Was ist mit der Manduca passiert?

Hauptforum: Trageberatung

Moderatoren: Ellies, Cocolin, sTanja

Antworten
Molly_82
hat viel zu erzählen
Beiträge: 176
Registriert: 23.06.2011, 08:22

Was ist mit der Manduca passiert?

Beitrag von Molly_82 »

Hallo wie schon neulich geschrieben war ich vor 9 Jahren zuletzt hier. Nun wollte ich nach einer gebrauchten Manduca schauen. Doch es gibt jetzt soviele Neue Bezeichnungen, dass ich nicht weiß ob die von damals so schlecht waren oder ob man auch noch eine von den alten Modellen nehmen kann. Ich benötige eine mit Neugeboreneneinsatz, aber selbst da gibt es nun viele Unterschiede. Damals gab es nur einen eingenähten Stoff mit Druckknöpfen. Ist die Manduca jetzt vielleicht schlecht? Meine Tochter ist 4 Wochen alt und nun suche ich eine günstige Tragehilfe bei der man nicht viel falsch machen kann .

Liebe Grüße Molly

Benutzeravatar
Ellies
Moderatoren-Team
Beiträge: 1537
Registriert: 18.06.2018, 14:27
Wohnort: Südschwarzwald

Re: Was ist mit der Manduca passiert?

Beitrag von Ellies »

Hallo Molly, die Manduca ist bestimmt nicht schlecht, allerdings gibt es mittlerweile so viele neue Tragen auf dem Markt, dass sie etwas in den Hintergrund gerückt sind. Die klassische Manduca die du kennst (mit Neugeboreneneinsatz) wird mittlerweile Manduca first genannt. Die Trage wurde so weiterentwickelt, dass der Neugeboreneneinsatz nicht mehr gebraucht wird, das war ja für viele kompliziert und saß nicht immer optimal. Die Weiterentwicklung heißt Manduca XT. Es gibt aber von Manduca mittlerweile auch noch neue Modelle die sich vom Aufbau her auch geändert haben.

Möchtest du denn wieder eine Trage die vom Aufbau her gleich ist? Es gibt nämlich echt tolle Alternativen mittlweile, in rie auch kleine Neugeborene schon ohne Einsatz passen. Wo ist denn deine Budgetgrenze?
Ellie mit dem kleinen Muulwürfle (04/2018) :)

Trageberaterin ClauWi Schweiz, GK (11/19) AK (1/20)

Gargantula
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 374
Registriert: 18.05.2020, 13:51

Re: Was ist mit der Manduca passiert?

Beitrag von Gargantula »

Hallo, ich bin Erstlingstmama und habe deshalb natürlich keinen riesigen Erfahrungsschatz.
Noch vor der Geburt habe ich eine gebrauchte Manduca gekauft, ein älteres Modell mit dem sogenannten Neugeboreneneinsatz (dem zum knöpfen).
Mittlerweile ist das Baby sieben Monate alt und die Manduca praktisch ungenutzt weiter gezogen.
Ich hatte das Gefühl sie passt nie richtig gut. Der Neugeboreneneinsatz empfand ist als schlechten Witz, das Baby hing richtig schief und schlecht gestützt. Bei den nächsten Versuchen war sie genau zwischen Rückenverlängerung auf oder zu, also war das Rückenpanel entweder zu kurz oder zu lang. Vielleicht würde es jetzt passen, ich weiß es nicht.
Wir tragen meistens im Tuch und als Vollschnallentrage haben wir jetzt eine Buzzidil, die Trage lässt sich viel besser anpassen als die Manduca.
Aber es gibt so viel auf dem Markt und das soll keine direkte Empfehlung sein. Wenn du schonmal mit einer Manduca glücklich geworden bist, wirst du es ja vielleicht auch wieder. Das ist ein sehr subjektiver Bericht. Ich glaube viele Tragen sind besser im mit wachsen und gebraucht auch günstig zu bekommen.

Bestimmt bekommst du noch mehr Antworten.

Ah ich sehe in der Vorschau schon Ellies, schicke aber trotzdem so ab.
Liebe Grüße
Gargantula

Mit Mupfelchen aka Derwisch-Baby 🏕️

🧚‍♀️02/20

Benutzeravatar
Carraluma
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1807
Registriert: 28.04.2013, 10:57

Re: Was ist mit der Manduca passiert?

Beitrag von Carraluma »

Als Neugeborenentrage gibt es wohl besseres. Ich habe mir die Manduca gebraucht gekauft als Nr. 1 ein kleiner Laufling über ein Jahr war. Dafür fand ich sie praktisch. Schnell raus und rein vom Laufling.
Meine Minibabys habe ich lieber im Tuch getragen und etwas größere Babys auch im Didytai. Wenn man Tücher und Co gebraucht kauft und später wieder verkauft hat man auch nicht viel Verlust gemacht. Eine einzige Tragehilfe ist meiner Erfahrung nach nicht die ganze Tragezeit über optimal.
Aber du hörst hier bestimmt noch viel über unterschiedliche Modelle, da kenne ich mich nicht so aus.
Carraluma mit der Tanzmaus (*2012), dem kleinen Waschbären (*2016) und der Minimaus (*Nov. 2019)

Bönthi
gehört zum Inventar
Beiträge: 435
Registriert: 20.03.2020, 09:53

Re: Was ist mit der Manduca passiert?

Beitrag von Bönthi »

Mit der Manduca kenne ich mich gar nicht aus, aber ich als Erstlingsmama und Trageanfängerin fand Halfbuckle absolut idiotensicher. In meinem Fall war es die Fräulein Hübsch, quasi das gleiche gibt es ja aber auch von anderen Herstellern. Wenn man die Stegbreite einmal angepasst hat, ist das total selbsterklärend und Baby sitzt super drin.
mit Zelli, dem kleinen Zellhaufen (02/20)

Molly_82
hat viel zu erzählen
Beiträge: 176
Registriert: 23.06.2011, 08:22

Re: Was ist mit der Manduca passiert?

Beitrag von Molly_82 »

Vielen Dank erstmal dann war meine Vermutung ja nicht so falsch. Dann muss ich nochmal in Ruhe gucken
Viele Grüße molly

Antworten