder eine Küchenmaschine. Hat man eine Arbeitsplatte aus Laminat oder MDF, dann hat man zwangsweise in der Nähe der Spüle eine Fuge, die Aufquellen kann. Ist meinen Eltern 2 mal passiert, trotz fachgerechter Abdichtung der Küchenfirma.
Das kann ich nachvollziehen.
Liaa hat geschrieben:
06.05.2020, 15:33
Ich liebe ja Rollotüren (oder hübscher: Lifttüren) mit Steckdosen innen. So müssen häufig genutzte Geräte wie Toaster, Moulinette, Kaffeemaschine oder Standmixer weder hin und her geräumt werden, noch stehen dauernd sie auf der Arbeitsplatte.
Das hätte ich auch gerne
[/quote]
Ich merke schon, für all das, was ich gerne hätte ist meine Küche zu ungünstig geschnitten.
liebe Grüße,
kasimira

Benutzeravatar
Kleine
Profi-SuTler
Beiträge: 3453
Registriert: 13.01.2011, 15:47
Wohnort: zw Muc und dem Bayerwald

Re: neue Küche - was beachten?

Beitrag von Kleine »

lunchen78 hat geschrieben:
06.05.2020, 13:14
Lässt du da Geschirr zum Abtropfen stehen, oder trocknest du das gleich ab und räumst es weg? Ich frage nur, weil du sonst das Fenster nicht mehr öffnen kannst, ohne alles wegzuräumen. Vielleicht wäre es besser, Abtropffläche ins Eck zu bauen?

Und ich glaube, Eckschränke sind immer irgendwie doof. Entweder verschenkt man Platz oder hat Platz, an den man nicht richtig hinkommt. Wobei wir am Hängeschrank eigentlich eine gute Lösung haben, das ist ein L-Förmier Schrank mit zwei Türen. In die Ecke nach hinten darf natürlich nur Zeug, was nicht oft gebraucht wird. Und der Hängeschrank ist weniger tief
Jetzt gerade kann ich gerade 2 Töpfe und eine Pfanne hinschichten, aber für das Kochgeschirr sieht es schon mau aus. Und ja, auch die Dunkelheit stört mich.

Ich bin Rechtshänder und spüle nach links. Da aber der rechte Fensterflügel der ist, der aufgemacht wird, sollte das schon gehen. Aber Du hast schon Recht, da müssen wir auch mit dem Wasserhahn schauen, dass das Fenster dann noch aufgeht.

Und die Rolltür finde ich auch eine SEHR gute Idee, an sowas hatte ich noch gar nicht gedacht.
LG
Anika

mit Grinsebacke (04/11) an der Hand, Mini-Kämpfer (11/14) im Arm und Kampfkuschelkater, Apportierkatze sowie rotem Einohrtiger auf dem Schoß

schneebesen
gut eingelebt
Beiträge: 33
Registriert: 17.04.2020, 21:29

Re: neue Küche - was beachten?

Beitrag von schneebesen »

Wir bekommen Ende Mai unsere neue Küche.
Hier war in der Vorgängerküche auch eine Spüle über Eck. Ich fand die auch sehr unpraktisch, dahinter war immer dieses doofe Eck in dem sich alles zugemüllt hat, weil es halt nicht zwanghaft im Weg stand (leere Flaschen, Spülbürsten, Putzmittel, ... ) Die abtropffläche war definitiv zu klein, nach einem Topf belegt. Ich empfand das als so ein schickes Teil das in Singleküchen und zu "ich koche nur am Wochenende mal Nudeln " Köchen passen könnte.

Ich habe mich auch für den erhöhten Geschirrspüler entschieden und den Backofen ganz normal unter dem Kochfeld. Dazu noch eine freistehende kühl-gefrier-kombi. Wir hoffen, dass wir damit unsere kalte Aussenecke etwas "wärmer" bekommen und damit die Schimmelgefahr etwas eindämmen. Und für mein Verständnis ist der Kühlschrank das erste was auch aus energetischen Gründen nach Jahren Mal getauscht wird. Das ist so hoffentlich einfacher.
unterwegs mit Frühlingsmädchen ´15, Sommerjunge ´17 und erwartetes Herbstwunder `20

Meist unterwegs mit Handy, sorry für evtl. Rechtschreibfehler

Antworten