Baby weint viel in Babytrage

Hauptforum: Trageberatung

Moderatoren: Cocolin, sTanja, Ellies

Cocolin
Moderatoren-Team
Beiträge: 1045
Registriert: 17.08.2017, 13:14

Re: Baby weint viel in Babytrage

Beitrag von Cocolin »

Ihr Lieben,

Ich habe den Link entfernt da da einige Sachen drin waren, die wir auf keinen Fall so empfehlen würden.

Bitte niemals die Stränge über den Kopf ziehen, und bitte auch nicht die Füßchen mit einbinden!

Ich schaue heute Nachmittag, ob ich euch eine bessere Anleitung finde!
Cocolin mit Goonie (07/17) und LittleFoot (erwartet 08/20)

Trageberaterin der Trageschule Dresden GK 03/19; AK 11/19

DerStoepsel
ist gern hier dabei
Beiträge: 61
Registriert: 29.07.2018, 15:15

Re: Baby weint viel in Babytrage

Beitrag von DerStoepsel »

Danke 😊
🥳😇😎
Sohn Nr. 1: 05/17
Sohn Nr. 2: 03/20

Bönthi
hat viel zu erzählen
Beiträge: 187
Registriert: 20.03.2020, 09:53

Re: Baby weint viel in Babytrage

Beitrag von Bönthi »

Ein kurzer Hinweis zur Ergobaby Embrace. Ich hab sie hier und auch sehr viel genutzt. Besonders in der Anfangszeit fand ich sie echt angenehmen zu tragen. Allerdings ist sie laut Hersteller nur bis 11,5 kg nutzbar und ich muss sagen, dass mir mein Sohn mit seinen über 7 kg auf längeren Strecken in letzter Zeit schon recht schwer wurde, weshalb wir inzwischen zur Fräulein Hübsch gewechselt sind.
mit Zelli, dem kleinen Zellhaufen (02/20)

Malena
gut eingelebt
Beiträge: 48
Registriert: 02.12.2019, 16:49

Re: Baby weint viel in Babytrage

Beitrag von Malena »

Ja, da sie ja aus Jerseystoff besteht und der Steg nicht so breit geht. Elastische Tücher gehen auch nur so bis 7kg etwa.
Normalerweise sind ja immer Tücher und Tragen aus Tragetuchstoff vorzuziehen (mittlerweile tragen wir auch ganz viel ohne Probleme so), in diesem Fall hab ich das wirklich nur für die Anfangszeit in den Raum geworfen, da eben mein ebenfalls Überstreckerbaby nur elastische Stoffe toleriert hat.

Den Kopf hab ich immer mit einer Hand halten müssen.
Tut mir leid, dass das Video nicht ganz optimal war.
Liebe Grüße Malena mit Zwerg 💙 07/19

Bönthi
hat viel zu erzählen
Beiträge: 187
Registriert: 20.03.2020, 09:53

Re: Baby weint viel in Babytrage

Beitrag von Bönthi »

Wie gesagt, für die Anfangszeit fand ich sie echt super. Nur mit schwerem Baby ist sie eben nicht so ewig lange nutzbar, das sollte man schon im Hinterkopf haben. Das sie so elastisch ist, fand mein Zappeln und aber auch klasse.
mit Zelli, dem kleinen Zellhaufen (02/20)

DerStoepsel
ist gern hier dabei
Beiträge: 61
Registriert: 29.07.2018, 15:15

Re: Baby weint viel in Babytrage

Beitrag von DerStoepsel »

Ich bin mal gespannt was er zu dieser Infantino-Trage sagt.
Sie scheint ja lt Beschreibung die wichtigen Kriterien auch zu erfüllen. 🤔 ich bin nur skeptisch was den günstigen Preis angeht 😅

Malena- wie lange habt ihr die Physiotherapie gemacht und wie lange hat es bei euch gedauert bis er sich nicht mehr überstreckt hat?
War bei euch das Stillen auch unentspannt?
Mein kleiner streckt sich auch beim Stillen durch und ist sehr zappelig. Zur Zeit stillen wir hauptsächlich im Liegen, und das am liebsten auf der „verbotenen“ (von ihm bevorzugten) Seite... auf der anderen Seite stillt er nur kurz und wird dann unzufrieden.
Unterwegs klappt das Stillen dann demzufolge auch nur mäßig. Aber wir sind ja eh nicht sooo oft lange unterwegs 🥴
🥳😇😎
Sohn Nr. 1: 05/17
Sohn Nr. 2: 03/20

Malena
gut eingelebt
Beiträge: 48
Registriert: 02.12.2019, 16:49

Re: Baby weint viel in Babytrage

Beitrag von Malena »

Etwa mit 4 Monaten ist er plötzlich „lockerer“ geworden (Er war extrem verspannt, hoher Muskeltonus), aber stillen ging weiterhin bis etwa 8/9 Monaten auch ausschließlich im Liegen. (Er drückt sich aber immer noch ganz gern durch, weiß nicht inwieweit das normal ist)

Motorisch ist aber alles einwandfrei und er ist ein richtiger Wirbelwind geworden: krabbeln mit 6 Monaten und nun mit 10 Monaten läuft er schon einige Schritte frei!

Ich wollt mal noch schnell zwei Dinge in den Raum werfen, vielleicht lohnt es sich da mal ein Auge drauf zu werfen:

- Reflux stand lange im Gespräch als mögliche Ursache des Überstreckens
- der Moro Reflex war SUPER heftig. Durch die Verspannung wird der wohl heftiger ausgelöst, jedenfalls ging schlafen ausschließlich gepuckt (und mit Begrenzung. Hab immer eine Handtuchrolle um ihn gelegt. So konnte er dann plötzlich auch im Kinderwagen toll einschlafen)
Liebe Grüße Malena mit Zwerg 💙 07/19

Cocolin
Moderatoren-Team
Beiträge: 1045
Registriert: 17.08.2017, 13:14

Re: Baby weint viel in Babytrage

Beitrag von Cocolin »

Malena, Videos sind einfach echt schwierig. Wir tun uns hier hinter den Kulissen daher auch immer schwer welche zu empfehlen, weil uns dann meist doch irgendwas nicht gefällt 😉

Zum elastischen Tuch noch: mein Ergo ist wohl eine alte Variante. Die neuen sollen eher zu dünn und nicht so ideal sein.

Diese Infantino Tragen konnte ich mir jetzt nur auf a***on kurz anschauen; würden wir wahrscheinlich im Normalfall nicht so empfehlen - aber eure Situation ist ja eben etwas besonderes und da kann man auch mal vom absoluten Ideal abweichen. Wobei die pull on noch am besten aussah. Wenn du sie unkompliziert testen kannst, würde ich es einfach mal probieren.

Embrace ist auch ok, aber wie Bönthi schon schrieb, wird sie den meisten Eltern schneller unbequem, als die Kg Angabe des Herstellers vermuten lässt. Es wäre quasi eine Alternative zum elastischen Tuch: könnte jetzt für euch funktionieren, aber wird keine Lösung für ein schwereres Kind sein. (Das wird bei der Infantino together pull on ähnlich sein).

Was Malena noch schrieb, damit Kopf festhalten: das kann sein, dass du das bei allen beschriebenen Dingen momentan auch tun musst, wenn dein Baby das richtige Festziehen besonders am Hals/Kopf nicht so toleriert.

Möglicherweise mag er an der Mysol auch die tiefe Anhockung und Rundung nicht (die wir ja sonst empfehlen - aber auch hier wieder: besondere Situationen erfordern manchmal ein Abweichen). Dann könnten auch andere Tragen wie der Bondolino, eine Ergo oder Manduca ihm entgegen kommen.
Cocolin mit Goonie (07/17) und LittleFoot (erwartet 08/20)

Trageberaterin der Trageschule Dresden GK 03/19; AK 11/19

DerStoepsel
ist gern hier dabei
Beiträge: 61
Registriert: 29.07.2018, 15:15

Re: Baby weint viel in Babytrage

Beitrag von DerStoepsel »

Vielen, vielen Dank für die Tipps.
Es macht mir Hoffnung- ich gebe zu, dass ich zwischendurch richtig verzweifelt bin.
Auch die Plagiocephalie macht mich fertig. Ich dachte vorher immer: bei Tragebabys passiert sowas nicht. 🤷‍♀️
Aber bei uns ist es halt was anderes 😬😅
Wir sind aber fleißig: wir üben die Bauchlage, tragen ihn auf dem Arm so, dass er in die unbeliebte Richtung schauen muss... und tagsüber schläft er viel in der Swing to sleep in dem Hängemattenetz das ja auch wieder gut ist weil es den Rücken rund macht und durch das Netz den Druck gleichmäßiger auf den Kopf verteilt...
werde nun auch versuchen mich beim Stillen „durchzusetzen“ und ihn bewusst auf der unbeliebten Seite zu stillen...
natürlich war mir bewusst, dass er eine Lieblingsseite hat aber da er wach bis ca zur 11. Woche zu 80% unzufrieden war, war ich einfach froh, wenn er dann mal zufrieden war 😬😞 hach ja, es könnte alles so einfach sein 😅
🥳😇😎
Sohn Nr. 1: 05/17
Sohn Nr. 2: 03/20

DerStoepsel
ist gern hier dabei
Beiträge: 61
Registriert: 29.07.2018, 15:15

Re: Baby weint viel in Babytrage

Beitrag von DerStoepsel »

Malena - wie hast du ihn unterwegs gestillt?
Ich habe absolut kein Problem damit in der Öffentlichkeit zu stillen, aber mich irgendwo hinzulegen fände ich doch unangenehm 😬
Ich habe mal überlegt so einen Still-Sichtschutz auszuprobieren, da er sich extrem schnell ablenken lässt...
🥳😇😎
Sohn Nr. 1: 05/17
Sohn Nr. 2: 03/20

Antworten