Wandern im Elsass - Kraxe oder Ruckeli?

Hauptforum: Trageberatung

Moderatoren: Ellies, Cocolin, sTanja

Antworten
Landliebe88
hat viel zu erzählen
Beiträge: 200
Registriert: 27.11.2019, 18:37

Wandern im Elsass - Kraxe oder Ruckeli?

Beitrag von Landliebe88 »

Hallo ihr lieben,
Wir fahren voraussichtlich Anfang November ein paar Tage ins Elsass und wollen da auch ein bisschen wandern.
Mein Mann möchte eine Kraxe kaufen. Wir würden die ggf. auch hier in der Umgebung ab und an nutzen.
Trotzdem sollte sie zumindest kein Vermögen kosten.
Ich persönlich bin der Meinung, dass unsere Ruckeli Trage absolut ausreichend ist.
Mausi war noch nie der Mega Tragefan und wird daher auch nicht mehr oft getragen. Nur noch, wenn es für uns einfach praktischer ist und da akzeptiert sie es meistens, sofern es was zu gucken gibt.
Sie sitzt in der Ruckeli allerdings auch ziemlich weit unten. Also über die Schulter schauen ist da nicht.
Vielleicht würde sie in der Kraxe mehr sehen? Kann sie sich besser bewegen da drin?
Was ist für den Träger angenehmer?
Und falls Kraxe, könnt ihr da eine empfehlen?
Danke schonmal :)
Landliebe mit Mausi *09/2019

Benutzeravatar
ShinyCheetah
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1197
Registriert: 14.12.2018, 10:40

Re: Wandern im Elsass

Beitrag von ShinyCheetah »

Hast du mal im Trageforum geguckt? Da gab es die Diskussion auf jeden Fall schonmal. Der Tenor war eher gegen Kraxen. Wir haben eine Limas, also eine Halfbuckle, da ließ sich F letzten Herbst in Schottland hoch genug binden, dass er ausreichend sehen konnte. So würde ich es auch jetzt noch machen, sollten wir im Herbst nochmal wandern gehen.

Viel Spaß auf jeden Fall :)
mit Sohn F (Ende September 18)

Cocolin
Moderatoren-Team
Beiträge: 1243
Registriert: 17.08.2017, 13:14

Re: Wandern im Elsass - Kraxe oder Ruckeli?

Beitrag von Cocolin »

Hallo Landliebe,

ich hab' dich mal ins Trageforum verschoben.

Es gibt hier einige Threads zu Kraxen, stöbere dich vielleicht mal durch?

Ich versuche auch mal Maikäferchen19 herzuzitieren, die waren gerade mit Kraxe und Ruckeli mehrere Tage in den Alpen und mag vielleicht was erzählen.
Maikäferchen19 hat geschrieben:
25.08.2020, 08:48
...
Kurz gefasst:
Vorteil von Kraxen ist ganz klar, dass man mehr Stauraum für Gepäck hat. Und viele Kinder mögen tatsächlich das hohe Sitzen.
Nachteil ist, dass sie nicht ganz so ergonomisch sind, man muss drauf achten dass die Beinchen gut durchblutet bleiben, als Träger hat man einen sehr hohen Schwerpunkt und muss da aufpassen, dass der Kopf vom schlafenden Kind nicht "schlackert". Außerdem wird es irgendwann auch einfach schwer.
(Also, mein Kind wiegt jetzt 16kg, mit Wasserflasche, Vesper und Ersatzkleidung sind wir dann schon fast bei der maximalen Beladung von 22kg und ich find's fast unmöglich zu schleppen. Selbst mein gut trainierter Mann stöhnt inzwischen).

Soweit erstmal, die anderen haben bestimmt auch noch Input! :)

Ansonsten: wir waren vor Jahren über Allerheiligen in den Vogesen und sind in einen Blizzard geraten, hatten schönstes Herbstwetter beim Aufstieg und sind mit 20cm Neuschnee am Auto wieder angekommen - wir waren sehr froh über unsere gute Ausrüstung. Also auch warme Kleidung mitnehmen, das Mittelgebirge nicht unterschätzen - die Vogesen sind nicht so eine Wetterscheide wie die Alpen, aber gerade im Herbst kann es schnell umschlagen und die Wanderwege sind teils ganz schön alpin. Aber wunder-wunderschön!!! :D
Cocolin mit Goonie (07/17) und LittleFoot (08/20)

Trageberaterin der Trageschule Dresden GK 03/19; AK 11/19

Landliebe88
hat viel zu erzählen
Beiträge: 200
Registriert: 27.11.2019, 18:37

Re: Wandern im Elsass - Kraxe oder Ruckeli?

Beitrag von Landliebe88 »

Vielen Dank schonmal für die Zusammenfassung und auch fürs Verschieben!
Ist mir im Nachhinein auch aufgefallen, dass das im Trageforum wohl besser aufgehoben wäre.
Den Thread von Maikäferchen les ich mir gleich mal durch.
Landliebe mit Mausi *09/2019

Cocolin
Moderatoren-Team
Beiträge: 1243
Registriert: 17.08.2017, 13:14

Re: Wandern im Elsass - Kraxe oder Ruckeli?

Beitrag von Cocolin »

Bei maikäferchens thread ging es mehr um die Kleidung in den Bergen; die Beratung zu kraxe / Th hatte sie offline :wink:
Cocolin mit Goonie (07/17) und LittleFoot (08/20)

Trageberaterin der Trageschule Dresden GK 03/19; AK 11/19

Maikäferchen19
gehört zum Inventar
Beiträge: 591
Registriert: 16.08.2019, 10:55

Re: Wandern im Elsass - Kraxe oder Ruckeli?

Beitrag von Maikäferchen19 »

Wir hatten die Kraxe von Freunden geliehen, die sie gerade nicht brauchen. Vielleicht habt ihr ja auch so eine Möglichkeit. So seht ihr, ob ihr wirklich eine eigene braucht und damit klar kommt oder nicht. Einmal testen im Geschäft kann man ja doch nicht vergleichen mit einer richtigen Wanderung.

Du könntest probieren, Mausi in der Ruckeli höher zu schnallen, vielleicht gefällt ihr das besser. Den Tipp hat mir Cocolin gegeben und er war echt gut. Davor saß der Knuffi meistens deutlich tiefer.

Zum Tragen angenehmer fand ich eindeutig die Ruckeli. Das Gewicht kommt einem viel viel leichter vor. Mit der Kraxe muss man genau schön ausgleichen, wenn sich das Kind bewegt. Bei uns war es aber schon ganz praktisch, dass wir beides hatten und wechseln konnten, als der Knuffi keine Lust mehr hatte.
Schlafen war im anderen Thread ja auch Thema, aber bei uns in der Kraxe nicht so das Problem. Hängt vielleicht auch davon ab, wie hoch das Kind in der Kraxe sitzt. Der Knuffi hat den Kopf auf das Polster gelegt und ist dann noch ein bisschen zur Seite gerutscht. Da wurde er durch den Sonnenschutz gehalten. Aber ähnlich hängt der Kopf bei uns auch in der Ruckeli in der Kopfstütze.

Welches Modell für euch passt, müsst ihr ausprobieren, denke ich. Das kommt einfach auch auf den Körperbau an. Wir hatten eine von Deuter. Eine Freundin findet die Kraxe von Thule besser.
... glücklich mit dem kleinen Knuffi (05/19)

Landliebe88
hat viel zu erzählen
Beiträge: 200
Registriert: 27.11.2019, 18:37

Re: Wandern im Elsass - Kraxe oder Ruckeli?

Beitrag von Landliebe88 »

Vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht :)

Ein Kollege meines Mannes hat eine Kraxe, den will er am Montag mal fragen, ob wir uns die mal ausleihen können.

Dass sie in der Ruckeli zu niedrig sitzt, ist tatsächlich ein Argument meines Mannes für eine Kraxe.
Die guckt halt immer zwischen die Schulterblätter und muss den Kopf drehen, wenn sie was sehen will.

Das heißt, der Hüftgurt sitzt dann einfach weiter oben? Unter der Brust oder so?
Landliebe mit Mausi *09/2019

Cocolin
Moderatoren-Team
Beiträge: 1243
Registriert: 17.08.2017, 13:14

Re: Wandern im Elsass - Kraxe oder Ruckeli?

Beitrag von Cocolin »

Landliebe88 hat geschrieben:
28.08.2020, 19:45
Das heißt, der Hüftgurt sitzt dann einfach weiter oben? Unter der Brust oder so?
Genau, probier einfach mal aus mit der Höhe und ob es geht. Vielen ist die Ruckeli ja auf dem Rücken auch nicht so bequem, bzw je nach Statur lassen sich die Träger nicht mehr gut festziehen wenn du sehr hoch trägst. Aber man kann ja experimentieren.
Cocolin mit Goonie (07/17) und LittleFoot (08/20)

Trageberaterin der Trageschule Dresden GK 03/19; AK 11/19

samoe
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1545
Registriert: 16.08.2015, 11:09

Re: Wandern im Elsass - Kraxe oder Ruckeli?

Beitrag von samoe »

Wir waren jetzt erst in den Alpen wandern. Unsere Jüngste ist ein ganzes Stück älter, aber wir kamen mit der Manduca gut hin. Ja, man bekommt nix weiter unter, aber ihr seid ja nur zu dritt und bei uns hatte der jeweils andere Erwachsene den Rucksack mit ordentlich Proviant und Getränke für 5 Leute.
Mit den zwei Jungs (04/2012, 06/2015) und der kleinen Püppi (01/2018)

Meine KK-Bewertungen.

Maikäferchen19
gehört zum Inventar
Beiträge: 591
Registriert: 16.08.2019, 10:55

Re: Wandern im Elsass - Kraxe oder Ruckeli?

Beitrag von Maikäferchen19 »

Landliebe88 hat geschrieben:
28.08.2020, 19:45
Das heißt, der Hüftgurt sitzt dann einfach weiter oben? Unter der Brust oder so?
Ich hatte sie knapp unter den Rippen. Am Bauch ist es weniger unangenehm als ich dachte. Allerdings ich war dann doch auch froh, als ich den Knuffi wieder absetzen konnte. Aber das war ich bei der Kraxe ja auch 😅
... glücklich mit dem kleinen Knuffi (05/19)

Antworten