Wespennest

Haushaltsforum - allg. Haushaltstipps, Dekorieren, Renovieren, Pflanzenpflege
Benutzeravatar
Kleine
Profi-SuTler
Beiträge: 3453
Registriert: 13.01.2011, 15:47
Wohnort: zw Muc und dem Bayerwald

Re: Wespennest

Beitrag von Kleine »

Ich hätte Sorgen, dass sich in so einem Kasten Wespen statt Hornissen ansiedeln...
LG
Anika

mit Grinsebacke (04/11) an der Hand, Mini-Kämpfer (11/14) im Arm und Kampfkuschelkater, Apportierkatze sowie rotem Einohrtiger auf dem Schoß

Benutzeravatar
IndieRina
gehört zum Inventar
Beiträge: 585
Registriert: 05.04.2016, 08:54

Re: Wespennest

Beitrag von IndieRina »

Kleine hat geschrieben:
04.04.2020, 23:09
Wie kann man Hornissen aktiv ansiedeln? Das würde sofort machen... Der Sommer mit dem Hornissennest in einer alten Thujenwurzel war der Beste überhaupt. Kaum bis keine Wespen und wenige Mücken... OK, die Dinger sind schon beeindruckend laut beim Fliegen, aber auch megaspannend zu beobachten. Vor allem die Königinnen beim Nestbau.
Man kann sie leider nicht wie Bienenköniginnen kaufen, da sie unter Naturschutz stehen. Aber ihr könntet mal beim Imkerverband eurer Region bzw. beim dortigen Nabu Bescheid sagen, dass ihr interessiert wärt, wenn sie mal ein Nest umsiedeln müssen 🙂

Auf dem Blog hier stehen noch ein paar Tipps, wie man Behausungen für Hornissenköniginnen attraktiver machen kann: https://www.aktion-wespenschutz.de/Inte ... ichten.htm
Mama von Knopf (09/15) und Knöpfin (02/19)

Benutzeravatar
IndieRina
gehört zum Inventar
Beiträge: 585
Registriert: 05.04.2016, 08:54

Re: Wespennest

Beitrag von IndieRina »

P.S. Hornissen sind übrigens selbst auch Wespen ☺
Mama von Knopf (09/15) und Knöpfin (02/19)

Maikäferchen19
gehört zum Inventar
Beiträge: 429
Registriert: 16.08.2019, 10:55

Re: Wespennest

Beitrag von Maikäferchen19 »

Heute hat eine Hornisse die Verkleidung über der Balkontür erkundet. Das Nest dürfte von mir aus aber durchaus auch etwas weiter weg sein :?
... glücklich mit dem kleinen Knuffi (05/19)

Benutzeravatar
Kleine
Profi-SuTler
Beiträge: 3453
Registriert: 13.01.2011, 15:47
Wohnort: zw Muc und dem Bayerwald

Re: Wespennest

Beitrag von Kleine »

3-4m sollten es schon sein...
LG
Anika

mit Grinsebacke (04/11) an der Hand, Mini-Kämpfer (11/14) im Arm und Kampfkuschelkater, Apportierkatze sowie rotem Einohrtiger auf dem Schoß

Miracleine
Power-SuTler
Beiträge: 6247
Registriert: 27.02.2010, 21:31
Wohnort: Wedel bei Hamburg

Re: Wespennest

Beitrag von Miracleine »

Bei uns hat auch eine Hornisse mal direkt über der Terrasse angefangen zu bauen. Leider hat sie den Nestbau nicht überlebt. Aber in dem Zuge hatten wir uns mal informiert. Hornissen können Menschen unterscheiden. Menschen, die also ganz regelmäßig am Einflug vorbeigehen, werden dann wohl auch problemlos akzeptiert. Da waren wir dann beruhigt und hatten gehofft, dass uns die Hornissen mal eine Saison die Wespen fernhalten. Probieren konnten wir das ja nun leider nicht und ich stelle es mir auch mit Besuchern schwierig vor. Vor allem hast Du natürlich über der Tür das Problem, dass sie vielleicht auch bei Licht drinnen mal verwirrt reinfliegen. Insofern ist der Platz nicht wirklich günstig, aber sicherlich auch nicht unbedingt gefährlich.
A. mit Mini-Mann 04/09 und Zaubermaus 08/11

Maikäferchen19
gehört zum Inventar
Beiträge: 429
Registriert: 16.08.2019, 10:55

Re: Wespennest

Beitrag von Maikäferchen19 »

Danke für die ausführliche Erklärung! Das klingt ja sehr interessant. Heute ist sie auch wieder mehrmals hinter den Brettern verschwunden. Eine einzelne Hornisse stört mich nicht aber ein ganzes Nest und entsprechender Flugbetrieb dann schon. Wobei es schon sehr interessant zu beobachten ist. Wir hatten mal ein riesiges Nest im Bienenhaus, das hab ich mir im Imkeranzug von unten angeschaut. War echt spannend.

Wenn es doch irgendeinen Duft gäbe, den die Wespen/Hornissen nicht mögen... Die Vorbesitzer waren wohl mit Gift unterwegs (zumindest haben wir so Spray gefunden), das möchte ich aber auch nicht.
... glücklich mit dem kleinen Knuffi (05/19)

Benutzeravatar
Ellies
Moderatoren-Team
Beiträge: 1077
Registriert: 18.06.2018, 14:27
Wohnort: Südschwarzwald

Re: Wespennest

Beitrag von Ellies »

Wir haben vor ein paar Wochen an allen unseren Rolladenkästen so Bürsten/Besen angebracht, die es für die Wespen schwieriger machen in den Rolladenkasten zu kommen, bzw. Abdichten. Ich glaube bisher war das erfolgreich, ich hoffe es bleibt so. Letztes Jahr hatten wir in den Kästen riesige Nester (zum Glück noch nicht dort gewohnt).
Ellie mit dem kleinen Muulwürfle (04/2018) :)

Trageberaterin ClauWi Schweiz, GK (11/19) AK (1/20)

Benutzeravatar
lunchen78
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 10887
Registriert: 18.06.2007, 12:52
Wohnort: Nähe von München

Re: Wespennest

Beitrag von lunchen78 »

Ellies hat geschrieben:
27.04.2020, 07:36
Wir haben vor ein paar Wochen an allen unseren Rolladenkästen so Bürsten/Besen angebracht, die es für die Wespen schwieriger machen in den Rolladenkasten zu kommen, bzw. Abdichten. Ich glaube bisher war das erfolgreich, ich hoffe es bleibt so. Letztes Jahr hatten wir in den Kästen riesige Nester (zum Glück noch nicht dort gewohnt).
das ist ja genial. Wir haben hier nämlich auch immer wieder Wespen im Rolladenkasten direkt an der Terrasse
O. 18.Mai 2006
M. 26.Februar 2008

Meine Kinder gehen in die RS in BY

Benutzeravatar
Ellies
Moderatoren-Team
Beiträge: 1077
Registriert: 18.06.2018, 14:27
Wohnort: Südschwarzwald

Re: Wespennest

Beitrag von Ellies »

lunchen78 hat geschrieben:
27.04.2020, 10:06
Ellies hat geschrieben:
27.04.2020, 07:36
Wir haben vor ein paar Wochen an allen unseren Rolladenkästen so Bürsten/Besen angebracht, die es für die Wespen schwieriger machen in den Rolladenkasten zu kommen, bzw. Abdichten. Ich glaube bisher war das erfolgreich, ich hoffe es bleibt so. Letztes Jahr hatten wir in den Kästen riesige Nester (zum Glück noch nicht dort gewohnt).
das ist ja genial. Wir haben hier nämlich auch immer wieder Wespen im Rolladenkasten direkt an der Terrasse
Ja finde ich auch, mein Mann hat die gekauft, das sind so Metalleisten mit Borsten dran, wie man sie auch unter Türen macht wenn es zieht. Und zur Sicherheit versuche ich jetzt im Frühjahr dran zu denken täglich mal den Rolladen hoch und runter zu machen, damit es ihnen nicht gemütlich wird da drin :D
Ellie mit dem kleinen Muulwürfle (04/2018) :)

Trageberaterin ClauWi Schweiz, GK (11/19) AK (1/20)

Antworten