Wie halte ich den Tragling im Winter auf dem Rücken warm?

Hauptforum: Trageberatung

Moderatoren: Ellies, Cocolin, sTanja

Benutzeravatar
rueckenwind
Profi-SuTler
Beiträge: 3683
Registriert: 29.02.2012, 15:30
Wohnort: Leipzig

Re: Wie halte ich den Tragling im Winter auf dem Rücken warm?

Beitrag von rueckenwind »

Viele Tragejacken haben einen Einsatz, den man sowohl vorne als auch hinten einzippen kann.

Meine beiden Großen hatte ich über der Jacke und dann unter einem Cover, bei der Lütten habe ich mir letzten Herbst doch noch einen Tragemantel gekauft, das war schon deutlich kuscheliger und ziemlich praktisch.
T. mit Rumpeltochter (04.11), Purzelsohn (08.13) und Flitzeline (08.19)

Zasha
gut eingelebt
Beiträge: 44
Registriert: 16.08.2020, 20:03

Re: Wie halte ich den Tragling im Winter auf dem Rücken warm?

Beitrag von Zasha »

Dorkas hat geschrieben:
07.09.2020, 19:06
Kostet zwar ne Stange Geld, aber wenn du ihn gebraucht kaufst und pfleglich behandelst, bekommst du ihn quasi ohne Verlust wieder verkauft
Das ist mir bei vielen baby Sachen schon aufgefallen. Gute Artikel kann man problemlos wieder verkaufen und hat wenig oder keinen Verlust. Meine MaM Jacken werde ich auch für den Preis oder wenige Euro weniger weiter verkaufen können. Wollwalk wäre für mich auch toll , aber die Haare meiner golbgelben Hündin bleiben an allen solchen Sachen hängen und gehen nie wieder raus :?

Elizi
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 359
Registriert: 19.01.2018, 20:32

Re: Wie halte ich den Tragling im Winter auf dem Rücken warm?

Beitrag von Elizi »

Ich verstehe das auch, dass es unter der Jacke besser ist. Man muss sich auch kaum Sorgen machen, dass es dem kind zu kalt wird. Aber was ist, wenn das Kind dann raus möchte um zu stillen, oder selbst zu laufen? Dann muss man es ja in der Eiseskälte irgendwie anziehen, oder wie macht man das praktisch?
Mit Sommerkind 7/17 und Winterkind 12/19

Zasha
gut eingelebt
Beiträge: 44
Registriert: 16.08.2020, 20:03

Re: Wie halte ich den Tragling im Winter auf dem Rücken warm?

Beitrag von Zasha »

Wie lange bist du denn draußen, dass das Kind gestillt werden muss? Ich könnte mir nicht mal vorstellen, dass meine Tochter das mitmachen würde, dass sie mehr als 2 Stunden getragen wird bzw. nach einem langen Schlaf noch weiter getragen werden will. Die will dann einfach raus und auch nicht nur für kurz, sondern mindestens für eine Stunde. Und sie muss sich ja auch bewegen können und nicht nur festgebunden sein.
Aber evtl sind da die Kinder anders. Kenne nur meine eigene als Tragekind, sonst gibt es sowas in meiner Umgebung nicht. Auffem Dorfe muss ein kind noch im Kinderwagen liegen, wenn es was ordentliches werden will :roll:

Elizi
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 359
Registriert: 19.01.2018, 20:32

Re: Wie halte ich den Tragling im Winter auf dem Rücken warm?

Beitrag von Elizi »

Haha, ja bei uns kommt das irgendwie sehr oft vor?! Vielleicht ändert es sich bis dahin ja noch, aber momentan sind die Abstände noch ziemlich kurz zum Teil (wenn ich verfügbar bin...). Und es kommt oft vor, dass sie am Rücken nicht einschlafen kann, sondern erst, wenn ich sie nach vorne nehme und andocke... Aber nur vorne mag ich auch nicht mehr tragen... Aber wer weiß, vielleicht ist bis zum Winter eh schon alles anders... Bei der ersten Tochter hatten wir das Problem irgendwie nicht, weil sie im Sommer laufen gelernt hat und im Winter gar nicht mehr so oft getragen werden wollte. Komisch, wie das die Eltern mit den kinderwagen Kindern schaffen, das hat bei uns leider nicht so gut geklappt... :oops:
Mit Sommerkind 7/17 und Winterkind 12/19

Biene87
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 109
Registriert: 28.04.2020, 21:50

Re: Wie halte ich den Tragling im Winter auf dem Rücken warm?

Beitrag von Biene87 »

Ellies hat geschrieben:
07.09.2020, 16:22
Generell sollten Traglinge im Winter immer unter der eigenen Jacke (oder mit Einsatz/Cover) getragen werden, bis sie selbst sagen können, dass ihnen zu kalt ist. Aber auch später wenn sie schlafen oder eben für längere Wanderungen wenn es wirklich kalt ist.
Über der Jacke geht vor allem dann gut, wenn es halt nur schnell 5 min bis zum Spielplatz sind und das Kind eh oft runter möchte. Dann sollte man aber eher auf warme Wollkleidung für den Tragling zurück greifen, da die Isolierung von so dicken, wattierten Schneeanzügen nicht mehr gut funktioniert wenn sie im Tuch oder der Trage platt gedrückt wird.
Danke für die Info!
Man hat dann ja aber schon ein Dilemma, wenn das Kind unterwegs runter will, oder? Der Zwuck läuft seit ein paar Tagen mehrere Schritte am Stück und will seit einiger Zeit draußen auch zumindest immer ein Stück krabbeln...

Zweites Thema: Zwucks Füße gucken bei den meisten Jacken inzwischen unten raus :oops: dann muss wohl ein Tragemantel her? Ich hatte ihn im letzten Winter/Frühjahr unter dem Kumja-Einsatz.
Viele Grüße von Biene mit dem Zwuck (07/2019) und *(08/2018) im Herzen

Benutzeravatar
Ellies
Moderatoren-Team
Beiträge: 1627
Registriert: 18.06.2018, 14:27
Wohnort: Südschwarzwald

Re: Wie halte ich den Tragling im Winter auf dem Rücken warm?

Beitrag von Ellies »

Wenn das Kind natürlich ständig runter will und man es eh passend für das Wetter draußen gekleidet hat, kann man es auch über der Jacke tragen. Dann ist man ja auch in Interaktion mit dem Kind und merkt wenn es zu kalt hat. Es geht hier dann eher so um länger auf dem Rücken bei einem Spaziergang, oder wenn es halt schläft. Kleine Kinder melden sich nämlich nicht unbedingt wenn ihnen zu kalt ist.
Ellie mit dem kleinen Muulwürfle (04/2018) :)

Trageberaterin ClauWi Schweiz, GK (11/19) AK (1/20)

Feuerkind
Profi-SuTler
Beiträge: 3440
Registriert: 26.01.2011, 11:24
Wohnort: Ba-Wü

Re: Wie halte ich den Tragling im Winter auf dem Rücken warm?

Beitrag von Feuerkind »

Ich stille unterwegs in der Trage oder hole dann das Kind raus und decke es mit der Jacke zu. So hab ich es letzten Herbst/Winter zumindest gemacht
Wir haben aber auch oft zwischen Trage und KiWa gewechselt und ich hatte sie dann schon etwas wärmer angezogen und im Wagen zusätzlich im Fußsack und in der Trage dann unter der Jacke, aber eben so dass es auch ok war sie mal ein paar Minuten zum stillen raus zu nehmen

Da war sie allerdings noch nicht mobil

Die Große war im zweiten Winter schon ein Laufling, die hatte entweder einen Wollwalk an und war über der Jacke wenn ich wusste sie läuft auch zwischendurch
Und wenn sie schlafen sollte/längere Spaziergänge oder wenn ich einfach nur von A nach B bin, dann hatte ich sie unter der Jacke
...Bist so wunderschön und ich kann kaum ertragen wenn du weinst. Und es kann niemals eine Macht auf dieser Welt so stark wie diese Liebe sein... [ASP- Duett]

Feuerkind mit Nachtdämonin (11/14) und der kleinen Starken(6/19)

Elizi
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 359
Registriert: 19.01.2018, 20:32

Re: Wie halte ich den Tragling im Winter auf dem Rücken warm?

Beitrag von Elizi »

Feuerkind hat geschrieben:
07.09.2020, 22:51

Die Große war im zweiten Winter schon ein Laufling, die hatte entweder einen Wollwalk an und war über der Jacke wenn ich wusste sie läuft auch zwischendurch
Und wenn sie schlafen sollte/längere Spaziergänge oder wenn ich einfach nur von A nach B bin, dann hatte ich sie unter der Jacke
Das klingt gut! So kann ich mir das auch vorstellen.. :)
Mit Sommerkind 7/17 und Winterkind 12/19

Feuerkind
Profi-SuTler
Beiträge: 3440
Registriert: 26.01.2011, 11:24
Wohnort: Ba-Wü

Re: Wie halte ich den Tragling im Winter auf dem Rücken warm?

Beitrag von Feuerkind »

Ich fand das vor allem super praktisch wenn man irgendwo hin geht. Also von zu hause zur Krabbelgruppe oder bringt das Kind morgens zur Kita oder so

Man muss es nicht an und nach 15 Minuten weg direkt wieder ausziehen. Einfach unter die Jacke, jacke aus, fertig
...Bist so wunderschön und ich kann kaum ertragen wenn du weinst. Und es kann niemals eine Macht auf dieser Welt so stark wie diese Liebe sein... [ASP- Duett]

Feuerkind mit Nachtdämonin (11/14) und der kleinen Starken(6/19)

Antworten