Trage für schweres Baby

Hauptforum: Trageberatung

Moderatoren: Ellies, Cocolin, sTanja

Antworten
Arnat
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 252
Registriert: 22.02.2018, 10:07

Trage für schweres Baby

Beitrag von Arnat »

Was haltet ihr denn von der Trage von Stokke -den my carrier? ich trage bislang auch nur im Tuch...habe jetzt wieder ein drei wochen altes baby und kann mich auch erinnern, dass es mit meiner großen oft situationen gab wo eine trage besser gewesen wäre...Stadtausflug nach berlin bsp oder im zug...oder eben um in der trage zu stillen...
ich bin 1,80 groß und mein baby wächst vmtl zu einem schweren brummer heran... kam wie die zweite schon mit über vier kilo zur welt. die zweite ist jetzt mit zweieinhalb jahren größer als die dreijährigen jungs am spielplatz und trägt kleidergröße 104...
deshalb suche ich nach einer trage mit rückentragefunktion

Cocolin
Moderatoren-Team
Beiträge: 1135
Registriert: 17.08.2017, 13:14

Trage für schweres Baby

Beitrag von Cocolin »

Ich hatte den MyCarrier nur mal recht kurz getestet. Ich fand das Anlegen eher kompliziert. Der Steg ist nicht so richtig gut verstellbar, aber vor allem fand ich das Material recht dick, so dass der Rücken sich nicht wirklich rundet.
Zum Rückentragen braucht man einen extra Beutel, der Hersteller gibt an ab 9 Monaten.

Also ich denke, wenn du früher auf den Rücken willst gibt es flexiblere Optionen, und vorne wie hinten auch gerade für die ganz kleinen ergonomischere Tragen (Stichwort Tragetuchstoff).
Cocolin mit Goonie (07/17) und LittleFoot (erwartet 08/20)

Trageberaterin der Trageschule Dresden GK 03/19; AK 11/19

Arnat
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 252
Registriert: 22.02.2018, 10:07

Re: Trage für schweres Baby

Beitrag von Arnat »

welche würdet ihr den empfehlen? es gibt so viele und ich weiß nicht welche Trage am ehesten auch schwerere Kinder gut stützt, da ich bislang nur Tragetücher verwendet habe - das einzige was ich zusätzlich gekauft habe aber dann doch nie wirklich verwendet, weil mir mein eineinhalbjähriges Kind damals dann zu schwer damit war ist ein Onbuhimo von Didiymos... und irgendwie traue ich den Tragetaschen aus Tragetuchstoff nicht zu, dass sie gut stützen...

Benutzeravatar
Regenbogen3141
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 355
Registriert: 11.06.2018, 15:44

Re: Trage für schweres Baby

Beitrag von Regenbogen3141 »

Arnat hat geschrieben:
27.07.2020, 18:38
und irgendwie traue ich den Tragetaschen aus Tragetuchstoff nicht zu, dass sie gut stützen...
Warum nicht? Als Tragetuch verwendet stützt es doch auch perfekt. Schau mal im "Ich trage heute..."-Thread, da gibt es immer mal wieder Bilder von 3+ Jahre alten Kindern in Toddler-Tragen aus TT-Stoff. Motte saß auch zuletzt in einer Trage aus reinem TT-Stoff und ich konnte sie damit problemlos mehrere Stunden tragen, ohne ihr Gewicht zu spüren.

Gute Tragen gibt es tatsächlich viele, am ehesten würde ich da empfehlen, ein paar zum testen zu bestellen (einfach mal "Testtrage" googlen, da sollten ein paar Anbieter auftauchen). Es gibt tatsächlich eine sehr große Auswahl. Möchtest du eine Fullbuckle, also ganz ohne binden? Oder lieber eine Halfbuckle? Die sind idR mit Schnallen-Hüftgurt und die Bänder zum binden. Beides hat Vor- und Nachteile.
An Fullbuckle muss ich spontan an Emeibaby denken, oder auch Buzzidil, Huckepack, Fidella, Mr X (Madame Jordan) o.ä. Einfach mal zum testen bestellen und schauen, welche am besten zu dir und zum Baby passt.
mit der Motte 09/2018 und Bauchbaby 01/2021

Cocolin
Moderatoren-Team
Beiträge: 1135
Registriert: 17.08.2017, 13:14

Re: Trage für schweres Baby

Beitrag von Cocolin »

Hallo Arnat,

ich habe dein Thema mal abgetrennt, weil es ja doch eine etwas andere Fragestellung ist.

Kennst du die Grundinfo zu Tragehilfen? viewtopic.php?f=103&t=171482

Ansonsten schließe ich mich Regenbogen3141 an: wir empfehlen ja nicht umsonst gerade die Tragehilfen aus Tragetuchstoff. Die meisten sind auch doppelt genäht und dadurch stabil, und natürlich nehmen auch Hüftgurt und Träger viel Gewicht weg - vor allem, wenn sie dir (und Baby) gut passen.

Es ist schon richtig, dass es eine sehr große Auswahl gibt. Was du schreibst, und auch wenn dich der Stokke Carrier interessiert, kommt wahrscheinlich am ehesten eine Fullbuckle für dich in Frage? Also Träger wie Hüftgurt zum Klicken, nicht binden? Regenbogen hat ja auch schon eine breite Auswahl genannt.

Wir helfen dir gern, was passendes zu finden bzw eine Auswahl, damit du dir vielleicht Testtragen bestellen kannst :)

LG
Coco
Cocolin mit Goonie (07/17) und LittleFoot (erwartet 08/20)

Trageberaterin der Trageschule Dresden GK 03/19; AK 11/19

Arnat
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 252
Registriert: 22.02.2018, 10:07

Re: Trage für schweres Baby

Beitrag von Arnat »

Danke euch für die Angebot. JA, eine Fullbuckle sollte es sein, da ich ja an sich mit dem tragetuch schnell bin, aber gerne eine alternative will, die nicht auf dem boden schleift und wo ich schnell rein und raus heben kann ohne neu zu justieren und eventuell sogar stillen in der trage möglich ist....

Cocolin
Moderatoren-Team
Beiträge: 1135
Registriert: 17.08.2017, 13:14

Re: Trage für schweres Baby

Beitrag von Cocolin »

Hallo Arnat,

Hast du dich denn schon mal etwas umgesehen was es gibt und was dich anspricht?

Also emei, Buzzidil, Limas Flex, Didysnap, Huckepack FB...

Hast du irgendwelche Kriterien?
Cocolin mit Goonie (07/17) und LittleFoot (erwartet 08/20)

Trageberaterin der Trageschule Dresden GK 03/19; AK 11/19

Antworten