Wohnungs- und Haussuche-Hibbel-Thread

Haushaltsforum - allg. Haushaltstipps, Dekorieren, Renovieren, Pflanzenpflege
anitramk
Dipl.-SuT
Beiträge: 5010
Registriert: 04.08.2011, 13:18
Wohnort: heimisch bei den Wölfen, im nordischen Nirgendwo - irgendwo zwischen Bremen und Hannover

Re: Wohnungs- und Haussuche-Hibbel-Thread

Beitrag von anitramk »

Ich hab heute morgen einen interessanten Bericht gesehen. Wir wohnen ja jetzt auf dem Land in Niedersachsen und unser Haus fällt eher in die Kategorie der 160.000 Euro. Aber in den Städten ist das vollkommen illusorisch. Da sind solche Projekte durchaus eine Idee. Wenn man sich mit so einem Konzept anfreunden kann. https://www.facebook.com/GutKrausfeld/
-----
Martina (*12/79)
mit (Haupt-)Stadtkind (*05/11), Landkind (*09/14) und Flußkind (*05/17) und 5 kleinen *Sternchen
Wer schreibt denn hier?

Benutzeravatar
AnnieMerrick
SuT-Legende
Beiträge: 9327
Registriert: 05.07.2014, 19:56

Re: Wohnungs- und Haussuche-Hibbel-Thread

Beitrag von AnnieMerrick »

rueckenwind hat geschrieben:
09.09.2020, 08:44
Wir leben hier auch so schön wie wir es uns anderswo (und vermutlich hier jetzt neu auch nicht) nicht leisten könnten. Trotzdem würde ich wohl wegziehen wenn sich eine Gelegenheit böte: teilweise sind die Strukturen, insbesondere, was die Betreuung von Kindern angeht, zwar vorhanden aber sehr rückschrittlich, zudem gibt es einfach wahnsinnig viele, die ich politisch sehr weit bis extrem rechts einordnen würde. Freunden von uns, die mit Akzent sprechen oder nicht mitteleuropäisch aussehen, empfehle ich leider mittlerweile lieber, ein Auto zu mieten, wenn sie uns besuchen kommen. Gleichzeitig gibt es natürlich ganz wundervolle Menschen und wenn man ein bisschen anders, links, ökologisch interessiert o.ä. ist, dann findet man sich und das ist schön und wertvoll, bildet eine Insel.
Aber wir wohnen nicht in der Pampa sondern fast schon im Speckgürtel...

Lange Rede, kurzer Sinn: ich kann schon verstehen, warum es in vielen Regionen im Osten vergleichsweise günstige Immobilien und Bauland gibt und mehr Weg- als Zuzug.
Das hast Du perfekt zusammen gefasst!
Viele Grüße
AnnieMerrick mit Maus (6/14) und Spatz (6/18)
---
Ich reduziere meine Onlinezeit und antworte unter Umständen erst einige Tage später.

samoe
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1552
Registriert: 16.08.2015, 11:09

Re: Wohnungs- und Haussuche-Hibbel-Thread

Beitrag von samoe »

rueckenwind hat geschrieben:
09.09.2020, 09:13
Mmh, naja, ich lebe hier seit über 15 Jahren und finde einiges ziemlich erschreckend, erstaunlich und ärgerlich, die allgemeine gesellschaftliche Tendenz bedenklich. Und ich wüsste nicht, warum ich das nicht äußern sollte?
Weil man irgendwie alle über einen Kamm schert. "So: Sachsen... Mmh, da sind ja alle so rechts..."
Ja, wirklich jeder Sachse?!
In anderen Bereichen ist es doch keinesfalls erwünscht, derart verallgemeinernd zu sein...
Mit den zwei Jungs (04/2012, 06/2015) und der kleinen Püppi (01/2018)

Meine KK-Bewertungen.

Serafin
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 12411
Registriert: 08.07.2014, 17:03

Re: Wohnungs- und Haussuche-Hibbel-Thread

Beitrag von Serafin »

Mein Mann muss sich ja jetzt was neues suchen so auf mittelfristige Sicht. Er versucht schon was zu finden, wo er am besten nur Remote arbeitet, weil wir nicht wissen, wie es mit mir weiter geht. Und der Plan ist schon, sich dann wo es schön ist was zu kaufen. Bayerischer wald am ADW oder so z.b... Da gibts auch deutlich billigere Häuser als in den Städten.
kleiner Maulwurf 12/15
kleiner Schildkröterich 05/19

Benutzeravatar
rueckenwind
Profi-SuTler
Beiträge: 3524
Registriert: 29.02.2012, 15:30
Wohnort: Leipzig

Re: Wohnungs- und Haussuche-Hibbel-Thread

Beitrag von rueckenwind »

samoe hat geschrieben:
09.09.2020, 10:18
rueckenwind hat geschrieben:
09.09.2020, 09:13
Mmh, naja, ich lebe hier seit über 15 Jahren und finde einiges ziemlich erschreckend, erstaunlich und ärgerlich, die allgemeine gesellschaftliche Tendenz bedenklich. Und ich wüsste nicht, warum ich das nicht äußern sollte?
Weil man irgendwie alle über einen Kamm schert. "So: Sachsen... Mmh, da sind ja alle so rechts..."
Ja, wirklich jeder Sachse?!
In anderen Bereichen ist es doch keinesfalls erwünscht, derart verallgemeinernd zu sein...
Dann lies doch bitte meinen Beitrag noch einmal.
Ich schrieb doch, dass es auch andere Menschen gibt, man sich kennt und dann ein bisschen eine Insel bildet, was auch schön ist. Zudem maße ich mir nicht an, über ganz Sachsen zu urteilen. Aber die Gegend in der ich lebe fällt mir einfach durch eine extreme Häufung rechten Gedankengutes auf (man beachte die Wahlergebnisse) und einer ziemlich autoritären, wenig demokratischen und kindgerechten Haltung gegenüber Kindern und dem Umgang mit ihnen.
Das alles schließt selbstverständlich nicht aus, dass es hier auch Menschen gibt, die anders ticken. Aber das habe ich ja bereits geschrieben...
T. mit Rumpeltochter (04.11), Purzelsohn (08.13) und Flitzeline (08.19)

samoe
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1552
Registriert: 16.08.2015, 11:09

Re: Wohnungs- und Haussuche-Hibbel-Thread

Beitrag von samoe »

anitramk hat geschrieben:
09.09.2020, 10:15
Ich hab heute morgen einen interessanten Bericht gesehen. Wir wohnen ja jetzt auf dem Land in Niedersachsen und unser Haus fällt eher in die Kategorie der 160.000 Euro. Aber in den Städten ist das vollkommen illusorisch. Da sind solche Projekte durchaus eine Idee. Wenn man sich mit so einem Konzept anfreunden kann. https://www.facebook.com/GutKrausfeld/
Solche Ideen finde ich klasse!! Ich finde es furchtbar, dass jedes Fleckchen grüne Wiese mit einem EFH zugepflastert wird, wo nach relativ absehbarer Zeit nur noch zwei Hanseln drin wohnen.
Mit den zwei Jungs (04/2012, 06/2015) und der kleinen Püppi (01/2018)

Meine KK-Bewertungen.

samoe
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1552
Registriert: 16.08.2015, 11:09

Re: Wohnungs- und Haussuche-Hibbel-Thread

Beitrag von samoe »

rueckenwind hat geschrieben:
09.09.2020, 10:31
samoe hat geschrieben:
09.09.2020, 10:18
rueckenwind hat geschrieben:
09.09.2020, 09:13
Mmh, naja, ich lebe hier seit über 15 Jahren und finde einiges ziemlich erschreckend, erstaunlich und ärgerlich, die allgemeine gesellschaftliche Tendenz bedenklich. Und ich wüsste nicht, warum ich das nicht äußern sollte?
Weil man irgendwie alle über einen Kamm schert. "So: Sachsen... Mmh, da sind ja alle so rechts..."
Ja, wirklich jeder Sachse?!
In anderen Bereichen ist es doch keinesfalls erwünscht, derart verallgemeinernd zu sein...
Dann lies doch bitte meinen Beitrag noch einmal.
Ich schrieb doch, dass es auch andere Menschen gibt, man sich kennt und dann ein bisschen eine Insel bildet, was auch schön ist. Zudem maße ich mir nicht an, über ganz Sachsen zu urteilen. Aber die Gegend in der ich lebe fällt mir einfach durch eine extreme Häufung rechten Gedankengutes auf (man beachte die Wahlergebnisse) und einer ziemlich autoritären, wenig demokratischen und kindgerechten Haltung gegenüber Kindern und dem Umgang mit ihnen.
Das alles schließt selbstverständlich nicht aus, dass es hier auch Menschen gibt, die anders ticken. Aber das habe ich ja bereits geschrieben...
Das wundert mich tatsächlich sehr, da gerade Leipzig alles andere als rechts ist ...
Wie meinst du das mit den Kindern? Viele KiTas hier stammen doch noch aus DDR-Zeiten bzw. wurden da gegründet und nicht überall hat sich die Einstellung geändert...
Mit den zwei Jungs (04/2012, 06/2015) und der kleinen Püppi (01/2018)

Meine KK-Bewertungen.

samoe
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1552
Registriert: 16.08.2015, 11:09

Re: Wohnungs- und Haussuche-Hibbel-Thread

Beitrag von samoe »

Das mit der Insel ruft bei mir trotzdem den Gedanken auf, dass extrem wenige anders denken und das finde ich persönlich dann einfach zu allgemein...
Mit den zwei Jungs (04/2012, 06/2015) und der kleinen Püppi (01/2018)

Meine KK-Bewertungen.

Serafin
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 12411
Registriert: 08.07.2014, 17:03

Re: Wohnungs- und Haussuche-Hibbel-Thread

Beitrag von Serafin »

samoe hat geschrieben:
09.09.2020, 12:08
anitramk hat geschrieben:
09.09.2020, 10:15
Ich hab heute morgen einen interessanten Bericht gesehen. Wir wohnen ja jetzt auf dem Land in Niedersachsen und unser Haus fällt eher in die Kategorie der 160.000 Euro. Aber in den Städten ist das vollkommen illusorisch. Da sind solche Projekte durchaus eine Idee. Wenn man sich mit so einem Konzept anfreunden kann. https://www.facebook.com/GutKrausfeld/
Solche Ideen finde ich klasse!! Ich finde es furchtbar, dass jedes Fleckchen grüne Wiese mit einem EFH zugepflastert wird, wo nach relativ absehbarer Zeit nur noch zwei Hanseln drin wohnen.
Und man den Platz ja dringend braucht, weil es könnten ja mal alle Kinder zu besuch kommen. (Zitat Schwiegervater)

Ich fände es ja echt gut, wenn die Miete anhand verschiedener Parameter einfach festgelegt wird. Dann könnten nämlich auch ältere Leute von ihren großen Wohnungen aus umziehen in eine kleine Wohnung (wird dann ja billiger wegen weniger Platz und nicht teurer, weil man einen neuen Mietvertrag hat) und Familien die große Wohnung nehmen.
kleiner Maulwurf 12/15
kleiner Schildkröterich 05/19

samoe
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1552
Registriert: 16.08.2015, 11:09

Re: Wohnungs- und Haussuche-Hibbel-Thread

Beitrag von samoe »

Serafin hat geschrieben:
09.09.2020, 12:13
samoe hat geschrieben:
09.09.2020, 12:08
anitramk hat geschrieben:
09.09.2020, 10:15
Ich hab heute morgen einen interessanten Bericht gesehen. Wir wohnen ja jetzt auf dem Land in Niedersachsen und unser Haus fällt eher in die Kategorie der 160.000 Euro. Aber in den Städten ist das vollkommen illusorisch. Da sind solche Projekte durchaus eine Idee. Wenn man sich mit so einem Konzept anfreunden kann. https://www.facebook.com/GutKrausfeld/
Solche Ideen finde ich klasse!! Ich finde es furchtbar, dass jedes Fleckchen grüne Wiese mit einem EFH zugepflastert wird, wo nach relativ absehbarer Zeit nur noch zwei Hanseln drin wohnen.
Und man den Platz ja dringend braucht, weil es könnten ja mal alle Kinder zu besuch kommen. (Zitat Schwiegervater)

Ich fände es ja echt gut, wenn die Miete anhand verschiedener Parameter einfach festgelegt wird. Dann könnten nämlich auch ältere Leute von ihren großen Wohnungen aus umziehen in eine kleine Wohnung (wird dann ja billiger wegen weniger Platz und nicht teurer, weil man einen neuen Mietvertrag hat) und Familien die große Wohnung nehmen.
Ich finde auch solche Gemeinschaften toll. Klar muss man Rücksicht nehmen, etc. aber es bringt ja auch viele Vorteile.
Wir bewohnen ja mit den Schwiegereltern ein altes Bauernhaus und hier werden die Zimmer immer wieder neu verteilt. Wir brauchen immer mehr, sie immer weniger und so geht es dann hoffentlich auch mal bei und unseren Kindern...
Mit den zwei Jungs (04/2012, 06/2015) und der kleinen Püppi (01/2018)

Meine KK-Bewertungen.

Antworten