Wespennest

Haushaltsforum - allg. Haushaltstipps, Dekorieren, Renovieren, Pflanzenpflege
Benutzeravatar
Mera
Dipl.-SuT
Beiträge: 5161
Registriert: 13.04.2006, 17:04
Wohnort: bei Karlsruhe

Re: Wespennest

Beitrag von Mera »

Ich hol den hier mal hoch.

Hat jemand Erfahrung mit Wespen in Rolladenkasten? Heute zufällig entdeckt (obwohl der Rolladen durchaus benutzt wird) und es scheint schon einige Bewohner zu geben (so 20-30?). Verziehen die sich in dem Stadium noch und bauen woanders neu, wenn der Rolladen mehrmals täglich benutzt wird (da wurden sie heut extrem sauer. Die letzten Wochen hat das wohl keiner bemerkt, weil das Wetter zu bescheiden für den Aufenthalt im Garten war und ausserdem der Rasen wachsen und nicht betreten werden sollte)?

Im Prinzip stören sie mich ja nicht (müsste nur seitlich Sichtschutz zur Balkontür anbringen, damit sie niemanden angreifen) und sie fressen auch die ärzenden Schmeissfliegen aus Nachbars Garten, aber ich traue meinen Kindern nicht zu, den Rolladen nur zu nutzen, wenn keiner im Garten ist. Und dann wird es halt echt ungemütlich (zumal ich allergisch bin) und fliehen ist auch keine Option dann.

Aber vergiften lassen muss jetzt auch nicht sein, das täte mir leid :-( (ich glaube nicht, dass da wer den Rolladenkasten aufmacht...innen.).
LG Mera
mit Nr.1 (01/06) & Nr.2 (10/07) & Nr.3 (10/11) & Nr.4 (04/15) &*(12/04 & 12/10 & 01/14)

Caratra
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 324
Registriert: 29.09.2015, 22:20

Re: Wespennest

Beitrag von Caratra »

Ich glaube, die verziehen sich jetzt nicht mehr. Meine Schwiegereltern hatten mal welche im Rollladenkasten. Erst waren es auch nur ein paar und dann wurden es immer mehr. Die wurden dann schließlich mit Gift getötet, weil es die Terrassentür war. So ein Nest kann ja auch den gesamten Rollladenkasten einnehmen.
Wie weit ist denn der Balkon entfernt? Und wie nah kommt man vom Garten aus heran? Ich glaube bei Kindern und wenn du zusätzlich Allergiker bist, würde ich sie lieber entfernen lassen. Ich würde da möglichst schnell einen Fachmann befragen. Laut Google könnte es sogar noch möglich sein, das Nest umzusiedeln.
mit Winterhasen (2012) und Sommermaus (2016)

Benutzeravatar
Mera
Dipl.-SuT
Beiträge: 5161
Registriert: 13.04.2006, 17:04
Wohnort: bei Karlsruhe

Re: Wespennest

Beitrag von Mera »

Das Fenster ist quasi direkt neben der Terrassentür, vom Garten her kommt man nicht wirklich dran.
Umsiedeln aus dem geschlossenen Rolladenkasten, den man nur im Wohnraum öffnen kann? Halte ich für unwahrscheinlich. Freihängende Nester, klar. Aber von aussen kommt man da nicht ran (und grösser wird es nicht werden, denn wenn es sonnig ist muss der Rolladen runter und später auch wieder hoch....ist Südseite und wir gehen sonst ein über die Mittagszeit im Erdgeschoss. Und natürlich mach ich den abends wieder hoch, da müssten sie mit leben. Der unsachgemäße Umgang der Kids (Plural. Wäre es nur das Kleinkind, liesse sich sicher was Fummelfestes arrangieren) mit dem Rolladen ist halt ein unkalkulierbarer Faktor.).

Ich ruf morgen mal den Vermieter an, der muss das ja auch zahlen und dann soll er das mit der Stadtverwaltung klären.
LG Mera
mit Nr.1 (01/06) & Nr.2 (10/07) & Nr.3 (10/11) & Nr.4 (04/15) &*(12/04 & 12/10 & 01/14)

Apis
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1188
Registriert: 16.02.2009, 21:40
Wohnort: bei Mainz

Re: Wespennest

Beitrag von Apis »

Wir haben gallische Feldwespen im Rollokasten - seit 3 Jahren. Die sind sehr friedlich. Das Fenster von der Küche ist direkt neben der Terasse, sie haben uns bisher noch nicht gestört. Wir fahren das Rollo dort ab Frühjahr nicht mehr ganz hoch und so sind die auch zufrieden. Nach der Saison entferne ich die leeren Nester - sie bauen immer wieder neu.
Bei uns haben die Kinder schnell kapiert, dass sie die Rollos nicht weiter fahren dürfen. Wenn Deine alle lesen können, kannst Du vielleicht den Schalter bekleben? Oder habt ihr gemeine Wespen im Kasten?
Liebe Grüße von Apis

mit großem Bruder⭐️ (+* 8/09), kleiner Schwester☀️ (*9/11) und kleinster Schwester☀️ (*9/15)

Benutzeravatar
Schneekugel
Profi-SuTler
Beiträge: 3942
Registriert: 21.06.2010, 23:00
Wohnort: CH

Re: Wespennest

Beitrag von Schneekugel »

Wir hatten in einem Jahr ja 3 in Rollkästen, also 2 wir und 1 meine Eltern.
Umsiedeln tun sie Wespen hier nicht, nur Hummels und Bienen.
Da häufiger bedienen auch nicht half, lüften gar nicht mehr ging, kamen sie halt dann weg. Leider mit Gift. Wir hatten ja damals 4 Nester. Die auf der Terrasse zum Glück noch ganz klein, aber die in den Läden nicht.
Sie holten sich vorallem auch Dämmung raus, das fand ich auch weniger pricklend, sonst hätten wir das eine gelassen, dort ist das Fenster selten in Gebrauch.

Mein Mann machte es selber, so um ca 22/23 Uhr, wenn es fast ganz dunkel ist und keine mehr fliegt, dann Nest nass machen, dann fliegen sie eigentlich wohl nicht, und dann das Gift
Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum!
N 06/2009 🧜‍♀️, N 03/2013 🏄‍♂️, N 11/2016 🧚‍♀️

Benutzeravatar
Glöckchen
Dipl.-SuT
Beiträge: 4041
Registriert: 14.11.2014, 13:49
Wohnort: Herzogenrath

Re: Wespennest

Beitrag von Glöckchen »

Hatten wir vor ein paar Jahren auch in der Terrassentür, die gehen nicht mehr weg. Wenn du sie friedlich und lebend haben möchtest, dann ist innen aufmachen die einzige Chance.
Wenn du den Rolladen nicht mehr bewegen möchtest, dann musst du eh irgendwann innen auf machen, denn die bauen mit ihrem Nest den Kasten zu, das geht innerhalb weniger Tage. Hatte teilweise schon Probleme, wenn ich den Rolladen morgens hoch gemacht habe.
Die gesteigerte Aggressivität durch die Bewegung des Rolladens ist ebenfalls Mist. Bei uns ist es in Gift geendet.
Hat zwei Töchterlein von 09/14 und 03/17

Benutzeravatar
Mera
Dipl.-SuT
Beiträge: 5161
Registriert: 13.04.2006, 17:04
Wohnort: bei Karlsruhe

Re: Wespennest

Beitrag von Mera »

Ich würde behaupten es sind gemeine oder deutsche Wespen. Von der genannten Feldwespenart hab ich just eben eine halb tot neben mir auf der Terasse gefunden und die sehen definitiv anders aus (von den anderen liegen einige tote auf der Fensterbank unter dem betroffenen Rolladen, die sind kürzer, mit kürzeren Beinen und nicht so orange).

Man sieht ja absolut nix von aussen, es ist nichtmal viel Verkehr. Sitze seit 40min hier und hab 2 Wespen gesehen und eine, die nochmal etwas größer war und nicht dahin zu gehören schien (gab aber keine Attacke).
sketch-1559545316811.png
Hier die Opfer von gestern, direkt unterm Nesteingang.
IMG_20190603_085526364_HDR_1.jpg
Da oben sind sie drin, rechts ist die Terrassentür.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
LG Mera
mit Nr.1 (01/06) & Nr.2 (10/07) & Nr.3 (10/11) & Nr.4 (04/15) &*(12/04 & 12/10 & 01/14)

Mäusebaby
alter SuT-Hase
Beiträge: 2531
Registriert: 02.11.2015, 22:00
Wohnort: Bodenseekreis

Re: Wespennest

Beitrag von Mäusebaby »

Stehen die nicht unter Naturschutz, so dass man die gar nicht selber wegmachen darf, schon gar nicht töten?

Unsere Hausnachbarn (DHH) hatten vorletztes Jahr eines im Rollladenkasten. Bis auf ein erhöhtes Aufkommen der Wespen war da nix.
Wir lassen die auch gerade unseren alten Holz-Gartentisch zerlegen.
Da sitzen immer ein halbes Dutzend Wespen. Da war noch nie was, weder mit Katzen noch Kindern. Die sind ganz friedlich.
Liebe Grüße,
Mäusebaby mit ihrem Weihnachtswunderwunschkind (09/2015) und zwei **
Bild

Benutzeravatar
Mera
Dipl.-SuT
Beiträge: 5161
Registriert: 13.04.2006, 17:04
Wohnort: bei Karlsruhe

Re: Wespennest

Beitrag von Mera »

Mäusebaby hat geschrieben:
03.06.2019, 10:44
Stehen die nicht unter Naturschutz, so dass man die gar nicht selber wegmachen darf, schon gar nicht töten?
Tun sie. Sie sind auch friedlich bisher...wenn keiner an den Rollladen geht.

Das einzigste Kind, dass sich an Benutzung des Rolladens unter bestimmten Bedingungen (niemand draussen, Tür/Fenster/Katzenklappe zu) halten würde, ist K2. K3 hat die Ansage nach 2 Tagen vergessen, K4 trau ich nicht (wenn Blödsinn im Kopf rumspukt, was in dem Alter eher häufiger als seltener der Fall ist, denkt der da nicht dran und erfasst auch die Dimension der Konsequenz nicht) und K1 ist unberechenbar (da wird auch mal um die Geschwister zu ärgern oder uns zu strafen für vermeintliche Versäumnisse sowas angedeutet und zack geht's dann schief oder K4 übernimmt den ausführenden Part).

Und das Ding wird benutzt werden, weil halt genau zur Hausaufgabenzeit bis in den späten Nachmittag rein die Sonne reinknallt und es nicht auszuhalten ist und auch blendet. Ich aeh das Katastrophenpotential leider nur allzu deutlich vor mir : K3/K1: "Bäh, die sch* Sonne! Ich seh nix, es ist zu heiss!" *Rolladen surrt runter* *oops, K4 hockt im Sandkasten/Balkontür steht offen/Mutter hängt Wäsche auf in Garten*
LG Mera
mit Nr.1 (01/06) & Nr.2 (10/07) & Nr.3 (10/11) & Nr.4 (04/15) &*(12/04 & 12/10 & 01/14)

Mäusebaby
alter SuT-Hase
Beiträge: 2531
Registriert: 02.11.2015, 22:00
Wohnort: Bodenseekreis

Re: Wespennest

Beitrag von Mäusebaby »

Und immer unten lassen?
Liebe Grüße,
Mäusebaby mit ihrem Weihnachtswunderwunschkind (09/2015) und zwei **
Bild

Antworten