Unkomplizierte Trage / Fullbuckle fürs Rückentragen

Hauptforum: Trageberatung

Moderatoren: Ellies, Cocolin, sTanja

Viktoria86
Herzlich Willkommen
Beiträge: 18
Registriert: 19.09.2019, 18:30
Wohnort: Tirol

Unkomplizierte Trage / Fullbuckle fürs Rückentragen

Beitrag von Viktoria86 »

Liebe erfahrene Tragemamis,

darf ich euch um eure Erfahrungen bezüglich des Tragens in Fullbuckles bitten? Ich bin auf der Suche nach einer unkomplizierten Babytrage, die entweder von Geburt an oder ab ca. 3 Monaten bis ins Kleinkindalter einsetzbar ist. Tragen möchte ich damit je nach Bedarf entweder unser zweites Kind (er oder sie wird Ende Dezember 2020 geboren) oder unseren Kleinen Großen (derzeit 1,5 Jahre alt). Das Kleine würde ich die ersten Monate vorne tragen und den Großen am Rücken (nicht gleichzeitig, versteht sich). Am wichtigsten wäre mir, dass sich die Trage ohne Gefummel leicht verschließen lässt und vor allem das Rückentragen unkompliziert ist. Mit dem Tragetuch habe ich mich übers Rückentragen leider nie hinausgewagt :roll: Ich hab da immer Bedenken gehabt ich könnte das Kind fallen lassen. Inzwischen ist mir mein kleiner Größer (1,5 Jahre) einfach zu schwer, um ihn vorne zu tragen. Außerdem hat sich bei uns Nachwuchs angekündigt und mit wachsendem Babybauch ist das jetzt ohnehin hinfällig.

Ich habe zwar schon zwei Tragetücher, ein elastisches von Hoppediz und ein "normales", stärker gewebtes von Didymos, aber zur Geburt unseres zweiten Kindes möchte ich mir eine Trage leisten. Ich glaube das ist im Alltag, wenn man mit zwei kleinen Kindern untertags allein ist einfach praktischer, besonders wenn es Mal schnell gehen muss. Mit dem Tragetuch (zweifelslos Übung, die mir fehlt), ist das doch immer etwas Gefummel bis alles passt.

Ich habe schon fest im Internet recherchiert und auch im Forum gelesen und inzwischen scheint mir die Auswahl an Tragen fast unüberschaubar zu sein. Leider gibt es bei uns in der Nähe kein gutes Fachgeschäft in dem man Tragen diverser Hersteller probieren könnte. Da ist nur der örtliche Populini Laden und die führen nur die Emeibaby, die Ruckeli und die Fräulein Hübsch, wobei letztere laut Auskunft der Verkäuferin nicht wirklich fürs Rückentragen geeignet ist und man zwei Tragen brauch, eine fürs Kleine und eine für den Großen.

Von der Emeibaby schwärmen viele, aber ich finde es gar nicht leicht den Gurt hinten am Rücken zu schließen. Dazu brauch ich ja beide Hände frei und ich kann das Baby vorne doch nicht einfach loslassen? Die Trage ist zwar super gepolstert, aber der Verschließmechanismus liegt mir nicht :roll: Die Ruckeli fand ich diesbezüglich angenehmer, aber ich hätte auch noch gerne ein paar andere Tragen probiert, bevor ich mich dafür entscheide. Außerdem kannte sich die Verkäuferin überhaupt nicht aus und hatte keine Ahnung wie man die Trage einstellt und das Kind anlegt, um es am Rücken zu tragen. Und das in einem Fachgeschäft...

Verzeiht bitte meine langen Ausschweifungen...

Hat jemand Erfahrung mit folgenden Tragen, die ich (laut Internetrecherche) in die engere Wahl genommen habe?!

- Ruckeli Slim (im Geschäft ausprobiert und nicht für schlecht befunden, wobei mein einziger Vergleichswert die Emeibaby ist)
- Kokadi Flip
- Buzzedil
- Huckepack Fullbuckle
- ev. Girasol My Sol (ist aber eine Half Buckle, oder?)

Die Buzzedil wäre im Summer Sale gerade vergünstigt (-60 €), aber ich bin mir nicht sicher, ob ich es wirklich wagen soll, die einfach zu bestellen... Optisch sieht sie ja nett aus, aber sie soll vor allem eines sein, nämlich ganz praktisch :-) Ich weiß, dass das immer von den eigenen Vorlieben abhängt, aber vielleicht kann ich doch von euren persönlichen Erfahrungen profitieren. Ach ja, ich bin 1,68m groß und im "unschwangeren Zustand" :lol: 51-52 kg schwer.

Ein herzliches Danke, Cornelia mit Klein Johannes und ? aus Tirol

Bunti
gehört zum Inventar
Beiträge: 523
Registriert: 24.06.2020, 17:17

Re: Unkomplizierte Trage / Fullbuckle fürs Rückentragen

Beitrag von Bunti »

Zu den meisten deiner Fragen kann ich dir nichts sagen, mit Ausnahme des Buzzidils: ich finde das zum Rückentragen sehr praktisch und einfach abzulegen. Der Papa verwendet es auch noch vor dem Bauch, das Umstellen zwischen einem großen und einem kleinen Kind erfordert ein paar Handgriffe (zB Rücken-Panel verkürzen), vermute das ist aber bei den meisten genannten Tragen nötig...
Und ein Hinweis zum Summersale: das für 60€ ist meistens ein OnBu, den man zur Fullbuckle umbauen kann. Dh der Hüftgurt ist nicht gepolstert, das kann bei längeren Strecken unbequem werden. Dafür kann man den Hüftgurt weglassen, zB in der Schwangerschaft, wenn der Bauch im Weg ist 😉
Die normale Buzzidil Fullbuckle hat einen gepolsterten Hüftgurt, den man nicht annehmen kann. Hat beides Vor- und Nachteile...
Mit Sommerkind 07/19

Viktoria86
Herzlich Willkommen
Beiträge: 18
Registriert: 19.09.2019, 18:30
Wohnort: Tirol

Re: Unkomplizierte Trage / Fullbuckle fürs Rückentragen

Beitrag von Viktoria86 »

Dankesehr für deine hilfreiche und schnelle Antwort :-) Ich habe die Buzzidil Fullbuckle (3-36 Monate) im Auge. Die ersten 3 Monate kommt das Baby einfach ins Tragetuch. Die Fullbuckle ist im Moment 60€ günstiger :-) also 100€ statt 160€. Ich glaube ich riskier es einfach und bestell sie Mal.

pqr
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 7153
Registriert: 16.08.2015, 17:38

Re: Unkomplizierte Trage / Fullbuckle fürs Rückentragen

Beitrag von pqr »

Ich hatte erst die Fräulein Hübsch Babysize, die ich auch zum Rückentragen verwendet habe. ( Es geht also sehr wohl).
Später, als das Kind größer war, auch Huckepack Medium, wobei ich HB und FB hatte und HB lieber mochte.
Ich würde aber auch sagen, für Minibsby und 1.5 J bräuchtest Du 2 verschiedene Tragen.
Viele Grüße
pqr

pqr mit Mini 04/2015
und Mini2 12/2017

pqr
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 7153
Registriert: 16.08.2015, 17:38

Re: Unkomplizierte Trage / Fullbuckle fürs Rückentragen

Beitrag von pqr »

Ich persönlich fand die Ruckeli fürs Rückentragen nicht so bequem auf Grund der Trägerführung und hab sie deshalb nicht gekauft.
Viele Grüße
pqr

pqr mit Mini 04/2015
und Mini2 12/2017

Benutzeravatar
Ellies
Moderatoren-Team
Beiträge: 1617
Registriert: 18.06.2018, 14:27
Wohnort: Südschwarzwald

Re: Unkomplizierte Trage / Fullbuckle fürs Rückentragen

Beitrag von Ellies »

Hallo Cornelia,
eine Fullbuckle die sowohl einem Neugeborenen als auch einem 1,5 Jährigen perfekt passt, ist vermutlich nicht ganz einfach zu finden. Aber ich denke tatsächlich, dass du mit der Buzzidil Standard wirklich glücklich werden könntest.

Die Ruckeli ist für viele Frauen zum Rückentragen nicht so gut geeignet, da sich die Träger manchmal nicht genug fest ziehen lassen (bei mir zum Beispiel und ich habe ähnliche Maße wie du). Außerdem wird dein 1,5 jähriger vermutlich auch schon zu groß sein dafür (wie groß ist er denn?).
Bei der Flip Babysize stößt dein Großer vermutlich auch schon an die Grenzen von Steg und Rückenteil.
Die Huckepack medium wäre ebenso eine Alternative zur Buzzidil Standard, allerdings ist dort glaube ich kein Sale im Moment oder? ;)
Die Mysol ist ein Mei Tai oder je nach Ausführung auch als Halfbuckle zu haben. Er eignet sich meiner Meinung nach gut zum Rückentragen (ich habe persönlich eigentlich fast nur in Halfbuckles und Tuch auf dem Rücken getragen), allerdings hat er nicht so einen breiten oder stabilen Hüftgurt der das Gewicht gut auf den Rumpf abgibt. Daher wird der Zug auf die Schultern bei schweren Kindern etwas unangenehm und wäre für dein Baby super geeignet, für den Großen aber eher weniger.

Nun zur Buzzidil:
Die hat ja auch besagte Verbindungsschnalle die zugemacht werden muss. Um sie zu schließen geht es am Besten in die Träger zu schlüpfen und sie gerade so fest zu ziehen, dass das Kind schon ausreichend gestützt wird. Dann die Schnalle zu machen und beim anschließenden Festziehen der Schulterträger, sollte die Schnalle optimalerweise auf den Schulterblättern landen. Allerdings kann man die Buzzidil auch mit überkreuzten Trägern tragen, das wäre ja vielleicht eine Alternative die du testen könntest.

Ansonsten zur Verstellung zwischen den Kindern:
Bis zum Sitzalter wird empfohlen die Schulterträger am Hüftgurt fest zu machen. Für deinen Großen könntest du die Schnalle dann am Rückenpanel schließen. Außerdem müsstest du natürlich den Steg verstellen. Die Rückenteil Verkürzung ist eher mit Vorsicht zu genießen, gerade bei kleinen Babys entsteht da Luft in den Falten und wenn die von einem einsackenden Kind ausgefüllt wird ist die Stützung nicht mehr unbedingt optimal.

Aber das kannst du ja alles testen wenn du dir eine bestellst ;)
Bei Fragen lass es mich gerne wissen und wenn die Trage (oder sonst eine) da ist, kannst du auch gerne Fotos posten, dann schauen wir mal drüber.
Ellie mit dem kleinen Muulwürfle (04/2018) :)

Trageberaterin ClauWi Schweiz, GK (11/19) AK (1/20)

Benutzeravatar
FloppyDisc
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1549
Registriert: 03.10.2016, 14:17
Wohnort: bei München

Re: Unkomplizierte Trage / Fullbuckle fürs Rückentragen

Beitrag von FloppyDisc »

Hast du mal über eine halfbuckle nachgedacht? Mir liegt die viel besser als alle FB, die ich jemals getestet habe, insb diese Brustschnalle fand ich immer blöd zu schließen. Aktuell tragen wir abwechselnd die fast 4jährige (Kleidergröße 104) und das 15 Monate Kleinkind (Kleidergröße 74) in der didyklick und müssen nur den Steg entsprechend anpassen, was ein Handgriff ist. Mit Baby und Kleinkind ist es ja dasselbe und du kannst sie dann für beide noch laaaaaaaange nutzen 😊

Ah, die Profi schreibt, ich schicke trotzdem mal ab.
LG Floppy
mit Krötenkind 9/16 und "Paulchen" 5/19

Feuerkind
Profi-SuTler
Beiträge: 3439
Registriert: 26.01.2011, 11:24
Wohnort: Ba-Wü

Re: Unkomplizierte Trage / Fullbuckle fürs Rückentragen

Beitrag von Feuerkind »

Wie groß ist denn das große Kind?

Am einfachsten zu verstellen finde ich von den genannten tatsächlich die Buzzidil, denn da stellst du den Steg mit einem Kordelstopper außen ein

Dh wenn du von Baby auf großes Kind wechselt musst du nur den Kordelstopper öffnen

Bei flip und Mysol muss man kletten, das wäre mir persönlich zu fummelig um das regelmäßig zu verstellen, zumal du bei der Mysol wahrscheinlich noch jedes mal den Hüftgurt umfädeln müsstest

Beim Huckepack bindet am Steg, das finde ich geht auch recht einfach

Die emei ist durch die Ringe finde ich auch relativ einfach zu verstellen am "Steg"

(Ja tatsächlich hatten wir fast alle genannten Tragen hier :oops: , haben ziemlich viel getestet und ausprobiert bzw haben sich unsere Vorlieben auch mit steigendem Gewicht und Größe geändert)
...Bist so wunderschön und ich kann kaum ertragen wenn du weinst. Und es kann niemals eine Macht auf dieser Welt so stark wie diese Liebe sein... [ASP- Duett]

Feuerkind mit Nachtdämonin (11/14) und der kleinen Starken(6/19)

Viktoria86
Herzlich Willkommen
Beiträge: 18
Registriert: 19.09.2019, 18:30
Wohnort: Tirol

Re: Unkomplizierte Trage / Fullbuckle fürs Rückentragen

Beitrag von Viktoria86 »

Ein ganz, ganz herzliches Danke euch allen! Ihr seid so hilfsbereit :-)) Ich habe mich sehr über eure Antworten gefreut und komme gerne auf das Angebot mit den Bildern zurück, wenn es so weit ist. Ich habe es jetzt gewagt und mir die Buzzidil Fullbuckle bestellt. Ich freue mich schon ungemein darauf :D Euch allen eine gute Nacht, Cornelia

Talim
gut eingelebt
Beiträge: 21
Registriert: 24.04.2020, 19:38

Re: Unkomplizierte Trage / Fullbuckle fürs Rückentragen

Beitrag von Talim »

Du kannst ja einen kurzen Erfahrungsbericht schreiben, wenn du die Trage ein bisschen ausprobiert hast. :)
*auf Orientierung im Tragedschungel schiel*
Die Erste (2/20).

Ein Kind lebt von Milch und Liebe.
Wenn nun wir, die wir böse sind, verstehen unseren Kindern Gutes zu tun, wie viel mehr wird unser Vater im Himmel denen geben, die ihn bitten.
Lukas 11,13

Antworten