Baby weint viel in Babytrage

Hauptforum: Trageberatung

Moderatoren: Cocolin, sTanja, Ellies

Malena
gut eingelebt
Beiträge: 48
Registriert: 02.12.2019, 16:49

Re: Baby weint viel in Babytrage

Beitrag von Malena »

Ich hab immer nach einem Wickeltisch Ausschau gehalten und ihn dort drauflegt und mich über ihn gebeugt 🙈
Geht so sogar irgendwie auf der Rückbank im Auto oder beim Arzt (ohne Toilette mit Wickeltisch) hab ich nach einer „wickelmöglichkeit“ in der Nähe gefragt und ihn dann in einem leeren Behandlungszimmer auf der Liege eben gestillt (statt zu wickeln) und ich saß auf dem Hocker davor...
Liebe Grüße Malena mit Zwerg 💙 07/19

Cocolin
Moderatoren-Team
Beiträge: 1045
Registriert: 17.08.2017, 13:14

Re: Baby weint viel in Babytrage

Beitrag von Cocolin »

Das kann ich mir gut vorstellen, dass dich das zur Verzweiflung bringt, vor allem wenn mit dem ersten Kind alles problemlos war und was dich damals im Alltag entlastet hat (die Trage zB) jetzt nicht mehr funktioniert.

Aber oft wird ja nach den ganz schwierigen ersten 3 Monaten bei unzufriedenen Babys dann doch langsam und nach und nach alles besser, und ihr habt ja zum Glück schon Unterstützung.

Frag‘ ruhig weiter und lass uns auch wissen was du probierst und was dann funktioniert, ich bin gespannt und drücke dir die Daumen!
Cocolin mit Goonie (07/17) und LittleFoot (erwartet 08/20)

Trageberaterin der Trageschule Dresden GK 03/19; AK 11/19

DerStoepsel
ist gern hier dabei
Beiträge: 61
Registriert: 29.07.2018, 15:15

Re: Baby weint viel in Babytrage

Beitrag von DerStoepsel »

Hallo zusammen,

Ich habe soeben die Infantino-Trage ausprobiert. Sie lässt sich sehr leicht anlegen und auch mein Sohn ließ sich relativ gut reinsetzen. Er hat ein bisschen genörgelt aber ich hab mich auch noch etwas blöd angestellt. 🤷‍♀️
Aber sobald er richtig drin war, war Ruhe. Und ich bin eine kleine Runde laufen gegangen. Es war auch alles gut. Kein panisches Getobe und Gekreische. Es hat sich auch vom Tragen her gut angefühlt. Ich werde sie meiner Freundin abkaufen. Die Trage ist sicherlich nicht so hochwertig, aber er sitzt gut angehockt drin. Der Kopf ist auch nicht wunderbar gestützt aber er hat eine gute Kopfkontrolle und ich werde beim nächsten Mal noch etwas variieren, dann wird es wahrscheinlich besser passen.
Es stimmt mich jedenfalls ein bisschen positiv, dass ich vielleicht bald ohne Schweißausbrüche das Haus verlassen kann 😅
🥳😇😎
Sohn Nr. 1: 05/17
Sohn Nr. 2: 03/20

Cocolin
Moderatoren-Team
Beiträge: 1045
Registriert: 17.08.2017, 13:14

Re: Baby weint viel in Babytrage

Beitrag von Cocolin »

Huhu,

Das ist doch super! Dann hoffe ich, dass es weiterhin so gut und ohne SchweißAusbrüche klappt. Wenn Fragen sind, melde dich jederzeit!

Liebe Grüße
Cocolin
Cocolin mit Goonie (07/17) und LittleFoot (erwartet 08/20)

Trageberaterin der Trageschule Dresden GK 03/19; AK 11/19

DerStoepsel
ist gern hier dabei
Beiträge: 61
Registriert: 29.07.2018, 15:15

Re: Baby weint viel in Babytrage

Beitrag von DerStoepsel »

Cocolin- wie wäre in seinem Fall eigentlich ein Ringsling geeignet?
🥳😇😎
Sohn Nr. 1: 05/17
Sohn Nr. 2: 03/20

Cocolin
Moderatoren-Team
Beiträge: 1045
Registriert: 17.08.2017, 13:14

Re: Baby weint viel in Babytrage

Beitrag von Cocolin »

Ringsling kannst du natürlich auch gern probieren! Wenn er sich sehr durchstreckt kann es natürlich passieren, dass er dir den Beutel sprengt - aber erstmal ausprobieren! Kannst dann gern hier auch Fotos posten oder Fragen!
Cocolin mit Goonie (07/17) und LittleFoot (erwartet 08/20)

Trageberaterin der Trageschule Dresden GK 03/19; AK 11/19

Nananix
hat viel zu erzählen
Beiträge: 194
Registriert: 01.03.2020, 21:54

Re: Baby weint viel in Babytrage

Beitrag von Nananix »

Hi, ich melde mich kurz, da wir ganz ein ähnliches Problem hatten. Die Raupe hatte zwar keine Plagiozephalie, aber einen unglaublich starken Muskeltonus, streckte sich ständig durch, oder über und ließ sich partout nicht einbinden. Wir waren auch 2 mal bei der Osteopathin, KISS o.ä. wurde aber nicht festgestellt. Sie schrie im Tragetuch und in der Tragehilfe gleichermaßen, wenn sie nicht gerade hundemüde eingeschlafen ist. Ich war immer ein Fan von Tragetüchern, weil ich dachte, dass sie so unglaublich praktisch und vielseitig sind. Aber bei der Raupe fehlte tatsächlich die Zeit für lange Einwickel-Aktionen, da das nur noch mehr Getobe verursacht hätte. Deshalb bin ich auch bei einer Fullbuckle Lösung gelandet (in meinem Fall Buzzidil). Mittlerweile wurde aus "ab und zu kein Gebrüll" "nur Protest bei Übermüdung kurz vor dem Einschlafen". Ob das länger so bleibt, kann ich noch nicht sagen, aber es ist definitv alles weniger laut und motzig, seit sie die 17 Wochen voll hat. Ich hoffe, dass es bei Euch auch spätestens in ein paar Wochen wieder klappt!
Erst richtig glücklich mit der kleinen Raupe Nimmersatt 01/2020 ❤🐛

DerStoepsel
ist gern hier dabei
Beiträge: 61
Registriert: 29.07.2018, 15:15

Re: Baby weint viel in Babytrage

Beitrag von DerStoepsel »

Nananix, ich habe auch deinen Thread gelesen und denke, dass wir das gleiche Problem haben.
Es tut gut zu hören, dass sich sowas auch wieder bessern kann 😉
Am schlimmsten finde ich die Autofahrten 🥴
Aber die haben sich schon von 100% Toben auf 85% Toben gebessert 😅

Heute waren wir mit der Infantino-Trage unterwegs. Das Tragegefühl ist ganz bequem. An den Schultern ist es viel angenehmer als die Mysol. Wir sind ca 1/2 Std mit dem Hund gelaufen und er war komplett ausgeschlafen und gut gestillt. Bis auf ein bisschen Genörgel ging es. 😊 ich hatte zumindest kein tobendes, völlig ausrastendes Baby 😁💪 der Kopf ist zwar nicht sehr gut gestützt aber ich denke dass es ihm so gut gefällt und dass er es gar nicht mag wenn etwas an seinem Nacken ist... auch Mützen findet er eher unangenehm...
es war jedenfalls schon eine deutliche Verbesserung 😁
🥳😇😎
Sohn Nr. 1: 05/17
Sohn Nr. 2: 03/20

Nananix
hat viel zu erzählen
Beiträge: 194
Registriert: 01.03.2020, 21:54

Re: Baby weint viel in Babytrage

Beitrag von Nananix »

DerStoepsel hat geschrieben:
09.06.2020, 22:11
ich hatte zumindest kein tobendes, völlig ausrastendes Baby der Kopf ist zwar nicht sehr gut gestützt aber ich denke dass es ihm so gut gefällt und dass er es gar nicht mag wenn etwas an seinem Nacken ist... auch Mützen findet er eher unangenehm...
es war jedenfalls schon eine deutliche Verbesserung
Haha, das klingt wirklich, als würden die beiden sich kennen... :lol: ich habe seit vorgestern auch eine WrapCon mit sehr dicken, kuscheligen Stoffbahnen. Bis jetzt war ich allerdings noch nicht sehr erfolgreich damit, weil sie ihrer Meinung nach zu wenig Bewegungsfreiheit darin hat. Autofahrten sind bei uns leider immer noch bei etwa 90% - zumindest so lange wir im Stadtverkehr unterwegs sind (auf Autobahnen wird es manchmal deutlich ruhiger). Ich glaube mittlerweile, dass sich das erst mit dem Sitzwechsel geben wird.
Erst richtig glücklich mit der kleinen Raupe Nimmersatt 01/2020 ❤🐛

DerStoepsel
ist gern hier dabei
Beiträge: 61
Registriert: 29.07.2018, 15:15

Re: Baby weint viel in Babytrage

Beitrag von DerStoepsel »

Heute morgen war ich mutig und bin mit Sohn1 und Sohn2 in den Tierpark gegangen... und da war es wieder, das ausrastende Baby 😥
Er hat sich absolut nicht beruhigen lassen und hat so lange getobt bis ich ihn herausgenommen habe. Er ist dann auf meinen Arm an meiner Schulter eingeschlafen. Also habe ich ihn den Rest des Besuchs getragen - hatte nur noch den Bollerwagen und keinen Kinderwagen dabei 🥴 jetzt fühlt sich mein Rücken an als wäre ich 100 Jahre alt und ich bin wieder völlig demoralisiert 😔
Von mir aus darf der heutige Tag schon vorbei sein...
hoffe so sehr, dass die Physiotherapie was bringt 😊
🥳😇😎
Sohn Nr. 1: 05/17
Sohn Nr. 2: 03/20

Antworten