Tragen im Winter

Hauptforum: Trageberatung

Moderatoren: Ellies, Cocolin, sTanja

DaniCro
Herzlich Willkommen
Beiträge: 15
Registriert: 29.04.2018, 15:25

Tragen im Winter

Beitrag von DaniCro »

Hallo!

Ich habe zwei Mädels, die Große ist 2,5 Jahre alt und die Kleine 5 Monate. Die Kleine will aktuell immer alles sehen und die schönen Zeiten, in denen sie friedlich im Kinderwagen Blätter beobachtet hat, sind leider rum. Allerdings ist sie auch kein großer Tragefan, am liebsten wird sie auf dem Arm nach vorne getragen, aber das kann ich rein kräftemäß auf dem Spielplatz zum Beispiel nicht immer leisten, zumal ich ja auch mal meiner großen Tochter helfen bzw ihr was reichen muss und meine "Kleine" schon 8 kg wiegt.

Jetzt ist es so, dass ich eine Emeibaby habe, die ich auch sehr mag. Mit den aktuellen Temperaturen find ich das Ganze aber voll kompliziert. Normalerweise liegt sie auf dem Weg zum Spielplatz im Kinderwagen in einem Lammfell mit Wollwalkanzug, soweit alles gut. Wenn wir dort sind, will sie irgendwann raus, dann versuche ich sie in die Trage zu packen. Kann ich sie im Wollwalk in meine Trage tun oder ist das zu warm?

Wenn ich meine Jacke offen lasse, wird mir aber am Hals kalt und ich krieg Halsweh, zumal ich für das Schließen der Emei immer meine Jacke ausziehen muss. Habe schon eine Tragejacke von bonprix bestellt, weiß aber nicht, ob ich sie behalten soll. Im Wollwalk wird ihr unter der gefütterten Jacke bestimmt zu warm, aber ich kann ihr ja nicht bei 5 Grad auf dem Spielplatz den Wollwalk schnell ausziehen und sie in Pulli und Strumpfhose schnell in die Jacke packen, ohne dass sie sich vielleicht erkältet.

Habt ihr ne Idee, wie man im Winter gut tragen kann ohne dass sich das Kind erkältet, einen Hitzeschock erleidet oder man sich selbst erkältet, weil man ständig Jacke an und auszieht und der Hals bei den meisten Tragejacken freiliegt?
Hab schon überlegt unter meine Jacke eine Fleecejacke anzuziehen, dann habe ich es nie ganz kalt...

Und meine zweite Frage wäre zum Rückentragen. Macht das Sinn im Winter bzw Frühjahr? Man sieht halt nicht, ob Kind sich die Mütze auszieht oder unter derselben überhaupt was sieht und An- und Ausziehen wäre noch komplizierter für mich vor allem draußen.
Ich dachte halt Rückentragen wäre vielleicht bald mal dran, weil die Kleine schon so schwer ist und ich Sorge habe, einen teuren Tragemantel bzw Jacke zu kaufen, die ich kaum nutze, weil ich Kind kaum noch auf dem Bauch tragen kann.

Einen tollen Tragemantel hatte ich gesehen von Mamalila, glaube ich, mit dem man vorne und hinten tragen kann ,aber 300 Euro ist mir viiiiiiiiel zu teuer. Der wäre allerdings aus Wolle und das ginge vielleicht auch über einem Wollwalkanzug...

Ach herrje, wäre nur schon wieder Mai...

Whatever, ich würde mich sehr freuen, wenn jemand eine coole Idee hätte.

Danke schonmal und liebe Grüße

Dani

Benutzeravatar
Lissi23
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1446
Registriert: 22.12.2009, 20:35
Wohnort: Franken

Re: Tragen im Winter

Beitrag von Lissi23 »

Hallo, ich vermute, auf dem Rücken zu tragen, wäre für euch alle die einfachste Lösung: Deine Tochter kann dir über die Schulter schauen - es kann aber sein, dass du die sie mit der Trage nicht hoch genug tragen kannst, im Tragetuch (einfacher Rucksack) kann man auch schon kleinere Babys so hoch einbinden, dass sie etwas sehen.
Wenn sie müde wird, kann sie auf dem Rücken schlafen und du kannst ihr Köpfchen mit einem Tuch oder einer Mullwindel stützen.
Damit du sehen kannst, was sie da hinten so treibt, bezgl. Mütze usw. leisten Schaufenster oder Autoscheiben gute Dienste, aber auch ein kleiner Taschenspiegel kann helfen.
Ich habe meine Kinder immer gleich zu Hause eingebunden und unter meiner Tragejacke getragen. Somit musste ich ihnen nur Mütze und manchmal eine Jacke/Handschuhe anziehen. Mit einem Wollwalk oder Wollfleeceanzug kann man die Babys aber auch gut tragen, die Wolle wirkt ja temperaturausgleichend und trägt nicht so auf, wie beispielsweise ein Schneeanzug. Über einen Hitzestau würde ich mir da keine Gedanken machen und habe meine Kinder auch so getragen, wenn ich vermutet habe, dass ich sie unterwegs ausbinden muss.
Wenn du die Anschaffung einer teuren Tragejacke scheust, kannst du vorerst evtl. auch mit einem Tragecover zurechtkommen. Du musst nur bedenken, dass es sich auf deiner (Winter)Jacke nicht so gut binden lässt, evtl. wäre da eine dünnere (Fleece)Jacke für dich besser und mit genug Übung sollte das dann auch klappen. Außerdem kannst du dein Baby nicht mit deiner Körperwärme wärmen, somit wird es dem Baby schneller kalt.
Viele Grüße von
Lissi mit
zwei Jungs (04/09), (03/11) und Mädel (10/15)

Reh
Dipl.-SuT
Beiträge: 4778
Registriert: 30.04.2018, 11:24

Re: Tragen im Winter

Beitrag von Reh »

Ich schaue immer mit der Selfie-Funktion vom Handy nach dem Baby auf dem Rücken.
Ich würde auch zuhause schon einbinden, zuhause Tragejacke anziehen und dann möglichst die ganze Zeit drin lassen. Ansonsten dann wohl doch im Walkanzug.
Für deinen Hals vllt einen Schal?
5 Sternchen im Herzen
Rehlein Stupsi 02/18
Rehkitz Chilli 07/20

Ich kann Groß- und Kleinschreibung, mein Handy nicht immer...

Bönthi
gehört zum Inventar
Beiträge: 572
Registriert: 20.03.2020, 09:53

Re: Tragen im Winter

Beitrag von Bönthi »

Beim Rückentragen gibt es hier für's Baby grundsätzlich eine Schlupfmütze, die bekommt er nicht alleine runter. Und ich Pack ihn nur auf den Rücken, wenn ich ihn unterwegs definitiv nicht raus holen will. Sonst kommen die 10 kg immer noch nach vorne, das ist mir zu frickelig unterwegs.
mit Zelli, dem kleinen Zellhaufen (02/20)

DerStoepsel
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 251
Registriert: 29.07.2018, 15:15

Re: Tragen im Winter

Beitrag von DerStoepsel »

Beim Tragecover von Hoppediz ist so ein Halswärmer dabei. Der ist dünn genug, dass es das Baby nicht stört und dein Hals und dein Dekolleté bleiben schön warm 😀
🥳😇😎
Sohn Nr. 1: 05/17
Sohn Nr. 2: 03/20

Sommermama2017
alter SuT-Hase
Beiträge: 2973
Registriert: 03.03.2018, 16:01

Re: Tragen im Winter

Beitrag von Sommermama2017 »

Nur eine kleine Idee: falls du es doch zwischendurch vorne schaffst: die Trage kannst du doch schon Zuhause anziehen und dann die Jacke drüber oder?
Liebe Grüße von Sommermama mit L. 07/17 und Baby ET 01/21

Benutzeravatar
Myeskathry
alter SuT-Hase
Beiträge: 2008
Registriert: 17.05.2015, 20:58
Wohnort: Thüringen

Re: Tragen im Winter

Beitrag von Myeskathry »

Ich habe im Wollanzug mit Tragejacke jetzt auch nicht so das große Problem gesehen. Ich trage auch gerne mal noch einen Wollpullover unter der Jacke, weil mir schnell mal kalt wird. Also schnalle ich unsere emei (haben wir auch 😉) über meinen Wollpullover mit Baby im Wollanzug auf den Rücken. Manchmal ist mir das ao schon warm genug. Dann gehe ich auch davon aus, dass es dem Baby so reicht. Er hat ja schließlich auch die Beinchen in Wolle, selbst wenn er sich nicht bewegt. Und wir wärmen uns gegenseitig. Wenn das nicht reicht (du hast ihn ja auch im Wollanzug im Kinderwagen noch im Fußsack) dann kommt ein Wollponcho oder die Tragejacke darüber. Ich packe ihn auch unterwegs mal aus und ein. Umso kälter (vor allem windiger) umso weniger gerne. Aber grundsätzlich geht es ja fix, wenn man Übung hat. Der kleine Edelmann findet vom Rücken aus rausschauen auf jeden Fall besser als Blätter an den Bäumen.
Liebe Grüße
Myeskathry mit Ritter (7/12), Möhrchen (7/14) und kleinem Edelmann (4/20)

KaLotta
Profi-SuTler
Beiträge: 3103
Registriert: 04.09.2014, 22:41

Re: Tragen im Winter

Beitrag von KaLotta »

Von Lenny lamb gibt es einen Mutter-Kind-Schal, eine Schlupfmütze fürs Kind und für dich einen Halswärmer. Die Kombination fand ich zum Vorbeigehen Teagen super.
Den Mamalila Tragemantel kannst du auch mieten bei Räubersachen🙂 Mir war der auch zu teuer und so konnte ich rausfinden, dass der für mich (!zum Rückentragen) ungeeignet ist.
👭 große Schwester (4/14) und kleine Schwester (6/17) und Babybruder (1/20)🤱

Bild

DaniCro
Herzlich Willkommen
Beiträge: 15
Registriert: 29.04.2018, 15:25

Re: Tragen im Winter

Beitrag von DaniCro »

Danke für Eure hilfreichen Beiträge.
Ich glaube, Rückentragen ist mir draußen noch zu früh, zumal sie immer schnell wieder aus der Trage will. Das müsste ich erst Mal zu Hause ein paar Mal mit ihr ausprobieren.
Auf jeden Fall ist der Zweierschal von Lenny Lamb ne gute Idee. Und ich nehme mit, dass ich mir für drunter eine Fleecejacke zulege, damit es mir beim Einbinden nicht so kalt wird. Falls ich mir ne Tragejacke holen sollte, dann wohl keine allzu Dicke, damit sich das mit Fleecejacke und Wollwalkoverall verträgt. Hat einer eine Idee? Bonprix hat günstige, aber ich kenne die Qualität von wegen dick oder dünn natürlich nicht.
Wie ist es denn mit einem Tragecover? Ist das leicht unterwegs anzuziehen?

Benutzeravatar
Lamami
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 283
Registriert: 09.12.2014, 21:59

Re: Tragen im Winter

Beitrag von Lamami »

Ich hatte damals eine recht schlichte schwarze Softshelljacke von MaM (by Manduca), die war nicht so teuer und ich hatte darunter auch oft die Kombi Fleecejacke für mich und Wollwalkoverall fürs Kind.
Ich sehe, da gibts mittlerweile eine neues Modell, bei dem die Ärmel abknöpfbar sind (naja schick ist was anderes, aber bestimmt funktional)
Mutter-Kind-Schal fand ich auch praktisch.
mit Sohnemann 09/14

Antworten