Löcher in Wolle/Seidehose

Haushaltsforum - allg. Haushaltstipps, Dekorieren, Renovieren, Pflanzenpflege
Potsdame
alter SuT-Hase
Beiträge: 2082
Registriert: 14.07.2011, 18:07

Re: Löcher in Wolle/Seidehose

Beitrag von Potsdame »

man kann doch auch stoff aus einem anderen material nehmen
Mops kam im Juli 2010 und wurde lange getragen und gestillt. Jetzt fährt er lieber Laufrad und will sich seine Milch unbedingt selbst eingießen :-)

Wieviel Erdbeereis muss der Mensch noch essen, dass er endlich einmal sagt, ich bin dafür?
(Am Ende denk ich immer nur an dich, Element of Crime)

carolina
Profi-SuTler
Beiträge: 3231
Registriert: 20.12.2010, 10:22
Wohnort: CH

Re: Löcher in Wolle/Seidehose

Beitrag von carolina »

Du meinst zB Jersey irgendwie als Flicken draufnähen? Da hatte ich auch schon drangedacht, habe da aber Zweifel an meinen nähtechnischen Fertigkeiten. Overlocken kann ich so enge Kreise nicht, aber es soll ja stretchig sein, uuuund ich will keine dicke Naht direkt auf dem Knie, die dann drückt ... ich müsste doch erstmal die Maschen irgendwie stabilisieren, da bilden sich schon so Laufmaschen?
Mit der wilden Bande 2010, 2013 und 2015.
Ich nähe mit Brother innovis-100, Babylock Desire3, Bernina L220

Potsdame
alter SuT-Hase
Beiträge: 2082
Registriert: 14.07.2011, 18:07

Re: Löcher in Wolle/Seidehose

Beitrag von Potsdame »

zickzackstich, große schrittlänge und dann über das loch. den flicken kann man ja per hand annähen, so dass der faden quer zum flickenrand liegt. so wie man das im nadelarbeitsunterrricht gelernt hat :lol: notfalls tipps bei den örtlichen punks holen :mrgreen:
Mops kam im Juli 2010 und wurde lange getragen und gestillt. Jetzt fährt er lieber Laufrad und will sich seine Milch unbedingt selbst eingießen :-)

Wieviel Erdbeereis muss der Mensch noch essen, dass er endlich einmal sagt, ich bin dafür?
(Am Ende denk ich immer nur an dich, Element of Crime)

carolina
Profi-SuTler
Beiträge: 3231
Registriert: 20.12.2010, 10:22
Wohnort: CH

Re: Löcher in Wolle/Seidehose

Beitrag von carolina »

Wir haben leider im Handarbeitsunterricht nur gestrickt (Lieblingshobby der Lehrerin) :roll:
Und die Punks, ha, die müsste ich erstmal suchen :lol: hier ist selbst der Bahnhof gaaaaaaaaanz ordentlich ...
Aber Du meinst, einfach wild drauflos drüber zickzacken (also nicht sooo wild, klar)? Von Hand anähen, das schaff ich dann schon irgendwie ... werd ich die Tage mal ausprobieren - sonst bleiben mir nur noch W/S-Shorts als Ausweg übrig ;)
Mit der wilden Bande 2010, 2013 und 2015.
Ich nähe mit Brother innovis-100, Babylock Desire3, Bernina L220

Potsdame
alter SuT-Hase
Beiträge: 2082
Registriert: 14.07.2011, 18:07

Re: Löcher in Wolle/Seidehose

Beitrag von Potsdame »

http://image.spreadshirt.net/image-server/v1/designs/11774225,width%3D190,height%3D190/Flicken.png
da ist ein bild, wie ich es meinte. ich würde eventuell sogar dickes stopfgarn in kontrastfarbe nehmen.
Mops kam im Juli 2010 und wurde lange getragen und gestillt. Jetzt fährt er lieber Laufrad und will sich seine Milch unbedingt selbst eingießen :-)

Wieviel Erdbeereis muss der Mensch noch essen, dass er endlich einmal sagt, ich bin dafür?
(Am Ende denk ich immer nur an dich, Element of Crime)

Benutzeravatar
RosaLila
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 127
Registriert: 18.10.2012, 21:08
Wohnort: Bremen

Re: Löcher in Wolle/Seidehose

Beitrag von RosaLila »

Wie wärs denn mit Stulpen über den Knien. Oder Babylegs. Sozusagen wie Knieschoner. Das ist hier grad im Einsatz und es funktioniert eigentlich ganz gut. Ich konnte jedenfalls noch keine neuen Löcher enddecken.

Lösche Benutzer 25517

Re: Löcher in Wolle/Seidehose

Beitrag von Lösche Benutzer 25517 »

Hattet ihr Erfolg mit dem Stopfen/Flicken? Hier liegen viele WS Hosen der Großen mit kleinen Löchern, und ich find es viel zu schade die wegschmeißen zu müssen. Wir haben auch genug andere wirklich zerfetzte Hosen in gleicher Farbe da um Flicken herstellen zu können. 😉

Und: wir haben einen Wolle-Seide Strampler mit Loch am Fuß- meint ihr ich kann den einfach unten abschneiden? Wie vernähe ich das am Besten? Die Öffnung ist ja so klein dass ich das kaum mit der Nähmaschine versäubern kann, oder?

Benutzeravatar
pomona
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 263
Registriert: 23.10.2015, 00:11

Re: Löcher in Wolle/Seidehose

Beitrag von pomona »

Ich habe mich in den letzten Tagen auch mal dem Korb mit den löchrigen Sachen abgenommen. Die haben mich schon immer sehr vorwurfsvoll angestarrt.
Dabei war auch eine Wolle/Seide Hose und verschiedene Wollteile. Ich habe mich mal in Anlehnung an die Räubersachen im hübschen Flicken versucht - dann macht es mir wenigstens Spaß. :lol: Bei den Wollsachen habe ich die Löcher zugefilzt!
Wenn die Öffnung unten so klein ist, kannst du sie wahrscheinlich am besten mit der Hand schließen? Oder du trennst die Seitennaht etwas auf und nähst ein Bündchen an und schließt dann alles zusammen?
Pomona mit der Großen 7/14 und dem Kleinen 4/17

Lösche Benutzer 25517

Re: Löcher in Wolle/Seidehose

Beitrag von Lösche Benutzer 25517 »

Wie geht denn hübsches Flicken? 🙈🙈🙈

Bei den Schlüttlis (leider sehr zerfressen, aber immer nur kleine Löcher) hilft glaube ich nur stopfen. Das delogieren ich an die Oma weiter.

Bei dem Overall würde ich die Füße abschneiden und dann müsste ich ja an den zwei Beinöffnungen jeweils einmal rundum versäubern damit es nicht aufribbelt. Das mit dem Bündchen ist eine gute Idee, ich gucke mal ob das über den Arm der Nähmaschine passt. Da kann man bestimmt auch ausnahmsweise Jersey Bündchen nehmen, oder?

AnnaKatharina
Power-SuTler
Beiträge: 5845
Registriert: 17.05.2012, 21:26

Re: Löcher in Wolle/Seidehose

Beitrag von AnnaKatharina »

Der Nähfuß ist der kleinste Freiarm der Welt ;-)
Muss also nicht über den Arm der Nähmaschine passen.
Mit K1 (4/2010) und K2 (5/2015)

Antworten