Wohnungs- und Haussuche-Hibbel-Thread

Haushaltsforum - allg. Haushaltstipps, Dekorieren, Renovieren, Pflanzenpflege
Antworten
MM85i
gehört zum Inventar
Beiträge: 535
Registriert: 01.08.2019, 13:39

Re: Wohnungs- und Haussuche-Hibbel-Thread

Beitrag von MM85i »

Wir suchen ja auch eine Weile. Aber das hatten wir bisher nicht. Also einmal, das war aber noch vor der ersten Besichtigung, da hat man dann zwischendurch den Preis erhöht und hat sich dann doch wen anderes gesucht.
Aber bei euch scheint das ja gar nicht so gewesen sein, vielleicht hat er es verpeilt? Zum Zweiten Abschnitt: Könnte das vielleicht an der Urlaubszeit liegen?

Aber da du das gerade mit dem Sachverständigen schreibst (vielleicht auch an andere, die ein Haus suchen): Wohnst du in einem Ballungsgebiet? Wir hätten bisher nicht die Möglichkeit gehabt, überhaupt an einem zweiten Termin einen Sachverständigen durchzuschicken. Uns wurden die Sachen bisher quasi "ungesehen" weggekauft.
Wie haben das denn die Hauskäufer hier gemacht?
MM85i mit

M (17) L (19) und C (85)

Tyaris
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 276
Registriert: 23.01.2020, 19:20

Re: Wohnungs- und Haussuche-Hibbel-Thread

Beitrag von Tyaris »

Also zum ersten. Parallel zu der Anfrage der Bekannten hatte mein Mann da auch nochmal nachgehakt. Also er weiß definitiv, dass wir es gerne gekauft hätten. Ich hätte ja verstanden, wenn er gesagt hätte "Das Gebot ist zu niedrig, es muss mindestens X sein" oder so :roll:
Wir hatten gleich am Ende der ersten Besichtigung gefragt, ob bei Kaufinteresse eine zweite Besichtigung möglich ist. Da kam eben die Aussage, dass bis zum Stichtag Angebote angenommen werden und bis dahin ist eine Zweitbesichtigung kein Problem. Bei vielen anderen Häusern haben wir es aber auch erlebt, dass die Leute quasi schon bei der Besichtgung gesagt haben, sie kaufen es.
Nein, direkt Ballungsgebiet sind wir nicht. Mitten aufm Dorf.
Tyaris mit dem kleinen Milchmonster (9/19)

Traeumi
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 784
Registriert: 17.05.2015, 22:05

Re: Wohnungs- und Haussuche-Hibbel-Thread

Beitrag von Traeumi »

Also von einem Makler finde ich das Verhalten extrem komisch. Von Privatleuten haben wir auch schon ganz seltsame Stories mitbekommen.
Unser Grundstück haben wir im Januar 2019 angeschaut, es ging dann ewig hin und her und Angebot zu niedrig und doch verkaufen usw., vollkommen absurd im Nachhinein, gekauft haben wir dann im August. Bei einem anderen hat uns der Verkäufer schon die Pläne fürs angeblich genehmigte Haus geschickt, bevor wir herausgefunden haben, dass ihm das Grundstück gar nicht gehört und der Eigentümer auch überhaupt nicht verkaufen will!!!!
Ist schon ein verrückter Markt.
... mit Käfer (02/2015) & Mini-Spinni (12/2016).

Tyaris
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 276
Registriert: 23.01.2020, 19:20

Re: Wohnungs- und Haussuche-Hibbel-Thread

Beitrag von Tyaris »

Beides ist über Makler. Das erste ist sogar eine relativ große Kette.
Tyaris mit dem kleinen Milchmonster (9/19)

travelmate
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1143
Registriert: 15.01.2017, 21:48

Re: Wohnungs- und Haussuche-Hibbel-Thread

Beitrag von travelmate »

Wir haben fünf Jahre gesucht, viel angeguckt und wirklich und ungelogen alles auch noch so unmögliche erlebt. Wir haben ein Haus ohne Wohngebäudezulassung gesehen. Eins ohne abgenommene Statik. Und für eins hatten wir schon einen Vorvertrag beim Notar und dann ist der Verkäufer wieder abgesprungen. Auch wir hatten lustigerweise den Fall, dass ein Makler ein Haus im Internet inseriert und uns gezeigt hat, dass der Besitzer überhaupt nicht verkaufen wollte. Ich habe daraus gelernt, dass es nichts gibt, was es nicht gibt....
Mein Tipp: Ein mächtig dickes Fell zulegen, vehement dran bleiben, wenn man wirklich was will. Und ist ein Objekt schon im Vorfeld interessant, direkt mit Sachverständigem und Finanzierungsbestätigung zur Besichtigung.
Mama von zwei Jungs (Sommer 2016 und Sep. 2019) :sling_doppel_2: :tt_ruecken_2:

Benutzeravatar
Louet
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1415
Registriert: 24.10.2012, 18:54
Wohnort: Berlin

Re: Wohnungs- und Haussuche-Hibbel-Thread

Beitrag von Louet »

Buschfunk hat tatsächlich was gebracht, die nächste Chance steht schon ins Haus! Eine Freundin hat mir eine Anzeige weitergeleitet von einem Haus, das ziemlich gut passen würde! Ich habe gleich den Vermieter angerufen und der machte einen sehr sympathischen Eindruck. Im Moment ist das Haus noch bewohnt und der Mieter verreist, daher ist eine Besichtigung innen gerade nicht möglich, aber ich fahre morgen hin und schau es mir zumindest von außen an.
Dann soll ich den Vermieter noch mal anrufen und wir machen einen Termin für eine richtige Besichtigung aus.

Jetzt überlege ich, was ich alles von außen schon sehen/hören/wahrnehmen kann...
- Lage, Entfernung zu Bahnhof, Kita, Schule, Einkaufsmöglichkeiten,...
- Nachbarschaft
- Lautstärke
- Ausrichtung von Fenstern und Balkon

Was fällt euch noch ein?
Bild




"Es gibt keine Extrapunkte dafür, sich das Leben schwer zu machen."

Benutzeravatar
bella27
Dipl.-SuT
Beiträge: 5456
Registriert: 07.06.2012, 12:39

Re: Wohnungs- und Haussuche-Hibbel-Thread

Beitrag von bella27 »

Ich würde schauen was für Fenster es sind (altes holz oder schon Kunststoff)
Sieht das Haus gepflegt aus?
Z. B. Fassade irgendwann mal gestrichen.

Wir haben bis letztes Jahr in einem Haus bzw Wohnung aus den 70er Jahren gewohnt.
Es war im Sommer innen sehr heiß. Die Fassade wurde nie gestrichen geschweige denn gedämmt. (also das war vermutlich noch alles so wie es mal gebaut wurde)
2 Fenster wurden dann undicht und sie wurden dann nur mit silikon abgedichtet.
Es war nicht gerade toll in der Wohnung zu wohnen. Deshalb haben wir uns dann auch etwas außerhalb nach was eigenem umgesehen.

Also einfach schauen ob der Vermieter was am Haus macht oder ob es einfach nur als Einnahmequelle dient und nur das unbedingt notwendigste gemacht wird.

Wenn ihr innen besichtigt.
Schaut drauf ob jeder Raum eine Heizung hat. Bei uns hatte die Küche keine Heizung. Das war im Winter nicht gerade toll (16 Grad in der Küche)
Mit so was rechnet man einfach nicht, zumindest wir haben damit nicht gerechnet.

Fragt auch nach der Heizung, gerade wenn es ein älteres Haus ist.
Bei uns wurde nachts die Heizung abgeschalten (nachtabschaltung). Uns wurde gesagt wenn das nicht gemacht wird würde der Kessel irgendwann platzen. :roll:
War vermutlich noch die erste Heizung.
Eine Nacht hatte ich dann mit nur 14 Grad im Schlafzimmer. So was will man mit Kindern nicht.

Ich drücke euch fest die Daumen das es passt und ihr es bekommt.
großer Entdecker 04/2012
Bild
Sportler 05/2014
Bild
kleine Maus 08/2016
Bild
Meine KK-Bewertungen

Benutzeravatar
Louet
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1415
Registriert: 24.10.2012, 18:54
Wohnort: Berlin

Re: Wohnungs- und Haussuche-Hibbel-Thread

Beitrag von Louet »

Dake für den Tip!
Es ist allerdings eine DHH in einer Reihenhaussiedlung. Ich schätze mal, nicht älter als 20 Jahre. (weiß ich abe rnicht genau). Viele Grundsätzliche Sachen sollten also schon ok sein. Aber die Fenster werde ich mir ansehen und auch generell mal schauen, ob das, was man sieht, nen gepflegten Eindruck macht.
Das Haus wird von privat vermietet, der Vermieter machte einen sehr netten Eindruck am Telefon. Die Miete ist ziemlich günsitg und er meinte, er möchte einfach jemanden drin haben, der das Haus gut behandelt :-)
Bild




"Es gibt keine Extrapunkte dafür, sich das Leben schwer zu machen."

Benutzeravatar
sanilii
Profi-SuTler
Beiträge: 3061
Registriert: 30.10.2016, 20:19
Wohnort: Oberfranken

Re: Wohnungs- und Haussuche-Hibbel-Thread

Beitrag von sanilii »

Holzfenster, da sagst du was. Wir haben in der neuen Wohnung auch welche, die sind auch grundsätzlich gepflegt und dicht, bräuchten ja aber irgendwie regelmäßig nen Anstrich. Kennt sich da wer mit aus?

@louet bei uns ist das ja auch so, dass die Vermieter wen haben wollen wo es passt, die mit auf Haus und Garten achten und evtl eben auch längerfristig drin bleiben.
Sonja mit Bärchen *4/17 und hartnäckigem Fussel vET 9/20

EliseG
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1496
Registriert: 09.04.2009, 08:27
Wohnort: Österreich

Re: Wohnungs- und Haussuche-Hibbel-Thread

Beitrag von EliseG »

Wir haben hier über 20 Jahre alte Holzfenster, die ziehen, ist aber in unserem Altbau mit unterschiedlichen Mauern wichtig (zwecks Schimmelbildung und Raumklima). Ich würde die Fenster ehrlich gesagt nicht missen wollen, sie waren damals echt nicht billig (haben alle Rechnungen vom Verkäufer mitbekommen) und können von einem guten Tischler gewartet werden. Sie müssen etwas häufiger eingestellt werden, da sich Holz einfach etwas mehr verzieht. Ich habe letztes Jahr die Fenster neu mit Wetterschutzlasur eingestrichen. War nach 20 Jahren aber echt nur bei denjenigen nötig, die in der prallen Sonne sind. Das Silikon müsste teilweise mal erneuert werden... Ansonsten würde ich jetzt nicht per se von alten Holzfenster abraten, aber man erkennt durchaus diejenigen, die nicht billig Bauhausdinger sondern wirklich von nem Fachmann gemacht wurden.
Primus 09/06
Secundus 05/10
Prima 06/12

Antworten